Fox 40 rc2

Falco.R

MTB!
Dabei seit
1. November 2003
Punkte Reaktionen
4
Ort
Bei mir daheim
Ich war heute das erste Mal mit meiner neuen Fox 40 rc2 fahren. Alles in allem eine top Gabel ! Allerdings ist sie auf einmal, nachdem sie komplett durchgeschlagen hat, zusammengedrückt steckengeblieben. Ich hab sie dann mit etwas Kraft wieder rausgezogen und sie funktionierte danach wieder top aber irgendwie ist das doch etwas seltsam. Gabs so was schonmal ? Hat jemand Ideen was da los sein könnte ?
Über hilfreiche Aufklärung würde ich mich sehr freuen:daumen:
 

Jochen_DC

Master Class
Dabei seit
7. April 2005
Punkte Reaktionen
427
Ort
Bodensee
Falco.R schrieb:
Ich war heute das erste Mal mit meiner neuen Fox 40 rc2 fahren. Alles in allem eine top Gabel ! Allerdings ist sie auf einmal, nachdem sie komplett durchgeschlagen hat, zusammengedrückt steckengeblieben. Ich hab sie dann mit etwas Kraft wieder rausgezogen und sie funktionierte danach wieder top aber :
:eek: hatte ich bei meiner noch nie...nichtmal bei minus 12 grad...das is echt seltsam , was hast du alles gemacht ? wd 40 drauf vor dem einfahren ? wie ist deine zugstufe ? tendenz eher langsam vermute ich...hört sich nach 'trockenreibung' an wo auch immer die herkommt...
 

Falco.R

MTB!
Dabei seit
1. November 2003
Punkte Reaktionen
4
Ort
Bei mir daheim
@ matveevru nein ich bin nicht mehr bei Grossman. Ich fahre diese Saison auf einem Fusion Terminator mit Parts von Schwalbe, Syntace, Magura und Brillen von Smith

@ Jochen ich hatte Brunox drauf und die Zugstufe war zwar nicht sehr schnell eingestellt aber sicher nicht so langsam, dass das Bike nicht mehr rauskommt.
Dieses Steckenbleiben der Gabel hat sich sehr mechanisch angefühl. So als wären die Tauchrohre gegen Ende enger als die Standrohre und durch den Durschlag hats die da eben reingepresst.
 

Jochen_DC

Master Class
Dabei seit
7. April 2005
Punkte Reaktionen
427
Ort
Bodensee
Falco.R schrieb:
@ Jochen ich hatte Brunox drauf und die Zugstufe war zwar nicht sehr schnell eingestellt aber sicher nicht so langsam, dass das Bike nicht mehr rauskommt.
Dieses Steckenbleiben der Gabel hat sich sehr mechanisch angefühl. So als wären die Tauchrohre gegen Ende enger als die Standrohre und durch den Durschlag hats die da eben reingepresst.
ja ich meinte mit der langsamen zugstufen nur dass dies den zustand sicherlich gefördert hat aber keinesfalls ursache ist...du meinst vom gefühl her hat sich irgendwas unten beim eintauchen verkeilt ? wie als ob da untermaß wäre ? vielleicht hast das ding damit erstmal eingefahren :D ...sollte das nochmal vorkommen wäre es aber bedenklich...
 

Falco.R

MTB!
Dabei seit
1. November 2003
Punkte Reaktionen
4
Ort
Bei mir daheim
ich muss jetzt mal schauen. Am Sonntag ist in Todtnau auf jedenfall die zweite Belastungsprobe und dann werden wir ja sehen ob das nochmal passiert. Zur Not ist in Willingen sicher n Fox Service vor Ort.
 

Alpha_1

O_o
Dabei seit
22. April 2004
Punkte Reaktionen
0
Ort
Krumbach
hat die fox net son durchschlagschutz wo ein konischer keil in einen "krater" reinschlägt und so durch die ölverdrängung die gabel abbremst?..... wenn sich des da durch des öl irgendwie festgesaugt hätte?

naja nurmal son gedanke.....
 

PeterAnus

Hallo
Dabei seit
17. August 2005
Punkte Reaktionen
0
Ort
dort
Alpha_1 schrieb:
hat die fox net son durchschlagschutz wo ein konischer keil in einen "krater" reinschlägt und so durch die ölverdrängung die gabel abbremst?..... wenn sich des da durch des öl irgendwie festgesaugt hätte?

naja nurmal son gedanke.....

könnte sein, könnte sein.. guter gedanke ;)
vlt. weil die gabel neu ist und er sie heute das erste mal (richtig) gefahren ist.
dann würd ich sagen vor willingen die gabel kräftig einfahren dann klappt das auch schon :daumen:
 

-Kiwi-

enjoy the woods!
Dabei seit
12. August 2004
Punkte Reaktionen
1.488
Hi.
@ Falco: Eventuell ist die Feder kurzzeitig irgendwie verkeilt gewesen, und deswegen ist die Gabel komprimiert geblieben.
Mit 'nem 32er Schlüssel kannst du auf der linken Seite die Feder ausbauen und sie dir mal anschauen.
Gruß, Kiwi.
 
