Stacheldraht über Weg gespannt - Sturz!

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Dabei seit
30. August 2011
Punkte Reaktionen
2.756
Ort
Nähe Neumarkt i.d.Opf.
Wenn es einen guten Grund gibt, etwas abzusperren, dann sollte auch eine gut sichtbare und anständige Absperrung hin. Die Hürden für eine Absperrung sind aber ja relativ hoch und nicht so ohne weiteres erlaubt.
Ein Stacheldraht hat dort jedenfalls nichts zu suchen. Egal ob Falle (was ich in diesem Fall nicht annehmen würde) oder eine alte, ungeeignete Absperrung. Eine Anzeige würde vielleicht auch andere nachdenklich machen, falls noch mehr von solchen Unding rumliegen sollte.
 
D

Deleted 11242

Guest
Naja, ihr haltet die Behörden schon auf Trab.

Die Zeitung. Man sollte die Zeitung noch einschalten.
 
Dabei seit
24. Januar 2015
Punkte Reaktionen
524
Bloß gut, dass Meinungen bei sowas belanglos sind...
Du hast da rechtlich gesehen aber auch nicht so viel Ahnung und hast dir offensichtlich auch nicht das BGH-Urteil bzw. den von mir zitierten Auszug aus BGH-Urteils angesehen, sonst würde man so einen Unfug auch nicht schreiben. Der Bundesgerichtshof, also das höchste Gericht in Deutschland, der alles haargenau prüfen muss und sein Urteil bis ins kleinste Detail begründet, entschied also (diese Urteile haben übrigens eine gewisse Abstrahlwirkung auf untere Gerichte), dass Stacheldraht, generell nichts im Wald zu suchen hat, egal ab welcher Entfernung man es eventuell hätte erkennen können. Wenn du der Meinung bist, dass jeder selbst Schuld ist, der in sowas reinfährt, reinläuft oder reinfällt, dann lässt dann schon tief blicken...

Den Unsinn mit dem "Backstein" und "Maurer verklagen" lass ich mal unkommentiert 🤬

Außerdem, zu deinem Beispiel mit der Pferdeweide. Wenn du gefährliche Gegenstände (nicht Wald-typisch) im Wald hinterlässt, egal warum, egal wann oder wie lang das her ist, wenn sich daran Menschen oder Tiere verletzen und es kommt raus, dass du das mal vor 20 Jahren dort liegen lassen hast, bist du trotzdem dran! Wäre ja zu geil, wenn jeder einfach beim Richter sagen könnte "ach, das hab ich da vor 20 Jahren mal hingelegt, deshalb hab ich heute keine Schuld mehr, wenn dann man da jemand reinfährt" 😅


Diese Kommentar ist schon frech!
Ich kann dir versichern, ich bin nicht blind! Ich trage eine Sportbrille mit integrierter Sehstärke und ich weiß nicht ob du dein Fahrrad über altes und am Boden liegendes Flatterband drüber hebst, aber ich fahre über Hindernisse (wie gesagt, in Schrittgeschwindigkeit!) wenn ich nicht erkennen kann, dass es für mich oder meine Reifen gefährlich sein könnte! Heißt, den verflochtenen Stacheldraht hättest wahrscheinlich auch du nicht gesehen! Sei bloß froh, dass dir sowas nicht passiert ist! Meine Schäden am Schienbein und Fahrrad sind nämlich im Vergleich zu dem BGH-Fall noch ziemlich unbedeutend - derjenige hatte eine Querschnittslähmung durch !

BGH III ZR 251/17

Der hat Röntgenaugen a la Superman und kann sogar Ameisen sehen. Lass Ihn einfach in seiner Welt.
Wenn das ein offizieller Wanderweg ist, ist das quasi Körperverletzung. Geh bitte zu Polizei.
Bei uns in der Gegend werden Stöckchen bis Baumstämme in die Wege gelegt. 😎
 
Dabei seit
30. August 2020
Punkte Reaktionen
131
Fakt ist jedenfalls, dass das eine Absperrung ist, die du missachtet hast und mit deinem Mofapanzer bezwingen wolltest. Leider hat die Absperrung gewonnen.
Wenn ich da reinfahren würd, shit Häppens, rankriegen wird man keinen mehr.
Also abheften unter doof gelaufen.
Und die Moral von der Geschicht: Stacheldraht im Wald? Macht doch nichts... 😣

@KnorzForx "Mofapanzer" - kreativ 🙄 Ich hoff für dich, dass du nicht selbst irgendwann mal wegen Verletzung/Behinderung froh bist, dass es sowas wie E-Bikes gibt!
 
