Sram PF30 Kurbel Einstellring

Dabei seit
27. Juni 2008
Punkte Reaktionen
16
Hallo Leute,

eine kleine Frage zu dem Einstellring fürs Lagerspiel beim PF30 Standard auf den Sram Kurbeln.

Wenn ich die Kurbel einbaue hab ich ja wenn ich alles richtig mache lagerspiel, welches ich dann mit der Plastikschraube einstelle. Ist es so gedacht, dass nur das Innengewinde aus diesem Einstellring herauswandert und dann den leerraum zwischen Kurbel und Lager ausfüllt?

Wenn ja, das ist schon nur eine sehr sehr kleine Fläche zwischen Gewinde und Lagerabdeckkappe.

Greets ValMal
 
Dabei seit
2. April 2008
Punkte Reaktionen
3.049
wozu soll der ring größer sein, wenn man nur auf den innenring des lagers drücken darf?
 
Dabei seit
27. Juni 2008
Punkte Reaktionen
16
naja, weil die Auflagefläche auf der Lagerschale schon deutlich größer wäre und ich das vom "alten" sram system größer in erinnerung hatte und mir nicht sicher war ob das vielleicht falsch draufgesteckt ist...

aber mittlerweile ists mir e klar ;)

und mit dem inneren Lagerring hast du natürlich recht :daumen:
 

Schwarzspecht

Schluckspecht
Dabei seit
22. Juli 2002
Punkte Reaktionen
53
Ort
Karlsruhe
Hilfe!!!
Bei mir hat (im eingebauten Zustand) das Innenlager seitliches Spiel) - Lösung: Madenschraube lösen und Einstellring festziehen. Aber wie? Geht das ohne Ausbau der Kurbel? Braucht man Spezialwerkzeug? Ich komme einfach mit der Hand nicht so an den Ring, dass ich Kraft ausüben könnte - was mache ich falsch?
Lagerspiel:
 
Dabei seit
27. Juni 2008
Punkte Reaktionen
16
Ich bin leider grad nicht zu Hause um nach zu sehen. Aber ich kann mich erinnern, dass der Ring "zweitelig" ist. Ich glaube, wenn man gegen den Uhrzeigersinn dreht schiebt sich der innere Ring gegen das Lager. Wenn alles nicht klappt, würde ich die Kurbel abbauen, alles gut reinigen, neu fetten und es noch einmal versuchen. Kann natürlich schon sein, dass viel Schmutz das alles schwergängiger macht.
 

Schwarzspecht

Schluckspecht
Dabei seit
22. Juli 2002
Punkte Reaktionen
53
Ort
Karlsruhe
Ich bin leider grad nicht zu Hause um nach zu sehen. Aber ich kann mich erinnern, dass der Ring "zweitelig" ist. Ich glaube, wenn man gegen den Uhrzeigersinn dreht schiebt sich der innere Ring gegen das Lager. Wenn alles nicht klappt, würde ich die Kurbel abbauen, alles gut reinigen, neu fetten und es noch einmal versuchen. Kann natürlich schon sein, dass viel Schmutz das alles schwergängiger macht.

Und das lässt sich dann im Idealfall von Hand zudrehen?
 
Dabei seit
27. Juni 2008
Punkte Reaktionen
16
Und das lässt sich dann im Idealfall von Hand zudrehen?
Ja auf jeden Fall nur von Hand drehen. Baus mal runter, reinige es und schau dir die Funktion des Rings im ausgebauten Zustand an. Dann wars mir auch gleich klar wies funktioniert. Und aufpassen bei der Madenschraube. Die ist nur in Kunststoff und wenn du die überdrehst brauchst du den Ring neu ;)
 

Schwarzspecht

Schluckspecht
Dabei seit
22. Juli 2002
Punkte Reaktionen
53
Ort
Karlsruhe
Danke, ich schau's mir nochmal an ...

"Kurbeln raus" heißt ja hier die Inbus-Schraube auf Kettenblattseite lösen, dann sollten beide Kurbelarme herausnehmbar sein und den Einstellring muss man abschrauben?

Bin ja nicht so der Chefschrauber und habe bislang nur an Shimano HT2 Kurbeln und Lagern herumgemacht :confused:
 
Dabei seit
27. Juni 2008
Punkte Reaktionen
16
"Kurbeln raus" heißt ja hier die Inbus-Schraube auf Kettenblattseite lösen, dann sollten beide Kurbelarme herausnehmbar sein und den Einstellring muss man abschrauben?

Ja genau, die Sram Kurbeln haben einen integrierten Kurbelabzieher. Also auf der Kettenblattseite abnehmen, dann die andere Seite einfach rausziehen. Vielleicht braucht es auch einen Schonhammer, aber viel Kraft sollte nicht notwendig sein. Den Ring kannst du dann, soweit ich mich erinnern kann, einfach von der nicht Antriebsseite abziehen. Bevor du alles wieder montierst solltest du halt darauf achten, dass der innere Teil des Einstellringes ganz in Richtung Kurbelarm geschraubt ist, dann hast du nämlich nach der Montage den ganzen Weg um das Lager einzustellen.
 

Schwarzspecht

Schluckspecht
Dabei seit
22. Juli 2002
Punkte Reaktionen
53
Ort
Karlsruhe
... Lagerspiel verringern heißt wohl doch - nach SRAM-Manual - nach rechts, also im Uhrzeigersinn drehen:


 
Dabei seit
27. Juni 2008
Punkte Reaktionen
16
Ja das kann schon sein... ich kann wie gesagt nicht nachsehen. Es muss sich auf jeden Fall von Hand drehen lassen. Ich kann mich auch dunkel erinnern, dass sich da in den Modellgenerationen immer mal wieder was geändert hat.

Aber schau doch auf deinem Ring in welche Richtung der Pfeil zeigt und drehe in diese ;)
 

Schwarzspecht

Schluckspecht
Dabei seit
22. Juli 2002
Punkte Reaktionen
53
Ort
Karlsruhe
Ja das kann schon sein... ich kann wie gesagt nicht nachsehen. Es muss sich auf jeden Fall von Hand drehen lassen. Ich kann mich auch dunkel erinnern, dass sich da in den Modellgenerationen immer mal wieder was geändert hat.

Aber schau doch auf deinem Ring in welche Richtung der Pfeil zeigt und drehe in diese ;)

Mach ich, danke! Wünscht mir viel Glück - habe erst Samstag beim Entlüften eine Shimano-Bremskolben rausgeschossen. Bei mir hängt viel von der Tagesform ab ...
 

Schwarzspecht

Schluckspecht
Dabei seit
22. Juli 2002
Punkte Reaktionen
53
Ort
Karlsruhe
ich hab beim radio einbau das steuergerät meines autos am samstag geschossen ;) Kopf hoch!

Und immer dran denken... Eine Stunde im Laden kostet schnell mal 50 Euro.

... Steuergerät ist auch nicht schlecht und sicher teurer als eine Deore - willkommen im Club!

Habe jetzt den Einstellring bewegt bekommen (Pfeil ging doch nach links, also gegen Uhrzeigersinn), konnte dann allerdings ewig drehen und hatte einmal zwischendurch das Gefühl, das das Gewinde überdreht und dann wieder leichtgängiger weiter dreht. Hab alles nur mit der Hand gemacht - ischschwör! Habs dann soweit festgezogen: kein Lagerspiel und hoffe das hält jetzt mal.
 
Dabei seit
27. Juni 2008
Punkte Reaktionen
16
das das Gewinde überdreht und dann wieder leichtgängiger weiter dreht

Naja, irgendwann ist der innere Ring ganz raus aus dem äußeren. Dann solltest du auf jeden Fall mal die Kurbel runter nehmen, reinigen, fetten und wieder neu montieren. Aber normalerweise, wenn man alles mit Gefühl macht klappts das gut ;)

Und ja, das mit nach links ist echt wegen dem Unterschied in den Modellgenerationen.
 
Dabei seit
18. November 2002
Punkte Reaktionen
22
Ort
Hamburg
Moin,
hab mich auch damit rumgequält, dass sich der Ring nur schwer mit der Hand drehen ließen, bis ich festgestellt habe, dass sich in einer Nut auf dem Ring ein kleines Loch befindet und man hier einen dünnen Inbus oder ähnliches stecken kann. Der Ring lässt sich dann wunderbar drehen.
 
Oben