Fahrradbeleuchtung: Vergleichstest (2/2) – Lupine, Exposure Lights, Hope und GW Technologies

Einige Monate sind vergangen, seit dem wir hier auf MTB-News.de den ersten Bike Lampentest des Jahres 2012 gemacht haben. Passend zur dunklen Jahreszeit und der Wintersaison liefern wir nun endlich den zweiten Teil des Vergleichs der aktuellen Fahrradbeleuchtung, der den Überblick über die Systeme am Markt abrundet. Um eine bessere Übersichtlichkeit zu gewährleisten, haben wir die einzelnen Sektionen zu den jeweiligen Lampen verkürzt und verlinken auf einen ausführlichen Fahrbericht, der getrennt für jede Lampe veröffentlicht wird.


→ Den vollständigen Artikel "Fahrradbeleuchtung: Vergleichstest (2/2) – Lupine, Exposure Lights, Hope und GW Technologies" im Newsbereich lesen


 
Dabei seit
1. September 2009
Punkte Reaktionen
507
Hi,

hab´ mich schon gewundert warum im "Elektronik rund ums Bike" so wenig los ist.
Ist aber kein Wunder, wenn der "Glaubenskrieg" hier ausgefochten wird.

Wie dem auch sei, toller Test sehr informativ und realistisch.

Anmerkung zur Preisfrage: gäbe es keine günstigen Lampen,
dann wäre die Nightride Gruppe bei der ich regelmäßig mitfahre
kleiner und ich würde "fast" allein im Wald stehen.
Wäre zwar ruhiger aber langweilig ;-)
 

Yukio

Schein-Intellektuelle
Dabei seit
10. September 2010
Punkte Reaktionen
749
Ort
Post Industrial Desert
Das einzige was mich interessiert ist, was kommt vorne wirklich raus. Was nützen mir nach 3 Sekunden gemessene 2.000 lm, wenn nach 180 Sekunden auf Hausnummer 1.000 lm runtergeregelt wird ... dazu Bedarf es keine wissenschaftliche Untersuchung mit Außentemperatur- & Fahrtwindsimulatoren, einfach später messen.

Und was nutzt dir dann diese Messung, wenn sie in keinster Weise den Werten bei der praktischen Nutzung entspricht? :confused:
Beispiel: Ich habe eine Taschenlampe, Single-Led, eine SST-50 mit 2,8 A, die wird im Stand recht heiß, am Fahrrad nicht einmal handwarm.
F: Was würde mir also das Wissen nutzen, dass sie im Stand nach xyz Sekunden x Grad C heiß ist?
A: Nichts.
Da sie einfachst gebaut ist, gibt es da auch keine Temperaturregelung. Aber beim Fahren wird sie auch nicht heiß, auch nach einer Stunde nicht. Und dann würde sie auch nicht runterregeln, wenn sie es könnte.
 
Zuletzt bearbeitet:

Yukio

Schein-Intellektuelle
Dabei seit
10. September 2010
Punkte Reaktionen
749
Ort
Post Industrial Desert
Und das ist...
" Ein zu hoher Lichtstrom, durch erhöhten elektrischen Strom, erhöht auch die Temperatur in der LED, und ebenso verkürzen starke Temperaturschwankungen die Lebensdauer erheblich. Auch die für Kapselung und Linsenformung verwendeten Kunststoffe in der LED unterliegen der Alterung und somit Trübung. "
...praktisch betrachtet eigentlich Unsinn. Die Haltbarkeit einer LED wird üblicherweise mit 50.000 Stunden angegeben. Wird diese Nutzungsdauer nun durch thermisches Einwirkung auf 1/10 herabgesetzt, bedeuet dies eben 5000 Stunden. Eine Durchschnittsgeschwindigkeit beim Fahrrad von nur 10 km/h vorausgesetzt, würde das immer noch einer Fahrtstrecke von 50.000 km entsprechen. Na dann vielen Dank.
 
