Scott Genius MC-10 oder MC-20 Modell 2007

Dabei seit
1. Oktober 2006
Punkte Reaktionen
0
Ort
Nordstemmen
Hallo zusammen,

ich will mir morgen ein neues Bike bestellen und bin mir nicht ganz schlüssig, welches ich mir kaufen soll. Immerhin gibt es da ja auch einen nicht ganz geringen Preisunterschied. Da ich mich hinsichtlich der verwendeten Komponenten noch nicht sehr gut auskenne, würde ich mich über Eure Ratschläge sehr freuen.

Was meint Ihr? Lieber etwas mehr ausgeben, oder nicht?

Grüße
M-a-x-x-x
 

dkc-live

User ohne Titel
Dabei seit
16. September 2006
Punkte Reaktionen
670
Ort
In der Heide
Unterschied:
komplette xt Gruppe steht einer highend Gruppe aus dem Hause sram gegenüber!
mc - 20 günstig und gut top Schaltperformance und leicht
mc - 10 top verarbeitet, leichter, ein bisschen bessere Schaltperformance
mc - 20 Standart Laufräder (relativ leicht und robst)
mc - 10 Mavic Systemlaufräder (leicht und tubelessready)
sonst kaum ein Unterschied.
Beides schöne Räder ohen Frage.
Was willst du den mit dem Rad anstellen?
ich würde mir das MC - 20 kaufen. Es ist völlig ausreichend Ausgestattet und bietet in meinen Augen das bessere Preis / Leistungsverhältniss!
Wohingegen, dass MC-10 keine Einheitsbrei Ausstattung besitzt.
 
Dabei seit
1. Oktober 2006
Punkte Reaktionen
0
Ort
Nordstemmen
Unterschied:
komplette xt Gruppe steht einer highend Gruppe aus dem Hause sram gegenüber!
mc - 20 günstig und gut top Schaltperformance und leicht
mc - 10 top verarbeitet, leichter, ein bisschen bessere Schaltperformance
mc - 20 Standart Laufräder (relativ leicht und robst)
mc - 10 Mavic Systemlaufräder (leicht und tubelessready)
sonst kaum ein Unterschied.
Beides schöne Räder ohen Frage.
Was willst du den mit dem Rad anstellen?
ich würde mir das MC - 20 kaufen. Es ist völlig ausreichend Ausgestattet und bietet in meinen Augen das bessere Preis / Leistungsverhältniss!
Wohingegen, dass MC-10 keine Einheitsbrei Ausstattung besitzt.

Hallo,

vielen Dank für Deine Gegenüberstellung.

In erster Linie möchte ich das Bike als Ergänzung zu meinem Scale 20 einsetzen. Bei längeren Fahrten über 70 km würde ein wenig mehr Komfort bestimmt nichts schaden. Des Weiteren möchte ich auch bergab etwas mehr Kontrolle habe, da ich gerne etwas rasanter unterwegs bin.

Morgen früh werde ich mein Scale 20 zur Inspektion bringen. Wenn ich Glück habe, ist noch ein Genius MC-20 beim Händler zu haben. Dieser konnte mir allerdings heute am Telefon nicht genau sagen, ob ich das Bike haben kann, da es noch einen anderen Interessenten gibt. Auf die Frage hin, ob man das Modell in der Rahmengröße "M" bestellen könnten, bekam ich die Antwort, dass es beim Genius MC-20 sehr mau aussehen würde.

Dadurch hat sich mir auch erst die Frage gestellt, ob ich mir nicht doch das MC-10 kaufe. Meiner Meinung nach, reicht das MC-20 für meine Zwecke vollkommen aus. Außerdem habe ich in Tests gelesen, dass die Bremse am MC-10 nicht die Beste sein soll.

In Bezug auf die Schaltungskomponenten von Scram habe ich auch keine wirkliche Ahnug:D, da ich mich erst seit kurzem mit Mountainbikevirus infiziert habe.

