Sallbach- Sölden- Ischgl-> wohin?

Willkommen! Registriere dich jetzt in der Mountainbike-Community! Anmeldung und Nutzung sind kostenlos, die Anmeldung dauert nur ein paar Sekunden.
  1. RockyRider66

    RockyRider66 nur quer bist du wer.....

    Dabei seit
    12/2006
    Hallo,

    wir beabsichtigen zum erstem Mal eine Woche in einer Alpinen- Bikegegend zu verbringen, in der einige Strecken per Seilbahn erreichbar sind.
    Dabei stehen flowige Trails bis max S2 im Vordergrund.

    Aber welches Gebiet ist zu empfehlen?
    Vor allen Dingen wie ist das mit den Bahnkarten?

    In Saalbach gibt es z. B. die Joker Card.
    Aber die nur in bestimmten Hotels?
    Kann man damit ALLE Bahnen einschließlich Bike uneingeschränkt nutzen?

    Gibt es so eine Card auch in anderen Gebieten?

    Eure Erfahrungen wären mir da sehr willkommen.......
     
  2. MTB-News.de Anzeige

  3. schraeg

    schraeg alias Hubert

    Dabei seit
    08/2004
    Gibt noch ne Gravity Card in der sind 18 Bikeparks drin, lohnt aber nur wenn du übers Jahr mehrere abfahren willst, rein rechnerisch hast du die Kohle aber erst wieder nach 10-15 Bikeparktagen raus. Sölden gibt's sowas nicht in manchen Unterkünften hast du ne Ötztalcard damit kriegt man nen vergünstigtes Ticket
     
  4. RockyRider66

    RockyRider66 nur quer bist du wer.....

    Dabei seit
    12/2006
    danke, aber da hast du Recht, die Gravity Card ist nichts für mich.

    So wie es aussieht ist man mit der JokerCard in Saalbach- Hinterglem am besten beraten?
    Da kommen keine Zusatzkosten auf einen zu und sie ist im Hotelpreis enthalten.
     
  5. mw.dd

    mw.dd Become a millionaire - be a Sportfunktionär

    Dabei seit
    07/2006
    Wenn die Karte nicht unbedingt umsonst sein muss, würde ich ja zum Reschenpass fahren.
    Die "3-Länder-Bike-Karte" ist zwar nicht umsonst, die 98€ für 6 aus 7 erscheinen mir aber durchaus angesichts der inkludierten Leistungen fair.
     
  6. clemsi

    clemsi

    Dabei seit
    07/2013
    JokerCard ist in Saalbach/Hinterglemm idR bei Übernachtungen in sämtlichen Hotels/Pensionen usw enthalten- oder anders herum: ich habe noch von keinem gehört, der bei der Übernachtung (und sei es auch nur eine Mini Pension) keine Joker Card zur Übernachtung dazu bekommen hat.
    Es dürfen alle 4 Bergbahnen uneingeschränkt genutzt werden. 2018 aktuell: Kohlmaisbahn (Milka Line etc) wird neu gebaut, dafür aber gibt es nun zusätzlich die Schönleitbahn.
    So wie es aussieht, ist in 1-2 Jahren Schluss mit der Joker Card, da Saalbach mehr investieren möchte (beginnt ja schon mit dem Neubau der Kohlmaisbahn), dafür aber logischerweise mehr Geld braucht. Preise sollen an die anderer "vergleichbarer" Gebiete (Sölden etc) angeglichen werden.
    Meiner Meinung nach lohnt sich Saalbach auf alle Fälle - auch für Anfänger/Fortgeschrittene.
     
    • gefällt mir gefällt mir x 1
  7. Worin in neue Trails?

    Joker Card macht es ja so toll und einfach. Wenn es so teuer ist wie in anderen Gebieten, was soll ich dann in Saalbach? Vielleicht sogar ohne neue Trails.
     
  8. Kann Serfaus-Fiss-Ladis in Verbindung mit Nauders (3-Länder Enduro Trails) empfehlen!
     
  9. Vermutlich dürfen die Wintersportler die Joker Card finanzieren!
    Verstehe dieses Konzept nicht wirklich! Damit zieht man doch nur Massen an Billigtouristen an und verdient fast nichts!
    Saalbach muss sich ja nicht verstecken, warum dann diese "Gratiskarte"?
     
  10. Ich würde auch lieber nach Nauders fahren, da hast Du mehr Möglichkeiten als in Saalbach, auch wenn Du mal Touren ohne Lift fahren möchtest oder die Touren variieren. In Saalbach kannst halt nur lifteln, weil die Wege ab den Mittelstationen so steil sind, dass Du noch mit der Schneekatze oder Jeep raufkommst, außer Du bist Herkules. Ischgl ist Dauerbaustelle, viele Trails gehen durch Kuhweiden und sind entsprechend zertrampelt. Nauders / Reschenpass hat das beste Gesamtkonzept. Ich finde es auch landschaftlich am reizvollsten.
     
  11. mw.dd

    mw.dd Become a millionaire - be a Sportfunktionär

    Dabei seit
    07/2006
    An einem Bergbahnbetrieb verdient man sowieso fast nichts - und die Karten werden an die Hotels und Pensionen sicher nicht kostenlos abgegeben; den Lift bezahlt man also indirekt mit dem Zimmerpreis mit.
    Jemand, der regelmäßig mit dem Rad die Seilbahnen benutzen will wird sicher einen Betrieb wählen, wo es die Karte gibt, aber:
     
  12. Sehe ich nicht so. Gebiete wie zb. Ischgl, s-f-l, Sölden verdienen sicher sehr viel! Wird auch unglaublich viel wieder investiert! ☺
    Bin nicht aus der Region und weiß natürlich nicht wie die Bergbahnen das finanzieren. Dazu müsste man alle Zahlen kennen.
    War nur ein Vermutung, dass der Wintergast das bezahlen darf...
    Schon klar, die Joker Card Partnerhotels bezahlen was. Viel kann es bei Zimmerpreisen ab knapp über 50€ inkl. Frühstück! aber eher nicht sein!
    Volle Betten und nichts verdient-komisches Konzept!
    In Österreich liest man jährlich wieder von steigenden Nächtigungszahlen und sinkender Wertschöpfung pro Gast!
    Wundert mich nicht!
    Wundert mich auch nicht, dass es die Joker Card angeblich nicht mehr lange geben soll...
    Aber die Biker freuts! Noch!
    Sollte man vielleicht noch ausnützen, wer weiß!
     
  13. MTB-News.de Anzeige

  14. mw.dd

    mw.dd Become a millionaire - be a Sportfunktionär

    Dabei seit
    07/2006
    Mag sein. Der Bergbahnbetrieb selbst freut sich aber über eine schwarzen Null.
    Das billigste Zimmer mit Frühstück für 50€ (sofern das stimmt) ist aber schon ganz schön viel.
    Es gibt allerdings noch einen anderen Aspekt: Viele Betriebe fahren außerhalb der Wintersaison mit eher geringem (oder ohne) Gewinn, weil sie dann ihr Stammpersonal behalten können und zweitens ein Hotel auch dann Geld kostet, wenn es geschlossen ist.
     
  15. RockyRider66

    RockyRider66 nur quer bist du wer.....

    Dabei seit
    12/2006
    Ich halte es für ziemlich sinnfrei über die Finanzierung JokerCard als Biker nachzudenken.
    Dafür dind die Fachleute aus der Tourismusbranche da.

    Fakt ist doch, dass ohne Biker im Sommer dort tote Hose ist und die Seilbahnen ungenutzt rumstehen würden.
    Ich werde mir das jedenfalls diese Jahr mal anschauen, nach 13 Alpencross kann es auch mal was anderes sein....
     
    • gefällt mir gefällt mir x 1
  16. Es gibt allerdings noch einen anderen Aspekt: Viele Betriebe fahren außerhalb der Wintersaison mit eher geringem (oder ohne) Gewinn, weil sie dann ihr Stammpersonal behalten können und zweitens ein Hotel auch dann Geld kostet, wenn es geschlossen ist.[/QUOTE]

    Ihr habt beide Recht! ☺
    Wünsche viel Spaß dort! ☺
     
  17. mw.dd

    mw.dd Become a millionaire - be a Sportfunktionär

    Dabei seit
    07/2006
    Wieso soll das ein Fakt sein? Hast Du Zahlen?
    Nach meiner Information ist es äußert selten, das große Bergbahnen nur wegen der Radfahrer betrieben werden - das lohnt sich nämlich nicht.
     
  18. RockyRider66

    RockyRider66 nur quer bist du wer.....

    Dabei seit
    12/2006
    Würden die Bergbahnen auch ohne die Biker laufen?
    Sprich mal mit den Hoteliers was ohne Biker im Sommer noch wäre....
     
  19. clemsi

    clemsi

    Dabei seit
    07/2013
    Ich glaube auch, dass die Radfahrer im Sommer (mittlerweile) der entscheidende Faktor si
    Ich kann jetzt nur von Saalbach sprechen, aber da kommen auf einen Wanderer gefühlt 10 Radfahrer. Klar gibt es da auch Angebote für andere Gruppen, aber es wird schon gezielt für Biker geworben - weil man dort wohl das meiste Potential sieht (die Zahl der Wanderer ist tendentiell eher rückläufig oder stagniert).
    Das letzte mal habe ich dort mit jemand von den Bergbahnen gesprochen: durch die Joker Card kommen zwar viele nach Saalbach, aber das Budget für Streckenbau und Personal ist so knapp, dass man auf lange Sicht nicht mit Gebieten wie Sölden usw mithalten kann, die ja (wie schon erwähnt wurde) viel mehr investieren bzw investieren können, da es dort "normale" Preise gibt.
    Saalbach hat auch viel vor, aber das geht mit dem momentan Budget einfach nicht (ich glaube, das kann man auch ohne genaue Zahlen nachvollziehen).
    Zum Thema, dass sich Saalbach nicht mehr lohnt, wenn es die JokerCard nicht mehr gibt: wo gehen denn dann die Leute hin, die nicht zahlen wollen (wo gibt es denn was vergleichbares)? Ich war auch schon in Sölden und mir gefällt Sölden sehr, aber so schlecht ist Saalbach momentan nicht, dass man es dort nur wegen der "gratis" Liftkarte aushält.
    Zum Thema Übernachtung: ich zahle ca. 25€ im Appartment pro Nacht (inkl. JokerCard); die Hotels/Pensionen haben aber in den vergangenen Jahren angezogen.
    Btw., ich bin nächste Woche in Saalbach, falls jemand vor Ort ist- einfach melden :)
     
    • gefällt mir gefällt mir x 1
  20. Nur 25€! Ist ja Wahnsinn! Dafür gibt's in anderen Gebieten nicht mal die Halbtageskarte! ☺
    Aber wie gesagt, ich verstehs nicht!
    Mir wäre da als Bikeregion mehr Budget für Streckenbau,Trailpflege usw. lieber!
    So wird man doch sofort von Gebieten wie Sölden, sfl und Nauders überholt!
    Da gab's vor 5 Jahren noch nichts, sind jetzt schon groß und die bauen noch immer fleißig weiter!
    Meiner Meinung nach funktioniert die Trailpflege dort auch besser! Es ist also nicht nur Quantität!
     
  21. viva

    viva

    Dabei seit
    11/2006
    War heuer eine Woche in Sölden - bin schon sehr angetan von dem, was die da in kurzer Zeit aus dem Boden gestampft haben. Saalbach find ich auch nicht schlecht - das mit der Gratis Jokerkarte hab ich aber auch nie verstanden, das kann sich nur schwer rechnen. Und nur um die Verhältnisse etwas aufzuklären - wir Biker sind noch immer klar in der Minderheit, da soll am sich keinen Illusionen hingeben. Und wenn ein Gebiet ordentlich investiert und Trailpflege betreibt, bin ich gern bereit, dafür auch zu zahlen...
     
  22. clemsi

    clemsi

    Dabei seit
    07/2013
    @zeroracer@zeroracer @viva@viva Ihr habt die Info, dass in den nächsten Jahren die JokerCard ausläuft und die Preise an andere Gebiete angepasst werden soll, schon gelesen?
    Ich vermute, ursprünglich war die JokerCard dazu gedacht, Biker und Wanderer im Sommer nach Saalbach zu locken und das Gebiet damit attraktiv für jene zu machen - ganz sicher aber war die JokerCard nie als Dauerlösung geplant.
    Dass es nun in Anbetracht der wachsenden Konkurrenz nicht einfach sein wird, das kostenlose Model abzuschaffen, die Preise anzupassen und zeitgleich das Angebot soweit auszubauen, dass die Zahl der Biker Touries nicht rückläufig wird, ist wohl jedem dort klar. Aber - wie ich schon schrieb- ist dieser Schritt unvermeidlich, auch wenn er das Risiko birgt, viele Stammkunden, die sich an die kostenlose Karte gewöhnt haben, zu vergraulen.
    Man ist eben zu Beginn mit den geringsten Mitteln/allernötigsten Investitionen in die Partie gestartet und hofft nun, dass diese Rechnung am Ende aufgeht. Woanders investiert man zuerst eine beachtliche Summe und startet dann anschließend mit den üblichen Preisen (30-40€).

    Bei der ganzen Diskussion darf man nicht vergessen, dass man auch bei ~30€ für die Tageskarte im Sommer am Schluss immer noch relativ günstig fährt, wenn man sich dazu mal die Preise für Lift und Unterkunft im Winter ansieht.

    Zum Thema Biker in der Minderheit: vielleicht ist meine Wahrnehmung so gefärbt, aber ich sehe deutlich mehr Radfahrer in den erwähnten Regionen.
     
    • gefällt mir gefällt mir x 1
  23. RockyRider66

    RockyRider66 nur quer bist du wer.....

    Dabei seit
    12/2006
    Man sollte auch mal bedenken, dass den E- Bikes die Zukunft gehört- auch wenn wir das noch nicht so wahr haben wollen.
    Und die brauchen keine Lifte mehr.....
     
  24. mw.dd

    mw.dd Become a millionaire - be a Sportfunktionär

    Dabei seit
    07/2006
    Ja; für die Wanderer (die für eine Liftfahrt oft 50% des Preises der Bike-Tageskarte zahlen).
    Biker sorgen für die zusätzliche, bessere Auslastung. Und auch wenn in bestimmten Gebieten der Alpen "gefühlt" mehr Radfahrer unterwegs sind als Fußgänger sollte man die Wichtigkeit des Biketourismus nicht überschätzen.
    Was stimmt: die Saisonzeiten der Bergbahnen werden für die MTBiker verlängert, da diese nicht nur klassische Sommerferiengäste sind und oft auch für wenige Tage (3-4) anreisen.
     
  25. Dachte ich auch mal. Aber nachdem ich paar Strava-Einträge gesehen habe und was ich hier so im Forum mitbekomme, fahren auch die E-Bikes erst mit der Bahn hoch, um dann mehr km machen zu können bzw. noch höher hinauf zu gelangen. So ein Akku ist doch sonst auch nach einer richtigen Auffahrt mit über 1000hm leer und der Tag wäre für die gelaufen. Bin gespannt, was du dann berichten kannst.

    Auch hatte ich in SAAlbach nicht das Gefühl, dass sich alles nur um MTB dreht (wenn auch sehr viele unterwegs sind, keine Frage)...da wird schon auch sehr viel für Familien, alte Leute, Gläubige und Wanderer geworben und waren auch sehr viele von denen unterwegs. Wenn du dort bist, fahr mal den Hochalmtrail und dann runter zum Talschluss zur Lindlingalm. Da geht es bei schönem Wetter zu wie im Zirkus.

    Ich weiß ja nicht, welche Art von Alp-X du gemacht hast und was du sonst so fährst, aber ich hoffe für dich, dass du dort nicht enttäuscht wirst/falsche Erwartungen hast.
     
  26. RockyRider66

    RockyRider66 nur quer bist du wer.....

    Dabei seit
    12/2006
    Meine AX waren bisher alle selbst organisiert mit Rucksack.
    Ich bin gespannt was mich erwartet, denke aber trotzdem über eine weitere Rucksacktour nach....
     
  27. Bis jetzt nur hier im Forum darüber gelesen... Gibt's da andere Quellen?
    Sicher nicht einfach aus der Gratisnummer rauszukommen! Finde Saalbach gut, denke da wäre auch ohne Gratiskarte viel los! Und auf Leute die nichts bezahlen wollen(wie oben geschrieben wurd), kann jedes Gebiet sicher leicht verzichten! ☺
    Vielleicht bleibt ja auch alles beim Alten, die Joker Card Leute machen ja nur einen Teil aus.
    Gibt ja noch Gravity Card Besitzer, Tagesgäste und Wanderer, die alle normal bezahlen.

    Zu den e-bikes: Sehe in den Parks immer mehr davon! Die besten schaffen doch nicht viel mehr als 1500hm!?
    Klingt nicht nach Spaß immer selber raufzutreten und nur 1-2 Abfahrten zu machen!
    Zumindest für mich nicht!
    Sind letztens in Sölden über 7000 Tiefenmeter gefahren und gibt sicher Leute die schaffen viel mehr!
    Hatten einen super Tag und würde da auch nie hinfahren um raufzutreten!
    Nebenbei halte ich von den schweren Kisten sowieso nichts...

    Nicht falsch verstehen! Die e-biker, die ich meine, fahren alle mit der Gondel! Manche sogar ohne Akku.
     
    Zuletzt bearbeitet: 19. Juli 2018 um 08:23 Uhr