Dabei seit
6. Januar 2005
Punkte Reaktionen
134
Ort
Wien
Und was nutzt dir dann diese Messung, wenn sie in keinster Weise den Werten bei der praktischen Nutzung entspricht?
Mir sind ein paar lm mehr oder weniger egal, Lichtkegel, Farbtemperatur und Bedienung sind in der Praxis viel wichtiger als eine Hausnummer.

ABER wenn sich schon jemand die Mühe macht selbst zu messen, dann stellt sich die Frage, wie soll die Messung vorgenommen werden, damit sie der praktischen Nutzung entspricht? Sind 3 Sekunden realistisch?
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
13. Dezember 2004
Punkte Reaktionen
2.596
Ort
München
Und das ist...Die Haltbarkeit einer LED wird üblicherweise mit 50.000 Stunden angegeben. Wird diese Nutzungsdauer nun durch thermisches Einwirkung auf 1/10 herabgesetzt, bedeuet dies eben 5000 Stunden.

Noch dazu wenn man bedenkt was mit dieser Zeit angegeben wird...

Cree gibt da immer an, nach welcher Laufzeit die LED bei einem bestimmten Strom nur noch die hälfte der helligkeit hat.

sprich die LED hat nach z.b. 10 000 h noch 50% der lumen bei einem definierten strom.

Selbst wenn man jeden Tag 3 Stunden mit licht unterwegs ist sind das über 9 Jahre (bei 10 000 h) bis die Lampe nur noch 50% der Helligkeit hat.

Nimmt man die Dinger zu krass her und schafft das in 1/9 der Zeit ist das halt nach einem Jahr so weit. Aber wenn ich die Lampe jeden Tag 3 Stunden nutzte schreibe ich die nach dem Jahr eh ab und dann wäre mir das das auch wert.
Und die ist ja dann noch nicht kaputt sondern nur weniger hell...
 
Dabei seit
14. Oktober 2012
Punkte Reaktionen
0
Wieso ist eigentlich nirgends angegeben, dass es neben der Piko Duo auch noch die Piko 3 gibt? Die gibts nämlich schon für 268€ und spielt damit wohl in einer ähnlichen Preisklasse wie z.B. die Hope.
Fehlt vielleicht noch etwas Zubehör, aber das braucht ja auch nicht jeder.
 
Dabei seit
11. Mai 2009
Punkte Reaktionen
440
Das musst du bitte erklären, weswegen du bei nur einer Lampe am Lenker ausgerechnet Throw den Vorzug vor Flood gibst.

Die Niteye B30, bestehend aus einer XM-L U2 in der Mitte und zwei XP-G an den Seiten, macht natürlich Sinn.
Ich habe ja auch geschrieben vllt. ;)

Ich fahre ab jetzt mit der Contec (Mighty/Moon) X Power 1000. Da ist eine XM-L dabei. ;)
Kostenpunkt: 140,- EUR, niedrigster Preis 120,- EUR. (UVP 179,-?)

"Je nach Bedarf kann über die Fernbedienung oder den an der Oberseite integrierten Schalter der B30 aus den folgenden Leuchtmodi gewählt werden: Turbo (3 LEDs), High (1 LED), Middle (2 LEDs), Low (2 LEDs) und Lichthupe."

Dies ist bei der X Power 1000 nicht so!

links:
http://www.candlepowerforums.com/vb...ct-Review-Niteye-B30-1000-Lumen-Bicycle-Light!
http://www.pdamax.de/Niteye-B30-schwarz-LED-Fahrradlampe-1000-Lumen,ne-018.html?id=gprod
 
Dabei seit
11. Mai 2009
Punkte Reaktionen
440
Und das ist...
" Ein zu hoher Lichtstrom, durch erhöhten elektrischen Strom, erhöht auch die Temperatur in der LED, und ebenso verkürzen starke Temperaturschwankungen die Lebensdauer erheblich. Auch die für Kapselung und Linsenformung verwendeten Kunststoffe in der LED unterliegen der Alterung und somit Trübung. "
...praktisch betrachtet eigentlich Unsinn. Die Haltbarkeit einer LED wird üblicherweise mit 50.000 Stunden angegeben. Wird diese Nutzungsdauer nun durch thermisches Einwirkung auf 1/10 herabgesetzt, bedeuet dies eben 5000 Stunden. Eine Durchschnittsgeschwindigkeit beim Fahrrad von nur 10 km/h vorausgesetzt, würde das immer noch einer Fahrtstrecke von 50.000 km entsprechen. Na dann vielen Dank.
Nicht zu vergessen, dass man dank des Fortschritts sich ca. alle zwei Jahre eine neue Fahrradlampe bzw. ein Lupine LED Board Upgrade (90/135,- EUR) zulegen könnte. :D
 

