Bremsscheibe zu nah an Rahmen

Dabei seit
7. September 2021
Punkte Reaktionen
0
Hallo zusammen,

Ich versuche, auf meinem 2003er Merida XC Mission Elite Rahmen Scheibenbremsen nachzurüsten. Leider habe ich das Problem, dass die Bremsscheibe hinten etwas zu weit außen sitzt. Sprich, wenn ich das Hinterrad einbaue, streift die Bremsscheibe am Adapter für den Bremssattel. Da ist also noch gar kein Bremssattel drauf, streift das schon. Wenn ich den Bremssattel trotzdem drauf gebe, ist vor allem im hinteren Teil des Bremssattels zu wenig Abstand, im vorderen Teil könnte es sogar passen.


Die Laufräder und Bremsen, die ich verbauen will, sind von einem Simplon Lexx Rahmen. Dieser ist gebrochen, daher wollte ich gerne die Teile wiederverwenden. Die Laufräder sind DT Swiss Mavic Crossride, die Bremse ist eine Avid 7 Elixir.
Da die anderen Teile vorher schon gemeinsam verbaut waren, kann's eigentlich nur an dem Rahmen liegen.

Ich hab trotzdem mal ein anderes Laufrad mit einer Deore FH-M535 Nabe probiert. Die sollte so wie ich das verstehe eine Nabenbreite von 146mm haben. Mit dem ist es minimal besser, der Abstand zwischen Adapter und Bremsscheibe ist aber noch immer zu gering. Ich hab dazu mal Fotos angehängt.

An den Laufrädern selber habe ich nicht geschraubt, da sollte also nichts falsch sein.

Die Bremsscheibe habe ich schon runtergegeben, da ist kein Shim hinter der Bremsscheibe.

Der Rahmen hat ein paar Stürze drauf, es kann natürlich sein dass da was verbogen ist – mit freiem Auge kann ich aber nichts erkennen. Aber wir sprechen hier natürlich von Millimetern…

In diesem Thread hier hatte jemand ein ähnliches Problem. Da hatte sich rausgestellt, dass DT Swiss bei der Nabenlänge geschummelt hat, um 11-fach Kassetten unterzubringen. Ich habe jedoch eine 9-fach Kassette, daher denke ich nicht, dass das das Problem ist. Außerdem habe ich das Problem ja mit 2 verschiedenen Laufrädern.

Diesen Thread hier habe ich auch gefunden, da gab es als Lösung leider nur "abschleifen" - entweder den Adapter, oder die IS Aufnahme. Andere Adapter sind laut dem Thread auch keine Option, die sind wohl alle gleich breit.

Ich hab auch schon davon gelesen, noch eine Beilagscheibe einzulegen, um den Abstand zwischen Rahmen und Bremsscheibe zu vergrößern, dass wäre vielleicht auch noch eine Option? Das wird hier vorgeschlagen.


Könnte das Problem vielleicht daraus resultieren, dass der Rahmen, in dem ich das ganze verbauen will, von 2003 ist, und der "Spenderrahmen" von 2009? Hat sich da vielleicht etwas bei den Standards geändert?
Ich konnte leider nicht rausfinden, ob der Rahmen eine bestimmte Nabenbreite voraussetzt.

Was denkt ihr?
 

Anhänge

  • mit_bremssattel1.jpeg
    mit_bremssattel1.jpeg
    166 KB · Aufrufe: 207
  • mit_bremssattel2.jpeg
    mit_bremssattel2.jpeg
    175,2 KB · Aufrufe: 190
  • ohne_bremssattel1.jpeg
    ohne_bremssattel1.jpeg
    152,9 KB · Aufrufe: 166
  • ohne_bremssattel2.jpeg
    ohne_bremssattel2.jpeg
    151,4 KB · Aufrufe: 172
Dabei seit
29. September 2001
Punkte Reaktionen
5.511
Ort
Köln
Der Rahmen gibt die Nabenbreite vor, die FH-M535 hat eine Einbaubreite von 135 mm, die Achslänge ist 146 mm. es gibt da so Messgeräte für Breiten, Längen und so. An der Bremsennorm IS hat sich seit 2003 nicht geändert. Wenn das Stahl ist, könnte man mit Unterlegscheiben arbeiten, das hält der Rahmen aus.
 
Dabei seit
8. September 2018
Punkte Reaktionen
630
Ort
Thüringen
Auf dem ersten Bild sieht man schonmal das der Sattel weiter nach aussen muss weil die Scheibe am sattel schleift bzw berührt. Und auf dem letzten bild sieht es so aus das der Adapter unten näher an der Scheibe ist als oben kann zwar auch an der perspektive liegen aber wenn nicht ist etweder was verzogen oder die is2000 Aufnahme ist nicht mehr plan.
 

KMG

Dabei seit
15. März 2016
Punkte Reaktionen
6
Hallo moe6,

auf dem ersten Bild schaut es so aus, als würde die Beilagscheibe links (in der Skizze von Shimano von dem Paket Nr. 10 die zweite von links/ zwischen Mutter und Hülse) fehlen.
Miss doch mal im ausgebauten Zustand mit der Achse die Breite der Nabe (durchstecken auf Anschlag und Gegenseite markieren). Wenn da zu den 135mm, die on any sunday genannt hat, 2mm fehlen, weißt du woran es liegt. Oder die steckt auf der anderen Seite? (Das Bild ist auf die Schnelle gemopst, deshalb ist da der Freilauf markiert)

Gruß,
KMG

1631046907854.jpeg
 
Dabei seit
7. September 2021
Punkte Reaktionen
0
Der Rahmen gibt die Nabenbreite vor, die FH-M535 hat eine Einbaubreite von 135 mm, die Achslänge ist 146 mm. es gibt da so Messgeräte für Breiten, Längen und so. An der Bremsennorm IS hat sich seit 2003 nicht geändert. Wenn das Stahl ist, könnte man mit Unterlegscheiben arbeiten, das hält der Rahmen aus.

Hallo moe6,

auf dem ersten Bild schaut es so aus, als würde die Beilagscheibe links (in der Skizze von Shimano von dem Paket Nr. 10 die zweite von links/ zwischen Mutter und Hülse) fehlen.
Miss doch mal im ausgebauten Zustand mit der Achse die Breite der Nabe (durchstecken auf Anschlag und Gegenseite markieren). Wenn da zu den 135mm, die on any sunday genannt hat, 2mm fehlen, weißt du woran es liegt. Oder die steckt auf der anderen Seite? (Das Bild ist auf die Schnelle gemopst, deshalb ist da der Freilauf markiert)

Gruß,
KMG

Danke für den Input. Ich habe bei beiden Laufrädern nachgemessen (eine FH-M756A und eine FH-M535 Nabe), und bei beiden ist die Achslänge 146mm, und die Achse schaut auf jeder Seite 5,5mm raus. Sollte also jeweils eine Einbaubreite von 135mm sein.

Dann habe ich noch die Einbaubreite des Rahmens gemessen, und komme da mit ausgebautem Hinterrad auf 140mm. Das sollte meiner Meinung nach gut passen, da sich der Rahmen etwas zusammenzieht, sobald ich den Schnellspanner zumache.

Mit den Laufrädern sollte also alles in Ordnung sein. Würde Sinn machen, denn mindestens eines hat keiner auseinander gebaut seit es im vorigen Fahrrad eingebaut war. (Das andere hab ich gebraucht gekauft, damit kann theoretisch vieles falsch sein)

Der Rahmen ist aus Aluminium. Also sind Unterlegscheiben keine Option?

Auf dem ersten Bild sieht man schonmal das der Sattel weiter nach aussen muss weil die Scheibe am sattel schleift bzw berührt. Und auf dem letzten bild sieht es so aus das der Adapter unten näher an der Scheibe ist als oben kann zwar auch an der perspektive liegen aber wenn nicht ist etweder was verzogen oder die is2000 Aufnahme ist nicht mehr plan.
Den Sattel habe ich soweit nach außen geschoben wie möglich. Aber du hast richtig gesehen, die Bremsscheibe streift nur unten am Sattel (bzw. dem Adapter). Oben sieht der Abstand für mich in Ordnung aus, da ist die Bremsscheibe ziemlich mittig im Sattel. Die Bremsscheibe ist also schief im Sattel, zumindest wenn ich den Sattel oben und unten so weit wie möglich nach außen schiebe. Ich gehe davon aus dass das nicht so sein soll?
Mittlerweile bilde ich mir auch ein, dass die untere IS-Aufnahme weiter innen sitzt als die obere. Ich hab dazu nochmal Bilder angehängt.
 