Mein Wunsch ist es, neben meinem Hardtail, ein Bike für die etwas ausgedehnteren Sonn- und Feiertagstoruen zu haben. Das Bike sollte auch abseits der befestigeten Waldwege, zu einem großen Spaßfaktor beitragen.

Gruß
M-a-x-x-x
 
Dabei seit
4. August 2005
Punkte Reaktionen
248
Ort
Wickede (Ruhr)
Lass Dich aber nicht ver*§$*en...kommt mir irgendwie sehr auffällig vor, dass sie ein 20er und ein 10er haben, kein 20er nachbestellen können und für das 20er schon nen Interessenten haben...KÖNNTE sein, dass man Dich da unterschwellig zum Kauf des MC10 überreden will, um mehr Geld zu machen. Wenn der Preisunterschied deutlich ist, würde ich auch erstmal das 20er nehmen, welches man ja noch hier und da mit der Zeit "verfeinern" kann;)
 
Dabei seit
1. Oktober 2006
Punkte Reaktionen
0
Ort
Nordstemmen
Hallo zusammen,

ich habe nun eine 10er bestellt!

Das zwanziger was der Händler auf Lager hat, ist vom Rahmen zu groß für mich. Rahmengröße "L" ist vorhanden und ich benötige einen Rahmen in der Größe "M".

Preislich haben wir uns auf 4080,- € geeinigt! Ich denke das dies ein fairer Preis ist.

Nun bin ich gespannt, was mich in vierzehn Tagen erwartet. Hat jemand Erfahrungen oder Auskünfte in Bezug auf die Scram Schaltungskomponenten für mich?

Außerdem habe ich in einem Test gelesen, dass die verbaute Avid Bremse nicht die Beste sein soll.

Was würdet Ihr im Nachgang an dem Bike verändern oder lässt man die Finger davon?

Danke für Eure Antworten!

Ciao
M-a-x-x-x
 
Dabei seit
4. August 2005
Punkte Reaktionen
248
Ort
Wickede (Ruhr)
Mach Dir mal keine Gedanken. Die Teile, die Du da dran hast, sind alle klasse. X.O-Schaltwerk und Trigger sind 1a. Die Kurbel wird sich sicherlich auch treten lassen :)lol:) und die Avid Carbon bremst auch...dass es von Forumsuser zu Forumsuser verschiedene Erfahrungen und Meinungen gibt, ist doch klar. Manch einer wird Dir auch von der Gabel abraten oder von Scott;) Aber erstmal freu Dich drauf, fahr das Teil und mach Dir selbst eine Meinung. Schlecht ist davon echt nix;)
 
Dabei seit
5. September 2005
Punkte Reaktionen
0
Ob Sram oder Shimano ist meiner Meinung nach nur Glaubenssache und mit der Sram hast du sicherlich nichts falsch gemacht.
Bei den Bremsen musst du dir auch keine Gedanken machen, die Avid Juicy gehört in die Oberklasse der All Mountain Bremsen (klar im DH Bereich gibt es noch stärkere.
Ich fahre mein Scott MC nun seit 2 Jahren und bin nach wie vor begeistert vom Hinterbau und Dämpfer, zudem ist Scott bei Schäden sehr kulant. Das einzige was an meinem Bike nicht so richtig taugt ist die Manitou Black, aber ich nehme an, dass bei dir zu dem Preis etwas anderes verbaut ist. So wie ich bei meinem Händler gesehen habe werden die Genius nicht mehr mit der Black ausgerüstet, da hat Scott aus Fehlern gelernt.
 

wiesi991

Würfel-Fahrer
Dabei seit
7. Mai 2007
Punkte Reaktionen
222
Ort
Bayern
Ob Sram oder Shimano ist meiner Meinung nach nur Glaubenssache und mit der Sram hast du sicherlich nichts falsch gemacht.
Bei den Bremsen musst du dir auch keine Gedanken machen, die Avid Juicy gehört in die Oberklasse der All Mountain Bremsen (klar im DH Bereich gibt es noch stärkere.

zu der bremse... hab ich zufällig gelesen.. die bessere downhillbremse stammt auch von avid und heißt code....
 
