Suche Steuerrohr-Fräswerkzeug im Raum Dortmund und Umgebung?

Dabei seit
28. Januar 2008
Punkte Reaktionen
0
Hallo zusammen,

habe hier bereits immer still und leise mitgelesen und sehr oft Tipps und Ratschläge mitgenommen, schonmal vielen Dank dafür.

Leider komme ich aktuell nicht weiter und die Radläden in Dortmund können mir auch nicht weiterhelfen.

Folgendes Problem:

Wollte in Verbindung mit einem Gabelwechsel den Steuersatz an meinem Cube Rahmen direkt mitwechseln weil der eh nicht mehr so rund lief, und kriege die Lagersdchalen nicht eingepresst. Habe so ein Tool von Acros . Die Lagerschalen verkanten aber auch immer sofort, egal ob ich es mit der oberen oder unteren versuche. Steuersatz ist der hier: Oben Unten

Denn alten Steuersatz kriege ich ohne Krauftaufwand eingepresst. Tipps mit Schalen in Gefriertruhe und Rahmen warm machen habe ich erfolglos auch schon versucht.

Also alles mal ausgemessen so gut es ging:
Oben: Steuerrohr ca 43,75mm Lagerschale ALT ca 44,03mm NEU ca 44,11mm
Unten: Steuerrohr ca 43,80mm Lagerschale ALT ca 44,05mm NEU ca 44,13mm

Die alten Schalen waren vom Profil her auch anders, eher Rund und hatten dann diesen Kugelring innen drin.
Die neuen gehen eher gerade runter und dann winkeln die ab.
Fahrrad ist übrigens von 2007 ein Cube Overland Disc Crossrad, und da war noch der erste Steuersatz drin.

Dachte dass das Tool von Acros vielleicht nicht so toll wäre und bin dann mit Rahmen und Lagerschalen zum nächsten Bikeladen nebenan. Resultat: haben beide Schalen kaputt gepresst.

Scheinen früher das mit dem Ausfräsen nicht so genau genommen zu haben und nur soviel wie damals wohl nötig nur gemacht zu haben.
Suche daher ein Fräswerkzeug fürs Steuerrohr.

Aber keiner der Radläden in Dortmund hat dieses Werkzeug, habe überall angefragt.

Gibt es hier jemanden aus Dortmund und Umgebung der so ein Werkzeug besitzt, oder jemanden kennt, und der bereit wäre mir da zu helfen.
Zeit und Aufwandsentschädigung kann man dann per PN abklären.

Danke schonmal, Martin

Schade das es für Hobby-Schrauber keine Ausleihstelle oder sowas gibt wo man sich spezielles, professionelles Werkzeug, welches man vielleicht 1x braucht, ausleihen kann.
 

bastl-axel

bei der Arbeit
Dabei seit
20. Oktober 2009
Punkte Reaktionen
771
Ort
Bad Kreuznach
Schade das es für Hobby-Schrauber keine Ausleihstelle oder sowas gibt wo man sich spezielles, professionelles Werkzeug, welches man vielleicht 1x braucht, ausleihen kann.
Weil man dazu ein Mindestmaß an handwerklichem Geschick braucht, was aber scheinbar nicht sehr viele habe, wenn man sich hier die Beiträge so durch liest.
Ich habe eins, aber das verleihe ich nicht mal meinen Freunden, aber wenn sie mir den Rahmen vorbeibringen, dann fräse ich es nach. Wohlgemerkt, ich mache es.
 
Dabei seit
9. Mai 2020
Punkte Reaktionen
25
Ort
Mühlhausen/Tühringen
Hallo zusammen,

habe hier bereits immer still und leise mitgelesen und sehr oft Tipps und Ratschläge mitgenommen, schonmal vielen Dank dafür.

Leider komme ich aktuell nicht weiter und die Radläden in Dortmund können mir auch nicht weiterhelfen.

Folgendes Problem:

Wollte in Verbindung mit einem Gabelwechsel den Steuersatz an meinem Cube Rahmen direkt mitwechseln weil der eh nicht mehr so rund lief, und kriege die Lagersdchalen nicht eingepresst. Habe so ein Tool von Acros . Die Lagerschalen verkanten aber auch immer sofort, egal ob ich es mit der oberen oder unteren versuche. Steuersatz ist der hier: Oben Unten

Denn alten Steuersatz kriege ich ohne Krauftaufwand eingepresst. Tipps mit Schalen in Gefriertruhe und Rahmen warm machen habe ich erfolglos auch schon versucht.

