Motocross oder DH-Helm?

Dabei seit
15. Februar 2012
Punkte für Reaktionen
12
Hi!

Ich suche einen möglichst sicheren, aber auch nicht allzu schweren Helm für Bikeparkeinsätze.

Empfiehlt sich ein Motocross-Helm? Wenn ja, welcher?

bin über folgende gestolpert:

Marushin RS-MX Race

http://www.fc-moto.de/epages/fcm.sf/de_DE/?ObjectPath=/Shops/10207048/Products/Marushin-RS-MX-Race/SubProducts/Marushin-RS-MX-Race-0012

oder

suomy mr jump

http://www.xfight-parts.com/Helme/Motocross-Helme--Enduro-Helme/Suomy-Helme/Suomy--Mr--Jump--NAC-NAC-Motocross-Helm.html

Kann mir jemand diese oder einen anderen Helm empfehlen?

Ist ein Motocrosshelm überhaupt sinnvoll? PINKBIKE äußert sich da ja durchaus kritisch:

http://www.pinkbike.com/news/DH-Helm...-Is-Safer.html

Wäre also eher ein Troy Lee D3 oder ein POC zu empfehlen?

Bisher ist mir (trotz guter Fahrtechnik und realistischer Selbsteinschätzung) ca. 1 Helm pro Jahr im Bikepark gebrochen (bei kleineren Stürzen, günstigere MTB-Helme a la Giro Remedy, Speci Deviant),

ist ein Motocrosshelm nicht auch stabiler und mehrfach verwendbar? ;-)

Danke für eure Tipps!
 

Brummaman

Ziegenreiter
Dabei seit
22. November 2004
Punkte für Reaktionen
145
Standort
Hart an der Grenze
Bike der Woche
Bike der Woche
der Pinkbike Artikel bezieht sich ja hauptsächlich auf SNELL und macht in meinen Augen durchaus Sinn.

Mal abgesehen davon dass MX Helme meistens ziemlich doof aussehen (Wasserkopfeffekt :D ), zu warm und schwer sind, sind sie auch ziemlich teuer (die Guten).

Würde für DH jedenfalls bei einem richtig guten DH Helm bleiben (Specialized Dissident, D3, Fox irgendwas)
 
Dabei seit
1. Mai 2007
Punkte für Reaktionen
330
der Pinkbike Artikel bezieht sich ja hauptsächlich auf SNELL und macht in meinen Augen durchaus Sinn.

Mal abgesehen davon dass MX Helme meistens ziemlich doof aussehen (Wasserkopfeffekt :D ), zu warm und schwer sind, sind sie auch ziemlich teuer (die Guten).

Würde für DH jedenfalls bei einem richtig guten DH Helm bleiben (Specialized Dissident, D3, Fox irgendwas)
viele MX Helme sind inzwischen leichter als so manche Bikehelme.

Der suomy mr jump ist ein top Helm und bietet dazu noch ein großes Sichtfeld.

Ebenfalls sehr leicht (ca.1000g) ist der Airoh Stelt Senior, hat allerdings ein kleineres Sichtfeld wo die Brille entsprechend "schmal" sein sollte.
 

Brummaman

Ziegenreiter
Dabei seit
22. November 2004
Punkte für Reaktionen
145
Standort
Hart an der Grenze
Bike der Woche
Bike der Woche
viele MX Helme sind inzwischen leichter als so manche Bikehelme.

Der suomy mr jump ist ein top Helm und bietet dazu noch ein großes Sichtfeld.

Ebenfalls sehr leicht (ca.1000g) ist der Airoh Stelt Senior, hat allerdings ein kleineres Sichtfeld wo die Brille entsprechend "schmal" sein sollte.
na gut, es gibt also leichte MX Helme das hauptsächliche Problem ist aber immer noch bei den anderen genannten Punkten zu suchen.

Der Mr.Jump ist ausserdem der Tod jeder Nackenstütze beim DH/FR fahren.

Ich bleib jedenfalls dabei dass ein High End DH Helm für DH den besseren Schutz bietet als ein High End MX Helm.
 
Dabei seit
15. Juni 2007
Punkte für Reaktionen
0
na gut, es gibt also leichte MX Helme das hauptsächliche Problem ist aber immer noch bei den anderen genannten Punkten zu suchen.

