Federweg erhöhen ,neue Komponenten???

Willkommen! Registriere dich jetzt in der Mountainbike-Community! Anmeldung und Nutzung sind kostenlos, die Anmeldung dauert nur ein paar Sekunden.
  1. Beccy84

    Beccy84

    Dabei seit
    08/2017
    Hallo , ich bin neu hier und überhaupt Anfängerin .
    Ich habe ein neues Specialized camber comp für Frauen . Es hat nen federweg vorne von 130 und Dämpfer 120 . Ich möchte den Federweg aber erhöhen weil er für meinen Fahrstil zu gering erscheint . Kann ich einfach eine neue Gabel und Dämpfer einbauen oder muss ein neues Bike her ?
    LG
     
  2. MTB-News.de Anzeige

  3. Robert-Ammersee

    Robert-Ammersee Ich will doch nur radeln!

    Dabei seit
    03/2010
    So einfach ist es leider nicht:
    Ein längerer Dämpfer passt nicht, eine längere Gabel verändert dann aber u.U. die Geometrie.

    Für einige Specialized-Modelle (Stumpi29, Enduro 26) gibt es geänderte Umlenkhebel um ein paar Millimeter mehr Hub zu generieren.
    Bei Deinem weiss ich es leider nicht: hast Du ein 26“ oder ein 29“? Das 29er Camber z.B. gibt es als Evo, allerdings auch mit nur 120mm hinten.

    Brauchst ein neues Rad. ;)
     
    Zuletzt bearbeitet: 8. August 2017
  4. Beccy84

    Beccy84

    Dabei seit
    08/2017
    Das ist echt blöd . Das Bike ist gerade mal drei Wochen alt und bin schon mega genervt . Hab jetzt schon neue Bremsen besorgt und hatte die Hoffnung es tunen zu können . Dann stelle ich jetzt ne kauf Frage. Ich finde Canyon spectral 0.7 für Frauen ganz ansprechend was Federweg und Komponenten angeht . Kann mir jemand dazu irgendwas sagen?
     
  5. zichl

    zichl

    Dabei seit
    01/2013
    Wie lange fährst du schon und was fährst du vor allem? Wie ist dein Fahrwerkssetup und was hast du daran auszusetzen dass du der Meinung bist dass dir 130/120 mm nicht reichen? Evtl liegts auch einfach an der Fahrtechnik, Mehlsack und so. Das soll natürlich keine Unterstellung sein, hab ich aber leider schon zu oft so gesehen...
     
    • Hilfreich Hilfreich x 1
  6. Asphaltsurfer

    Asphaltsurfer Gnothi seauton

    Dabei seit
    07/2009
    Du fährst als Anfängerin ein nagelneues Bike und erkennst nach drei Wochen, dass du das falsche Bike gekauft hast?
    130mm kratzt an der aktuellsten MTB-Klasse "Trailbike", mit denen man so ziemlich alles fahren kann, was nicht als Downhill ausgewiesen ist.
    Das schreit nach mehr Informationen:
    Wie sieht dein Fahrstil aus, dass du jetzt schon weißt, dass du mehr Federweg benötigst?
     
  7. Beccy84

    Beccy84

    Dabei seit
    08/2017
    Oder vielleicht etwas empfehlen ? Ich bin 1, 63 m , wiege 48 kg . Die Rahmen für Frauen haben bei mir den Vorteil mit meiner 82 cm Schrittlänge und nur 54 Torso .
     
  8. zichl

    zichl

    Dabei seit
    01/2013
    Was soll man dir empfehlen wenn man keinerlei Infos zu deinem Fahrstil/Fahrkönnen, deinen Trails, oder deinem Setup hat. Fährst du evtl mit 30% SAG weil du es gerne gemütlich magst? Bei deinem Gewicht dürfte die Gabel dann kaum Druck haben und dann rauscht die natürlich immer gnadenlos durch. Dein Gewicht ist eh problematisch.
     
