Empfehlung Naben + Gabel

Dabei seit
11. August 2019
Punkte Reaktionen
0
Servus Leute,

ich möchte meinem Cube Race One neue Laufräder und eine neue Gabel spendieren.

Ich tendiere stark zu 120mm anstatt 100mm Federweg.

Jetzt bin ich mir nicht sicher, ob eine 15x100 oder 15x110 Steckachse (vorne) besser wäre.
Was sagt Ihr dazu? Was ist gängiger in der Szene? Bzw. was ist mehr "Standard"?

Die Naben würde ich dann abhängig von der Gabel kaufen.

Danke!
 
Dabei seit
7. März 2008
Punkte Reaktionen
7.552
Ort
Wien
Vollkommen egal .

[QUOTE Die Naben würde ich dann abhängig von der Gabel kaufen. ][/QUOTE]

Oder umgekehrt . Zusammenpassen muß es halt.
 
Dabei seit
11. August 2019
Punkte Reaktionen
0
Habe mich ein wenig umgeschaut was eine neue Gabel angeht und irgendwie habe ich das Gefühl, dass da 15x110 verbreiteter ist als 15x100.
Es kann aber sein, das der Eindruck einfach nur täuscht.
Schwanke derzeit noch zwischen einer RockShox Reba und Judy
 
Dabei seit
7. März 2008
Punkte Reaktionen
7.552
Ort
Wien
Ist dir das wirklich wert? Neue Gabel so 3 - 400 Euro . Laufräder , falls sie auch leichter u. wertiger sein sollen , so 4 - 500 Euro
 
Dabei seit
11. August 2019
Punkte Reaktionen
0
Die Frage, ob es sich lohnt oder nicht, stellt sich gar nicht. Die Gabel ist defekt. Von daher muss eine neue her.
Das Problem an der Sache ist aber, dass die verbauten Naben auf eine 9x100 mm Achse bzw. einen Schnellspanner ausgelegt sind. Und die Auswahl an Gabeln in dieser Dimension ist relativ rar. Und die gleiche Gabel möchte ich nicht mehr.

Von daher brauche ich eine Gabel und mindestens das vordere Laufrad.
Die Frage war/ist halt 15x100 oder 15x110. Welche von den zwei Optionen verbreiteter ist.
Es muss auch nicht alles neu sein. Wenn ich gutes gebrauchtes bekomme, würde ich es auch nehmen.
 

der-gute

Halb Gott, halb Mensch, halb Bier, halb Schwein
Dabei seit
1. Dezember 2007
Punkte Reaktionen
5.213
Ort
SiebenVierDreiSiebenSex
100x5mm Schnellspanner (bei Dir) und 100x15 sind vom Nabenkörper identisch.

110x15 ist ein breiterer Nabenkörper und ist nicht abwärtskompatibel.

neue Gabeln gibt es eigentlich nur noch in 110x15, nennt Boost Standard.

kauf doch einfach eine gebrauchte Gabel für Schnellspanner? Zum Beispiel eine etwas ältere Reba oder SID?
 

sharky

1529, 2015, 2020?
Dabei seit
14. Mai 2002
Punkte Reaktionen
11.215
Ort
ausgewandert
wenn du neu kaufen MUSST, dann geh auf 15x110. das ist der aktuelle stand der technik. und da hast du auch mehr auswahl an gabeln und naben, wie du schon festgestellt hast
 
Dabei seit
11. August 2019
Punkte Reaktionen
0
Die obige Manitou Gabel ist sicherlich ein Option. Da ich aber zu 120 mm oder gar 140 mm Federweg tendiere, wird es ziemlich mau was eine Gabel mit Schnellspannern angeht, die zu meinem Vorderrad passt.
Ich werde jetzt mal Ausschau nach einer 15x110 Gabel und und einem passenden Vorerrad halten.
Mit ein bißchen Glück bekomme ich etwas gebrauchtes in gutem Zustand.

Danke Euch!
 

DasMatze

DIMB RacingTeam
Dabei seit
6. Juli 2003
Punkte Reaktionen
1.341
Ort
fu***ng Buxtehude
Wenn du eine längere gabel einbaust hat das Auswirkungen auf verschiedene Geometriegrößen und damit auch das Fahrverhalten.

Einbauhöhe ist der Abstand zwischen Nabenachse und Steuersatz. Wenn du von 100mm auf 140mm willst, verlängert sich die eibbauhöhe um 4cm. Lenk- und Sitzwinkel werden flacher, das Tretlager... bzw. auch der schwerpunkt kommt höher. Der Stack wächst, der reach schrumpft
 
Dabei seit
8. September 2018
Punkte Reaktionen
608
Ort
Thüringen
Such dir einfachmal ne gerade fläche und such dir ne Steinplatte oder irgendwas anderes was ungefähr 4 cm hoch leg es unters Vorderrad und setz dich aufs Fahrrad dann weisst ungefähr wie es sich von der geo ändern würde.
 
Dabei seit
29. September 2001
Punkte Reaktionen
5.329
Ort
Köln
Er meint damit, das sich der Konstrukteur beim Federweg/Einbauhöhe was gedacht hat und Leute ohne Plan immer wieder meinen, das besser zu wissen. Wobei 120 mm noch ok sein können. Wenn du meinst 140 mm zu brauchen, fährst du das falsche Rad.
 
Oben