Eichelpeter

SiCkNeSs ò.Ó
Dabei seit
14. Oktober 2012
Punkte Reaktionen
0
Ort
Straubinger Umland
So die Lampen sind da.
Nur stellt sich mir etz eine Frage zum Zubehör.
Da is n kleines TÜtchen mit 2 Kabelbindern und ein etwas dickerer rund geformter Gummiring. Wozu dient er? kann mir das vielleicht einer sagen??
Die Kabelbinder sind zum fixieren der Kabel aber der Ring... Hmmm... die Lenkerhalterung funktioniert ohne Ring durch eine Schiene bzw. Schelle am Lenker und die Helmhalterung ebenso. Anstatt Schelle -> Klettband.
Danke schonmal =)

EDIT:

Hab es herausgefunden =)
Das Klettband der Akkuhalterung kann man abmachen und dafür den Gummiring als Halterung verwenden :)
 
Zuletzt bearbeitet:

SHARK-ATTACK

RRK <------ F-509
Dabei seit
12. Dezember 2012
Punkte Reaktionen
2
Ort
Ilmtown
Interessanter Thread, aber nichts für den kleinen Geldbeutel:(

Die Sun Storm hätte man noch in den Test aufnehmen können. Ist ähnlich der MJ 880, jedoch neuer und etwas teurer. Fande die aber im Kurztest sehr gut...
 
Dabei seit
11. Mai 2009
Punkte Reaktionen
440
Interessanter Thread, aber nichts für den kleinen Geldbeutel:(

Die Sun Storm hätte man noch in den Test aufnehmen können. Ist ähnlich der MJ 880, jedoch neuer und etwas teurer. Fande die aber im Kurztest sehr gut...
Es fehlen auch die (Contec/Mighty/Moon) X Power 1000/1500 (1000 für 120-179 Eur/1500 für 165-219 Eur)

Was ist eigentlich aus der 8 Led Hope Lampe geworden?
http://bikemagic.com/gear/latest-hope-light-pumps-out-2500-lumens.html
 
Dabei seit
9. Januar 2007
Punkte Reaktionen
194
Ort
Rankweil
Wie schaut es eigentlich mit "Meiner kleinen Sonne" aus, warum wurden die nicht auch getestet ?
Zumal die ja als "bezahlbare" Variante für eine L***** würdig wäre.
 
Dabei seit
14. September 2011
Punkte Reaktionen
0
Hallo zusammen,

Wir bieten seit kurzem ein neues Modell mit 1700 Lumen an. (Gemessen in der Ulbrichtkugel durch ein unabhängigeres Prüflabor) Preis 259?

Wir würden uns auch gerne einen Vergleichstest stellen.

Schaut selbst unter www.naturalshine.de
 

SHARK-ATTACK

RRK <------ F-509
Dabei seit
12. Dezember 2012
Punkte Reaktionen
2
Ort
Ilmtown
@ NaturalShine:

Sieht interessant aus. Tolle Seite. Ihr Spitzemodell (3 XMLs) ist der RAY-FI ziemlich ähnlich;)

Welchen LED Typ verwenden Sie? U2 oder T6?

Gruß Shark:)
 
Dabei seit
14. September 2011
Punkte Reaktionen
0
Hallo @SHARK-ATTACK

Wir haben U2 Led's verbaut.
Stimmt die von dir genannte Lampemsieht ähnlich aus. Nur eben nicht so hochwertig.
Wir haben Reflektoren verbaut, welche aus einen Stück Aluminium gedreht sind. Was eine deutlich bessere Wärmeableitung gewährleistet. Sieht bei der Bikeray etwas anders aus...

