!!! 7-GB Verbot/gesperrt !!!

Dabei seit
9. November 2010
Punkte Reaktionen
923
Ort
Nice sur Rhin
Die Stadt Königswinter lässt die Wirtschaftswege überprüfen in der Hoffnung, Zuschüsse für die Sanierung zu bekommen. Nicht direkt die Wege, auf denen man sich gerne mit dem MTB tummelt, aber als Zufahrt zum Siebengebirge sind sie ganz brauchbar. Auch die Wirtschaftswege im Siebengebirge sind dabei. Die Bürgerbeteiligung ist ausdrücklich erwünscht. Schon nach einem ersten Blick auf die GiS-Karte, die im Bürgerportal hinterlegt ist (nur nach Anmeldung zugänglich) ist offensichtlich, dass der Wegeplan dort noch nicht angekommen ist ...
 
Dabei seit
19. Juli 2001
Punkte Reaktionen
2.119
Die Stadt Königswinter lässt die Wirtschaftswege überprüfen in der Hoffnung, Zuschüsse für die Sanierung zu bekommen. Nicht direkt die Wege, auf denen man sich gerne mit dem MTB tummelt, aber als Zufahrt zum Siebengebirge sind sie ganz brauchbar. Auch die Wirtschaftswege im Siebengebirge sind dabei. Die Bürgerbeteiligung ist ausdrücklich erwünscht. Schon nach einem ersten Blick auf die GiS-Karte, die im Bürgerportal hinterlegt ist (nur nach Anmeldung zugänglich) ist offensichtlich, dass der Wegeplan dort noch nicht angekommen ist ...
Wirtschaftswege in einem Naturpark, in welchem es starke Einschränkungen für Besucher gibt, zu sanieren, klingt für den normalen Bürger ja völlig logisch. 🤪
 
Dabei seit
25. September 2020
Punkte Reaktionen
465
Ort
Lohmar
So, ich glaube, jetzt geht es der nächsten Attraktion in der Regionan den Kragen: Der Ho-Chi-Minh-Pfad in Lohmar liegt in einem zukünftigen Naturschutzgebiet.


Seit Jahren ist es mit Hinweis auf den Naturschutz nicht gelungen, diese Strecke zu einem "offiziellen Trail" zu machen.

 

bibi1952

DreamBiker
Dabei seit
1. Mai 2006
Punkte Reaktionen
146
Ort
Lohmar-Donrath
In dem Entwurf steht für den Landschaftsbereich, wo der HCM verläuft, folgender Text:
1629365444958.png

Damit wird der HCM früher oder später zugemacht.
 
Dabei seit
25. September 2020
Punkte Reaktionen
465
Ort
Lohmar
In dem Entwurf steht für den Landschaftsbereich, wo der HCM verläuft, folgender Text:
Anhang anzeigen 1325152
Damit wird der HCM früher oder später zugemacht.
Die einzige Möglichkeit wird sein, den HCM zu einem "gekennzeichneten Weg" zu machen. Ich bin heute Abend in der Jabachhalle und höre mir das an. Nur alleine wird das nichts. Ich habe die Info auch auf FB geteilt.
 
Dabei seit
16. Mai 2014
Punkte Reaktionen
3.045
Ort
Bornheim
Die einzige Möglichkeit wird sein, den HCM zu einem "gekennzeichneten Weg" zu machen. Ich bin heute Abend in der Jabachhalle und höre mir das an. Nur alleine wird das nichts. Ich habe die Info auch auf FB geteilt.
Der tag ist schlau gewählt... Viele haben heute Einschulung von Kids und sind anderweitig verplant...
 
Dabei seit
16. Mai 2014
Punkte Reaktionen
3.045
Ort
Bornheim
Der tag ist schlau gewählt... Viele haben heute Einschulung von Kids und sind anderweitig verplant...
Das sagt aber nichts über die Fähigkeit aus Körperspannung aufzubauen... Erinnere mich da an einen Personal Trainer der es nicht geschafft an an einem leichten dachboulder vom Boden abzuheben, weil ihm trotz Kraft die Fähigkeit fehlte den Körper zu verspannen...
 
Dabei seit
25. September 2020
Punkte Reaktionen
465
Ort
Lohmar
So, wieder zurück aus der Jabachhalle. Ein sehr informativer Vortag über die geplanten Naturschutzgebiete rund um unsere Stadt. Die Bedeutung des Lohmarer Waldes als Naherholungsgebiet ist den Planern bewusst. Die konkrete Lage des Ho-Chi-Minh Pfads kannten sie indies nicht. Ich habe den Amtsleiter eingeladen, sich bei einer Begehung persönlich ein Bild zu machen.

Das man zum Thema Mountainbiken im Wald durchaus geteilter Meinung sein kann, ist mir wohl bewusst. Wenn der Pfad als solcher keine Berücksichtigung findet, trifft ein Betretungsverbot Wanderer und Biker gleichermaßen.
 
Dabei seit
19. Juli 2001
Punkte Reaktionen
2.119
Deine Reaktion zeugt nicht gerade von großer Einsicht bei dem Thema.
Das wieder mal insbesondere suggeriert wird, (nur) „die Mountainbiker“ sind Schuld, kann ich solch eine Reaktion auch irgendwie verstehen.

Im übrigen wieder mal ganz toll, wie man die Rehe als plakatives Beispiel verwendet, eine der Tierarten die weit weg davon sind gefährdet zu sein und bei denen Jäger eher sogar Probleme haben die notwendigen Abschusszahlen zu erreichen.
 
Dabei seit
1. Juni 2005
Punkte Reaktionen
137
Ort
53225 Bonn
Das wieder mal insbesondere suggeriert wird, (nur) „die Mountainbiker“ sind Schuld, kann ich solch eine Reaktion auch irgendwie verstehen.

Im übrigen wieder mal ganz toll, wie man die Rehe als plakatives Beispiel verwendet, eine der Tierarten die weit weg davon sind gefährdet zu sein und bei denen Jäger eher sogar Probleme haben die notwendigen Abschusszahlen zu erreichen.
Was einer der Hauptgründe dafür ist, dass man die Leute zu Fuß oder mit dem MTB aus dem Ennert und besondere dort, wo der besagte Stand im Ennert war, raushaben will: in Spuckweite des Stands und einiger der anderen "illegalen" Pfade sind Hochsitze, die natürlich deutlich weniger ertragreich bejagt werden können, wenn da Kreti und Pleti durchs Unterholz krauchen oder radeln. Aber so ehrlich ist man halt nicht....
 
Dabei seit
25. Februar 2019
Punkte Reaktionen
19
Bin in einem Teilbereich oft mit Hund oder Rad unterwegs und muss sagen, dass dort im letzten Jahr vom örtlich zuständigen Förster die Trails und Wege strategisch am Anfang und Ende durch gefällte Bäume versperrt wurden. Dies machte es für die biker anfänglich schwierig dort zu fahren. Wanderer hat es weniger gestört, die Hindernisse wurden umgangen, es entstanden wieder neue Wege und die Benutzung durch alle ging weiter. Daneben entstanden noch neue Wege die zunächst, weil durch enges Gehölz, nur durch Wanderer genutzt wurden.
Gerade habe ich allerdings das Gefühl, dass die starke Nutzung etwas nachlässt (shopping etc. ist wieder möglich) und die Trails wieder zuwachsen.

Ohne ein vernünftiges ganzheitliches Konzept wird es immer so weitergehen. Eine Lösung wird mit nem Infostand, ner Ansprache oder nem Bußgeld nicht erreicht werden. Weder Wanderer, Biker oder andere Nutzergruppen sind mit der alleinigen Nutzung von Wirtschaftswegen auf Dauer happy.

Bad Ems, Siegen etc. sind insbesondere durch Vereine betriebene Strecken/Trails. Gibt es Neuigkeiten betreffend der 2 Projekte in BN?
 

BockAufBiken

Force Racing Teamfahrer
Dabei seit
27. Juli 2008
Punkte Reaktionen
194
Ort
Kölle
Dabei seit
1. Juni 2013
Punkte Reaktionen
1.442
Der Artikel ist ja noch relativ gemäßigt...immerhin kommen auch mal neben dem Weg joggende zur Sprache.

Leider nicht zur Sprache kommt:
Unterhalb der abbrüche wurde zuletzt massiv gebaut...ich glaube irgendwelche Überlaufbecken.
Die vorhandenen Pfade wurden mit massivem Maschineneinsatz zu gemacht.
Am Rande des so viel Ruhe brauchenden ennert soll die Autobahn deutlich verbreitert werden für den Maarstraßenanschluss.
An anderen als der genannten Ecke werden auch die vorhandenen offiziellen Wege immer breiter, aus meiner Beobachtung auch weil der eigentliche Weg bei jedem Wetter befahren wird und entsprechend zur Schlammbahn mutiert.

Im Vergleich dürften die Mountainbiker das kleinere Problem sein...
 
Dabei seit
1. Juni 2013
Punkte Reaktionen
1.442
Was einer der Hauptgründe dafür ist, dass man die Leute zu Fuß oder mit dem MTB aus dem Ennert und besondere dort, wo der besagte Stand im Ennert war, raushaben will: in Spuckweite des Stands und einiger der anderen "illegalen" Pfade sind Hochsitze, die natürlich deutlich weniger ertragreich bejagt werden können, wenn da Kreti und Pleti durchs Unterholz krauchen oder radeln. Aber so ehrlich ist man halt nicht....
...ja man fühlt sich fast wie an der Zonengrenze mit all den wachtürmen
 
Dabei seit
9. November 2010
Punkte Reaktionen
923
Ort
Nice sur Rhin
Mal zurück ins Siebengebirge: Im südlichen Teil werden derzeit an den Wirtschaftswegen die Schäden ausgebessert, die durch den Starkregen am 14.07. enstanden sind. Es sind also wieder Schwerlaster und Baufahrzeuge im Wald unterwegs.
 
Dabei seit
25. April 2014
Punkte Reaktionen
0
Währenddessen wurden im nördlichen Teil Bereich Dollendorfer Hard und Vinxel Parkplatz wieder diverse Container mit Holz beladen und abtransportiert. Also dort war auch reger Schwerlastverkehr auf den Wegen. Ja ja, aber wahrscheinlich auch im Interesse des Naturschutzes und so…!
 
Oben