6 integrierte MTB-Multitools für Gabel und Lenker im Test: Welches Werkzeug bietet am meisten?

6 integrierte MTB-Multitools für Gabel und Lenker im Test: Welches Werkzeug bietet am meisten?

aHR0cHM6Ly93d3cubXRiLW5ld3MuZGUvbmV3cy93cC1jb250ZW50L3VwbG9hZHMvMjAyMS8wNS8zMjhBNjI0Mi5qcGc.jpg
Der Trend geht hin zu aufgeräumten und integrierten Lösungen. Das gilt nicht nur für im Rahmen verschwundene Kabel, sondern auch für Multitools – dank derer man möglichst wenig Gepäck am Körper tragen muss! Wir haben uns sechs Tools verschiedener Hersteller angeschaut und getestet, welches am leichtesten zu verstauen ist, eine unauffällige Optik bietet und natürlich am besten funktioniert. Der Test!

Den vollständigen Artikel ansehen:
6 integrierte MTB-Multitools für Gabel und Lenker im Test: Welches Werkzeug bietet am meisten?
 
Dabei seit
24. Mai 2016
Punkte Reaktionen
77
Ort
Freiburg
Der kommt notfälligerweise auch gerne mal zum Einsatz, wenn man unterwegs Bremsbeläge wechseln und daher die Kolben zurückdrücken muss.
Reifenheber ist natürlich eh dabei - und der taugt hervorragend zum Auseinanderdrücken der Bremsbeläge (und hinterlässt weniger Schrammen in den Belägen). Aber wie gesagt: jeder kann ja genau das Werkszeug zusammenstellen, das er benötigt. In meinem Falle spare ich damit fast 50% des Gewichts des Multitools - und habe vor allem auch noch die Tools dabei, die am "Multitool" fehlen
 

Al_Borland

fährt nur, wenn es sein muss
Dabei seit
21. Dezember 2006
Punkte Reaktionen
1.048
Ort
Kolkwitz
Ich muss schon wieder stänkern. :D
Also meine Reifenheber passen nicht zwischen die Beläge. Wenn man mit den windigen Schwalbe- oder Contidingern klar kommt, ist das natürlich was anderes. ;)
 
Dabei seit
11. Mai 2009
Punkte Reaktionen
452
einfach bei Bedarf, ein Multitool zwischen Schlauchresten oder ähnlichem, mit Gewebeband/Panzerband oder mit richtigem Klettband am Oberror befestigen. Wenn schon keine Oberrohrtasche, Hosentasche, Satteltasche oder Rucksack vorhanden ist.
 
Oben