  9. Beccy84

    Beccy84

    Dabei seit
    08/2017
    Erstmal wohne ich direkt an Strecken die enduro lastig sind. Ich habe diese vorher immer mit meinem Cross Country bike umfahren . Ich brauche kein Touren bike , da bin ich versorgt . Ich benötige eins was höheren Anforderungen gerecht wird . Ich möchte schon etwas springen ohne gleich Angst haben zu müssen das es mir den Dämpfer zerstört. Nur weil ich in dem Bereich Anfängerin bin heißt das nicht, dass ich erst seit gestern Fahrrad fahren kann. Ich habe mich mies beraten lassen weil ( kleine Frau, fährt bestimmt nur mal über ne Wurzel) . Dazu habe ich noch gedacht das ich es etwas umbauen kann . Der einzige Grund warum ich in den laden ging war eigentlich um zu gucken welche Größe ich benötige wenn ich bei Canyon bestelle . Ich hab mich aber bequatschen lassen .
     
    • gefällt mir gefällt mir x 1
  10. zichl

    zichl

    Dabei seit
    01/2013
    Ich bin mit meinem Canyon nerve (26" 120mm) auch einiges gesprungen ohne dass es gleich kaputt ging und das mit 90 Kilo. Du hast immernoch keine Frage wirklich beantwortet. Endurolastig ist kaum definierbar, etwas springen auch nicht. Setup? Fahrkönnen? Eher der Waldautobahn XC Fahrer bisher?
     
  11. Beccy84

    Beccy84

    Dabei seit
    08/2017
    Die Gabel haben sie mir recht gut eingestellt vor Ort aber sie fährt sich schon ziemlich hart . Meine Reifen fangen das meiste ab . Der Dämpfer ist mit dem Auto SAG eingestellt und kann dazu nichts sagen . Meine Reifen haben 1,9 bar und das fährt sich schon sehr angenehm aber Bergab über angelegte Rampen schleusen sterbe ich tausend Tote .
     
  12. Beccy84

    Beccy84

    Dabei seit
    08/2017
    Ach den Dämpfer fahre ich in der Regel auf der Mitte und halt wenn es runter geht mache ich ihn weich. An geruckel von vorne und Hinterrad abheben sobald ich die vorderbremse benutze hab ich mich bereits gewöhnt .
     
  13. zichl

    zichl

    Dabei seit
    01/2013
    Und was soll daran mehr Federweg ändern? Schlägt dein Bike hart durch bei Landungen? Wenn du ein Fahrwerk nicht richtig einstellen kannst und/oder nicht die nötige Fahrtechnik für die Sprünge hast dann bringt dir mehr Federweg auch nichts. Man kann dir natürlich ein Capra, Strive etc empfehlen aber löst es das Problem oder ist das Fahrrad gar nicht der Übeltäter.
     
  14. zichl

    zichl

    Dabei seit
    01/2013
    Geruckel von vorne und Hinterrad abheben beim Bremsen? Sorry, aber du musst soooo dringend an deiner Fahrtechnik und vor allem deiner Wahrnehmung des ganzen arbeiten. Mehr Federweg macht den Untergrund nicht zu Zuckerwatte und wenn du so hart an der Bremse reißt dass du ständig ungewollte stoppies ziehst dann heißt es einfach üben üben üben.
     
  15. zichl

    zichl

    Dabei seit
    01/2013
    Mein Tipp an dich wäre aber erstmal genau zu gucken was du jetzt für SAG vorne und hinten fährst. Genauso ist es wichtig dass deine Zugstufe richtig eingestellt ist. Vor allem am Dämpfer echt unangenehm wenn die Zugstufe zu schnell ist, dann kickt es bei Sprüngen übel. Zudem würde ich, vor allem bei deinem Gewicht, mit dem Luftdruck in den Reifen stark nach unten. Ich denke mit 1,4/1,6 Bar kommst du bestens zurecht wenn nicht sogar noch weniger. Das könnte schon einiges bequemer gestalten.
     
  16. Asphaltsurfer

    Asphaltsurfer Gnothi seauton

    Dabei seit
    07/2009
    Du produzierst Stoppies mit der neuen oder der alten Bremse? Deine Gabel ist dir zu hart? Entweder ist der Luftdruck in der Gabel zu hoch, oder dein Fahrstil/Fahrkönnen verlangt der Gabel zu wenig ab. Kann man bisher nicht beurteilen.
    Egal ob ein Fahrkurs notwendig ist oder nicht. er wird dir auf jeden Fall zumindest in der Wahrnehmung und der Beschreibung deiner Wahrnehmung helfen und fahrradtechnisch lernst du da vllt. auch was.
    Das klingt vllt. alles etwas hochnäsig, ist aber nicht so gemeint.