Dabei seit
5. September 2005
Punkte Reaktionen
0
Ja, nebst der Code gibt es aber auch noch andere wie die Gustl und die Moto V2, aber diese Bremsen sind für den Downhill und extremen Freeride-Einsatz, für alles andere brauchts die nicht.
Die Avid Juicy spielt in der selben Liga wie die Louise FR, Formula Oro und andere. Ich persönlich fahre eine Louise FR und meine Kollegen fahren Juicy 5/7 und das reicht im Allmountain bis Freeridebereich gut aus.
 
Dabei seit
17. März 2007
Punkte Reaktionen
0
Ort
Urbach
Hallo Maxx, :cool:

herzlichen Glückwunsch zu deinem Fuhrpark, der meinem nicht unähnlich ist! :D

Ich habe mir das Genius MC10 2005 zugelegt und den Kauf bisher nicht bereut. Das Genius ist aufgrund der Sitzposition für längere Touren super geeignet, man kann es aber auch ganz nett ran nehmen. :cool:

Mein Genius hat bis auf die Kurbeln die komplette XTR-Ausstattung, Gabel ist die Fox Tallas RL. Wie Andere schon schrieben, ist das Genius-Dämpfer-Konzept wirklich empfehlenswert.

Allerdings hätte ich damals evtl. einen XL-Rahmen nehmen sollen. Ich wollte kein so großes Roß und habe einen L-Rahmen genommen. Das Scale ist jetzt ein XL und diese Größe passt besser zu mir...

Da ich zusätzlich was zum Krachen wollte, bin ich jetzt im April schließlich beim Scale 10 gelandet. Das Scale hat die Sram X0-Ausstattung sowie die Ultimate Carbon.

Da Neuanschaffungen immer reizen, benutze ich im Moment fast nur das Scale. :rolleyes:

Innerhalb 3 Wochen bin ich jetzt ca. 800 Km mit dem Scale gefahren und traue mir einen gewissen Vergleich von XTR / Sram X0 + Ultimate Carbon zu.

Ich bin diesbezüglich vorurteilsfrei, mir ist es eigentlich Banane, welcher Hersteller verbaut ist, Hauptsache die Funktion erfüllt meine Ansprüche.

Meiner Meinung nach hat die XTR, sowohl bei der Schaltung, als auch bei den Bremsen, leicht die Nase vorne. Beides sind Top-Komponenten und was ich schreibe, ist Meckern auf hohem Niveau, aber die XTR schaltet einen Tick "sämiger" und präziser und bei den Bremsen hat die XTR ein besser definiertes Bremsgefühl und ist völlig problemlos.

Die Ultimate meint immer wieder mal schleifen zu müssen, vor allem auch in Kurven. Obwohl ich beide bikes theoretisch gleich fahre, zeigt die Scheibe der Ultimate bereits Hitzeverfärbungen, was bei der XTR trotz der zigfachen Fahrleistung bis Heute nicht der Fall ist. Beide haben 160-er Scheiben.

An beiden habe ich XT-Schnellspanner, vorausgesetzt, die beiden Fox-Gabeln sind vergleichbar steif, müsste die Ursache der Schleifgeräusche in Kurven bei der Bremse zu suchen sein.

Aber wie gesagt, das ist Meckern auf hohem Niveau und mit den Sram-Komponenten machst Du bestimmt nichts falsch. :)

Ausgetauscht habe ich beim Genius Sattel und Reifen. Ich fahre den Spez. Rival 143, Reifen vorne NN 2.25, hinten Sport Albert 2.25. Die Scott-Reifen haben mich vor allem beim Rollwiderstand nicht überzeugt.

P.S. Meine Fox hat noch keinen ofiziellen Service gesehen. :rolleyes: Mein Händler schaut beim jährlichen bike-Service nach der Gabel, bisher musste nix gemacht werden. Laut seiner Aussage ist bei ihm bisher noch kein Garantiefall problemlos durchgegangen. Irgend etwas finden die immer, um den Anspruch abzulehnen oder zu kürzen. :mad:

Sollte doch mal was sein, gibt es aufgrund des guten Kontaktes zum Händler bestimmt eine Möglichkeit, die Angelegenheit zufriedenstellend zu regeln.

Viel Spaß mit den Scotties! :cool:

LG

Bernd
 

talybont

Rheinländer im Exil
Dabei seit
11. Februar 2004
Punkte Reaktionen
2.652
Ort
Wiesbaden Biebrich
Fahre seit nunmehr 2 Jahren ein RC 30. Da ich es nur als "Schönwetterbike" einsetze, hat es vielleicht gerade mal 4000 km runter, wenn überhaupt.
Allerdings habe ich mittlerweile das 3. Federbein drin. Aber das war dank des absolut genialen Service von SCOTT kein Thema. Selbst die Lager für den Hinterbau haben die voll übernommen.
Kann also nichts negatives über SCOTT berichten. Hoffe nur, dass das neue Federbein nun länger hält.
Der Austausch von Verschleissteilen wie ANtrieb etc. ist natürlich was anderes.
 
Dabei seit
17. März 2007
Punkte Reaktionen
0
Ort
Urbach
Was ich noch vergessen habe: Mein XT-Lager am Genius knackt und knarrt! :mad:

Ich hatte das bike beim Händler, die haben das Lager gefettet, aber keine 20 Km später ging es wieder los. :(

Ich fahre das Genius den ganzen Winter hindurch. Evtl. ist das der Preis dafür? Ich weis nicht, was man außer Fetten noch machen könnte?

Ich werde die Tage nochmals zum Händler fahren...

Lg

Bernd
 
Dabei seit
1. Oktober 2006
Punkte Reaktionen
0
Ort
Nordstemmen
Ob Sram oder Shimano ist meiner Meinung nach nur Glaubenssache und mit der Sram hast du sicherlich nichts falsch gemacht.
Bei den Bremsen musst du dir auch keine Gedanken machen, die Avid Juicy gehört in die Oberklasse der All Mountain Bremsen (klar im DH Bereich gibt es noch stärkere.
Ich fahre mein Scott MC nun seit 2 Jahren und bin nach wie vor begeistert vom Hinterbau und Dämpfer, zudem ist Scott bei Schäden sehr kulant. Das einzige was an meinem Bike nicht so richtig taugt ist die Manitou Black, aber ich nehme an, dass bei dir zu dem Preis etwas anderes verbaut ist. So wie ich bei meinem Händler gesehen habe werden die Genius nicht mehr mit der Black ausgerüstet, da hat Scott aus Fehlern gelernt.


Im Bezug auf die Schaltungskomponenten streiten sich hier im Forum ja die Geister! Da ich, wie schon bereits erwähnt, erst seit dem Januar vergangen Jahres mit dem Biken angefangen habe, fehlt mir doch einiges an "know how". Deshalb liest man sich so durch die Tests und Beiträge.

Am Ende hat man dann das Gefühl, dass dies mehr Verwirrungen als das Gegenteil, welches beabsichtigt war und man tappt weiter im Dunkeln! :D

Hinsichtlich der Bremese hast Du auf jeden Fall Recht! Für meine Einsatzbereiche sollte die Bremse eigentlich Ihren Dienst erledigen, wenn nicht eher mehr! :)

Danke für Deine Antwort!

Ciao
M-a-x-x-x
 
Dabei seit
1. Oktober 2006
Punkte Reaktionen
0
Ort
Nordstemmen
Ja, nebst der Code gibt es aber auch noch andere wie die Gustl und die Moto V2, aber diese Bremsen sind für den Downhill und extremen Freeride-Einsatz, für alles andere brauchts die nicht.
Die Avid Juicy spielt in der selben Liga wie die Louise FR, Formula Oro und andere. Ich persönlich fahre eine Louise FR und meine Kollegen fahren Juicy 5/7 und das reicht im Allmountain bis Freeridebereich gut aus.

Danke für Deine Antwort!

Ich will das Bike ja auch nur im Tourenbereich einsetzen. Schließlich ist es dafür ja entwickelt worden. Für zügige Bergabfahrten reicht es sicherlich aus!

Gruß
M-a-x-x-x
 
Dabei seit
1. Oktober 2006
Punkte Reaktionen
0
Ort
Nordstemmen
Hallo Maxx, :cool:

herzlichen Glückwunsch zu deinem Fuhrpark, der meinem nicht unähnlich ist! :D

Ich habe mir das Genius MC10 2005 zugelegt und den Kauf bisher nicht bereut. Das Genius ist aufgrund der Sitzposition für längere Touren super geeignet, man kann es aber auch ganz nett ran nehmen. :cool:

Mein Genius hat bis auf die Kurbeln die komplette XTR-Ausstattung, Gabel ist die Fox Tallas RL. Wie Andere schon schrieben, ist das Genius-Dämpfer-Konzept wirklich empfehlenswert.

Allerdings hätte ich damals evtl. einen XL-Rahmen nehmen sollen. Ich wollte kein so großes Roß und habe einen L-Rahmen genommen. Das Scale ist jetzt ein XL und diese Größe passt besser zu mir...

Da ich zusätzlich was zum Krachen wollte, bin ich jetzt im April schließlich beim Scale 10 gelandet. Das Scale hat die Sram X0-Ausstattung sowie die Ultimate Carbon.

Da Neuanschaffungen immer reizen, benutze ich im Moment fast nur das Scale. :rolleyes:

Innerhalb 3 Wochen bin ich jetzt ca. 800 Km mit dem Scale gefahren und traue mir einen gewissen Vergleich von XTR / Sram X0 + Ultimate Carbon zu.

Ich bin diesbezüglich vorurteilsfrei, mir ist es eigentlich Banane, welcher Hersteller verbaut ist, Hauptsache die Funktion erfüllt meine Ansprüche.

Meiner Meinung nach hat die XTR, sowohl bei der Schaltung, als auch bei den Bremsen, leicht die Nase vorne. Beides sind Top-Komponenten und was ich schreibe, ist Meckern auf hohem Niveau, aber die XTR schaltet einen Tick "sämiger" und präziser und bei den Bremsen hat die XTR ein besser definiertes Bremsgefühl und ist völlig problemlos.

Die Ultimate meint immer wieder mal schleifen zu müssen, vor allem auch in Kurven. Obwohl ich beide bikes theoretisch gleich fahre, zeigt die Scheibe der Ultimate bereits Hitzeverfärbungen, was bei der XTR trotz der zigfachen Fahrleistung bis Heute nicht der Fall ist. Beide haben 160-er Scheiben.

An beiden habe ich XT-Schnellspanner, vorausgesetzt, die beiden Fox-Gabeln sind vergleichbar steif, müsste die Ursache der Schleifgeräusche in Kurven bei der Bremse zu suchen sein.

Aber wie gesagt, das ist Meckern auf hohem Niveau und mit den Sram-Komponenten machst Du bestimmt nichts falsch. :)

Ausgetauscht habe ich beim Genius Sattel und Reifen. Ich fahre den Spez. Rival 143, Reifen vorne NN 2.25, hinten Sport Albert 2.25. Die Scott-Reifen haben mich vor allem beim Rollwiderstand nicht überzeugt.

P.S. Meine Fox hat noch keinen ofiziellen Service gesehen. :rolleyes: Mein Händler schaut beim jährlichen bike-Service nach der Gabel, bisher musste nix gemacht werden. Laut seiner Aussage ist bei ihm bisher noch kein Garantiefall problemlos durchgegangen. Irgend etwas finden die immer, um den Anspruch abzulehnen oder zu kürzen. :mad:

Sollte doch mal was sein, gibt es aufgrund des guten Kontaktes zum Händler bestimmt eine Möglichkeit, die Angelegenheit zufriedenstellend zu regeln.

Viel Spaß mit den Scotties! :cool:

LG

Bernd


Hallo Bernd,

auch noch einmal hier an dieser Stelle vielen Dank für Deinen ausführlichen Beitrag. Diesen muss ich allerdings erst noch einmal in Ruhe verarbeiten, da dies alles für mich absolutes Neuland ist!

Gruß
M-a-x-x-x
 
Dabei seit
1. Oktober 2006
Punkte Reaktionen
0
Ort
Nordstemmen
Was ich noch vergessen habe: Mein XT-Lager am Genius knackt und knarrt! :mad:

Ich hatte das bike beim Händler, die haben das Lager gefettet, aber keine 20 Km später ging es wieder los. :(

Ich fahre das Genius den ganzen Winter hindurch. Evtl. ist das der Preis dafür? Ich weis nicht, was man außer Fetten noch machen könnte?

Ich werde die Tage nochmals zum Händler fahren...

Lg

Bernd

Hallo Bernd,

das gleiche Problem habe ich bei meinem Scale 20 auch. Immer wenn ich in höheren Gängen trete, höhre ich dieses Knacken. Selbiges tritt auch dann auf, wenn ich auf dem forderen mittleren Kettenblatt bergauf niedriger Trittfrequenz unterwegs bin.

Als ich mein Bike heute morgen beim Händler zur Inspektion angeliefert habe, hat er mir versichert, diesem störenden Knacken den Gar aus zu machen.

Ich bin gespannt! Wenn er es wegbekommen hat und es nicht nach kurzer Zeit wieder auftaucht, werde ich davon berichten!

Schönen Abend noch!
Ciao
M-a-x-x-x
 
Dabei seit
1. Oktober 2006
Punkte Reaktionen
0
Ort
Nordstemmen
Fahre seit nunmehr 2 Jahren ein RC 30. Da ich es nur als "Schönwetterbike" einsetze, hat es vielleicht gerade mal 4000 km runter, wenn überhaupt.
Allerdings habe ich mittlerweile das 3. Federbein drin. Aber das war dank des absolut genialen Service von SCOTT kein Thema. Selbst die Lager für den Hinterbau haben die voll übernommen.
Kann also nichts negatives über SCOTT berichten. Hoffe nur, dass das neue Federbein nun länger hält.
Der Austausch von Verschleissteilen wie ANtrieb etc. ist natürlich was anderes.

Ebenfalls danke für Deinen Beitrag!

Was gibt es denn eingentlich im Bereich Federgabel zu beachten, damit diese eine längere Lebensdauer genießt! Ich meine außer dem, dass man sie in gewissen Abständen vom Fachmann überprüfen lässt!

Bei den Kurbeln und den Kettenblättern habe ich gelesen, dass es sinnvoll ist, alle 1000 km eine neue Kette zu verwenden. Dadurch währe der Verschleiß geringer!
 
Dabei seit
1. Oktober 2006
Punkte Reaktionen
0
Ort
Nordstemmen
Ich habe noch eine bescheidene Frage und mich würde interessieren, wie Ihr dazu steht?

An meine Barends an meinem Scale habe ich mich sehr gewöhnt und ich kann mir nun schlecht vorstellen auf diese an meinem neuen MC-10 zu verzichten.

Ist es nun okay, an ein Touren Bike mit diesem etwas anders geformten Lenker Barends zu montieren, oder macht man so etwas nicht?

Bitte entschuldigt die Frage, aber ich kenne mich nun einmal noch nicht so gut aus! :D
 
Dabei seit
17. März 2007
Punkte Reaktionen
0
Ort
Urbach
An meine Barends an meinem Scale habe ich mich sehr gewöhnt und ich kann mir nun schlecht vorstellen auf diese an meinem neuen MC-10 zu verzichten.

Ist es nun okay, an ein Touren Bike mit diesem etwas anders geformten Lenker Barends zu montieren, oder macht man so etwas nicht?

Mir ist es sch***egal, was Andere dazu sagen und so schlecht sieht es ja nun auch wieder nicht aus. Gerade auf langen Touren möchte ich darauf nicht verzichten, um die Handhaltung verändern zu können und dem Einschlafen der Hände vorzubeugen.

Was ich noch vergessen hatte: Ich habe bei meinem Genius die originalen Schnellspanner gegen XT-Schnellspanner getauscht. Die standardmäßig verbauten Schnellspanner waren irgend so ein Billigschrott...

LG

Bernd
 

dahmen75

Dumbo
Dabei seit
17. April 2007
Punkte Reaktionen
0
Ort
Düsseldorf
Also ich habe für ein Genius MC-20 '07 3100€ gezahlt. Diesen Kauf bis heute nicht bereut. Die angesprochene Verarbeitung kann ich so nicht durchgehen lassen, da es sich beim 10er, 20er und 30er um den gleichen Rahmen handelt.
Was die Komponenten betrifft, so lassen diese keine Wünche offen. Für über 1000€ Mehrpreis die der Threaderöffner bezahlen muß fahre ich mein MC-20 diese Saison und wenn ich dann unbedingt SRAM Schaltperformance haben muß, kaufe ich mir nächstes Jahr aus der neuen XT-Gruppe das Schaltwerk mit "Shadow"-Technik. Für 1000€ Differrenz sind dann neue Verschleißteile, mehrere Sätze neuer Reifen und so einiges mehr drin. Und UST ist auch nicht der Weisheit letzter Schluß. Ich fahre seit fast drei Jahren einen Mavis Crossroc-Satz auf einem alten Scott Hardtail und wünsche keinem unterwegs einen Platten zu bekommen. Die Truvativ Kurbel hat sicherlich ihren Reiz.
Wenn es mir um die Komponenten ginge dann:
1) MC-20 kaufen = 1000€ sparen
2) "Alles runter", verkaufen und eine komplette XTR-Gruppe drauf. Da bleibt immer noch genug Geld für manches Extra
oder
3) "Alles runter", verkaufen und SRAM Komponenten + einen wirklich leichten und stabilen Laufradsatz. Ich kann mit 95kg nicht ruhigen Gewissens einen Crossmaxsatz fahren...

Persönlich finde ich siehrt der 20er Rahmen vom Dekor auch noch besser aus, aber das ist Geschmacksache...
 

dkc-live

User ohne Titel
Dabei seit
16. September 2006
Punkte Reaktionen
670
Ort
In der Heide
Ebenfalls danke für Deinen Beitrag!

Was gibt es denn eingentlich im Bereich Federgabel zu beachten, damit diese eine längere Lebensdauer genießt! Ich meine außer dem, dass man sie in gewissen Abständen vom Fachmann überprüfen lässt!

Bei den Kurbeln und den Kettenblättern habe ich gelesen, dass es sinnvoll ist, alle 1000 km eine neue Kette zu verwenden. Dadurch währe der Verschleiß geringer!

da gibt es unterschiedliche ansichten.
die einen wechseln aller 700 die kette und lassen 3 ketten rotieren und kommen 8-10 tkm weit.
die anderen nuddeln eine kette und eine kasette völlig ab und kommen 5 tkm weit. (dazu zähle ich. :lol:)
wieder andere wechseln halt aller 1-2 tkm die kette und kommen ebenfalls tkm weit (wers hat)
 
Oben