Fisher Celerity 26" 1989 convert to Disc Brake

Dabei seit
16. Juni 2016
Punkte für Reaktionen
81
Standort
Hamburg
Moin,

ich habe einen total bescheuerten Plan ausgeheckt. Wahrscheinlich sehr Zeitaufwändig und umständliche, aber einfach macht ja kein Spaß :hüpf: Dank Corona sind meine momentanen Einkünfte gegen 0 gegangen, weshalb ich mir kein Surly Rahmen o. ä. leisten kann.

Die Idee ist es ein Reiserad/Gravelrad aus einem 80er/90er Stahlrahmen mit Dropbar aufzubauen, jedoch mit hydraulischen Scheibenbremsen und modernem Antrieb (1x10/11 oder 2x10/11). Gerne gebrauchte Teile.

Die IS Aufnahme ist soweit an dem Rahmen angeschweißt und passt auch ganz gut. nur vorne muss noch etwas nachgearbeitet werden.
Jetzt suche ich eine Gruppe die mit STIs 11 fach schaltet und hydraulisch Bremst. Alle Kombis aus Rennrad STI und MTB Schlatwerk scheinen nicht so wirklich zu funktionieren, weshalb ich wohl zu einer reinen Rennrad Gruppe greifen muss. Gedacht habe ich an Road ST-RS505 STIs und BR-RS505 Bremsen.

Wenn ich dazu ein RD-R7000 Schaltwerk nehme, bin ich leider auf 34-11 Kassetten beschränkt. Ich würde jedoch gerne 42-11 o. ä. fahren. Habe ich vllt Gruppen übersehen, die diese Kassetten schaffen könnten?
Bei SRAM kenne ich mich leider überhaupt nicht aus. Gibt es dort vllt bessere alternativen?

Anbei noch ein paar Bilder vom Rahmen

Vielen Dank schon mal :daumen:


IMG_20200703_145716786_HDR.jpg
 

Anhänge

BigJohn

Doktor der Bierologie
Dabei seit
6. November 2011
Punkte für Reaktionen
5.369
Standort
Franken
Ein grx Schaltwerk funktioniert mit Rennrad-Hebeln und schafft auch eine 11-42er Kassette. Bei cnc-bike gibts die rs505er für 199,-
Du müsstest dann aber die die Flatmount Sättel mit deinen PM tauschen
 
Dabei seit
16. Juni 2016
Punkte für Reaktionen
81
Standort
Hamburg
Ein grx Schaltwerk funktioniert mit Rennrad-Hebeln und schafft auch eine 11-42er Kassette. Bei cnc-bike gibts die rs505er für 199,-
Du müsstest dann aber die die Flatmount Sättel mit deinen PM tauschen
Das klingt doch nach einer Idee. Die Bremshebel würde ich gebraucht holen. Die GRX Schaltwerke gibt es leider noch nicht auf dem gebraucht Markt.

Jetzt ist die Überlegung, was für eine Kurbel ich nehme. Theoretisch kann ich jede beliebige Kurbel und Innenlager benutzen, bei dem die Kettenlinie stimmt, oder?
 
Dabei seit
13. Juni 2011
Punkte für Reaktionen
344
Standort
Rhein-Main
WTF? Hydraulikbremsen an einem 30 Jahre alten klassischen Canti-MTB-Rahmen...

Schaue dich mal bei den Shimano CX Hybrid-Gruppen um, Tiagra 4700 (10speed) STI lassen sich wohl gut kombinieren.
 
Dabei seit
16. Juni 2016
Punkte für Reaktionen
81
Standort
Hamburg
Schaue dich mal bei den Shimano CX Hybrid-Gruppen um, Tiagra 4700 (10speed) STI lassen sich wohl gut kombinieren.
An die Tiagra 4700 habe ich auch schon gedacht, dass die die einzigen 10 fach sind, die schon den Schaltweg von 11 fach haben. Das "Problem" an denen ist, dass die nicht hydraulisch bremsen.

Ich glaube ich werde erstmal bei den ST RS505 STIs bleiben und dazu ein GRX RD-RX812 1x11-fach Schaltwerk nehmen.

