FOX 36 2018 Factory Series 36 FLOAT 29 HSC, LSC FIT

xyzHero

Genussbiker
Dabei seit
22. April 2011
Punkte Reaktionen
2.560
Ort
Koblenz
@Medes75 klingt merkwürdig, aber ich habe mich fast dran gwöhnt 8-) ist halt skuril, dass meine 100mm Lefty bei kleinen Schlägen wie die "bessere" Gabel wirkt aber auf dem Enduro merke ich es nicht mehr.
@xyzHero bei mir sinds bekleidete 80kg, Kaiser v 1,2 bar

Ok, 1,2Bar sind in Ordnung und nicht zu hart. Häufig ist das eine Ursache.

GRuß xyzHero
 
Dabei seit
17. Juli 2003
Punkte Reaktionen
3.795
Ort
Hessen
9555E7F6-55B7-4BBA-8F60-E91BB0404DFC.jpeg


auf einmal ne XC Gabel… Luftdruck genau wie vorher, allerdings kommt sie nicht mehr raus
 

reo-fahrer

cooler Junge.
Dabei seit
20. Juli 2004
Punkte Reaktionen
38.192
Ort
Nürnberg
Hast du du ne Idee außer einschicken?

10mm Klemmbacken besorgen, den threaded stud aus der Kolbenstange vorsicht raus drehen: da die Negativkammer ja die Bohrung der Kolbenstange als Volumen nutzt, wird da irgendwann etwas Luft raus kommen ;) rotes Loctite drauf, wieder rein schrauben, ..., profit
 
Dabei seit
17. Juli 2003
Punkte Reaktionen
3.795
Ort
Hessen
10mm Klemmbacken besorgen, den threaded stud aus der Kolbenstange vorsicht raus drehen: da die Negativkammer ja die Bohrung der Kolbenstange als Volumen nutzt, wird da irgendwann etwas Luft raus kommen ;) rotes Loctite drauf, wieder rein schrauben, ..., profit
Ich verstehe leider Bahnhof… versteh das Konzept aber bei dem YouTube Kollegen sieht das etwas umfangreicher aus?

 

RockyRider66

nur quer bist du wer.....
Dabei seit
19. Dezember 2006
Punkte Reaktionen
7.342
Es kann vorkommen, dass der Druckausgleich zwischen Positiv- und Negativkammer mal nicht richtig erfolgt.
Dann hat man in der Negativkammer einen großen Druck, dass sich die Gabel zusammen zieht.
Und dann erreicht der Luftkolben nicht mehr den Bypass für den Ausgleich.
Versuche mal die Gabel bis zum maximalen Druck aufzupeppen und zieh sie dann noch zusätzlich auseinander.
Vielleicht klappt das und es zischt mal kurz.
 
Dabei seit
17. Juli 2003
Punkte Reaktionen
3.795
Ort
Hessen
Es kann vorkommen, dass der Druckausgleich zwischen Positiv- und Negativkammer mal nicht richtig erfolgt.
Dann hat man in der Negativkammer einen großen Druck, dass sich die Gabel zusammen zieht.
Und dann erreicht der Luftkolben nicht mehr den Bypass für den Ausgleich.
Versuche mal die Gabel bis zum maximalen Druck aufzupeppen und zieh sie dann noch zusätzlich auseinander.
Vielleicht klappt das und es zischt mal kurz.
Danke, werd ich versuchen
Die Funktionsweise ist mir schon klar und dass da negativ Überdruck ist. Ich befürchte, dass da der Port verstopft ist durch Fett oder Ähnliches. War ja erst vor weniger als 30h im Service.
 

RockyRider66

nur quer bist du wer.....
Dabei seit
19. Dezember 2006
Punkte Reaktionen
7.342
@RockyRider66 leider nicht geholfen.
Beim Maxdruck werden es wieder ca 15cm Federweg, beim Ablassen auf die normalen PSI zieht sie sich wieder zuammen
Der Port verstpft eigentlich nicht.
Wie @reo-fahrer schon beschrieben hat, kannst du das Casting abziehen und anschließend den unteren Kopf der Kolbenstang lösen.
Die Kolbenstange ist hohl und mit der Negativkammer verbunden.
Dazu braucht man allerdings die Klemmbacken.
 
Dabei seit
20. April 2015
Punkte Reaktionen
221
Ort
Schlaraffenland
@RockyRider66 leider nicht geholfen.
Beim Maxdruck werden es wieder ca 15cm Federweg, beim Ablassen auf die normalen PSI zieht sie sich wieder zuammen
Versuche die Gabel vor und beim Ablassen vom max. Druck auseinander zu ziehen.....

Ev. mit Abstandhalter zwischen Achse u. Krone...

Sobald in der Oberen Kammer der Druck fällt wird der Port geschlossen....was die Folgen sind sieht man weiter oben....
 
Dabei seit
17. Juli 2003
Punkte Reaktionen
3.795
Ort
Hessen
Der Port verstpft eigentlich nicht.
Wie @reo-fahrer schon beschrieben hat, kannst du das Casting abziehen und anschließend den unteren Kopf der Kolbenstang lösen.
Die Kolbenstange ist hohl und mit der Negativkammer verbunden.
Dazu braucht man allerdings die Klemmbacken.
Genau das zeigt ja der Kollege von GNBM, dass das verstopft ist. Klemmbacken habe ich natürlich keine.
 

reo-fahrer

cooler Junge.
Dabei seit
20. Juli 2004
Punkte Reaktionen
38.192
Ort
Nürnberg
noch 2cent: ich hab halt gewisse Bedenken, ob man so einen Sprengring ohne Beschädigung der Nut im Standrohr ausbauen kann, wenn da noch mehr oder weniger viel Druck drauf ist. Wenn der Ring noch so halb in der Nut hängt, der seal-head aber da ordentlich dagegendrückt und den Ring aus der Nut presst, wer weiss ob die Nut ohne Macken übersteht. Wenn man es schafft, irgendwie die Belastung da weg zu nehmen, sprich sealhead in Richtung Standrohr drücken dann ist das ok, aber einfach so?
 
Dabei seit
17. Juli 2003
Punkte Reaktionen
3.795
Ort
Hessen
noch 2cent: ich hab halt gewisse Bedenken, ob man so einen Sprengring ohne Beschädigung der Nut im Standrohr ausbauen kann, wenn da noch mehr oder weniger viel Druck drauf ist. Wenn der Ring noch so halb in der Nut hängt, der seal-head aber da ordentlich dagegendrückt und den Ring aus der Nut presst, wer weiss ob die Nut ohne Macken übersteht. Wenn man es schafft, irgendwie die Belastung da weg zu nehmen, sprich sealhead in Richtung Standrohr drücken dann ist das ok, aber einfach so?
danke. Werde das Ding auch zum Servicepartner schicken, dafür ist der Service einfach zu kurz her
Was micht überrascht hat ist, dass es die 36er in der Form kaum noch gibt sondern die noch schwerere 38.
 
Oben Unten