NaturalShine ist schon deutlich länger am Markt. Anfangs mit Tauchlampen und seit einiger Zeit auch mit weiteren Sportlampen.

Wir haben derzeit ein deulich zunehmendes Händlernetz vor Ort.
Des weiteren gibt es bei uns für den Fall der Fälle einen unkomplizierten Austausch und versenden innerhalb von 48 Stunden!! Bei manch anderen Hersteller dauert dies 48 Tage

Viele Grüße
Christian
 

SHARK-ATTACK

RRK <------ F-509
Dabei seit
12. Dezember 2012
Punkte Reaktionen
2
Ort
Ilmtown
Danke für die schnelle Antwort:daumen: Klingt gut... also Ihre Seite ist schon mal in den Favoriten bei mir gespeichert;)

Werde mir im Frühjahr neue Lampen holen... Wollte von 2 XMLs auf 3 XMLs umsteigen.

Zurzeit bin ich mit 2 MJ 880er unterwegs, siehe unteres Foto:



Meine Frage noch an Sie: Wo wird die Lampe produziert, bzw. wer ist der Hersteller?

Gruß Shark:daumen:
 
Dabei seit
14. September 2011
Punkte Reaktionen
0
Denk an uns... :daumen:

Bei Nichtgefallen gibts innerhalb von 14 Tagen das Geld zurück. Da gibts nichts falsch zu machen.

Hersteller ist NaturalShine, eine Spanische Firma aus der Nähe von Barcelona. Produziert wird in Fernost, wo die Spanische Firme Anteile an einer Produktionsstätte besitzt. Also nicht nur ein OEM Lizenzprodukt, was jeder mit seinem Namen bedrucken lassen kann...

Wir hören uns....

Viele Grüße
Christian
 

Danny007

danny-007.de
Dabei seit
10. Juli 2009
Punkte Reaktionen
0
Ort
Düsseldorf/Unterrath
Mit meiner BikeMailOrder Lampe für inzwischen 10? billigere 89? bin ich mehr als zufrieden!
Die Befestigungsmöglichkeiten sind ausreichen.
Ein Kopfband und zwei Befestigungsgummis verschiedener Größen sind im Set enthalten.
Einfach nur erste Sahne!

Da muss ich nicht so viel ausgeben. ;)
 

Triptube

Bergkaninchen !
Dabei seit
12. Dezember 2009
Punkte Reaktionen
135
Ort
Berlin/Wannsee
Magicshine, 2 x MJ-808U (zusammen 2200 Lumen) mit MJ-9300 (9300mAh) Panasonic Akku Pack. :daumen:

Diese Kombi Brend den Wald weg !!! :D

Rücklicht ein Ur-altes Vistalite mit fünf Strobo. LED´s für den Rucksack,
0,5 Watt Flashlight und ein fizik ICS Rücklicht für den Sattel.
Damit ist man für alles gewappnet ! :)

Sonst ein gut zu lesender Test ! Sonst fehlt mir nur noch Magicshine !

Happy trails !

Steve
 

yupp

hauptsache es fährt
Dabei seit
26. April 2010
Punkte Reaktionen
0
Ort
Dortmund
Netter Test.
Leider kann ich mir die Preise nicht erlauben.
Ich fahre nun auch nicht in der Nacht downhill.
Wenn es aber mal dunkel wird und ich unbedingt den Drang in den Wald verspüre, wollte ich etwas mehr als die 35 lux haben, die dran sind. Da habe ich mir nen China-böller für 27? geleistet.
Ich wurde nicht enttäuscht. Licht hielt ohne Aufladung schon über 2 Stunden. Es sollen 1800lm sein, aber ich denke es wird sich so in die Lupine Piko Ebene einspielen, vielleicht ein wenig heller. Also eher Punktlicht als Streulicht. Reicht aber für meine "Waldwege".
Wenn das Ding nun ein Jahr hält, bin ich vollauf zufrieden.
 
Oben