Dabei seit
9. März 2021
Punkte Reaktionen
19
D

Deleted 515833

Guest
Das ist auch wegen der Tiere ne Sauerei. Die Dinger sind nicht ohne Grund in manchen Ländern (Schweiz glaub ich) verboten zumal es absolut keinen Grund gibt Stacheldraht zu benutzen. Dort verfangen sich Vögel und andere Waldbewohner und verrecken jämmerlich.
Ich muss mir echt an die Stirn greifen, wie man so scheisse sein kann und Stacheldraht im Wald als "Zaun" installiert bzw. dann auch nicht in der Neuzeit mal auf die Idee kommt und sowas entfernt.
Völlig egal wie und wann der dorhin gekommen ist, das machts nicht besser.
 
Dabei seit
3. Januar 2020
Punkte Reaktionen
183
Ort
Allgäu
Das Bild zeigt nur einen Ausschnitt. Evtl. trennt der Draht (Zaun) eine Wiese oder Weide vom angrenzenden Wald oder Gebüsch. Als Sohn eines Landwirts und als Wegewarte in unserer Gemeinde sehe ich das immer wieder, dass alte Zäune irgendwann nicht mehr in Stand gesetzt werden, liegen bleiben und sich verwachsen.
Der Durchgang auf dem Bild wurde auf jeden Fall irgendwann Mal kenntlich gemacht.
Meine Empfehlung: auf der Gemeinde oder beim Förster Bescheid geben, dass hier eine Gefahrenstelle vorliegt. Mit der Bitte um Kontaktaufnahme zum Grundbesitzer. Dann wird sich zeigen ob der Zaun weg kommt oder wieder hergestellt wird. Es ist auch nicht auszuschließen, das der Zaun von Fußgängern oder Bikern zerstört wurde.
 
D

Deleted 11242

Guest
Merkste selber, wa?! 🤣🤣🤣
Da fehlen noch ein paar Lächlis...

@Radon84
Einen Mofapanzer habe ich übrigens selbst schon besessen. Mensch, lacht doch mal über euch selbst. E-Biker sind ja schlimmer als Hundebesitzer...

Ich bleibe dabei. Seitenschneider mitnehmen, wegknipsen und das Thema ist erledigt. Andererseits könnte man eine Anzeige erstellen (die eh ins leere läuft), Wildkameras aufstellen, Zeugen suchen, einen Indianerstamm mit Fährtenlesen beauftragen, den Bürgermeister anschreiben, sich in therapeutische Behandlung wegen des traumatisierenden Sturzes begeben und den Hersteller des Rades anschreiben, ob der Rahmen noch zur Benutzung freigegeben ist, weil der Kratzer einem materialschwächendem Einschlag eines Treibspiegelgeschosses gleicht.
 
Dabei seit
4. Juni 2015
Punkte Reaktionen
2.383
Forste doch mal durch die Büsche.
Wenn schon niedergetrampelt wurde, könnt auch ein Schild nicht lange überleben . . .
Stacheldraht gibt es leider in Mengen im Wald, egal ob erlaubt oder nicht.
Einen schuldigen wirste nirgends finden, egal wie sehr du suchst oder suchen lässt.
Halte ich für eine doch tendenziell unverantwortliche Einstellung, die Du hier an den Tag legst. Denn derjenige, der so was gefährliches rumliegen lässt, ist verantwortlich dafür und wenn man es dann sieht und nicht zur Anzeige bringt, liegt es noch länger rum. Und das nächste Mal kommt vielleicht eine Familie mit Kindern vorbei, wovon sich dann eines dank dem Scheixxdrecx hier ernsthaft verletzt.
Und selbst wenn der Besitzer diesen Dreck hier nicht absichtlich hingelegt hat, hat er sich nicht um die minimalste Sicherheit gekümmert. Zudem geht es auch vorrangig darum, dass solche Leute sich bewusst werden, was sie mit ihrer Schlamperei anrichten, weniger darum, sie für 15 Jahre einzulochen.
 
D

Deleted 515833

Guest
Da fehlen noch ein paar Lächlis...

@Radon84
Einen Mofapanzer habe ich übrigens selbst schon besessen. Mensch, lacht doch mal über euch selbst. E-Biker sind ja schlimmer als Hundebesitzer...

Ich bleibe dabei. Seitenschneider mitnehmen, wegknipsen und das Thema ist erledigt. Andererseits könnte man eine Anzeige erstellen (die eh ins leere läuft), Wildkameras aufstellen, Zeugen suchen, einen Indianerstamm mit Fährtenlesen beauftragen, den Bürgermeister anschreiben, sich in therapeutische Behandlung wegen des traumatisierenden Sturzes begeben und den Hersteller des Rades anschreiben, ob der Rahmen noch zur Benutzung freigegeben ist, weil der Kratzer einem materialschwächendem Einschlag eines Treibspiegelgeschosses gleicht.
Wenn wir schon bei der rechtlichen Keule sind. Seitenschneider mitnehmen und den Kram wegmachen ist Sachbeschädigung - nur mal so nebenbei.
Weil du ja schlafende Hunde nicht wecken wolltest.
Mal davon abgesehen, was soll diese rumkonstruiererei? Das wird gemeldet und der Verantwortliche machts weg. So einfach ist das. Der wird sich vllt sogar noch mit nem bier dafür bedanken, weil er sogut wie nie dorthin kommt und froh ist, dass nicht mehr passiert is. Kann ja auch sein.
 
