Downhiller für Bikeparks

Dabei seit
8. März 2018
Punkte Reaktionen
0
Hallo zusammen,

ich bräuchte bitte ein wenig Hilfe. Ich möchte mir für kommende Saison einen Downhiller für Bikeparkbesuche zulegen. Bislang musste dafür immer mein Enduro, 2018er LaPierre Spicy Team, herhalten. Das möcht ich aber gern ein wenig entlasten und in Zukunft nur noch auf den Hometrails bewegen.

Ich bin leider aufgrund der vielen Modelle etwas unsicher und auch was die Größe des Dh betrifft... Ich selbst bin 1,70und beim enduro fahre ich M und komm mit dem Ding wirklich gut zurecht, oder sagen wir besser, ich fühl mich sehr wohl drauf.
Die Anforderungen an den DH wären hauptsächlich springen, Verspieltheit und technische DH trails, also no need for Racing DH Bike :)

Welche Modelle sollte ich mir näher ansehen und was meint ihr wegen der Rahmengrösse?

Bin für jede Hilfe dankbar. :)
 
Dabei seit
1. März 2004
Punkte Reaktionen
6.495
Ort
Leipzig
Ja und?
Sitzt du auf deinem DH?
Was spricht gegen Größe M - du musst halt den Reach mit deinem Spicy vergleichen, es gibt kurze M und lange M.
Tests gibt es doch genug, in denen die Charakteristik veglichen wird.
 

marc_us

www.awesome-mtb.com
Dabei seit
23. Juni 2012
Punkte Reaktionen
209
Ort
München
Ein paar weitere Infos wären noch interessant. So kann man dir nahezu jedes Rad empfehlen. Mit allen wirst du im Bikepark habwegs spaß haben. Natürlich gibt es Rahmen, die mehr auf highspeed ausgelegt sind und eher Grip als Airtime suchen.
Wie steht es denn um dein Budget?
Neu oder Gebraucht?
Selbst aufbauen/Schrauben kein Problem?

Bei der Rahmengröße kann ich meinem Vorredner recht geben. Evtl wird es bei etwas kürzeren Beinen Probleme geben bei der Standover Hight, also im prinzip der Höhe des Oberrohrs, wenn man doch mal schnell die Füße auf den Boden bringen muss. Bei dir aber durch die etwas längeren Beine wohl kein Problem.

Greets M
 
Dabei seit
8. März 2018
Punkte Reaktionen
0
Hi Marc,

danke für deine Antwort :)
Da es ein zweitrad wird, ist das Budget nicht ganz so hoch. 3000 wären so angepeilt und kann natürlich auch gebraucht sein. Selbst Schrauben ist auch nicht das große Problem, meine kleine Werkstatt wird immer besser ausgestattet. Idealerweise würd ich gern beim Fahrwerk auf rockshox bleiben, da ich da alles habe was Service usw betrifft.

Genau, das hat der Kollege schon richtig gesagt, Vorallem sind meine Haxen etwas länger als die Norm, von dem her sollt das kein Problem darstellen. Von der Charakteristik des Bikes ist mir eben highspeed net wichtig. Eher die Verspieltheit.
Lg Thomas
 

marc_us

www.awesome-mtb.com
Dabei seit
23. Juni 2012
Punkte Reaktionen
209
Ort
München
Klassische Vertreter für Parktaugliche Dh Rahmen wären wohl u.A. :

-Scott Gambler (Das "Alte")
Durch seine Anpassbarkeit kann es gut abgestimmt werden auf deine Vorlieben.

-Canyon Sender
Insgesamt laut Test ein Bike, das gerne aktiv gefahren werden will und kein kompletter Staubsauger ist.

- Trek Session
Ist wohl ein ziemlicher Allrounder, der sowohl gut in die Luft geht, aber auch als Staubsauger abgestimmt gut funktioniert.

- YT Tues
Wurde ja schon oft als sehr gute Parkmaschine beschrieben

- Knolly Podium
(Achtung rosa Brille) Auch ein sehr Freeride tauglicher Downhiller. Etwas hohes Gewicht. Lässt sich dank guter Progression aber auch sehr poppig fahren. Etwas längere Kettenstreben als bei deinem Spicy, dafür in Gr M kürzerer Reach und vom Lenkwinkel nicht ganz so flach wie andere Vertreter.

Greets M
 

marc_us

www.awesome-mtb.com
Dabei seit
23. Juni 2012
Punkte Reaktionen
209
Ort
München
Ach ja, das Commencal Supreme V3 wäre auch noch ein klassischer Parkbike Vertreter

Dazu muss man sagen, dass einige der Bikes schon "älter" sind und evtl von der Geo nicht mehr ganz up to date. Das mag einem liegen (äußert sich auch im Preis) oder eben nicht. Moderne DH Bikes gehen aber doch immer mehr zum Highspeed, daher könnte sowas für dich schon passen.
Von Commencal gibt es ja auch ein neues Freeride Bike, das vielleicht interessant ist. Der lange Reach spricht dafür, das Rad allerdings ne Nummer kleiner zu nehmen.
 
Dabei seit
8. März 2018
Punkte Reaktionen
0
Wow, danke für die super Auflistung!
Das YT und Commencal Furious hab ich mir auch schon genauer angesehen. Sind sicher top Bikes! Ja des commencal is recht lang, da wäre dann eher das S die Wahl :)

Gleich wie das Transition TR11 und Spezialited Demo... sind ja angeblich auch gut verspielt. Hast du mit einem der beiden Erfahrung?
LG
 

marc_us

www.awesome-mtb.com
Dabei seit
23. Juni 2012
Punkte Reaktionen
209
Ort
München
Leider weder noch.

Auf nem TR450 bin ich mal kurz gesessen. Hatte für mich n ziemliches Staubsauger Heck.
Die Geo vom 11er ließt sich recht ausgewogen.
Wie empfindest du denn die Geo von deinem Lapierre. Ist dir das verspielt genug oder eher schon Einsenbahnschiene?
 
Dabei seit
8. März 2018
Punkte Reaktionen
0
Mir fehlt da leider etwas der Vergleich. Also ich fühl mich am LaPierre pudelwohl, aber ist auch schon das dritte Jahr drauf und sogesehen ist es schon gut verspielt.
ich werd am Wochenende ein Glory in M ausleihen, dann hab ich mal ein Gefühl und einen Vergleich. Ich denke das wird mich mal bei der Frage der Größe zu nem Ergebnis bringen :)
 
Dabei seit
11. Mai 2020
Punkte Reaktionen
51
Leider weder noch.

Auf nem TR450 bin ich mal kurz gesessen. Hatte für mich n ziemliches Staubsauger Heck.
Die Geo vom 11er ließt sich recht ausgewogen.
Wie empfindest du denn die Geo von deinem Lapierre. Ist dir das verspielt genug oder eher schon Einsenbahnschiene?


Entschuldigt bitte wenn ich so doof frage:
Was ist ein Staubsauger? 😄 bzw ein staubsauger Heck?
 
Oben