Brauche Hilfe bei der Kaufentscheidung

Dabei seit
1. September 2022
Punkte Reaktionen
0
Liebe Mtb Gemeinde,
ich suche ein MTB zum Fahren von Wurzeltrails und Trails mit kleineren Sprüngen. Bei meinem lokalen Fahrradgeschäft wurde mir hierfür ein Fully empfohlen. Da ich als Student leider keine 3000€ für ein Fahrrad zur Verfügung habe, suche ich auf Ebay nach einem soliden gebrauchten Rad für 700-900€. Ich habe auf Kleinanzeigen eine interessante Anzeige gefunden. (siehe Link) (Es handelt sich um ein MTB Fully Ghost AMR L2 29 Zoll für 800€)
Was meint ihr dazu? Ich bin 20 Jahre, 1,81m groß, und wiege 82 Kg.
Danke für Eure Hilfe, Gruß Jakob
Die Anzeige auf Ebay
 
Dabei seit
1. März 2004
Punkte Reaktionen
8.570
Ort
Leipzig
Oh je.
Aber klar, damit kann man fahren, die Größe passt, und wenn es 200€ weniger kosten würde... oder wirklich überraschend gut gepflegt ist..

Die Sprünge sollten aber wirklich klein bleiben, also nicht weiter wie 1-2m. Verschiedene Teile am Rad könnten sonst stören oder kaputt gehen. Oder die Schwinge brechen.
 
Dabei seit
28. August 2019
Punkte Reaktionen
461
Es ist eigentlich immer wieder dasselbe:

Fully für unter 1.000,-€ ohne ausreichende Schraubererfahrung - das geht sich eher selten wirklich aus.

Das Bike ist aus 2015/16(?) - dafür ist es deutlich zu hoch veranschlagt.

Für Wurzeln und kleine Sprünge reicht auf ein Hardtail - da bekommt man für 800-900 deutlich jüngere / moderne Bikes.
 

Basti138

mir is schlecht
Dabei seit
5. Januar 2014
Punkte Reaktionen
8.607
Ort
Weißwurstäquator
Gucks dir an, probiers...
Denk dran:
Wenn das beim Treten knackt und du kaufst es, hast du ein Bike, das beim Treten knackt.
Wenn die Bremsen schleifen,...
Wenn die Schaltung unsauber arbeitet,...

29er mit 130mm - zum Springen ist das nicht geeignet.

Ich rate dir von der Anschaffung ab. Die Lebenserhaltungskosten werden steigen.
Auch wenn es nicht das ist, was du hören willst.

Gegenprobe:
Was würdest du für das Bike bekommen, wenn du es gleich wieder verkaufen willst?
Bekommst du die 800 wieder?
 

Basti138

mir is schlecht
Dabei seit
5. Januar 2014
Punkte Reaktionen
8.607
Ort
Weißwurstäquator
Du kaufst dir von deinem ganzen Geld ein altes Bike, das Reparaturen will. Lass es sein 🤔

Ich würde - oder bessergesagt ich habe früher aus dem selben grund ein mitte der 90er MTB gefahren ohne Federgabel. Bike für 0 Euro bekommen und für 100 Euro repariert. Das fahre ich heute auch noch gerne.
Das hat gereicht um mich auszupowern. Um was gehts denn? Bewegung und Spaß.
 

Basti138

mir is schlecht
Dabei seit
5. Januar 2014
Punkte Reaktionen
8.607
Ort
Weißwurstäquator
Ja, aber da sind wir wieder bei dem Problem:
Es fing mit 800 an :D

Natürich reicht ein Hardtail. Es muss nur das richtige sein. Ich würde ein Trail Hardtail mit 130mm Federweg vorschlagen. Aber sowas ist auch schwer gebraucht zu finden.
Der Gebrauchtmarkt ist aufgebläht. Ich glaube, dass die Trendumkehr kommt: Das Geld sitzt nicht mehr so locker und die Ware bleibt im Regal.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
5. April 2022
Punkte Reaktionen
28
Das glaube ich auch. Ich wollte mir kurz vor Pandemiebeginn ein neues Fahrrad (seitdem hoffe ich auf fallende Preise...) und für ein anderes Hobby weitere Ausrüstung zulegen (Kostenpunkt auch +/- 800 €), damit warte ich auch erstmal noch nen Jahr und warte ab, was die Gasrechnung sagt...Letzteres ist für mich eine absolute Blackbox. Und ich denke, so gehts einigen. Anschaffungen, die nicht gebraucht werden, werden zurückgestellt (mein altes Rad tats die letzten Jahre und wirds auch noch zwei weitere tun etc.).

Denke auch, dass viele "Corona-Bikes", die mehr stehen als Fahren, kurzfristig verkauft werden um Rechnungen zahlen zu können. So kommt man in n paar Monaten vll an ein paar günstige, wenig gefahrene, gute Bikes.
 

