Bremsdröhnen bei Wechsel Bremsscheibe

Dabei seit
9. Mai 2018
Punkte für Reaktionen
0
Hey Leute, ich habe ein Stumpjumper FSRComp 29" von 2013 mit Standard Avid Elixir5 Bremsen und Avid Bremsscheiben (von 180mm, hinten 160mm). Wollte letzte Saison aufrüsten und hab mir bei TrickStuff 203er Bremsscheiben für vorn und hinten mit entsprechenden Adaptern gekauft. Nachdem ich das System schön eingebremst hab, hab ich es das erste Mal im Bikepark im Einsatz gehabt. Dabei gab die Hinterbremse ein sehr lautes Dröhnen von sich, der ganze Rahmen hat vibriert. Ich habe jetzt mehrmals die Bremsbeläge gewechselt (gesintert/organisch), hab Brake Silencer Spray von SwissStop benutzt und hinten die alte 180er Bremsscheibe von Avid eingebaut (die ich früher vorn drauf hatte). Das Dröhnen geht einfach nicht mehr weg (es ist nur an der Hinterbremse und die Bremswirkung dagegen ist spitze).

Hat jemand diese Erfahrung schon mal gemacht oder noch ne Idee, wie ich das Problem in den Griff kriege? Grüße
 

GeneralStone

Eine Erscheinung
Dabei seit
27. Juni 2018
Punkte für Reaktionen
8.353
Standort
Bonn
Brake Silencer Spray
:spinner:
TrickStuff 203er Bremsscheiben für vorn und hinten
warum soviel für hinten :ka:... Bau die alte Scheibe mal wieder ein und teste...
Das Dröhnen geht einfach nicht mehr weg
Kolben zurück gedrückt und den Bremssattel ausgerichtet hast Du? Ansonsten was spricht gegen die 160er? Blockieren kannste bei dem Durchmesser hinten immer o_O
 
Dabei seit
9. Mai 2018
Punkte für Reaktionen
0
Wollte in die Alpen und da hab ich der kleinen Bremsscheibe nicht vertraut. Wegen Überhitzung.

Jo, mehrmals ausgerichtet.
 
Dabei seit
11. Mai 2006
Punkte für Reaktionen
2.332
Altbekanntes Problem: es gab eine Phase, in der die Wandstärken der Hinterbaurohre bei Specialized wirklich arg dünn waren. Das führte dann zu solchen Vibrationen, teilweise auch zu Brüchen des Hinterbaus. Kamma nix machen, außer den Rahmen zu wechseln. Oder kleinere Scheibe oder ganz schlechte Bremsbeläge zu verwenden.
 
Dabei seit
9. Mai 2018
Punkte für Reaktionen
0
Altbekanntes Problem: es gab eine Phase, in der die Wandstärken der Hinterbaurohre bei Specialized wirklich arg dünn waren. Das führte dann zu solchen Vibrationen, teilweise auch zu Brüchen des Hinterbaus. Kamma nix machen, außer den Rahmen zu wechseln. Oder kleinere Scheibe oder ganz schlechte Bremsbeläge zu verwenden.
Ok, danke. Konnte ja fast nur sowas sein, da ich die meisten anderen Komponenten schon getauscht hatte. Dann muss ich wohl wieder zurück auf 160mm.
 
Oben