Dabei seit
19. Juli 2004
Punkte Reaktionen
1
Ort
Im Hegau-Süd
Falco.R schrieb:
.... Durschlag hats die da eben reingepresst....

Falco, Falco. Ne,ne und das mit der neuen Gabel ...

Hast Du das neue Radl in Wildbad gleich so geprügelt ??? :D

Komm am, WoEn auf jedenfall auch nach Willingen.
Dann will ich aber was sehen ... von meinem Helden :love: :lol:

Bis die Tage...

Jetzt schon mal VIEL GLÜCK fürn WC :daumen:

Clemens
 

Tommylu88

MuRgTaLrOcKeR
Dabei seit
31. Oktober 2005
Punkte Reaktionen
0
Ort
gernsbach
hallo mal ne frage ist die fox gabel stabil ist die besser wie die Marzocchi 888 RC2X

will ein freerider aufbauen un da wollte ich euch mal fragen un ich bin anfänger wegen sabilität etc halt

danke ma im vorraus
 
Dabei seit
26. Dezember 2004
Punkte Reaktionen
913
Tommylu88 schrieb:
hallo mal ne frage ist die fox gabel stabil ist die besser wie die Marzocchi 888 RC2X

will ein freerider aufbauen un da wollte ich euch mal fragen un ich bin anfänger wegen sabilität etc halt

danke ma im vorraus

Zur Grundausstattung eines jeden Anfängers gehört natürlich eine 1500€-Gabel. :daumen:
 

Lipoly

(Aufzug)Schächter
Dabei seit
26. Juli 2005
Punkte Reaktionen
0
Ort
Hennef
Geißlein schrieb:
Na dann kannste bald zu den Dichtungen "auf nimmer Wiedersehen" sagen...


halte ich für totalen schwachsinn

simmeringe sind alle gleich egal ob motorrad oder fahrrad udn KTM gibt ab Werk an das man ab und an mal nen spritzer WD40 unter die staubabstreifringe spritzen soll mit alles schön flutscht! irgendwie tuns die gabeln bei mir und beim nachbarn immernoch und mein nachbar hat schon 17000 kilometer auf der uhr ohne gabelprobleme(bei den dicken WP gabeln ein echtes wunder!)


trotzdem würde ich als anfänger keine FOX40 kaufen! erstrecht nicht zum freeriden! da ist wenn du auf dicke optik stehst die neue totem allemals besser und ne 66 bzw. 888 oder travis tuts auch!

mfg lars
 
Dabei seit
11. April 2005
Punkte Reaktionen
244
Ort
Immenstaad, Bodensee
wenn wir schon offtopic machen, will ich gerade auch noch meinen Senf dazu geben:
Hab auch ne RC2, nach einem schönen warmen Todtnautag hat meine Fox auf der rechten Seite (=da, wo der Dämpfer drin ist) ein paar Tropfen Öl verloren. High-Spped-Druckstufe hatte ich 10 von 16 Clicks drin.

Jetzt hab ich das Gefühl, daß da keine Druckstuife mehr geht... also, wenn ich beide Druckstufen ganz zu drehe und die Feder raushole, spüre ich keinen merklichen Unterschied zwischen ganz offen und ganz zu... (auch wenn ich sie sehr schnell reindrücke) Ist das immer so oder vermute ich richtig und hab die Druckstufe verblasen?

@Tommylu88: Zum Freeriden eher eine 888, ist progressiver. Die Fox ist sehr linear und folglich nicht so zum Droppen geeignet (es sei denn, Du kaufst Dir eine progressive Feder, gibt's bei go-ride).
Den Druckstufentrick gegen Durchschlagen sollte man möglicherweise unterlassen...

Um wieder auf 's eigentliche Thema zu kommen:
@Falco: was hat der Fox-Service-Mann in Willingen gemeint?
 

Lipoly

(Aufzug)Schächter
Dabei seit
26. Juli 2005
Punkte Reaktionen
0
Ort
Hennef
Free-Rider schrieb:
Woher nimmst du diese Aussage? Wie lange bist du die Gabel schon gefahren?
Bist du überhaupt schonmal eine der beiden Gabel gefahren?:confused:


Ne Fox40 ist ne Doublecrown Forke und zum freeriden eignen sich singlecrowns nunmal besser! und das besser zur totem war auf die optik bezogen! wer lesen kann ist klar im vorteil!
ne totem habe ich schonmal gesehn aber noch nie gefahren, ne fox40 sehr wohl! und zum droppen ist die einfach irgendwie nciht gebaut! mit meiner 888 kann man (fast) überall runter aber ich wüsste nciht ob ich das bei der eher liniaren federkennlinie der fox haben müsste! die fox funzt einfach zum DH fahren extrem GEIL

mfg lars
 

HoMeR®

nein!
Dabei seit
24. Juli 2006
Punkte Reaktionen
0
Ort
andernach
puky ist geil, optisch und funktionell

myfirstpuky.jpg



mfg wowa
 
Oben Unten