McDreck

Cyclist for Justice
Dabei seit
18. Februar 2020
Punkte Reaktionen
6.503
Ort
City Z
Fahren von Wurzeltrails und Trails mit kleineren Sprüngen
Trail-Hardtail. Mit dem Budget wird neu schwierig, aber das sollte klar gewesen sein.
Das Marin San Quentin 1 gibt es unter 1000,- Euro. Ansonsten Radon Cragger für 1299,- neu. Aber daran kannst Dich vielleicht orientieren oder auch mal im Gebrauchtmarkt gezielt danach suchen.
 
Dabei seit
1. September 2022
Punkte Reaktionen
0
Ich würde ein Trail Hardtail mit 130mm Federweg vorschlagen.
Ich habe heute morgen mal nach Hardtails gesucht. Dabei bin ich auf Folgende Anzeige gestoßen: Focus Raven Ich denke am Preis könnte ich noch etwas rausholen, mir macht nur die Fox Federgabel zu schaffen. Der Verkäufer konnte mir auch nicht sagen, wie viel Federweg sie hat. Was sagt ihr zu dem Rad?
 
Dabei seit
18. Juli 2022
Punkte Reaktionen
12
Dieses Bike entspricht nicht deinem angepeilten Verwendungszweck.
Mit dem ellenlangen Vorbau, der Schaltung, Carbonrahmen und der Bespeichung ist das ein ausgesprochenes XC-(Race)-Bike.
So dürfte auch die Gabel nur ca. 120mm haben.
Springversuche, noch dazu mit ca. 80kg sind da alles in allem eher nicht so klug...
Auch wär die Größe wohl nicht passend, mit 1,81 brauchst du sehr wahrscheinlich sowieso Gr. L, nicht M.

"Richtige" Trailbikes liegen neu preislich leider oberhalb deines Budgets. (von Fullys nicht zu reden)
Bleibt also entweder Gebrauchtes suchen(mit den Faktoren Wartezeit, entsprechenden Zusatzkosten und dem Risiko eine Gurke zu schießen), Budget erhöhen und etwas potenteres aussuchen, oder die Anforderungen auf den realistischen Bedarf hin nochmal überprüfen und ggf anpassen.
 
Zuletzt bearbeitet:

sebhunter

Brennsuppnschwimma
Dabei seit
20. Mai 2020
Punkte Reaktionen
6.181
Ort
München / Tübingen
Ich habe heute morgen mal nach Hardtails gesucht. Dabei bin ich auf Folgende Anzeige gestoßen: Focus Raven Ich denke am Preis könnte ich noch etwas rausholen, mir macht nur die Fox Federgabel zu schaffen. Der Verkäufer konnte mir auch nicht sagen, wie viel Federweg sie hat. Was sagt ihr zu dem Rad?
Wie mein Vorredner schon schrieb; das ist ein Race Bike, dazu noch alt und gerockt....für deinen Anwendungsfall brauchst ein Trail Bike. Wenn`s günstig sein soll ein Trail HT. Die gehen bei 1.300,-€ neu los:


Oder nach gebrauchten hier im Bikemarkt schauen. Unter 1.000,- wird´s da aber auch eher schwer.

Ich hätte gerade dieses abzugeben, wenn München oder Tübingen nicht zu weit weg ist:

1662385295775.png
 
Dabei seit
26. August 2011
Punkte Reaktionen
126
Um mal für die günstigen Fullys in die Bresche zu springen:

Mit ein bisschen Glück und Verhandlungsgeschick lässt sich ein 2021er Ghost Kato FS Universal für 1.000 bis 1.200€ finden.

Hat der ambitionierte, gut situierte Hobbybiker Spaß damit? Nein, weil weder Carbon noch Kashima.

Taugt es dem Student mit schmalem Geldbeutel? Auf jeden Fall! Vernünftige Bremsen sind dran, moderner 1x12-Antrieb und auch das Fahrwerk fällt nicht gleich auseinander.

Es ist im Vergleich zum 4.000€-Bike schwerer, hat keine super-moderne Geo und gewinnt auch keinen Prestige-Preis.
Gehört aus meiner Sicht aber zu den ganz großen Preis-Leistungsgewinnern in der günstigen Kategorie.

Da es erst ein gutes Jahr auf dem Markt ist, dürfte auch bei gebrauchten Modellen noch kein gravierender Wartungsstau herrschen.
 

Basti138

mir is schlecht
Dabei seit
5. Januar 2014
Punkte Reaktionen
8.607
Ort
Weißwurstäquator
Ich habe heute morgen mal nach Hardtails gesucht. Dabei bin ich auf Folgende Anzeige gestoßen: Focus Raven Ich denke am Preis könnte ich noch etwas rausholen, mir macht nur die Fox Federgabel zu schaffen. Der Verkäufer konnte mir auch nicht sagen, wie viel Federweg sie hat. Was sagt ihr zu dem Rad?
Das ist der falsche Einsatzzweck. Die Sitzstreben sind so gemacht, dass sie federn => die brechen bei deinem Gebrauch.
 

sebhunter

Brennsuppnschwimma
Dabei seit
20. Mai 2020
Punkte Reaktionen
6.181
Ort
München / Tübingen
Weil er die Komponenten nicht mag.
wenn wir schon im unteren Regal schauen, dann doch lieber was von Canyon.

@jakobsmuscheln das würde sogar in dein Budget passen 👍

 
Oben Unten