[User-Test] Cube Hyde Race 2015 Urban Bike

BigJohn

Big & beautiful? (╬ ಠ益ಠ)
Dabei seit
6. November 2011
Punkte Reaktionen
8.238
Ort
Franken
Das Tretlager muss definitiv eingefahren werden. Zum Gates kann ich dir leider nix sagen.
 

XC01_Biker

langsam flügge
Dabei seit
18. Januar 2008
Punkte Reaktionen
60
Ort
bei Chemnitz
@TonisBike selbes Thema bei mir. Liest du einen Post über deinem. Werde meines mal zerlegen und schauen.
Kennt wer die Drehmomente des Hinterbau? Meiner macht seit der letzten Regenfahrt geräusche. Ich denke da muss ich noch mal ran da es mich in den Wahnsinn treibt. :D

A. Ist das Verhalten von 1 und 2 normal oder sitzt der Zahnriemen möglicherweise zu fest ? Ich habe mit der Gates App eine Frequenz von 75 - 78 Hz gemessen.
in der App sind folgende Werte Hinterlegt:
http://www.gatescarbondrive.com/tech/overview
TENSIONING RECOMMENDATIONS​
SMOOTH & STEADY PEDALING STYLE / PUNCHY & ROUGH PEDALING STYLE​
MOUNTAIN & SS URBAN 45-60 Hz (35-45 lbs) / 60-75 Hz (45-53 lbs)
INTERNALLY GEARED HUB 35-50 Hz (28-40 lbs) / 35-50 Hz (28-40 lbs)
 
Dabei seit
29. Mai 2016
Punkte Reaktionen
0
@XC01_Biker
Ich habe Dein Beitrag gelesen und bin froh, dass ich nicht der einzige bin. Sorry... vielleicht können wir voneinander lernen :) . So nebenbei, ich habe nach ca. 55 km Gesamtstrecke meine linke Schraube die zum Zahnriemen spannen am Rahmen ist, verloren. Das ganze wundert mich gar nicht, da der Hersteller Cube keine selbstsichernde Schraube oder Sicherungslack benutzt. Es ist natürlich auch kein Zufall, dass gerade die Schraube verloren geht, die gegenüberliegend vom Zahnriemen liegt auf der geringere Kräfte wirken ;) .
Ich hoffe ich bekomme von meinem Cube Händler diese Schraube unkompliziert zugeschickt, damit ich auch mein Zahnriemen richtig einstellen kann.

Hast Du Dein Zahnriemen schon angeschaut, eingestellt oder besonderes festgestellt?

VG Toni
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
3. Februar 2016
Punkte Reaktionen
6
Hat schon wer an dem Rad einen kinderanhänger gezogen? Welchen Adapter benötige ich für die Achse?
Hoffe nun das das Wetter etwas besser wird und dann wird die erste Runde gedreht
Gruß
Robert

Hallo Robert,
habe gerade durch zufall ein Hyde mit Anhänger gesehen und zwar gezogen von Jürgen Vogel (dem Schauspieler). Auf der Homepage der Fa. Weber sind Bilder aus dem Film "Hin und weg"(?), auf denen man ganz gut die Anhängerkupplung-Ständer-Kombi sehen kann. Siehe https://www.weber-products.de/products/kupplung_b-bo/
VG Freedman
 
D

Deleted 224116

Guest
Hi, ich hätte auch mal ne Frage:

Ist für jemanden ersichtlich ob das Travel Pro mit Nabenschaltung Rücktritt hat?

Was haltet ihr vom Travel Pro?
Möchte mir im Herbst ein neues Rad zulegen, am liebsten mit 29er Bereifung, Starrgabel und eben Nabenschaltung.
Die restliche Stvzo Ausstattung benötige ich ebenfalls.

Zweck ist der tägliche Arbeitsweg ca. 10km, stellenweise Feldwege, sonst Straße.

Danke für Tipps und Meinungen.
 
Dabei seit
3. Februar 2016
Punkte Reaktionen
6
Das Travel Pro hat auf dem Foto auf der Cube-Seite hinten eine Scheibenbremse. Rücktritt würde man an dem Bremsarm erkennen, der üblicherweise per Schelle links am Hinterbau befestigt ist. Für Feldwege machen die Dicken Reifen natürlich Sinn, eine Federgabel fände ich da auch nicht schlecht. Hat das Travel Pro eine Lichtanlage? Wenn nicht, würde ich mir an deiner Stelle evtl. überlegen, ein Rad mit Nabendynamo zu nehmen. Ich selbst fahre aber kaum nachts und bin ganz happy mit meinen Batterielichtern. Travel SL und z.B. Bulls Urban 8/11 und Radon Urban haben (bzw. gibt es gg Aufpreis mit) Lichtanlagen, diese Räder haben aber dünnere Reifen.
 