Der Mr.Jump ist ausserdem der Tod jeder Nackenstütze beim DH/FR fahren.

nein

Ich bleib jedenfalls dabei dass ein High End DH Helm für DH den besseren Schutz bietet als ein High End MX Helm.

und nein
--------------------
 
Dabei seit
15. Februar 2012
Punkte für Reaktionen
12
nun ja, mit dem Geld ist das so eine sache - eigentlich möchte ich da schon etwas sparen. D-3 ginge nur bei günstigem Angebot und nicht in carbon.

Mr jump also leatt-brace-kompatibel?! Das wäre mir schon wichtig.
 

Brummaman

Ziegenreiter
Dabei seit
22. November 2004
Punkte für Reaktionen
145
Standort
Hart an der Grenze
Bike der Woche
Bike der Woche
@Freeride NRW:

super Sache deine Antwort und so fundiert dass man auch drauf verzichten könnte :rolleyes:

Bevor du einfach nein schreibst, schau dir doch bitte mal den Nackenbereich des MR.Jump an der ist so designed dass er eine gute Auflagefläche in der aufrechten Sitzposition auf einer Cross Maschine bietet. Bei der Haltung auf einem Mountainbike führt dieses Design nur dazu dass der Helm noch früher als ohnehin am Brace anstösst bzw verkantet da die Auflagefläche nicht genügend nach oben abgeschrägt ist um eine möglichst große Kontaktfläche zwischen Helm und Brace zu bieten.

2.Punkt:

Pinkbike Artikel lesen und mal drüber nachdenken, ist sicherlich nicht aus der Luft gegriffen und ist ziemlich schlüssig.
Denke dass bei der Entwicklung immer "besserer" MX Helme in den letzten Jahren die Prioritäten einfach falsch gelegt wurden. Alleine aus diesem Grund würde ich gerade als Mountainbiker einen DH Helm bevorzugen.
 

Brummaman

Ziegenreiter
Dabei seit
22. November 2004
Punkte für Reaktionen
145
Standort
Hart an der Grenze
Bike der Woche
Bike der Woche
nun ja, mit dem Geld ist das so eine sache - eigentlich möchte ich da schon etwas sparen. D-3 ginge nur bei günstigem Angebot und nicht in carbon.

Mr jump also leatt-brace-kompatibel?! Das wäre mir schon wichtig.
Es muss auch kein Carbon sein! Ausser du legst wert auf Prestige, Look und ein paar Gramm weniger.
 

Innsbruuucker

riding bikes
Dabei seit
31. März 2009
Punkte für Reaktionen
122
Standort
Innsbruck
Mein Dad hat den Airoh Aviator, mit 950g wohl einer der leichtesten MX Helme.

Er sagt auch selbst, dass ein DH Helm angenehmer ist beim Biken als der Aviator, trotz des sehr geringen Gewichts.

TLD D3 Helme gibts gerade sehr günstig bei Bike-mailorder und Hibike ;)
 

teatimetom

Helmkiller
Dabei seit
5. März 2004
Punkte für Reaktionen
104
Standort
Ridebrg, Unterbreitenau 5, RGB
Fahre den Fox V3 Carbon, hat 1180 Gramm und ist eine MX Schüssel.
ich würde das mehr an Schutz immer bevorzugen, und warm ist er auch nicht.
Nur Günstig eher weniger - aber der empfohlende D3 auch nicht ! :)

Neck Brace kompatibel ist er sehr gut, Brumma du musst ja auch mal sehen das die MX Helme und die braces für einander entwickelt wurden... dann kamen erst komisch geschnittene DH helme dazu... wo oft der Freigang zu gross ist oder keine ebene Auflagefläche gegeben ist.
 

Brummaman

Ziegenreiter
Dabei seit
22. November 2004
Punkte für Reaktionen
145
Standort
Hart an der Grenze
Bike der Woche
Bike der Woche
Fahre den Fox V3 Carbon, hat 1180 Gramm und ist eine MX Schüssel.
ich würde das mehr an Schutz immer bevorzugen, und warm ist er auch nicht.
So lange du den passenden Körper dazu hast damit du nicht wie so ein Streichholzmännchen mit Riesenkopf aussiehst :lol::D
aber im Ernst: Mehr ist halt nicht immer gleich besser das ist ja auch das hier ursprünglich angesprochene Problem, einfach mal den Pinkbike Artikel lesen und drüber nachdenken ;) Der V3 ist ja auch so eine Snell Schüssel.