Dabei seit
24. Februar 2010
Punkte Reaktionen
546
Also auf den Fotos ist klar zu erkennen, dass der Stacheldraht schon ziemlich lange da liegt. Das Unkraut konnte schon drumherum wachsen. Das bedeutet, dass schon Heerscharen von Fußgängern und Bikern an der "Falle" vorbei gekommen sind. Aber keiner hat was gemacht - typisch!!!
 
Dabei seit
31. März 2014
Punkte Reaktionen
2.396
Also auf den Fotos ist klar zu erkennen, dass der Stacheldraht schon ziemlich lange da liegt. Das Unkraut konnte schon drumherum wachsen. Das bedeutet, dass schon Heerscharen von Fußgängern und Bikern an der "Falle" vorbei gekommen sind. Aber keiner hat was gemacht - typisch!!!
Na das waren alles so Typen wie

KnorzForx

 

Aldar

MimiMi
Dabei seit
5. April 2011
Punkte Reaktionen
3.648
Ort
Minga
Ich behaupte das es doch eine falle ist....schon jemanden aufgefallen das die Folie nur an dem Teil des Drahtes ist der über dem Weg liegt?Da wollte jemand gleich eine Ausrede parat haben falls er doch wider erwartens ermittelt wird . Bevor jetzt jemand kommt und sagt: ja wo soll den der Draht sonst sein ?
Frage ich : wenn der Draht dort schon Länger liegt wie kommt dann der Weg dahin und wieso hat er nie jemanden gekümmert?

Bedenke: das ist in Schwaben....
 
Dabei seit
19. August 2003
Punkte Reaktionen
1.771
Ort
Münster (Flachland)
Hab den Stacheldraht natürlich direkt entfernt
Da ist das Problem doch gelöst. Muss man nix melden und kann auch nix mehr passieren.
Ist ne beschissene Sache, aber muss auch nicht aufgebauscht werden.

Aber nur Mal so aus Interesse würde mich interessieren wie viele da ohne Sturz drüber gekommen sind vorher...
Bedenke: das ist in Schwaben....
Ne... Das ist ganz im Norden von NRW, da wo man Berge hauptsächlich vom hörensagen her kennt
 

PhatBiker

FRC Pellens e.V.
Dabei seit
26. März 2009
Punkte Reaktionen
616
Ort
Bremen
eine Familie mit Kindern vorbei
Hund hast vergessen
nicht absichtlich hingelegt hat
Von irgend jemanden schon, von den ersten der sich der Weg Sperrung widersetzt hat.
Seitenschneider mitnehmen und den Kram wegmachen ist Sachbeschädigung
Der TE hat´s beschädigt. Er müsste also auch eine Anzeige bekommen.
Das wird gemeldet und der Verantwortliche machts weg
Oder er macht es neu, weil er nicht möchte das dort weiter gelaufen, gefahren oder geflogen wird.
schon jemanden aufgefallen das die Folie nur an dem Teil des Drahtes ist der über dem Weg liegt
Flatterband macht zwischen den Büschen wo keiner lang gehen kann auch Mega viel Sinn.
 
Dabei seit
4. Juni 2015
Punkte Reaktionen
2.383
Hund hast vergessen

Von irgend jemanden schon, von den ersten der sich der Weg Sperrung widersetzt hat.

Der TE hat´s beschädigt. Er müsste also auch eine Anzeige bekommen.

Oder er macht es neu, weil er nicht möchte das dort weiter gelaufen, gefahren oder geflogen wird.

Flatterband macht zwischen den Büschen wo keiner lang gehen kann auch Mega viel Sinn.
Du blickst es einfach nicht. Es ist verboten gefährliches Zeug rumliegen zu lassen. Und gefährliches Zeug das herumliegt und potentiell andere gefährdet gehört von dessen Besitzer beiseite geräumt.
Und der Seitenhieb mit dem Hund ist dermaßen daneben, dass es vermutlich wenig Sinn macht, mit Dir weiter zu diskutieren.
 