Also alles mal ausgemessen so gut es ging:
Oben: Steuerrohr ca 43,75mm Lagerschale ALT ca 44,03mm NEU ca 44,11mm
Unten: Steuerrohr ca 43,80mm Lagerschale ALT ca 44,05mm NEU ca 44,13mm

Die alten Schalen waren vom Profil her auch anders, eher Rund und hatten dann diesen Kugelring innen drin.
Die neuen gehen eher gerade runter und dann winkeln die ab.
Fahrrad ist übrigens von 2007 ein Cube Overland Disc Crossrad, und da war noch der erste Steuersatz drin.

Dachte dass das Tool von Acros vielleicht nicht so toll wäre und bin dann mit Rahmen und Lagerschalen zum nächsten Bikeladen nebenan. Resultat: haben beide Schalen kaputt gepresst.

Scheinen früher das mit dem Ausfräsen nicht so genau genommen zu haben und nur soviel wie damals wohl nötig nur gemacht zu haben.
Suche daher ein Fräswerkzeug fürs Steuerrohr.

Aber keiner der Radläden in Dortmund hat dieses Werkzeug, habe überall angefragt.

Gibt es hier jemanden aus Dortmund und Umgebung der so ein Werkzeug besitzt, oder jemanden kennt, und der bereit wäre mir da zu helfen.
Zeit und Aufwandsentschädigung kann man dann per PN abklären.

Danke schonmal, Martin

Schade das es für Hobby-Schrauber keine Ausleihstelle oder sowas gibt wo man sich spezielles, professionelles Werkzeug, welches man vielleicht 1x braucht, ausleihen kann.
es wäre einfacher das man die lagerschalen etwas abdrehen tut ( bin ausbilder als zerspanungsmechaniker )...

sowas habe ich schon gemacht komme aber aus Mühlhausen leider...
normal müssen die aber etwas größer sein da es eine presspassung ist...

was auch geht das du es ausschleifen tust mit einem hongerät ( https://hansewerkzeug.shop/motor/mo...e-fuer-zylinder-von-15-175-mm-oe?number=45030 )
 

-Robert-

Machen ist wie Wollen. Nur krasser.
Dabei seit
10. Januar 2018
Punkte Reaktionen
1.336
Ort
Dortmund
Weil man dazu ein Mindestmaß an handwerklichem Geschick braucht, was aber scheinbar nicht sehr viele habe, wenn man sich hier die Beiträge so durch liest.
Ich habe eins, aber das verleihe ich nicht mal meinen Freunden, aber wenn sie mir den Rahmen vorbeibringen, dann fräse ich es nach. Wohlgemerkt, ich mache es.
Dein Beitrag hilft dem TO überhaupt nicht, aber wahrscheinlich hilft er dir. Bist schon ein Experte!

@milhouse2606: Einen Fräser habe ich auch nicht - hätte ein "professionelles" Einpresswerkzeug von Unior: https://preiswerte-fahrradteile.de/steuersatz-einpresswerkzeug-unior.

Wenn sich die originalen Lagerschalen ohne Kraftaufwand ein- und auspressen lassen, würde ich behaupten sollten die 1/10mm mehr auch nicht das Problem sein (bzw. überhaupt für eine korrekte Pressung sorgen)...

von Parktool:
Legacy NamesSHIS NameCup ODBore ID
1-1/8″ semi-integratedZS4444.143.90–43.95

Die Ritchey liegen gem. deiner Messung also ganz gut im Soll. Die Innenbohrung ist schwer zu messen - schätze du hattest keinen 3-Punkt-Innenmesser, da kommen schnell 0,1mm zu wenig raus.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
28. Januar 2008
Punkte Reaktionen
0
Danke für die Antworten und Hilfestellungen.

Habe die Sache jetzt doch gelöst bekommen, bzw der Laden nebenan hat sich das nochmal angeschaut, ausgemessen und dann mit FSA Lagern probiert, und es hat funktioniert. ( Danke @ Fahrrad Engels)

War vorher Ritchey drin. Dachte ich mir also, kann ja wieder Ritchey rein und sollte keine Probleme geben.
Fürs nächste mal weiß ich es dann besser :D

Zeitgleich hat mir aber der B.O.C. auch noch geantwortet. Die können fräsen, Terminkalender ist aber voll und frühestens Ende Oktober möglich.
Vielleicht lass ich es in Zukunft noch machen, jetzt erstmal habe ich ja einen funktionierenden Steuersatz.
 
Oben