BIKERARENA ENGADIN (Bikewochenende)

Willkommen! Registriere dich jetzt in der Mountainbike-Community! Anmeldung und Nutzung sind kostenlos, die Anmeldung dauert nur ein paar Sekunden.
  1. cyclo

    cyclo

    Dabei seit
    01/2002
    Freitag Nachmittag.
    Mit Trezsoft fuhr ich am Freitag Nachmittag dem Engadin entgegen, wo wir gegen 9:00pm ankamen.

    (Hotel Staila - Das Bild entspricht nicht unbedingt der örtlichen Zeit)
    [​IMG]

    Mit großer Freude mich kennen zu lernen (man kanns ihm nicht verübel. Ich klang wohl sehr sympatisch am Telefon :D ), nahm uns der Hotelier in empfang und gab uns den Schlüssel zu unserem Reich, welches wir die nächsten 2 Nächte besetzten.
    Im Restaurant warteten schon variabel, PyZahl und Uni63 auf uns. Viel zu erzählen gibt es dazu nichts weiter, da wir nach dem Abendessen unsere Betten aufsuchten, um uns seelisch und moralisch auf den nächsten Tag vorzubereiten.

    Samstag
    Nach einem ausgiebigen Frühstück starteten wir 9:40Uhr in Tschierv.
    Unsere Wege führten uns über Fuldera nach Valchava ins Val Vau (Tschuccal) welches etwa „parallel“ zum Val Müstair verläuft.

    [​IMG]

    [​IMG]

    Oberhalb Val Vau passierten wir das Val Mofa, wo uns die Spuren des Nationalpark Marathons verabschiedeten, da wir eine alternative Richtung einschlugen.

    [​IMG]

    [​IMG]

    (Las Palas)
    [​IMG]

    Es folgte ein Aufstieg auf den Mots auf dem wir uns eine kurze Pause gönnten.

    [​IMG]

    (Val Mofa)
    [​IMG]

    [​IMG]

    Hier trafen wir später auf 2 Gleichgesinnte, die uns bis zum Ofenpass begleiteten.

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    Leider entschied sich etwa zu diesem Zeitpunkt meine Hinterradbremse in ihrem Ausgleichsbehälter einen großen Luftvorrat anzureichern, was der Funktion einer Hydraulikbremse nicht gerade gut bekommt, sodass mir dir Tour nur beschränkten Spass bereitete.

    Auf dem Ofenpass füllten wir unsere Energiereserven mit einer Portion Pasta. Nachmals erkämpften wir uns ein paar Höhenmeter zur Alp da Munt. Kurz vorher entschied ich mich vernünftigerweise zum Abstieg nach Tschierv, weil es meine Bremse bestenfalls noch als Hygiene Reinigung für den Analbereich gebracht hätte.

    Ich nutzte die Wartezeit auf die anderen für eine ausgiebige Dusche und um lieb gewonnenen Mitmenschen einen Brief zu schreiben.

    Nach dem Eintreffen von uni63, variabel, PyZahl und Trezsoft genehmigten wir uns ein kühles Blondes und ich als Nichtalkoholverträglicher einen Eistee.
    Anschließend machten wir uns mobil gegen die Verweigerung meiner Bremse, der letztendlich hervorragend entgegen gewirkt werden konnte und einen weiteren Tag im Bikeparadies garantierte. (Dafür noch mals einen großen Dank an uni63!)

    Den Abend verbrachten wir mit einem ausgedehnten Abendessen, begleitet von Fachgesimpel angefangen bei Biketechnik, über die unendlichen Weiten PyZahl´s Rucksack bis hin zu Klugschei$$erei über Einsteins Relativitätstheorie.
    Uni63 übte sich in einer neuen Olympischen Sportart; dem Fliegen schnipsen. (Mögen alle draufgegangenen Fliegen in Frieden ruhen. Das nahe gelegene Hydrokulturpflanzenreich neben dem Tisch wurde ihre ewige Ruhestätte.)

    Ich selber habe vom ganzen Abend und auch vom nächsten Frühstück und Mittag wenig mitbekommen, da ich mich in meine Gedanken verflüchtigte. Tut mir leid Jungs, wenn ich nicht wirklich zu etwas gebrauchen war.
     
  2. MTB-News.de Anzeige

  3. cyclo

    cyclo

    Dabei seit
    01/2002
    Sonntach
    Das Wetter war noch halbwegs auf unserer Seite. Unsere Tour sollte bei weitem nicht so ausgedehnt sein, wie die vom Vortag.
    In Tschierv ging es gleich knackig und zügig die Berge hoch. Frag mich einer wie die hießen!? Munt da Lü - Lü - Closchai - Craistas und irgendwo bei Sa. Maria runter.
    Für mich war das eine einzige Qual, weil ich mir zum Anfang des Singletrails ein Wehwehchen am Knöchel zu zog.

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]


    Trotz der schönen Bilder die man machen kann, finden sich auch Schandflecken. Hat aber trotzdem irgendwas… :-/ Sag mal PyZahl? Ist das aus dem Rucksack gefallen? ;)

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    Ich hoffe das PyZahl noch so einige schöne Bilder parat hat, und diesen kleinen Bericht etwas vervollständigen kann.