WTF? Hydraulikbremsen an einem 30 Jahre alten klassischen Canti-MTB-Rahmen...
Wenn alles klappt, würde ich die Canti Aufnahme noch abflexen . Der ganze Rahmen muss sowieso lackiert werden.
Wenn nicht, lege ich das Projekt auf Eis und kaufe mir irgendwann einen ordentlichen Surly Rahmen :daumen:
 
Dabei seit
16. Juni 2016
Punkte für Reaktionen
81
Standort
Hamburg
Die 4600er nicht, aber die 4700er schon
Stimmt, das sind dann die ST RS405. ich habe nun bei Kleinanzeigen ST RS505 gefunden. das sind die 105er in 2x11. Falls ich die bekomme, würde ich die als 1x11 fahren mit dem GRX Schaltwerk

Ich hoffe ja, dass die Gabel steif genug für die neuen Anforderungen ist. Grundsätzlich finde ich die Idee ziemlich geil
Da mache ich mir nicht besonders große sorgen. Wenn ich mir eine Gabel an einem Surly Disc Trucker ansehe, ist da auch nicht mehr Material oder Querschnitt. Die Schweißnaht sieht ganz gut aus. Und dass mir die Aufnahme abfällt, befürchte ich nicht
Bildschirmfoto von 2020-07-05 01-01-38.png
 
Dabei seit
4. November 2004
Punkte für Reaktionen
8.380
Dke Gabel des Disktraktors wiegt 1,3kg. Deine Fishergabel dürfte um ein Kilo rum liegen.
Ich hätte das nicht gemacht, aber es ist dein Rad.
 

useless

Ohne Heu kann das beste Pferd nicht furzen
Dabei seit
4. November 2018
Punkte für Reaktionen
634
Standort
Marzipanien
Übrigens: Tiagra schaltet GRX, egal welche, nicht. Ausser man hat keine Ansprüche an die Schaltgenauigkeit....
 
Dabei seit
16. Juni 2016
Punkte für Reaktionen
81
Standort
Hamburg
Dke Gabel des Disktraktors wiegt 1,3kg. Deine Fishergabel dürfte um ein Kilo rum liegen.
Ich hätte das nicht gemacht, aber es ist dein Rad.
Im schlimmsten Fall geht der Bremssattel und die Scheibe drauf. Ich werde mich auch nicht direkt in den Großstadtverkehr oder Trails stürtzen, sondern langsam Test.
Wenns nicht klappt, hatte ich zumindest Spaß am basteln

Übrigens: Tiagra schaltet GRX, egal welche, nicht. Ausser man hat keine Ansprüche an die Schaltgenauigkeit....
Ich habe nun 105er ST RS505 bestellt. Laut Velomotion sollte das klappen, abgesehen davon, mein STI nun keine Shadow+ Dämpfung haben wird. Momentan fahre ich an meinem anderen Rad auch eine SLX 10 fach mit Shadow+ und Deore Schalter. Funktioniert auch wunderbar :daumen:
Für Besitzer aktueller Rennrad-Gruppen außerdem interessant: Die 11-fach GRX STIs sind kompatibel mit den aktuellen 11-fach Road-Schaltwerken. Dabei sollte man jedoch beachten, dass mit Ausnahme von Ultegra RX kein Shimano Rennrad Schaltwerk mit Shadow+ Dämpfung ausgestattet ist. Umgekehrt bedeutet das aber also auch, dass bestehende 11-fach Road STIs mit den neuen GRX Schaltwerken gefahren werden können. Für viele beispielsweise eine günstige Möglichkeit, um den bestehenden 2×11 Road Antrieb am Crosser oder Gravelbike auf 1×11 mit breit abgestufter Kassette umzurüsten
Link
 

nordstadt

Mädchengestalter
Dabei seit
26. Februar 2003
Punkte für Reaktionen
211
Standort
Köln
Im schlimmsten Fall geht der Bremssattel und die Scheibe drauf.
Im schlimmsten Fall blockiert das VR.

Was ich aber auf jeden Fall mal prüfen würde ist die Stellung der Ausfallenden, gab schon gabeln, da hat die Bremse das VR aus dem Gabelende gezogen.

Chris
 

BigJohn

Doktor der Bierologie
Dabei seit
6. November 2011
Punkte für Reaktionen
5.369
Standort
Franken
Wie gesagt kommt es auf den Anspruch an. :rolleyes: Wir haben es letztes Jahr bei unseren Musterrädern ausgiebig probiert und mussten einsehen das es nicht zufrieden stellend funktioniert. Tut mir leid :ka:
Dann verrate das besser nicht meinen STIs, weil die harmonieren schon viele tkm sehr gut mit einem 105er 11-fach Schaltwerk
 
Dabei seit
16. Juni 2016
Punkte für Reaktionen
81
Standort
Hamburg
Dann verrate das besser nicht meinen STIs, weil die harmonieren schon viele tkm sehr gut mit einem 105er 11-fach Schaltwerk
Dann machst du das genau anders als ich? 105er Schaltwerk und GRX STIs? Wenn diese Richtung funktioniert, klappt es hoffentlich auch anders herum.

Was ich aber auf jeden Fall mal prüfen würde ist die Stellung der Ausfallenden, gab schon gabeln, da hat die Bremse das VR aus dem Gabelende gezogen.
Was genau meinst du mit Stellung der Ausfallenden? an den habe ich ja nichts verändert.
Ich werde dann erstmal auf der weichen Wiese testen und versuchen die Bremse ans Limit zu bringen.
 
Dabei seit
26. September 2017
Punkte für Reaktionen
98
Standort
Wels, Austria
Was genau meinst du mit Stellung der Ausfallenden?
Ich vermute er meint die Richtung in welcher sie offen sind, Manche Bauarten verzeihen es mehr wenn sich der Schnellspanner aushebelt. Ich würde aber grundsätzlich eher auf Asphalt testen, da kann man leicht merken ob die Gabel sich beim Bremsen verzieht, Ob die Nabe rausspringt hängt eigentlich mehr vom Schnellspanner ab, ist mit Stahl Shimanos aber eigentlich kein Problem, eher mit Leichtbau Zeugs.
Und selbst wenns nicht klappt kann man immer noch eine einzelne Surly Gabel kaufen
 
Dabei seit
16. Juni 2016
Punkte für Reaktionen
81
Standort
Hamburg
Ich vermute er meint die Richtung in welcher sie offen sind
Die schauen vorne und hinten nach Unten und ganz leicht nach vorn. Wenn also Kraft entgegen der Beschleunigung ausgeübt wird, sollten die Achsen in Position gedrückt werden. Durch den Antrieb sollte auch nichts verrutschen (Ich hatte erst einen Rahmen mit semi horizontalen Ausfallenden und hatte genau das nicht bedacht:wut:)
Und selbst wenns nicht klappt kann man immer noch eine einzelne Surly Gabel kaufen
ich glaube dann wird einfach direkt in einen ordentlichen Rahmen investiert. Erstmal wird aber selbst gebastelt
 
Dabei seit
13. Juni 2011
Punkte für Reaktionen
344
Standort
Rhein-Main
Ich behaupte das Gegenteil
Cable Pull Ratio bei Tiagra 4700 10fach= 1.4 genau wie bei 11fach Shimano Road und GRX.
Quelle: https://bike.bikegremlin.com/1278/bicycle-rear-derailleur-compatibility/

"Sollte" also formal funktionieren und wird auch von Shimano als Gravel Upgradeoption empfohlen:

"Shimano GRX 800-level components and 11-speed GRX 600-level components are compatible with current DURA-ACE, ULTEGRA, and 105 road groups. Shimano GRX 400-level and 10-speed GRX 600-level components work great in conjunction with the 10-speed Tiagra road groupset."

 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
16. Juni 2016
Punkte für Reaktionen
81
Standort
Hamburg
Ich werde berichten, ob es für meine Ansprüche ausreicht. Kann aber noch etwas dauern. Ich kann nur ab und an an dem Projekt was machen.
 

BigJohn

Doktor der Bierologie
Dabei seit
6. November 2011
Punkte für Reaktionen
5.369
Standort
Franken
Dann machst du das genau anders als ich?
Ne, Tiagra STIs und 105er Schaltwerk. Ich fahre vorne 2 Fach und etwas wie die grx gab es bei Shimano damals noch nicht mal am Horizont. 10 fach ist zum pendeln billiger und es passen auch alle Kassetten auf meine mtb Nabe.
Dir Option auf die grx und ne große 10-fach Kassette ist aber nett.
 
Dabei seit
26. September 2017
Punkte für Reaktionen
98
Standort
Wels, Austria
Ich würde mit dieser Gabel nicht fahren... Warum? Darum!
Ich glaube nicht dass man alle Starrgabeln auf einen Haufen werfen sollte. Natürlich besteht bei sowas immer ein erhöhtes Risiko, bei einer Stahlgabel ist es aber eher unwahrscheinlich dass die gleich bricht. Langsam rantesten, und wenn sie sich arg verwindet wars halt nichts.
Die Schockbilder finde ich jetzt auch nicht allzu aussagekräftig, bei keinem davon weiß man den Background (Welches Einsatzgebiet? Wie schwerer Fahrer?).
Die Kinesis vom ersten Bild ist definitiv Leichtbau, dazu kommt die Materialermüdung bei Alu, die sich eben genau bei solchen Stellen zeigt.
Die zweite ist Carbon, und der matt-schwarze Lack lässt auf China schließen. Da kann alles mögliche schief gegangen sein (Fahre selbst einen Carbon Chinesen :rolleyes: )
Nummer drei sieht für mich nach einer 203er Scheibe aus, wofür praktisch nichts starres eine Freigabe hat.
Nummer vier ist den Muffen, CK-Steuersatz und Titangeröhr zu schließen im höherpreisigen Segment zuhause, was auf dünnere (leichtere) Rohre schließen lässt, was bei der 0815 Gabel vom OP ja nicht der Fall ist, dazu kommt dass sie wohl als einzige von den vier nachträglich modifiziert worden ist, was ja eine gute Quote ist :D
 