Dabei seit
2. Juni 2003
Punkte Reaktionen
0
Mal eine Frage zum Riemenatrieb. Ich fahre mein Cube schon über 2.000 km und bin eigentlich echt zufrieden.

Seit einiger Zeit bemerke ich, dass der Riemen an der hinteren Nabe innen quasi anliegt (siehe Bild) und im Freilauf (Füsse von den Pedalen) der Riemen bzw auch die Pedale mitlaufen. Ich kann den Riemen zwar händisch wegschieben aber dann läuft er wieder zur Innenseite zurück.

Das Hinterrad wurde im letzen Jahr vom Händler eingesetzt und ist seit dem von mir nicht verändert worden.

Hat jemand Ideen was zu verändern ist - Spannung, Ausrichtung etc ?

Vielen Dank & Gruß,
Frank
 

Anhänge

  • Hinterrad.JPG
    Hinterrad.JPG
    158,3 KB · Aufrufe: 195
Dabei seit
3. Februar 2016
Punkte Reaktionen
6
Bin kein Fachmann. Aber versuch doch mal, das linke Ausfallende etwas weiter nach hinten zu schieben. Damit änderst du auch den Winkel der Riemenscheibe. Wenn meine These stimmt, ist die Riemenscheibe dann entweder so gerade, dass der Riemen nicht mehr wandern kann oder ganz leicht schräg, so dass der Riemen zur anderen Seite wandert.
Ich habe das 2016er-Modell, da hat die Riemenscheibe in der Mitte einen Steg, damit kann der Riemen theoretisch nicht mehr wandern.
 
Dabei seit
3. Februar 2016
Punkte Reaktionen
6
Damit wäre das ganze Hinterrad schräg und nicht mehr parallel zur Fahrtrichtung o_O
BigJohn, du hast es erkannt :daumen:
Möglicherweise ist das Hinterrad ja jetzt minimal schräg (Radausbau beim Händler...), denn ohne Grund wandert der Riemen ja nicht plötzlich, oder? Durch das Verschieben des linken Ausfallendes wäre dann das Hinterrad wieder gerade - super! Oder halt ganz leicht schräg in die andere Richtung - auch super, denn das merkt man beim Fahren ja nicht...
 
Dabei seit
2. April 2003
Punkte Reaktionen
0
Ort
Franken
hallo community, bin am Grübeln mir ein Cube Hyde Race (2016) zu kaufen (850eur bei bike-boarder): Frage, welches Schutzblech ist denn zu empfehlen? eins von Cube? Sks? Sollte sehr lange sein, ggfs mit extra Spritzschutz/Mud flap. Außerdem Gepäckträger (für Seitentaschen). Ja man könnte gleich das Cube Travel SL nehmen, allerdings gibts das nicht mehr reduziert in Größe 58cm.

Seid ihr soweit mit dem Bike zufrieden? Gibt ja inzwischen ähnliche Bikes: Riemen+Nabenschaltung, z.B. Ghost Square Urban 6 für auch 850 Eur (bereits mit Schutzblech und Gepäckträger)
 

XC01_Biker

langsam flügge
Dabei seit
18. Januar 2008
Punkte Reaktionen
60
Ort
bei Chemnitz
Man muss die 11Gang Alfine mögen und sie ein wenig Sanft behandeln dann ist es ein Top Rad. Aber beim Race war die 8 Gang verbaut oder? Die sollte nicht so Sensibel sein
Schutzbleche sind bei mir zwei in der engeren Wahl
1. http://www.herkelmannbikes.com/shop/wingee/wingee-w52-r358-1/ aber eigentlich zu teuer. Haben gepäcktaschenhalter Ink.
2. die Cube Guard Trecking Pro weil es diese Doppelwandigen sein sollen http://www.buechel-online.com/fahrradteile-radschuetzer-aluminium (die Colloy Air)

Konnte sie leider noch nicht Live befummeln.
 
