Lösung für knackende Sattel Klemme/Aufnahme?

Obsolet

Obsolet
Dabei seit
9. Oktober 2017
Punkte für Reaktionen
16
Standort
Wanne-Eickel
Hi,

bei meinem Spark 745 von 2017 macht mich derzeit das knacken und knarzen der Sattel Aufnahme, also nicht die Hubstütze, sonder der Rahmenbereich, wo die gesamte Stütze geklemmt ist, verrückt!
Dort ist auch ordentlich Lack abgeplatzt, sieht fast aus wie Materialausbruch. Lt. Scott nach meiner Reklamation ganz normale Erscheinung (warum lackiert man den Bereich dann überhaupt??).
Einher mit den massiven Lackabbau kam das Knarzen. Habe sehr viel versucht, einzige, etwas länger anhaltende Lösung: massig FETT auf die Stange und unter die klemme, bis nix mehr geht! Hat jetzt ca. 300 KM gehalten, dann ging es wieder los. Meist fängt es nach der Neumontage bei erster Torsion (Steile Auffahrt mit ordentlich Tritt oder eine Abfahrt mit kleinen Sprüngen), also wenn der Rahmen mehr anfängt, sich zu winden.
Ich habe schon im Kopf eine ordentliche Beschwerde Email geschrieben, aber helfen wird's ja eh nicht. Ich habe es sogar mal mit so einem Spezial Montage Zeugs versucht, für Alu & Carbon, was besser klemmen soll, war aber noch schlimmer danach! Das Fett, was ich jetzt verwende, ist so ein billiges Lagerfett, aber total beständig, wird auch nicht sofort flüssig bei +30°C in der Sonne. Aber naja, eben nach einigen Fahrten muss der ganze Rotz wieder runter.
Ich halte mich genau an die Drehmoment Vorgabe mit entsprechendem Schlüssel, will ja nicht die Stange verpressen. Vielleicht eine andere Klemme? Oder ist das eine Scott Krankheit?
Das Geräusch ist schon sehr laut und jemand hatte mich schon gefragt, ob ich einen Rahmenbruch hätte...ätzend, es macht mich wahnsinnig...
 

ghostmuc

Geländefahrradfahrer
Dabei seit
1. Oktober 2013
Punkte für Reaktionen
1.180
Versuch mal nen alten Schlauch über den Übergang Sattelrohr / Stütze.
Dann kommt meine Mikrofeiner Staub und Schlamm rein der irgendwann anfangen kann zu knacken.
und bist du sicher das es die Stütze ist und nicht der Sattel und es sich nur überträgt ?
sattelaufnahme nen hauchdünnen Fettfilm drauf, hilft auch
2018-07-10 17.03.28.jpg
 

Anhänge

Obsolet

Obsolet
Dabei seit
9. Oktober 2017
Punkte für Reaktionen
16
Standort
Wanne-Eickel
Danke für den Tipp!
Mit dem Geräusch bin ich ziemlich sicher, denn 1. habe ich Sattel schon mehrfach untersucht und sogar gewechselt und 2. jedes Mal, wenn ich die Sattelstütze herausnehme und reinige, die Aufnahme am Rahmen auch nochmal reinige, die Klemme abnehme und ebenfalls reinige (obwohl da nichts wirklich verdreckt ist) und dann wieder zusammenbaue, ist erstmal für einige oder kurze Zeit Ruhe.
Meine Vermutung ist eh, dass Scott da etwas zu sehr mit dem Material gegeizt hat und es zu sehr zu Spannungen kommt, der Lack ist auch nicht 1a bei dem Teil und dass dieser so großflächig abplatzt, ist für mich nur ein weiterer Hinweis auf (zu) starke Bewegungen im Gebälk.
Ich mache das aber mal mit dem Schutz, wobei derzeit das Fett fast schon gleiche Funktion übernimmt, eben wie eine Überzug aus Schokolade ;)
 

Obsolet

Obsolet
Dabei seit
9. Oktober 2017
Punkte für Reaktionen
16
Standort
Wanne-Eickel
Also ich habe jetzt noch keinen "Überzug" verwendet, aber wie ich schon sagte, die Fettschicht ist so dick, dass da auch kein Dreck durchkommt und im Moment ist es ja trocken, da wäscht sich auch nichts weg.
Ist gestern wieder passiert, nachdem einige Fahrten Ruhe war und es war wieder so, dass es anfängt, sobald das Bike ordentlich "Druck" bekommt, also hart Bergauf, dass der Rahmen sich winden muss...und ZACK! >> KNACK! Knirshc, Knister...ging wieder los.
Ich rufe mal bei Scott an, klage denen mein Leid!
 
Dabei seit
13. Mai 2013
Punkte für Reaktionen
0
Standort
Nürnberg
Die gleichen Probs hatte ich an meinem 940er Scale, und jetzt auch am 910er Scale und 710er Plus. Hatte auch alles erdenkliche probiert, allerdings ohne Erfolg. Spätestens nach 80Km geht‘s wieder los. Die momentane Lösung für mich, kein Scott mehr.
 

Obsolet

Obsolet
Dabei seit
9. Oktober 2017
Punkte für Reaktionen
16
Standort
Wanne-Eickel
Komischerweise fahre ich jetzt schon ca. 100 km ohne Knarzen. Ordentlich Lagerfett verwendet und den Bereich nicht mehr angefasst.
Aber es muss ein Konstruktions Problem sein.
 
Dabei seit
25. April 2014
Punkte für Reaktionen
0
Kurze Nachfrage! Ist das Knacken wieder aufgetreten? Ich spiele mit dem Gedanken mir ein Spark anzuschaffen, doch die Geräuschbildung schreckt mich etwas ab.
 

Obsolet

Obsolet
Dabei seit
9. Oktober 2017
Punkte für Reaktionen
16
Standort
Wanne-Eickel
Derzeit alles ruhig :) Habe an der Stelle auch nicht weiter rumgefummelt und seither fährt es sich wieder ohrenfreundlich :)
Wenn es mal wieder auftritt, weiss ich nun, wie ich die Sache angehe: ordentlich renigen, dann mit Montage Fett/Paste oder vergleichbarem großzügig versorgen und dann sollte lange Zeit Ruhe sein.
 
Dabei seit
9. August 2016
Punkte für Reaktionen
1
Hier selbes Problem über Jahre am Scale 740. Habe Fett / Montagepaste versucht, jeweils immer nur mit kurzzeitigem Erfolg.
Nächster Versuch: Klemme mit Doppelklemmung --> totaler Mist, knarzt noch lauter!!!

Derzeit endlich absolute Ruhe mit der Hope Klemme (Schraube! nicht Schnellspanner).
Der Vorteil der Hope ist, dass der Klemmbereich deutlich breiter ist und die Schraube in M6 besser zupackt.
Das vorgegebene Drehmoment von 8Nm musste ich auf 9Nm anheben. Kann aber auch die Toleranz vom Drehmo-Schlüssel sein.
Jedenfalls wird die Variostütze nicht abgedrückt, ist noch leichtläufig und es knarzt nichts mehr!

Bin mit dieser Klemme sehr zufrieden.
 
Oben