Race face cinch Kurbel

Registriert
4. Mai 2019
Reaktionspunkte
440
Ich habe an meinem Enduro eine Race face next SL montiert die mittlerweile die bekannten Probleme mit der Klebung des Alu Gewindes hat. Die Kurbel hat eine 134mm/30mm Achse und ich würde gerne bei Race face bleiben, um nicht Lager und Kettenblatt ebenfalls wechseln zu müssen. Weiß jemand, ob ich einfach nur neue Kurbelarme bestellen und sie an die alte Achse dranschrauben kann? Wenn ich das richtig sehe gibt's mittlerweile ja keine 134er mehr.
 
Eine Next SL am Enduro?
Das erklärt wohl die Probleme ...
Neue Kurbelarme hab' ich mal bei einem US-Händler gesehen, bei uns aber noch nirgendwo.
Es gab hier mal einen Thread, wo jemand über die Reparatur (Kleben) berichtete.
 
Eine Next SL am Enduro?
Das erklärt wohl die Probleme ...
Neue Kurbelarme hab' ich mal bei einem US-Händler gesehen, bei uns aber noch nirgendwo.
Es gab hier mal einen Thread, wo jemand über die Reparatur (Kleben) berichtete.
Ja, alles gelesen, aber keiner erklärt wirklich wie es geht. Die Probleme haben ja nichts mit der Nutzung zu tun, bleibt ein Konstruktionsmangel
 
Beim Enduro mit Springen sind die Kräfte auf das Gewinde höher als bei einem Hardtail das auf Waldwegen bewegt wird. Es ist daher wahrscheinlicher, daß es bei Deinem Einsatzgebiet auftritt.
 
Ja da hört man wirklich beides, entweder halten sie oder lösen sich schon bei moderater nutzung. Meine G3 ist seit gut 3 jahren und wird nicht geschont. Selbst unzählige bikepark einsätze und einige fette stürze macht sie problemlos mit.

@Ivenl von der sache her reichen die kurbelarme aus. Allerdings hab ich noch nicht entdeckt wo es die kurbelarme L+R einzeln ohne welle gibt. Die 134er welle ist eigentlich auch 134,5mm, macht also keinen wirklichen unterschied zur 136er welle.
 
Hab leider das gleiche problem, nach 1,7 Jahren spiel in allen klebungen🤐🤮 gibt es eine möglichkeit sie zu reparieren oder evtl efajrungswerte bezüglich Garantie....die amis si d ja hier eigentlich immer kulant...Danke
 
Zurück
Oben Unten