    Cyclo
     
  4. PyZahl

    PyZahl Team Green Arm Bandits

    Dabei seit
    10/2003
    @Cyclo
    Aber klar doch, nur gestern Abend wurde meine Netzwerkbandbreite von den bildhungerigen Bikern dieser sensationellen Tour derartig beansprucht, daß ich nur noch mit Mühe und Gedult im Forum etwas anstellen -- geschweige denn Bilder hochladen -- konnte very :mad:
    :lol: Ich hätt ja so gern > 10Mbit nach und von daheim :D

    Also es war so, am Freitag Abend 16:15 bekam ich ein SMS von uni63 "Hi,bin erst beim baregg tunnel" .... aber 17:22 konnen wir dann doch meine sieben Sachen (Bike, Bagger, und so) aufladen auf -- aem einladen in -- den 206er und mit Warp 3 nach Landquart weiterfahren um variabel mit ein wenig Verspätung abzuholen. Entlang der Landquart ging es via Davos und Flüelapass zum Ofenpass. Die Strecke Flüelapass und die durch den Nationalpark fand ich toll, die Sicht war erste Sahne und die Sonne kurz von dem Untergang.


    Pass dal Fuorn

    [​IMG]

    goto Cyclo's Ausführungen

    Hier noch ein paar bildliche Ergänzungen zu cyclo's hervorragender Routenbeschreibung:
    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    Hier die beiden Biker (?), die wir schon zuvor traffen wie cyclo bereits berichtete,
    von Links:
    cyclo, uni63, ?, Trezsoft, ? variable

    [​IMG]


    Und noch etwas näher

    [​IMG]


    Mittagspause mit Pasta am Ofenpass

    [​IMG]

    [​IMG]

     
  5. PyZahl

    PyZahl Team Green Arm Bandits

    Dabei seit
    10/2003
    Die zweite Tageshälfte nach der Nudelparty am Ofenpass:


    @Alex
    hier ist ein Bild der kurvigen Abfahrt von etwas "hinter"
    A. da Munt nach Tschierv, die Du leider verpasst hast, hier der Abzweig

    [​IMG]

    zum Kurvenspass

    [​IMG]


    Zurück am Hotel -- uni63 Bike-Service -- Hope or no Hope?

    [​IMG]

    Und das war dann unser erste Bikeday im Engadin. Nur von den Marathönlern ist mir ausser einigen Hinterlassenschaften wie Trinkflaschen und Powerfuttertuben in mitten der schönen Natur nichts aufgefallen :eek:

     
  6. cyclo

    cyclo

    Dabei seit
    01/2002
    @PyZahl
    Da gibt es doch noch mehr Bilder...!
    Ansonsten sehr schön.
    Meine Güte, ich bin schon ganz juckig auf den Marathon nächstes Jahr. :D

    Gruss,
    Cyclo
     
  7. PyZahl

    PyZahl Team Green Arm Bandits

    Dabei seit
    10/2003

    Vom zweiten Tag hab ich nicht ganz so viele, hier ein angeschlagener cyclo:
    [​IMG]


    @Trezsoft et al
    Was meint Ihr, soll/kann/darf die Lokation mit allen Bildern öffentlich sein?
     
  8. stonebite

    stonebite

    Dabei seit
    01/2003
    @pyzahl
    Ja warum denn nicht, meinst Du wegen des Copyrigth - hm, ok Du hast natürlich schon ne Menge Zeit investiert, oder was meinst Du?
     
  9. cyclo

    cyclo

    Dabei seit
    01/2002
    @PyZahl
    Das eine Bild (Pass dal Fuorn) mit dem Sonnenuntergang find ich gut.
    Sieht aus, als hättest du so einen Verlaufsfarbfilter benutzt. Schade das da unten noch so ´nen Stück Strasse hat und ein Markierungsdingsbums zu sehen ist.

    Also wenn alle dafür sind, bin ick ma schon aus Prinzip dajegen. :D

    Cyclo
     
  10. PyZahl

    PyZahl Team Green Arm Bandits

    Dabei seit
    10/2003
    Was für ein "Markierungsdingsbums" :D :D :D :D :D :confused: ;)

    Ich würde unser Bildarchiv auch gern "private" (d.h. einfach von nirgens im Web verlinkt) belassen!
     
  11. cyclo

    cyclo

    Dabei seit
    01/2002
    @PyZahl
    Na dieses Ding da unten rechts.

    Ey sach mal, hast du dit jetzt verändert, oder wat? Das Bild scheint mir auf einmal so schmal. Na sowas! Verschwörung!

    Cyclo
     
  12. PyZahl

    PyZahl Team Green Arm Bandits

    Dabei seit
    10/2003
    :) Das ist wie mit dem Glas -- läuft alles unten weg mit der Zeit ;)
     
  13. Variabel

    Variabel Guest

    sehr schöner bericht. War wirklich ein super Wochenende!