Dabei seit
2. April 2003
Punkte Reaktionen
0
Ort
Franken
hallo nochmal. ich hab nun zugeschlagen und das alte 2016er Modell gewählt (online bestell). Gefällt mir besser als das 2017er Modell (grün statt blau).
Die ersten Dinge sind schon bestellt (Klingel, Leuchten, Pedale, Schloß...), nur ist die Frage mit dem Schutzblech noch nicht geklärt.
Wingee sind schick, aber arg teuer.
Favorit ist das Set "Trekking HPA" von Cube https://www.cube.eu/equipment/zubehoer/zubehoersets/product/cube-trekking-set-hpa-black/
der Vorteil ist das man das Schutzblech direkt am Gepäckträger montieren kann, ohne extra Streben. Allerdings ist unklar ob das Set auch tatsächlich perfekt aufs Hyde passt. Hat jemand Erfahrung? außerdem UVP knapp 90 Eur, und nirgends findet man es rabbatiert.
wie schlecht ist der Sattel tatsächlich? ;-) ich werde erst einmal ein paar Tage probefahren, aber vermutlich dann wieder zu einen SQLab greifen (Ergowave 612/612). Griffe ggfs Ergon mit Hörnchen, aber auch hier warte noch ab.
 
Dabei seit
29. Mai 2016
Punkte Reaktionen
0
Hallo,
ich habe die Schutzbleche C Lite Schutzbleche 28 Zoll in 45 mm von Curana. Im Forum weiter oben wurden Sie schon mal erwähnt. Die zwei Seitenstangen (vorne/hinten) habe ich Matt schwarz lackiert und so sehen Sie echt gut aus am Cube Hyde Race 2016 Fahrrad. Meine Freunde/Bekannten sagen "das Fahrrad sieht so spitze aus" ;-) . Ich bin mit denen auch schon Feld und leichte Waldwege gefahren und bisher haben Sie gut gehalten. Preisleistung sehr gut und die Optik ist TOP.
VG Toni
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
30. Dezember 2016
Punkte Reaktionen
0
Hi.

Würd mir gern das Hyde Race zulegen - hab die Wahl zwischen dem 2015er Modell für 775 Euro in 58cm (bei meinem local Fahrradhändler) und dem 2016er Modell für 799 Euro in 54cm (in einem Online-Shop). Theoretisch wäre für mich (1,84m) eine Rahmenhöhe zwischen 54 und 56cm ideal. Bin das 2015er mit 58cm allerdings schon probegefahren; ist gerade noch genügend Luft zwischen Rahmen und Schritt.

Soweit ich das beurteilen kann, sind das die Vor- und Nachteile der beiden Modelle:

2015:
+ kürzere Übersetzung (ist mir in meiner hügeligen Umgebung lieber);
- unbequemer Sattel;
- Riemenscheibe ohne Steg;
(-/+ Rahmenhöhe 58cm).

2016
+ Riemenscheibe mit einem Steg in der Mitte (damit der Riemen nicht mehr wandern kann);
+ neuer, bequemerer Sattel;
- höhere Übersetzung;
(-/+ Rahmenhöhe 54cm).

Was denkt ihr? Die passende Sitzposition würden mir beide Händler kostenlos einstellen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
3. Februar 2016
Punkte Reaktionen
6
Ich habe das 2016er in 54cm und bin 1.77cm groß. Habe zwischen 50 und 54 geschwankt. Ich denke daher, 58 sollte bei 1,84cm ok sein.
Die kürzere Übersetzung ist für hügelige Umgebungen definitiv von Vorteil! Für mein 2016er habe ich inzwischen die größere Riemenscheibe und einen längeren Riemen gekauft, was allerdings recht kostspielig war (ca. 150€, wenn ich das noch recht weiß).
Außerdem finde ich: Support your local dealer! Der Händler macht dir dann evtl. eine kostenlose Inspektion nach dem Einfahren und ist da, falls du irgendwas zu beanstanden hast.
Das 2015er hat im Design etwas mehr blaue Elemente, das 16er ist ziemlich schwarz.

Also pro 2015er Modell: Local Dealer, Übersetzung, Design (ist natürlich Geschmackssache), Preis.

Zu den Gegenargumenten Sattel und Riemenscheibe:
Ich fahre den RockCity Sattel auf meinem Cube SUV. Anfangs war ich wenig begeistert: ziemlich rutschig und hart. Mittlerweile finde ich ihn ok. Habe ihn noch nicht gewechselt, da ich sowieso mit dem Rad eher kürzere Strecken fahre. Vom Sattel würde ich die Entscheidung nicht abhängig machen, ein Sattel ist schnell gewechselt und vielleicht findest du ihn ja auch nach etwas Eingewöhnung ok.
Vermutlich ist die Riemenscheibe mit Steg besser, aber da fehlt mir der Vergleich. Ich kann mir allerdings nicht vorstellen, dass es ohne Steg große Probleme geben könnte. Vom Rad springen kann er jedenfalls nicht, die Riemenscheibe hat außen ja eine Begrenzung. Und falls es wirklich Probleme gäbe, hast du ja vom Local Dealer 2 Jahre Gewährleistung...

Ich hoffe, das hilft dir weiter.

P.S. Ein Tipp noch: Ich würde bei dem Händler die Adapterplatte für einen Ständer gleich mitbestellen und samt einem Ständer gleich montieren lassen.
 
Dabei seit
30. Dezember 2016
Punkte Reaktionen
0
Cool - danke für deine Mühe, Freedman!

Das mit der Übersetzung ist tatsächlich n gewichtiges Argument meinen local dealer zu supporten. Allerdings ist "local" so ne Sache, mit meinen zwei Umzügen im Jahr. :rolleyes:

Kann vielleicht jemand noch was zu der Riemenscheibe mit Steg was sagen? Würde mich interessieren - danke!

Achso, wegen der Extras und so: Passen da die Cubeguard-Trekking-Schutzbleche drauf?

Der Online Shop würde Dir die passende Sitzposition einstellen? :eek:
Ja, tatsächlich. Muss halt Körpergröße und Beckenkammhöhe angeben.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
10. April 2002
Punkte Reaktionen
361
Ort
Hamburg
Ja, tatsächlich. Muss halt Körpergröße und Beckenkammhöhe angeben.

Und dann schickt er Dir das Fahrrad komplett zusammengebaut? Oder doch im Karton? Und was ist, wenn anhand von gigantischen ZWEI Maßen, die angegeben wurden, das Rad doch nicht passt?

Verstehe mich nicht falsch: Ich würde nur, wenn Du Dir nicht zutraust mal nen Vorbau oder ne Sattelstütze zu ändern / tauschen, eher beim lokalen Händler vor Ort kaufen. Die haben sowas oft im Service mit drin - und ne korrekte Sitzposition ist sicher wichtiger, als ein bessere Anbauteil wie ein Sattel, den Du zu 80% eh tauschen musst.
 
Dabei seit
30. Dezember 2016
Punkte Reaktionen
0
Apropos Buy Local und so: Hab mir das Hyde Race jetzt tatsächlich beim lokalen Händler gekauft. Wirklich zufrieden bin ich mit dem Service bislang allerdings (noch) nicht. Die korrekte Sitzposition hat der Händler mir "eingestellt", indem er zehn Sekunden am Sattel geschraubt hat, die Schutzbleche (SKS Bluemels Primus), die ich noch rausgehandelt hab, musste ich selber drauf schrauben:



Übrigens: Nachdem das Rad rund acht Stunden im Freien gestanden war, und ich das Schloss entfernte, fiel mir auf, dass der Riemen plötzlich lose war. Habt ihr ne Idee, wie so etwas passieren kann? Kälte? Falsch gespannt?
 

Anhänge

  • Photo-2017-01-16-12-03-20_0.JPG
    Photo-2017-01-16-12-03-20_0.JPG
    169,6 KB · Aufrufe: 249
Dabei seit
16. Juli 2013
Punkte Reaktionen
4.353
nanu erade noch interessiert verfolgt hier und nun wird hier geschaut wo man noch 10 euro sparen kann? kleiner tipp ein guter händler ist bei der preisklasse meist am ende günstiger ;)
 

XC01_Biker

langsam flügge
Dabei seit
18. Januar 2008
Punkte Reaktionen
60
Ort
bei Chemnitz
Hallo zusammen,

ich muss noch mal das Thema Übersetzung aufgreifen.
Habe ein 2016ner Editor und werde mit Kinderanhänger bei der aktuellen Übersetzung im Mittelgebirge an meine Grenzen stoßen.
Verstehe ich richtig das folgende Komponenten verbaut sind:
Riehmen: 111 Zähne laut Webseite (auf meinem stand irgendwo ne 120 das verwirrt mich)
Ritzel: 22 Zähne
Kettenblatt: 46 Zähne

Hat noch jemand eine Tipp welche Kombination man noch fahren könnte ohne fast alle Komponenten zu wechseln?

Danke
 
Oben