Nur Günstig eher weniger - aber der empfohlende D3 auch nicht ! :)
Der Preis beim Helm spielt zumindest für mich keine Rolle, da mach ich keine Kompromisse und ich finde das sollte auch kein anderer tun.
Neck Brace kompatibel ist er sehr gut, Brumma du musst ja auch mal sehen das die MX Helme und die braces für einander entwickelt wurden... dann kamen erst komisch geschnittene DH helme dazu... wo oft der Freigang zu gross ist oder keine ebene Auflagefläche gegeben
ist.
Häää?! Ich glaube da gibts ein Missverständnis. Natürlich kommen die Braces aus dem MX Bereich und was man nun beobachten kann ist dass es es speziell angepasste MX UND DH Helme gibt die in Kombination mit einem Brace besser funktionieren sollen. Siehe D3, Dissident bzw.. den suomy mr.jump oder den airoh aviator.
Und hier liegt das Problem die MX Helme wurden auf Braces optimiert während der Nutzung auf einem Motorrad. Schauh dir den Nackenbereich der Helme an.Was fällt dir auf? die MX Helme kragen hinten flach aus die DH helme kragen nicht aus sondern sind in einem viel steileren Winkel abgeflacht. Das ist absolut logisch wenn man die unterschiedlichen Haltungen auf MX bzw DH Bike bedenkt. Dein V3 ist natürlich ein anderes Thema der hat weder noch sollte also kein Problem machen wenn man ihn beim mountainbiken mit einem brace nutzt. jetzt klar was ich meine?
Zusammengefasst würde ich zu dem Thema sagen:

MX von mir aus ja wenn:

-Kein Snell (Pinkbike Artikel)
-nicht überdurchschnittlich schwer (das Helmgewicht selbst KANN im Falle eines Unfalls das Verletzungspotential erhöhen!)
-Nicht für Braces optimiert ist (so wie der Airoh oder der Suomy) denn die Optimierung ist nur dann von nutzen wenn man auf einem Motorrad sitzt auf einem MTB ist diese Optimierung aufgrund der anderen Körperhaltung eher ein Hindernis.

DH Helm:

-Es muss kein Carbon sein damit der Helm gut ist!!!
-Helm sollte die MTB-Standards erfüllen die auch ein D3/Dissident/V3R erfüllen, so orientiert man sich an den derzeit sichersten MTB Fullface Helmen.
 
Zuletzt bearbeitet:

teatimetom

Helmkiller
Dabei seit
5. März 2004
Punkte für Reaktionen
104
Standort
Ridebrg, Unterbreitenau 5, RGB
ich kenne den Artikel schon einige Zeit. ;)
Verstehe schon was du meinst. Kann man auch zum Teil so sehen.

Aber die Schlussfolgerung : Mehr Schutz da der DH Helm den langsameren Aufprall "softer" darstellt ist eben nur zum Teil richtig...
Aber es ist nur eine Sichtweise... es wird sehr heiss diskutiert.
Du Vergisst etwas nach welchen Normen MX Helme getestet werden, es gibt DOT, SNELL, die akzeptiert der Deutsche Motorsport Bund aber nicht auf Rennen.
Mein V3 z.B ist nur ECE 22/05 zertifiziert, somit trifft mich der Pinkbike Artikel nicht.
Hier noch ein Gerichtsurteil, da wollte jemand mit einem Fahrrad Helm Mottorad fahren ;)
OLG Düsseldorf VRS 75, 226. "Eine ausreichende Schutzwirkung liegt insbesondere nicht vor bei Bauarbeiter-, Feuerwehr-, Rad-, oder Stahlhelmen der Bundeswehr. Auch sog. „Braincaps“ haben nach einem hier vorliegenden TÜV-Gutachten keine ausreichende Schutzwirkung. Geeignet werden vielmehr Schutzhelme sein, die eigens für das Motorradfahren hergestellt worden sind und deren Bauart die besonderen Kräfte und Beschleunigungen, die auf den Motorradfahrer während eines Sturzes einwirken, ausreichend berücksichtigen."
Zusammenfassung: so wie du es oben Zusammenfasst triffts ganz gut:daumen: (ausser das der V3R eine abgespeckte FahrradVersion des V3 ist, davon hab ich schon 2 ge-killt :))
 
Zuletzt bearbeitet:

Brummaman

Ziegenreiter
Dabei seit
22. November 2004
Punkte für Reaktionen
145
Standort
Hart an der Grenze
Bike der Woche
Bike der Woche
ich kenne den Artikel schon einige Zeit. ;)
Verstehe schon was du meinst. Kann man auch zum Teil so sehen.

Aber die Schlussfolgerung : Mehr Schutz da der DH Helm den langsameren Aufprall "softer" darstellt ist eben nur zum Teil richtig...
Aber es ist nur eine Sichtweise... es wird sehr heiss diskutiert.
Du Vergisst etwas nach welchen Normen MX Helme getestet werden, es gibt DOT, SNELL, die akzeptiert der Deutsche Motorsport Bund aber nicht auf Rennen.
Mein V3 z.B ist nur ECE 22/05 zertifiziert, somit trifft mich der Pinkbike Artikel nicht.
Hier noch ein Gerichtsurteil, da wollte jemand mit einem Fahrrad Helm Mottorad fahren ;)


Zusammenfassung: so wie du es oben Zusammenfasst triffts ganz gut:daumen: (ausser das der V3R eine abgespeckte FahrradVersion des V3 ist, davon hab ich schon 2 ge-killt :))
Der V3 ist nicht Snell zertifiziert?! dachte der hätte Snell 2005?!
vom V3R hast du schon 2 gekillt? sollt dein Kopf ja nicht samt Helm gegen die Wand hauen :lol: hätte ich auch so ein Helmverschleiss würde ich mir vllt auch was robusteres suchen ;)

Das mit der Kritik an Snell was ja auch im Pinkbike Artikel steht macht halt für mich durchaus Sinn. Sprich ich habe mir meine eigenen meinung dazu gebildet. Ist ja die selbe Geschichte wie mit Gelenkprotektoren: Harte Schalen vermitteln mehr Schutz da Hart aber wenns hart auf hart kommt hat halt ein viskoelastischer Schaum die Nase vorn weil er die Kinetische Energie besser verteil und absorbiert. Obwohl es halt "nur" Schaum ist.

Was nutzt mir ein Helm den ich mit dem Vorschlaghammer bearbeiten kann wenn mein Gehirn im Helm Flipper spielt?!
 

teatimetom

Helmkiller
Dabei seit
5. März 2004
Punkte für Reaktionen
104
Standort
Ridebrg, Unterbreitenau 5, RGB
Was nutzt mir ein Helm den ich mit dem Vorschlaghammer bearbeiten kann wenn mein Gehirn im Helm Flipper spielt?!
Ich habe 2 Stück Fox V3 gekillt, die Motocrossversion.
daher weiß ich ganz gut wie genau dieser Helm die Energie verteilt, ziemlich vorbildlich.

Der Impact war ordentlich, aber mir ist bei keinem Der Helme das Licht ausgegangen, auch keine Kopfscherzen.
Waren zwei meiner berühmten Faceplants, für die ich berühmt bin. :)
Da ich Meister des Faceplants bin habe ich das gleiche mit 2 Fahrradhelmen gemacht, die waren sehr schlimm kaputt, (Casco Viper und Bell Bellistic) da gingen mir jedesmal die Lichter aus und ich hatte richtige Kopfschmerzen danach = Gehirmerschütterung. Einmal leichten Zahnverlust da der Bell Belistic im Kinnbügelbereich nachgegeben hat. Danach hab ich beschlossen nur mehr MX Helme zu fahren.

Das ist nur meine Erfahrung, die Zertifikate vom V3 kannst selber nachsehen. Zumindest in deutschen Shops nur ECE/05
 
Dabei seit
2. Juli 2008
Punkte für Reaktionen
1
Standort
Berlin
...Da ich Meister des Faceplants bin habe ich das gleiche mit 2 Fahrradhelmen gemacht, die waren sehr schlimm kaputt, (Casco Viper und Bell Bellistic) da gingen mir jedesmal die Lichter aus und ich hatte richtige Kopfschmerzen danach = Gehirmerschütterung. ...
ich hab den Viper auch. wie sah der denn aus, nachdem du aufgeschlagen bist? auch wenn er kaputt ist, hat er wenigstens geholfen?
 

teatimetom

Helmkiller
Dabei seit
5. März 2004
Punkte für Reaktionen
104
Standort
Ridebrg, Unterbreitenau 5, RGB
sorry hab mich im Modelnamen vertan: Hatte den Casco Vamoose DH. sah so aus:

da ist das Mundstück vorne rausgebrochen.

Fahre mittlerweile wieder nen Fahrradhelm, einen The T2 ... ich werde Berichten ob der stabiler als die MX Helme ist :)
 

Pyrosteiner

Mr. Leatt
Dabei seit
6. September 2007
Punkte für Reaktionen
5
Standort
IN - R
Suomy Mr. jump, Shoei VFX und Ufo Warrior haben alle eine vorbildliche Kontaktfläche für ein Neck Brace und zumindest der VFX und Warrior passt mir ohne Bewegungseinschränkung. Den Mr. Jump hatte ich nur einmal auf einer Messe auf, Passform + Gewicht + Sichtfeld sehr gut - aber keine Praxiserfahrung auf dem Bike mit Brace.

Ich habe Kunden die müssen sogar aufgrund der Körpergröße bzw. Halslänge ausschließlich mit solchen Helmen DH fahren da sich bei den teils hoch geschnittenen DH-Helmen keine ausreichende Schutzwirkung einstellt.

Es ist also nicht richtig pauschal zu sagen das diese Helme für DH in Zusammenspiel mit einem Neck Brace unfahrbar sind.
 

Brummaman

Ziegenreiter
Dabei seit
22. November 2004
Punkte für Reaktionen
145
Standort
Hart an der Grenze
Bike der Woche
Bike der Woche
Suomy Mr. jump, Shoei VFX und Ufo Warrior haben alle eine vorbildliche Kontaktfläche für ein Neck Brace und zumindest der VFX und Warrior passt mir ohne Bewegungseinschränkung. Den Mr. Jump hatte ich nur einmal auf einer Messe auf, Passform + Gewicht + Sichtfeld sehr gut - aber keine Praxiserfahrung auf dem Bike mit Brace.

Ich habe Kunden die müssen sogar aufgrund der Körpergröße bzw. Halslänge ausschließlich mit solchen Helmen DH fahren da sich bei den teils hoch geschnittenen DH-Helmen keine ausreichende Schutzwirkung einstellt.

Es ist also nicht richtig pauschal zu sagen das diese Helme für DH in Zusammenspiel mit einem Neck Brace unfahrbar sind.

das was du beschreibst sind Ausnahmen. für den durchschnittlichen Nutzer haben die Kontaktflächen-für-Nackenstützen wie sie bei bspsweise beim Mr.Jump zu finden sind nur Nachteile da sich der Winkel dieser Fläche an der Körperhaltung auf einem Motorrad orientiert und nicht die eines Fahrradfahrers berücksichtigt.
 
Dabei seit
1. Mai 2007
Punkte für Reaktionen
330
das was du beschreibst sind Ausnahmen. für den durchschnittlichen Nutzer haben die Kontaktflächen-für-Nackenstützen wie sie bei bspsweise beim Mr.Jump zu finden sind nur Nachteile da sich der Winkel dieser Fläche an der Körperhaltung auf einem Motorrad orientiert und nicht die eines Fahrradfahrers berücksichtigt.
Beim Endurofahren (Motorrad) war je nach Strecke meine Kopfhaltung keineswegs anders.
 
Dabei seit
1. Mai 2007
Punkte für Reaktionen
330
also ich sitz auf ner crossmaschine deutlich aufrechter als auf meinem dh bike. weiss nicht wie das bei dir ist

aber wenns dir passt... jeder soll fahren was er für richtig hält.
ok ich bezog mich auf Fahren im Stehen ;)
war beim Endurofahren eigentlich selten sitzend unterwegs

das Problem ist auch, dass das Leat Brace meiner Meinung nach sehr Nackenmuskulatur unfreundlich ist und daher schon sehr hoch baut
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben