Cure 29

Willkommen! Registriere dich jetzt in der Mountainbike-Community! Anmeldung und Nutzung sind kostenlos, die Anmeldung dauert nur ein paar Sekunden.
  1. Zangi

    Zangi

    Dabei seit
    07/2013
    Hey,

    nach fast 10 Jahren wird es Zeit für ein neues Bike. War deswegen heute bei meinem Händler und der hat mir das Simplon Cure 29 in XXL für €2200 - 2500 (je nach gewünschter Ausstattung) empfohlen.

    Hab online nicht viel dazu gefunden, ist das Cure und Simplon generell empfehlenswert ? Zugegeben der Preis kommt mir ein bisschen hoch vor.

    lg
    Z
     
  2. MTB-News.de Anzeige

  3. Fieser-Kardinal

    Fieser-Kardinal Biker im Auftrag des Herrn!

    Dabei seit
    10/2012
    Wie groß bist du denn (Schrittlänge) , dass du das Cure in XXL nehmen willst?

    Es ist ein 29'er HT mit Alu Rahmen. Da flext nix. Hersteller und Rahmen machen aber solide Bikes, die Geometrien sind in Ordnung, wenn auch nicht ganz so krass wie manch andere Hersteller. Ich fahre seit Jahren nur noch Simplon Bikes, hatte ein 26" Kibo und bin nun auf einem 29"er Cirex 120 unterwegs.

    Was für Ausstattungen sind das denn? Aktuell gibt es ja beim Cure die GX, XT-22 oder SLX-22. Preislich liegen die bei 2349€ (GX), 2449€ (XT) und 2099€ (SLX). Wenn du auf den Umwerfer verzichten kannst, dann nimm die GX mit 1x12. Die anderen Ausstattungen haben 2x11.

    Je nachdem wie gut man mit dem Händler kann ist da noch gut Rabatt drin, daher erscheint mir der Preis auch etwas zu hoch. Oder ist das ggf. ein Modell, was er schon eine Weile im Laden stehen hat? Wenn du dir das Bikebook 2019 auf der Simplon Seite runterlädst kannst du die verschiedenen Größen und Geo's anschauen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 3. März 2019
  4. Zangi

    Zangi

    Dabei seit
    07/2013
    Danke für deine Antwort.
    Schrittlänge ist ca. 95cm bei einer Gesamtgröße von bisschen über 2m bei 110kg. Zu XXL hat mir der Händler geraten, wobei wir noch keine genaue Messung gemacht haben.

    Was die Ausstattung angeht, haben wir den Konfigurator auf der Simplon Homepage verwendet und unterschiedliche Konfigurationen ein bisschen durch besprochen. Wobei mir aber andere Bremsen aus dem Downhill Bereich empfohlen wurden, da ich bei längeren Almabfahrten mit meiner Elixir immer Probleme hatte.

    Das Rad müsste bestellt werden, vor Ort hatte er keines.

    Da ich bisher recht wenig von Simplon und noch nie was vom Cure gehört habe und Online auch sehr wenig Infos und Tests finde, wollte ich hier mal Nachfragen was die Qualität, Preis Leistung was Marke und Bike angeht, zumal 2000€ Plus doch ein Preis ist wo ich mir das gut überlegen muss. Ist die Qualität der verbauten Teile (ganz egal ob GX SLX oder XT) sowie des Rahmens also grundsätzlich in Ordnung ?

    lg
     
  5. Servus Zangi,

    ich sitze seit rund 14 Tagen auf meinem Cure 29. Bin 1,78 auf Rahmengröße L, das passt wie Arsch auf Eimer. Dass du mit 2m Körpergröße auf xxl landest, überrascht nicht.
    Ich habe mich rundum für eine xt-Ausstattung und die guten Laufräder von DT Swiss entschieden - vor allem die Räder würde ich trotz happigem Aufpreis wieder kaufen.

    Ich bin kein großer Kenner der Materie, aber die Simplon-Qualität ist nach meinem Eindruck ausgesprochen gut, die Räder werden mit großer Sorgfalt hergestellt. Ich für meinen Teil zahle das gern extra, ebenso die Marge für den Fachhändler - zu dem ich dann ja auch hinrennen kann, wenn mal was sein sollte. Sicherlich gibt es preiswertere Räder - aber hochwertigere Alu-Hardtails (inklusive Ösen für - Jehova! - Gepäckträger) dürften schwer zu finden sein.

    Stimmt, die Simplon-Räder fliegen etwas unter dem Radar, das hat aber vielleicht eher mit Marketingmöglichkeiten zu tun und nicht mit der Qualität des Produkts.

    Gruß aus Köln
    Magnus
     
  6. Fieser-Kardinal

    Fieser-Kardinal Biker im Auftrag des Herrn!

    Dabei seit
    10/2012
    Mist eigentlich wollte ich noch früher antworten, aber irgendwie ist der Thread wieder entwischt. Aber toll, dass sich ein Besitzer eines aktuellen Cure dazu geäußert hat. Die restlichen Schilderungen bzgl. Qualität und Verarbeitung kann ich aber ebenso unterschreiben. Auch hat sich Simplon bei Anregungen und Rückmeldungen sehr kompetent und zuvorkommend gezeigt. Selbst eine nachträgliche Änderung an meinem Bike trotz schon erfolgter Auslieferung haben sie gerne durchgeführt und die Teile zum Händler geschickt.

    Bzgl. der Ausstattung, würde ich mich auch zwischen der GX Eagle oder der XT-22 mit Umwerfer entscheiden. Die GX Gruppe fährt meine Frau völlig problemlos auf einem Razorblade29, ihr machen auch die "nur" 12 Gänge nichts aus, ganz im Gegenteil, sie findet das Schalten deutlich intuitiver, da man automatisch im derzeit passenden Gang ist.

    Bzgl. den Upgrades, wenn Du dich damit beschäftigen willst, da kann man sich viel überlegen. Ich denke aber nicht unbedingt, dass Du eine Sid oder FOX Stepcast Gabel benötigst. Als Lenker würde ich ggf. einen breiteren nehmen, die serienmäßg verbauten 700mm würde ich derzeit als ein wenig schmal ansehen. Aber das kommt auch auf deine Schulterbreite mit an. Bei der Bremse würde ich aber auf jeden Fall das Uggrade auf die XT nehmen, wenn du Bock auf Magura hast, die MT-8 Raceline ist auch eine prima Bremse.

    Den Gewichtsunterschied an den Laufrädern wirst du mit den DT Swiss auf jeden Fall spüren, es ist halt aber auch ein happiger Aufpreis.
     
  7. Beides richtig - wobei ich in diesem Fall finde, dass Geld für gute Laufräder gut investiert ist, weil es eben bei jedem einzelnen Meter zum Tragen kommt. Dagegen ist es bei den meisten Hobbyfahrern (wozu ich mich zähle) eher wumpe, was da für eine Bremse oder Schaltung dran ist - ich jedenfalls bringe keine moderne Schaltung oder Hydraulikbremse an ihre Grenzen, weil meine Grenzen vorher kommen... ;-)

    Dies gilt übrigens auch für die am Cube verbaute Reba - hier hab ich mir den Aufpreis zur Fox gespart, auch aus Gründen der Wartungsfreundlichkeit.
     
  8. Nur meine Meinung und mit aktuell fünf Simplons bin ich ein großer Fan von Simplon:
    Ohne intensives Testfahren täte ich mir kein Rad (gerade in der Preisklasse) kaufen. Zudem ist das Cure eben das Einstiegs Hardtail für leichtes Gelände von Simplon, welches sich eigentlich kaum (ausser im Preis) gegen viel preiswertere Produkte von Mitbewerbern absetzt.
    Simplon bietet hervorragende Carbonrahmen, doch bei Alu würde ich mich eher bei einem anderen Hersteller umschauen.
    Wie gesagt: Nur meine Meinung...