Trainingsplanung Enduro

21XC12

Schlüsselbein 3.0
Dabei seit
17. Oktober 2011
Punkte Reaktionen
1.384
@Cube99
Schade das der Thread versackt ist. Eigentlich ein interessantes Thema. Kannst du vielleicht mal sagen wie dein Plan aufgegangen ist? Trainierst du mittlerweile nach einem modifizierten Muster oder hat sich der Plan bewährt?
 

Dirt Bastard

Prof. Dr. Wackelzahn
Dabei seit
19. Februar 2002
Punkte Reaktionen
90
Ort
Arnsberg
Ausdauer und Kraft ist das A und O. Was aber genau soviel ausmacht, ist das man die strecke "lesen" kann. Das heißt die ideale line sehen und diese auch direkt zu verinnerlichen nach kurzem training.
Sowas lernt man leider nicht im bikepark/flowtrail.
 
Dabei seit
8. Dezember 2013
Punkte Reaktionen
23
Ort
Raum Augsburg
Hast Du nen beispiel für "langsame kontrollierte Stellen"? Spontan fällt mir - zumindest von den Rennen der Deutschen Serie- aus letztem Jahr nichts ein.

Mir fällt dazu eine harte 90 Grad kurve in einer stage bei der sses in kirchberg 2014 ein. Ziemlich fix anfahren, dann 90 Grad rechts auf rutschigem Waldboden und mittelgroßen wurzeln Mittelsteil runter und weiter. Wenn man nicht James Shirley heißt (der ist da durch als gäbs kein morgen...) gings da relativ langsam balanciert runter.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
31. August 2011
Punkte Reaktionen
6
Ort
Bayrischer Wald ;)
@Cube99
Schade das der Thread versackt ist. Eigentlich ein interessantes Thema. Kannst du vielleicht mal sagen wie dein Plan aufgegangen ist? Trainierst du mittlerweile nach einem modifizierten Muster oder hat sich der Plan bewährt?

Ich hatte damals schon ziemlich strikt nach dem Plan trainiert und es hat auch was gebracht, nur war damals meine fahrtechnik noch viel zu unsicher/schlecht und mein Bike viel zu schwer. Aber die Ergebnisse waren akzeptabel, bin 2 mal unter die Top50 Elite Men gefahren, das war für mein erstes Jahr schon gut. Letztes Saison konnte ich leider nur an einem Rennen teilnehmen und bin da auch noch gestürzt.Dann konnte ich aus kkörperlichen Gründen die Saison vergessen.
Dieses Jahr möchte ich wieder voll angreifen und bin seit Oktober im Fitnesstudio und hab den Winter über gut Kraft zugelegt.
Heuer verfolge ich aber eine ganz andere Strategie: nicht die Ausdauer oder Kraft ist der limitierende Faktor sondern meistens die Fahrtechnik und die Linienwahl. Darum ist heuer meine Devise fahren fahren fahren... und am besten in richtig anspruchsvollem Gelände. Dazu noch ein paar Sprints auf der Straße und gut isses. Bin jetzt auch 18 und kann daher hinfahren wo ich will, war letztes Wochenende in Latsch und Bozen, da kann man schon anders trainieren als zu Hause auf dem Hometrail ;)
 

21XC12

Schlüsselbein 3.0
Dabei seit
17. Oktober 2011
Punkte Reaktionen
1.384
Ich hatte damals schon ziemlich strikt nach dem Plan trainiert und es hat auch was gebracht, nur war damals meine fahrtechnik noch viel zu unsicher/schlecht und mein Bike viel zu schwer. Aber die Ergebnisse waren akzeptabel, bin 2 mal unter die Top50 Elite Men gefahren, das war für mein erstes Jahr schon gut. Letztes Saison konnte ich leider nur an einem Rennen teilnehmen und bin da auch noch gestürzt.Dann konnte ich aus kkörperlichen Gründen die Saison vergessen.
Dieses Jahr möchte ich wieder voll angreifen und bin seit Oktober im Fitnesstudio und hab den Winter über gut Kraft zugelegt.
Heuer verfolge ich aber eine ganz andere Strategie: nicht die Ausdauer oder Kraft ist der limitierende Faktor sondern meistens die Fahrtechnik und die Linienwahl. Darum ist heuer meine Devise fahren fahren fahren... und am besten in richtig anspruchsvollem Gelände. Dazu noch ein paar Sprints auf der Straße und gut isses. Bin jetzt auch 18 und kann daher hinfahren wo ich will, war letztes Wochenende in Latsch und Bozen, da kann man schon anders trainieren als zu Hause auf dem Hometrail ;)
Hab's auch schon gemerkt das meine Fahrtechnik der entscheidende Faktor ist. Leider is die noch sehr bescheiden, aber is noch kein Meister vom Himmel gefallen. ;)
 
Oben Unten