Dabei seit
4. Juni 2015
Punkte Reaktionen
2.383
Das wird aus Kindern die mit dem SUV im Klassenzimmer abgeliefert werden und bis Ü 30 von Mama das Zimmer aufgeräumt bekommen. Mama da liegt etwas!!!!
Du als Knallharter Hund fährst da natürlich drüber und findest das super. Jedenfalls wenn meine Kleine wegen so was stürzt kannst Du sicher sein, dass ich demjenigen, der solch Zeug rumliegen lässt, seinen Dreck um den Kopf wickle wenn ich ihn finde.
 
Dabei seit
19. August 2003
Punkte Reaktionen
1.771
Ort
Münster (Flachland)
dieser wunderbare Tonfall der sich hier über die zeit entwickelt hat....

Ich hab mir die Bilder noch mal angeschaut, von der Macke am Bike her muss der Draht mindestens auf 30cm gewesen sein. Ich verstehe immer noch nicht wie man sich da ablegen kann. Aber so wie da Flatterband drum war sollte es auffallen, ansonsten hätte man den Stacheldraht auch direkt drüber spannen können. Und natürlich Stacheldraht hat im Wald nix zu suchen. ABER: dann auch bitte die ganze Sache sehen:
Die Ecke ist Naturschutzgebiet, die Schilder sollten nicht zu übersehen sein. Es gibt genau einen offiziell erlaubten Weg. Ich halte wenig von Bike verboten und erst recht nichts von Bikerfallen. Aber man muss sich auch benehmen können. Nur weil etwas legal ist (wo ich mir hier nicht mal sicher bin) muss man nicht unbedingt machen. Und wenn wenn dann jemand sofort mit Anzeige kommt (Post #2) fällt mir wenig zu ein.
Ich schiebe es einfach mal auf das Forum und darauf das manche hier erst schreien und schreiben und danach (hoffentlich) nachdenken.

Ausserdem ist das nicht die einzige Ecke wo Stacheldraht zu finden ist (wie man z.B. auf den Fotos hier sehen kann). Wenn ich das richtig im Kopf habe war der gesamte See damit "eingerahmt" als ich das letzte mal da war.
 
D

Deleted 515833

Guest
Ihr habt recht, man muss die Sache positiv sehen. Es hätten auch Tretminen rumliegen können oder Sprengfallen aus dem 2. Weltkrieg. Da ich dort nichts zu suchen hab - wegen Naturschutzgebiet - bin ich selbst Schuld, wenn ich drauf trete und ich mich verletze.
In Zukunft werde ich auch meine öffentlich zugängliche Einfahrt im Winter auch nicht mehr vom Eis befreien. Dort hat ja keiner etwas zu suchen, weils ja Privatgrundstück ist. Selbst Schuld, wenn man sich dann doch dort aufhält und sich das Bein bricht.
Lustiger wäre es ja, wenn ich auf die schneebedeckte und vereiste Einfahrt etwas Stacheldraht rumliegen lasse. Vielleicht rutscht man wegen des Stacheldrahts nicht aus und bricht sich nichts. Muss ich das nächste Mal ausprobieren. Aber wenn doch, der hat ja nichts auf meinem öffentlich zugänglichen Privatgrundstück zu suchen.
 

freetourer

Mein Enduro ist härrrrter als Dein DH
Dabei seit
23. März 2006
Punkte Reaktionen
3.773
dieser wunderbare Tonfall der sich hier über die zeit entwickelt hat....

Ich hab mir die Bilder noch mal angeschaut, von der Macke am Bike her muss der Draht mindestens auf 30cm gewesen sein. Ich verstehe immer noch nicht wie man sich da ablegen kann. Aber so wie da Flatterband drum war sollte es auffallen, ansonsten hätte man den Stacheldraht auch direkt drüber spannen können. Und natürlich Stacheldraht hat im Wald nix zu suchen. ABER: dann auch bitte die ganze Sache sehen:
Die Ecke ist Naturschutzgebiet, die Schilder sollten nicht zu übersehen sein. Es gibt genau einen offiziell erlaubten Weg. Ich halte wenig von Bike verboten und erst recht nichts von Bikerfallen. Aber man muss sich auch benehmen können. Nur weil etwas legal ist (wo ich mir hier nicht mal sicher bin) muss man nicht unbedingt machen. Und wenn wenn dann jemand sofort mit Anzeige kommt (Post #2) fällt mir wenig zu ein.
Ich schiebe es einfach mal auf das Forum und darauf das manche hier erst schreien und schreiben und danach (hoffentlich) nachdenken.

Ausserdem ist das nicht die einzige Ecke wo Stacheldraht zu finden ist (wie man z.B. auf den Fotos hier sehen kann). Wenn ich das richtig im Kopf habe war der gesamte See damit "eingerahmt" als ich das letzte mal da war.

Wo genau soll denn die Stelle überhaupt sein?
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben