Neuron 2017

Willkommen! Registriere dich jetzt in der Mountainbike-Community! Anmeldung und Nutzung sind kostenlos, die Anmeldung dauert nur ein paar Sekunden.
  1. mohlo

    mohlo Fitze Fitze Fatze

    Dabei seit
    05/2008
  2. MTB-News.de Anzeige

  3. Bashguard

    Bashguard

    Dabei seit
    08/2012
    Was ich ein bisschen schade finde, ist dass die neuen Räder irgendwie alle gleich aussehen. Strive, Spectral & Neuon haben die gleiche Wiippe und sehen alle aus wie kleine Geschister. Ein wenig mehr Eigenständigkeit wäre schon schön. Aber bei Autos ist es ja nicht anders
     
  4. Vincy

    Vincy I love Jeffsy

    Dabei seit
    03/2010
  5. guhste

    guhste

    Dabei seit
    05/2015
    Hallo,
    Wie ist eure Einschätzung zwischen den Neuron Modellen?
    Ist der Mehrpreis von 8.9 auf 9.9 anhand der verbauen Teile lohnenswert? Was hat das beste Preis-/Leistungsverhältnis?
     
  6. le duy nhut

    le duy nhut

    Dabei seit
    06/2004
    Also wenn du das nicht selbst rausfinden kannst, ist es wahrscheinlich nichts für dich!
     
  7. Bollock1

    Bollock1

    Dabei seit
    06/2015
    Ich kann guhste in diesem Fall leider nicht weiterhelfen.
    Aber deine Antwort ist extrem entbehrlich!!!
    Nicht jeder kennt die Unterschiede zwischen xt, SLX, sram, Fox etc.
    Aber warum soll er dann kein Nerve/Neuron fahren können?

    Die Frage ist voll ok!

    Echt, wenn du ihm nicht helfen kannst, schreib nächstes Mal besser garnix...
     
    • gefällt mir gefällt mir x 3
  8. Canyon23

    Canyon23

    Dabei seit
    04/2014
    Ist halt so in solchen Foren, meinen immer alle sie haben die Wahrheit gepachtet und müssten jeden der nicht alles weiß erstmal runtermachen. Ich finde aber auch, dass man wenn man ein Rad über 2000 Euro kaufen will den Unterschied zwischen XT SLX usw schon kennen sollte( Recherche). Wenn deine Auswahlt zwischen 8.9 und 9.9 steht würde ich definitiv zum 9.9 tendieren. Der Aufpreis ist mit 400 Euro noch im Rahmen und dafür bekommst du XT statt SLX bei Bremsen und Zahnkranz, auch wenn die sich nicht Soooo viel geben. Ausschlaggebender sind die deutlich besseren Laufräder und bessere Vorbau/ Lenker/ Sattel. Ich denke da wirst du mehr spaß mit haben.
     
    • gefällt mir gefällt mir x 1
  9. critdmg

    critdmg

    Dabei seit
    03/2011
    Der Unterschied bei der Bremse zwischen XT und SLX liegt in der Schraube zum Druckpunkt-Einstellung, den Gewicht und dem Preis. Wenn dir die paar Gramm an Gewicht egal sind und du auf werkzeugloses Verstellen des Druckpunktes verzichten kannst - würde dir auch SLX ausreichen. Bremsleistung ist bei denen die gleiche.

    Wir aber der Vorredner bereits sagte, ausschlaggebend sind andere Komponente. Da ist der Aufpreis wahrscheinlich gerechtfertigt.

    Kleiner Tipp: wenn du die Unterschiede nicht kennst, google einfach sowas wie "xt vs slx" oder schau dir die Beschreibungen bei Komponenten bei Online-Händlern. Zudem bietet Canyon in der Beschreibung der Komponente auch einige Informationen, welche man zusätzlich nach Bedarf, noch detaillierter in der Suchmaschine oder der Suchfunktion hier im Forum erfragen kann. Da gibts dann meist so einiges zu lesen ^^
     
  10. Stefan_S

    Stefan_S

    Dabei seit
    07/2005
    ich hab jetzt ein 2017er Neuron 9.9 und hatte an meinem Radon Slide schon XT-Bremsen nachgerüstet (2015er), die neueren XT habe ich auch an meinem E-Bike und die sind Bombe gewesen daher war mir das den Aufpreis wert.
     
  11. filiale

    filiale

    Dabei seit
    06/2005
    Hat jemand ein Neuron AL 7.0 ? Ich hätte da eine Frage zu den verbauten Schnellspannern vorne und hinten.

    Ist vorne 5x100 verbaut ?

    Und hinten 5x135 ?
     
  12. Frodijak

    Frodijak

    Dabei seit
    05/2011
    Japp, ich meine aber die "Kontermutter" ist aber etwas anders.

    [​IMG]
     
  13. filiale

    filiale

    Dabei seit
    06/2005
    Hinten ist bei Dir X12 verbaut, kein Schnellspanner. Daß ist bei Dir anders. Aber vorne ist schon mal geklärt.

    Hinten scheint es bei den günstigeren Modellen eine Rahmenänderung zu geben.
     
  14. Frodijak

    Frodijak

    Dabei seit
    05/2011
    Hast recht, Sorry!

    Edit: Oder auch nicht.



    Wenn du bei Minute 5-6 schaust, ist es der gleiche Spanner/Bauweise wie bei mir.

    Ich bleib dabei, ein optionaler Spanner wird ohne den Konus des originalen Spanners keinen richtigen Halt in den Ausfallenden finden.
     
    Zuletzt bearbeitet: 5. April 2017
    • Hilfreich Hilfreich x 1
  15. filiale

    filiale

    Dabei seit
    06/2005
    Stimmt, schaut erstmal aus wie ein normaler Spanner in den Video, aber auf Deinem Bild darüber ist nach wie vor eine X12 Achse und Du sagst Du hättest nen Spanner. Das bringt mich etwas durcheinander...

    Aber der Rahmen scheint schmäler als 142mm zu sein sonst würde kein 135mm Spanner passen, es sei denn Canyon hat nen eigenen 142 Spanner. Kann Du mal bitte Deinen Spanner rausziehen und die Länge mit einem Zollstock messen. Danke.
     
  16. Frodijak

    Frodijak

    Dabei seit
    05/2011
    Ich hatte nen Spanner und habe auf X12 Achse umgebaut!

    Der Knackpunkt ist folgender. Canyon verwendet andere Ausfallende bei Spanner und Achse. Rüstest du auf Achse um, liegt der Achse ein anderes Ausfallende bei. Auf der anderen Seite wird dann ein anderes Schaltauge verbaut welches die Achse auf nimmt.

    Diese 2 (bei Canyon DO Chips genannt) Ausfallenden sorgen dann auch für die benötigte Achsbreite von 135mm bzw. 142mm.
    Schau mal auf der Canyon Seite in die Exposionszeichung - dann sollte das vielleicht besser zu verstehen sein.

    Da du also einen speziellen DO-Chip von Canyon im Nerve Rahmen hast, kannst du keinen optionalen Spanner verweden da dieser Flach ist. Der DO-Chip hat allerdings einen Konus. Sieht man ja etwas auf dem Bild oben.

    Ich kann dir also nur nahe legen die originalen Teile über Canyon zu bestellen, oder die halt die passende "Mutter" für den Spanner zu besorgen. Ich weiß ja nicht, was du genau vor hast?
     
    • Gewinner Gewinner x 1
  17. filiale

    filiale

    Dabei seit
    06/2005
    Ach so, jetzt hats geklingelt...dann werde ich mir die Teile bei Canyon für eine X12 Achse bestellen. In der Explosionszeichnung habe ich bereits geschaut, daher meine Frage nach dem Spanner.

    Noch habe ich das Bike nicht, möchte aber einen leichteren Laufradsatz bestellen und mich vorher informieren wegen der Naben.

    D.h. Du hast die Teile 24 bis 28 bestellt, korrekt ? 29 bis 31 ist dann der Spanner ?


    upload_2017-4-6_18-53-46.

    upload_2017-4-6_18-50-3.
     
  18. Frodijak

    Frodijak

    Dabei seit
    05/2011
    Sag das doch gleich :D

    Fast korrekt!

    Du bestellst die #100622 (Set aus Achse, DO-Chip und die konische Scheibe für die Achse) + das Schaltauge #27 welches du benötigst.

    Thats all :daumen:
     
    • Hilfreich Hilfreich x 1
  19. trail_hawk

    trail_hawk

    Dabei seit
    03/2013
    Wie sind denn die Erfahrungen mit dem Direct-Mount-Schaltauge Nr. 27?
    Optisch wirkt das doch sehr empfindlich.
     
  20. Frodijak

    Frodijak

    Dabei seit
    05/2011
    Keines wegs. Im Prinzip nimmt sich das nichts zu dem originalen Nr.29.

    Ich hab mal noch paar Bilder gemacht.

    Bild mit der Achse, dem anderen DO-Chip und dem Schaltauge Nr.27
    [​IMG]

    Zum Vergleich der serien DO-Chip mit der Gegenmutter vom Schnellspanner. Der Konus der Mutter findet seinen Platz dann im originalen Schaltauge Nr.29.
    [​IMG]

    [​IMG]

    Die jeweiligen Schaltaugen sind von der Schaltwerksaufnahme her eigentlich identisch untereinander. Daher wüsste ich nicht, wieso das 27er empfindlicher sein sollte. Einzig die Aufnahme von Achse und Spanner sind hier unterschiedlich!
    [​IMG]

    Womöglich meinst du aber das Schaltauge Nr.34, Abbildung 24 (only Shimano Direct Mount). Ich finde das sehr unübersichtlich bezeichnet, da beim Schaltauge Nr.27 ja auch Direct Mount steht. Hier kommt es dann darauf an welchen Schaltwerkstyp man verwendet oder verwenden will.

    Die Gegenseite mit Achse.
    [​IMG]

    [​IMG]

    Beim Schnellspanner wird auch auf der Bremsseite ein Adapter eingesetzt, welcher von außen mit einer konischen Scheibe verschraubt wird. Somit könnte man jeden x-beliebigen Schnellspanner verwenden, sofern man die originale Gegenmutter auf der Schaltwerksseite verwendet (hat einen Konus). Womöglich gehts aber auch mit einer anderen und der Konus spielt eine untergeordnete Rolle da die Achse ja eigentlich im Schaltauge zentriert wird.
    [​IMG]

    [​IMG]

    Die kompletten Teile bei Verwendung eines Schnellspanners.
    [​IMG]

    Der Zubehörmarkt an Steckachsen ist wirklich immens. Allerdings kann ich mir nicht vorstellen, im Fall vom Nerve/Neuron da eine passende Achse zu finden da die Problematik mit den Ausfallenden (Konus auf der Bremsseite, Schaltauge auf der Schaltwerksseite) besteht.
    Ihr müsst euch also sowieso ein anderes Schaltauge bestellen wenn Ihr eine Achse verwenden wollt. Dann bestellt auch gleich die Canyon-Achse mit!

    Mal als Vergleich die Canyon Achse und eine DT-Swiss von Giant. Beide 12x142 aber dennoch komplett anders. E-Thru, X12, normal 12x142 - da sieht kein Hans-Wurst durch!
    [​IMG]


    Ich hatte damals direkt über das Kontaktformular auf der Canyon HP auf Rechnung bestellt um dem ärger zu entgehen. Canyon typisch waren es glaube ich knapp 2 Wochen bis der Briefumschlag im Briefkasten lag (Dezember/Januar bestellt).

    Achse: #100622 - Steckachse Nerve/Neuron E172-14
    Schaltauge: #100449 - Schaltauge Nr.27 (eventuell kommt hier auch Nr.34 in Frage)

    Mehr wird nicht benötigt.

    Ich hoffe ich konnte etwas licht ins Dunkle bringen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 7. April 2017
    • Gewinner Gewinner x 1
    • Hilfreich Hilfreich x 1
  21. trail_hawk

    trail_hawk

    Dabei seit
    03/2013
    Ich meine das Schaltauge, das auf der Canyon Seite z.B. beim Neuron 9.9 (2017) mit der XT verbaut ist.
    In der Ausstattungsliste steht, dass das die Nr. 27 sei.
    Das passt aber nicht zu den Bezeichnungen aus der Explosionszeichnung von @filiale@filiale.

    EDIT: Ich will nicht die Achssysteme vergleichen, sondern die Unterschiede Direct-Mount zu "Normal"-kurzem Schaltauge wie z.B. Nr 26 beim 9.9 SL mit der Eagle. Das sieht deutlich robuster aus.
     
    Zuletzt bearbeitet: 7. April 2017
  22. filiale

    filiale

    Dabei seit
    06/2005
    Ich fahre an einem Canyon Hardtail auch das Schaltauge 27 seit 7Tkm, auch mit Alpencross und steinigen Trails, alles kein Problem.

    Die Teilenummer 100622 kostet satte 40-50 Euro sagte man mir im Chat, heftige Preise...
    Das Schaltauge 27 habe ich noch seperat und brauche es zum Glück nicht zu bestellen.
     
  23. urban_overload

    urban_overload home is where the trail is

    Dabei seit
    10/2016
    Korrigiert mich, wenn ich falsche liege, aber der Sinn eines Schaltauges liegt doch gerade *nicht* in seiner Robustheit. Ein Schaltauge ist eine Sollbruchstelle.
     
  24. filiale

    filiale

    Dabei seit
    06/2005
    Ja das stimmt schon, aber wenn es bei leichtem Kontakt bereits brechen würde brauchst Du unterwegs 10 Schaltaugen. Eine gewisse Robustheit muß dennoch gegeben sein. Ist halt schwierig das Maß zu finden...
     
  25. Frodijak

    Frodijak

    Dabei seit
    05/2011
    Kommt mir imMo zwar auch etwas viel vor, aber könnte schon hin kommen. Vielleicht haben sie den Preis auch noch einmal "leicht" angepasst.

    Du kannst es ja auch mal mit einer Syntace probieren (34,90 EUR) aber dann benötigst du trotzdem noch den Do-Chip ;)

    [​IMG]
     
  26. snitsig

    snitsig

    Dabei seit
    04/2012
    Was denkt ihr? Passt die Größe L, oder "think big" und XL? Würde vom Gefühl eher das Kompaktere nehmen wollen wegen Handling, aber ich hab halt lange Beine (SL91) :)
    Danke für euren Input!
     

    Anhänge: