1. Der MTB-News Kalender 2019 ist jetzt für kurze Zeit verfügbar. Jetzt bestellen.
    Information ausblenden

Schon wieder zu ende? Der Fatbike-Trend...

Willkommen! Registriere dich jetzt in der Mountainbike-Community! Anmeldung und Nutzung sind kostenlos, die Anmeldung dauert nur ein paar Sekunden.
Schlagworte:
  1. Moin,

    Wie schätzt ihr das ein, ist der Fatbike-Trend schon wieder zu ende? Kennt jemand Verkaufszahlen aus dem Fahrradhandel?
    Einerseits ist mir aufgefallen, dass doch eine ganze Reihe von Herstellern hochwertige Teile auf den Markt geworfen hat (vom Schmidt-Dynamo bis hin über die Hope-Kurbel), insofern an den Trend glaubt, im Gespräch mit Mitarbeitern eines großes Fahrradherstellers sagte man mir aber: Der Trend ist vorbei.

    Was meint ihr ?

    P.S: Welcher Achsstandard hat sich eigentlich im moment durchgesetzt?
     
  2. MTB-News.de Anzeige

  3. RetroRider

    RetroRider Arbeiterklasse

    Dabei seit
    09/2005
    Wenn das Ding nicht mehr zum Angeben geeignet ist: Soll auf Schnee gut funktionieren.
     
    • gefällt mir gefällt mir x 1
  4. Brezensalzer

    Brezensalzer Dipl.-Legasdeniker

    Dabei seit
    05/2009
    Tut es, tut es!

    Ob der Trend nun rum ist, oder nicht - meins wird grad wieder für den Winter fit gemacht. Und es macht es Spaß im Schnee!
     
  5. ---

    --- Cindy

    Dabei seit
    07/2011
    Die Teile waren/sind doch eigentlich ursprünglich eh nur für Sand und Schnee vorgesehen. Das man damit auf Asphalt und Forststraßen herumeiert hab ich sowieso nie verstanden. Also von daher......

    Hope hat dafür lediglich nur eine längere Welle produziert. Die Kurbelarme sind die gleichen wie sonst auch.
     
    Zuletzt bearbeitet: 15. November 2018
    • gefällt mir gefällt mir x 2
  6. DerandereJan

    DerandereJan Bonvivant du Palatinat

    Dabei seit
    08/2008
    Ist vorbei. Liegen bei uns trotz 50%+ Rabatt wie Blei im Lager.

    Jeder, der mal eins gefahren ist, weiß auch warum... :lol:
     
    • gefällt mir gefällt mir x 10
    • Gewinner Gewinner x 2
    • Hilfreich Hilfreich x 2
  7. Hab mich eh immer gewundert, wie sich der Trend etablieren konnte.
    Sinn machen die Dinger nur auf Sand oder Schnee und rein von der Optik her sieht für mich ein erwachsener Mann auf einem Fatbike wie ein kleines Kind aus. Und das obwohl mir so vorkommt, dass es genau diese optische Außenwirkung ist, welche für viele der ausschlaggebende Grund fürs Fatbike war (geile, fette Reifen!)
     
    • gefällt mir gefällt mir x 1
  8. Geisterfahrer

    Geisterfahrer Unplugged

    Dabei seit
    02/2004
    Am verbreitetsten sind wohl 142x12 hinten und 100x15 vorne.
    Bei Neurädern das ganze als Boost.
    Superboost ist (noch?) eher Nische.
    Oder meinst Du bei Fatbikes?

    Da wissen die besser Bescheid: https://www.mtb-news.de/forum/f/fat-tire-bikes.244/
     
    Zuletzt bearbeitet: 15. November 2018
  9. Bjunior

    Bjunior findet dass Schaltung überbewertet ist

    Dabei seit
    08/2009
    Erinnert mich an das Thema SUV und Innenstadt
     
    • gefällt mir gefällt mir x 4
    • Gewinner Gewinner x 1
  10. decolocsta

    decolocsta Reborn!

    Dabei seit
    06/2004
    Will die Zeit mit meinem fatbikes nicht missen, aber war halt mal nett zu testen und dann ist auch wieder gut.
     
  11. Um einen Trend zu beenden, hätte es erstmal einen Trend geben müssen :D
     
    • Gewinner Gewinner x 2
    • gefällt mir gefällt mir x 1
  12. Also wenn ich sehe dass das Fatbikeforum hier fast ein Viertel der Beiträge des z.B. XC-Forum hat, und mir dann überlege, wieviele ich damit völlig am sinnvollen Einsatzbereich vorbei herumfahren sehe/gesehen hab, ist das eigentlich die perfekte Definition eines Trends... :ka:
     
  13. MTB-News.de Anzeige

  14. decolocsta

    decolocsta Reborn!

    Dabei seit
    06/2004
    Ich sag mal so, wenn der Real anfängt eine Art von Fahrrad bei sich anzubieten, ist es ein Trend.
    Fatbike ist ein perfektes Rad für bauernfängerei.

    Aber davon abgesehen macht so ein Rad auch wirklich Spaß, bin der festen Meinung das die meisten die das verteufeln sowas nie gefahren sind zumindest nie ernsthafter über eine Parkplatz runde hinaus.
    Es hat seine Vorzüge auch abseits von Schnee und Sand.

    Will die Teile nicht verteidigen weil ich persönlich damit durch bin. Aber wie gesagt, es hat seins.
     
    • gefällt mir gefällt mir x 2
  15. ---

    --- Cindy

    Dabei seit
    07/2011
    Ja, wobei ein SUV angeblich noch nicht einmal das richtig kann sondern nur so aussieht als ob er es könnte. Nur gehört. Hab selber noch nie einen gefahren.
     
  16. Ob es für einen Trend im Fahrradbereich nun wirklich entscheidend ist was Real in sein Sortiment aufnimmt wage ich zu bezweifeln.
    Aber klar, Fatbikes gibts natürlich bei Real. In sämtlichen Ausführung. Und mit oder ohne Motor...
     
  17. Naja, die einzigen die ich gesehen habe passten eher in die Kategorie zweiter Frühling. Und ob man die Anzahl der Beiträge hier als Grundlage nehmen sollte, halte ich auch für fragwürdig ;)
     
  18. Brezensalzer

    Brezensalzer Dipl.-Legasdeniker

    Dabei seit
    05/2009
    Ich fahre mein Fatbike gerne und bis weit in den Frühling hinein und oft auch auf "normalen" Touren und Waldautobahnen. Spass macht's trotzdem. Der Unterschied zum SUV ist, dass der SUV-Fahrer fossile Energie für seinen Spleen verbraucht. Ich betrachte den etwas höheren Kraftaufwand für das Fatbike als Trainingseffekt.

    Und ganz ehrlich: Schon allein das Geschau der Leute ist's wert :D
     
    • gefällt mir gefällt mir x 4
  19. MadCyborg

    MadCyborg Dr.mad.Cyborg

    Dabei seit
    07/2002
    Gefühlt isses rum. Das Angebot ist sehr dünn, daber würde ich gern eins kaufen. Budget 1000 Euromark, neu oder gebraucht ist egal. Aber groß muss es sein (bin 198 cm). Fall jemand einen Tip hat..
     
  20. Brezensalzer

    Brezensalzer Dipl.-Legasdeniker

    Dabei seit
    05/2009
    Schau Dir mal das Silverback Scoop Fatty an - für 1300 etwas über Deinem Budget. Gibt auch noch eins für 900 €, das ist aber arg unterdurchschnittlich ausgestattet. Größe bis XL - nach der Geometrie vielleicht etwas knapp:

    https://silverbacklab.com/product/scoop-fatty-3/#
     
    • Hilfreich Hilfreich x 1
  21. Fahre mein Fatbike als Winterbike. Dafür ist es ideal, Matsch, Schnee dafür ist es perfekt. Leicht zu warten, da einfache Technik ohne Federgabel..... Ich weiß nicht ob es jemals ein Trend war, aber als Trainingsbike im Winter super...
     
  22. crack_MC

    crack_MC 26" Weekend Warrior (seit 1999)

    Dabei seit
    01/2010
    Gibt's eigentlich schon E-Fatbikes in 29" ? :lol: :hüpf:

    :bier:
     
  23. Eigenartig ist aber dass die Profis im Rallyebereich im Winter mit 135er Asphaltschneider unterwegs sind weil die schmalen Reifen da viel besser greifen . Müßte doch auch für Nichtmotorsport auch gelten .
     
  24. decolocsta

    decolocsta Reborn!

    Dabei seit
    06/2004
    Auch das mit den Matsch ist hier ein Irrglaube.
    Aus eigener Erfahrung kann ich sagen das man mit den fatbike im Matsch durchaus Nachteile hat da man hier schnell aufschwimmt. Aquaplaning.

    Und Schnee Bzw Winterreifen der meisten Hersteller sind deutlich dünner als die Allrounder die angeboten werden.

    Es muss etwas differenziert werden.
    Fat spielt im Schnee halt da eher Vorteile aus wo man sonst einsinken würde und das fatbike halt durch seine auflagefläche entgegen wirkt.
    Sowas haben wir denke ich kaum noch großartig:)
     
    • Gewinner Gewinner x 1
    • Hilfreich Hilfreich x 1
  25. RetroRider

    RetroRider Arbeiterklasse

    Dabei seit
    09/2005
    Bei klebrigen Sachen sind schmale Reifen besser. Schleudern weniger Zeug hoch.
    Da wo man durch Einsinken gebremst wird, ist mehr Auflagefläche besser.

    EDIT: Zu langsam...
     
  26. MadCyborg

    MadCyborg Dr.mad.Cyborg

    Dabei seit
    07/2002
    Der Dresdner Händler, der Silverback eigentlich laut Silverback-Homepage führt, tut das nach eigener Aussage leider nicht mehr.. Wirklich schade, der ist nämlich praktisch um die Ecke. Trotzdem danke für den Hinweis.
     
  27. Brezensalzer

    Brezensalzer Dipl.-Legasdeniker

    Dabei seit
    05/2009
    Das Stevens Mobster oder Mobster XL (XL für 4.8er Schlappen - nicht Rahmengröße) fiele mir noch ein - kenne ich allerdings selbst nicht. Ausstattung schaut aber gut aus - und mit 20 und 22 Zoll Rahmengröße ist sicher von Rahmengröße was für Dich dabei.

    Läge auch so um 1300 bis 1400 Euro - wenn der Trend so vorbei ist, wie die Spezialisten das hier schreiben, müsste ein Rabatt drin sein. Und Stevens-Händler gibt es in Dresden auch mehrere.

    Edit: Noch was zum Thema:

    Scheint aber doch was dran zu sein, an der These, dass der Trend vorbei ist: Bei einigen bekannten Firmen, die bei Fatbikes mit dabei waren, finde ich nixmehr: Norco war glaub ich am Anfang mit dabei - hat kein Fatbike mehr und bei Mondraker gibt's das Panzer nurmehr als E-Fatbike. Das kommt dann dem SUV schon nahe ...
     
    Zuletzt bearbeitet: 16. November 2018