    Kollege @zichl@zichl hat da schon eine ganze Reihe weiterer guter Tipps zusammen gestellt.
     
    • gefällt mir gefällt mir x 1
  17. Beccy84

    Beccy84

    Dabei seit
    08/2017
  18. zichl

    zichl

    Dabei seit
    01/2013
    Und da springst du jetzt so einfach mal drüber obwohl du es vorher immer umfahren hast? Hmmmm, davon abgesehen reichen dafür auch 130mm Federweg wenn man nicht irgendwo landet sondern die Landung trifft.
     
  19. Asphaltsurfer

    Asphaltsurfer Gnothi seauton

    Dabei seit
    07/2009
    Du fährst also ohne technisches Verständnis solche Rampen und weißt sofort, was alles an deinem Fahrrad falsch läuft?
    Naja, wenn du tatsächlich mit deinem Rad ständig auf solchen Rampen unterwegs bist, hast du vermutlich tatsächlich das falsche Rad. Das bedeutet aber nicht, dass du mit deinem Rad alles richtig machst.
     
  20. zichl

    zichl

    Dabei seit
    01/2013
    Also wenn die gute solche dicken Eier hat dann sehen wir die in nem Jahr bei der Rampage, evtl dann sogar mit 150 mm Federweg.
     
    • gefällt mir gefällt mir x 1
  21. Ahija

    Ahija

    Dabei seit
    03/2011
    Don't feed the troll.
     
  22. zichl

    zichl

    Dabei seit
    01/2013
    Ja, es klingt schwer danach. Aber wenns echt ist, dann ises wiederum echt lustig. Naja eigentlich wäre das eher lebensmüde, naiv, dumm, krank etc.! Wer sowas ohne viel Training an Tables und ohne jemanden der ihm zeigt wie es geht einfach springt ist wirklich nicht ganz echt.
     
  23. Robert-Ammersee

    Robert-Ammersee Ich will doch nur radeln!

    Dabei seit
    03/2010
    Wow!
     
  24. Beccy84

    Beccy84

    Dabei seit
    08/2017
    Leider hab ich jetzt nicht tausend Bilder davon zur Verfügung und das ist eine Teil der Strecke den ich im Leben nicht fahren würde aber klar gibt es dort leichtere Rampen . um locker durch Wald zu radeln hab ich ein Fahrrad. Ja klar bin ich totaler Anfänger wenn es darum geht riesige stunds zu machen aber ich kann seit meinem dritten Lebensjahr Rad fahren und Balance halten auch. Mein neues Fahrrad ist uphill echt ne Wucht und zwar im steilen Gelände aber runter über große Hindernisse ist da nicht so super. Es geht hier nicht darum was ich kann und was nicht. Ich bin arg leicht und wenn ich mit vier Kolben im DH mit ner 180 er Scheibe Bremse fährt trotz massiver Gewicht Verlagerung nach hinten das Heck hoch . Ich Rede nicht von Hügeln . Was nicht heißt das ich DH anfangen will aber hier gibt es nunmal auch steilere abwerts Wege .
     
  25. Ahija

    Ahija

    Dabei seit
    03/2011
    Fährt sehr steil bergab mit DH Bremse, Gewicht ist hinten und das VR hebt ab.

    Wer zündet den Scheiterhaufen an? Wir haben hier einen Fall von Hexe.
     
    • Hilfreich Hilfreich x 2
  26. zichl

    zichl

    Dabei seit
    01/2013
    Ok, dann nochmal. Du kannst mit deinem aktuellen Bike sehr viele Sachen springen, auch Drops von 50cm und Sprünge über 2 Meter länge sind kein Thema mit dem Teil. Dazu musst du aber lernen dein Fahrwerk richtig einzustellen und deine Fahrtechnik verbessern. Und nein, deine Bremse ist nicht Schuld daran dass du hinten abhebst sondern auch hier nur deine mangelnde Bremstechnik. Zudem heißt 4-Kolben gar nichts. eine Sram Guide ist nicht stärker als eine 2 Kolben SLX/XT, nur die Dosierbarkeit wird theoretisch besser.

    Meine Oma fährt seit mittlerweile 75 Jahren Fahrrad, ich glaube die kann das trotzdem nicht...
     
    • gefällt mir gefällt mir x 5