der-gute

Halb Gott, halb Mensch, halb Bier, halb Schwein
Dabei seit
1. Dezember 2007
Punkte für Reaktionen
3.858
Standort
Vor den Toren Stuttgarts
Ich glaube nicht dass man alle Starrgabeln auf einen Haufen werfen sollte. Natürlich besteht bei sowas immer ein erhöhtes Risiko, bei einer Stahlgabel ist es aber eher unwahrscheinlich dass die gleich bricht. Langsam rantesten, und wenn sie sich arg verwindet wars halt nichts.
Die Schockbilder finde ich jetzt auch nicht allzu aussagekräftig, bei keinem davon weiß man den Background (Welches Einsatzgebiet? Wie schwerer Fahrer?).
Die Kinesis vom ersten Bild ist definitiv Leichtbau, dazu kommt die Materialermüdung bei Alu, die sich eben genau bei solchen Stellen zeigt.
Die zweite ist Carbon, und der matt-schwarze Lack lässt auf China schließen. Da kann alles mögliche schief gegangen sein (Fahre selbst einen Carbon Chinesen :rolleyes: )
Nummer drei sieht für mich nach einer 203er Scheibe aus, wofür praktisch nichts starres eine Freigabe hat.
Nummer vier ist den Muffen, CK-Steuersatz und Titangeröhr zu schließen im höherpreisigen Segment zuhause, was auf dünnere (leichtere) Rohre schließen lässt, was bei der 0815 Gabel vom OP ja nicht der Fall ist, dazu kommt dass sie wohl als einzige von den vier nachträglich modifiziert worden ist, was ja eine gute Quote ist :D
Versuchst du dir die Gefahr echt schön zu reden?

Eine normale Gabel nimmt an der Krone die Bremswirkung auf.
die oben gezeigte Konstruktion leitet extreme Kräfte in einen Gabelholm, der dafür überhaupt nicht konstruiert wurde.
was bitte lässt einen glauben, das sowas funktioniert? und das testen einem Bestätigung liefert?

komische Art, sein Leben zu riskieren...
 

useless

Ohne Heu kann das beste Pferd nicht furzen
Dabei seit
4. November 2018
Punkte für Reaktionen
634
Standort
Marzipanien
Also mir ist das Alles zu gruselig. Tut mir leid aber ich bin raus 👻
 
Dabei seit
26. September 2017
Punkte für Reaktionen
98
Standort
Wels, Austria
Versuchst du dir die Gefahr echt schön zu reden?
NEIN! Ich möchte lediglich sagen dass man auch gerne mal seinen gesunden Menschenverstand benutzen darf
Eine normale Gabel nimmt an der Krone die Bremswirkung auf
Wenn das so wäre, hätten wir nicht 4 Gruselbilder die alle auf halbem Weg dahin gebrochen sind. Aufgenommen wird die Energie grundsätzlich über die Lager im Steuerrohr, die Beine sollten halt die Energie weiterleiten, was mit Steckachse deutlich besser funktioniert.
was bitte lässt einen glauben, das sowas funktioniert? und das testen einem Bestätigung liefert?
Natürlich weiß ich nicht ob es am Ende funktioniert, allerdings sehe ich dank rustikaler Bauweise durchaus die Möglichkeit dazu. Außerdem gibt es im Internet durchaus ähnliche Bilder wo es zu funktionieren scheint.
Würde ich ihm dazu raten die IS Aufnahme ranzumachen? Nein. Aber er hat es halt schon einmal gemacht, da wird er wohl die halbe Stunde Zeit haben das ganze mal zu testen.
Ich sage nicht dass er erstmal mit 40+km/h stoppies probieren soll... ich rede hier von sanftem Antasten. Denn bevor da irgendwas bricht/ plastisch wird, dehnt sich das alles erst mal. Und das merkt man!
komische Art, sein Leben zu riskieren...
Wer so ängstlich ist schweißt keine Bremsen irgendwo ran wo sie ursprünglich nicht sein sollten, natürlich kannst du auch nach jedem Sturz den Rahmen aus Angst vor Haarrissen austauschen, ist ja sonst lebensmüde...
 
Oben