Dabei seit
8. September 2018
Punkte Reaktionen
630
Ort
Thüringen
@moe6 wenn du nen Haarwinkel oder etwas ähnliches hast kannst ja kontrolieren ob die löcher parallel sitzen. Wenn da was verzogen ist reicht es ja wenn das nen zehntel oder sogar hunderestel ist wenn da Adapter und Bremssattel dranbefestigt werden wird es ja immer mehr.
 
Dabei seit
9. November 2010
Punkte Reaktionen
959
Ort
Nice sur Rhin
Der Rahmen ist aus Aluminium. Also sind Unterlegscheiben keine Option?
Sind auf der Freilaufseite eventuell Unterlegscheiben verbaut? Die könntest du auf die Bremsseite tauschen. Falls nicht, hängt es davon ab, welche Nabenbreite der Rahmen verträgt. Wenn da noch etwas "Luft" ist, könnte auf der Bremsseite eine Scheibe dazwischen. Stahl ist da toleranter als Alu. Viel scheint nicht zu fehlen.
 
Dabei seit
7. März 2008
Punkte Reaktionen
7.773
Ort
Wien
Wenn der Rahmen statt 135 mm 140mm Einbaubreite hat dann ist der Rahmen verzogen . Durch das Zusammenziehen mit dem Schnellspanner beim Laufradeinbau wird dann die IS Aufnahme auch schief zu der Bremsscheibe . Darum passt das ganze nicht mehr richtig.
 
Dabei seit
16. Oktober 2016
Punkte Reaktionen
1.344
@moe6 Gerade bei älteren Alu-Rahmen waren die IS-Aufnahmen gerne mal nicht planparallel, was zum Schiefsitz des Bremszangenadapters geführt hat.
Ursache = Schweißverzug und/oder ungleichmäßiger Lackauftrag.
Such Dir mal einen kundigen Fahrradhändler mit dem entsprechenden Werkzeug, der an Deinem Bike die IS-Aufnahmen planparallel fräst.
Anschliessend wird das ganze Geraffel dann auch zusammen passen.

EDIT: oder siehe Beitrag von memphis35 ! Das sollte auch mal kontrolliert werden.
 
Dabei seit
7. September 2021
Punkte Reaktionen
0
Ich hab jetzt nochmal ein bisschen nachgemessen. Die Einbaubreite des Rahmens ist ca. 140mm, da hab ich extra nochmal nachgemessen.
Dann hab ich noch den Abstand von der Bremsscheibe zu den IS-Aufnahmen gemessen (ohne Adapter oder Bremssattel dazwischen). Da ist der Abstand zur oberen Aufnahme 8mm, und zur unteren 7mm. Da passt also was nicht.
Mittlerweile bilde ich mir auch ein zu sehen, dass der Rahmen verzogen ist – das kann ich mir aber auch einbilden.
Ich hab nochmal ein paar Bilder gemacht, aber 1mm Abweichung wird man auf den Bildern wahrscheinlich nicht sehen.

Ich werde mit dem Rad demnächst zum Fahrradhändler meines Vertrauens, nur ist der leider momentan im Urlaub. Sobald ich da was habe, schreibe ich nochmal.
 

Anhänge

  • is_aufnahme1.jpeg
    is_aufnahme1.jpeg
    140,7 KB · Aufrufe: 70
  • is_aufnahme2.jpeg
    is_aufnahme2.jpeg
    156,5 KB · Aufrufe: 74
  • rahmen1.jpeg
    rahmen1.jpeg
    497,7 KB · Aufrufe: 91
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
7. September 2021
Punkte Reaktionen
0
So, mittlerweile war ich auch beim Fahrradhändler. Der hatte zwar nichts, um den Rahmen zu vermessen, hat aber meinen Eindruck bestätigt, der Rahmen ist wohl verbogen :(

Daher hat sich das Thema mit den Scheibenbremsen wohl erledigt. Ich werde vorerst die Felgenbremsen drauf lassen, da stört’s nicht weiter dass der Rahmen etwas schief ist.

Vielleicht überlege ich mir nochmal eine Bastellösung mit Beilagscheiben oder so, und versuche das doch noch hinzukriegen, aber wahrscheinlich kaufe ich mir eher mal einen neuen Rahmen…

Danke für eure Hilfe! 🥰
 
Oben