Fox DPX2 / RS Super Deluxe Ultimate Vergleich High Speed Druck-/ zugstufe

Dabei seit
19. Februar 2019
Punkte Reaktionen
9
Moin,
stecke nicht so tief in der Fahrwerksmaterie drinne - habe aber gesehen, dass es hier auch um die Abstimmung vom Super Deluxe Ultimate für leichtere Fahrer geht.

Ich selber wiege mit Ausrüstung knapp 68Kg und habe mir heute einen bisher unveränderten "originalen" Super Deluxe Ultimate eingebaut. Habt ihr da Empfehlungen zur Einstellung? Will den Dämpfer nächstes Wochenende auf den Trails ausprobieren und daher erstmal folgende Basis gewählt:
  • 170 psi
  • 2 Token (standartmäßig erstmal drinne)
  • Druck- und Zugstufe auf mittlere Einstellungen (wird dann auf dem Trail bei Bedarf nachgestellt).

Sind 2 Token bei meinem Fahrergewicht womöglich zuviel ( zu progressiv) ?
 
Dabei seit
4. Juli 2013
Punkte Reaktionen
5
Ort
Ruhrpott
Moin,
stecke nicht so tief in der Fahrwerksmaterie drinne - habe aber gesehen, dass es hier auch um die Abstimmung vom Super Deluxe Ultimate für leichtere Fahrer geht.

Ich selber wiege mit Ausrüstung knapp 68Kg und habe mir heute einen bisher unveränderten "originalen" Super Deluxe Ultimate eingebaut. Habt ihr da Empfehlungen zur Einstellung? Will den Dämpfer nächstes Wochenende auf den Trails ausprobieren und daher erstmal folgende Basis gewählt:
  • 170 psi
  • 2 Token (standartmäßig erstmal drinne)
  • Druck- und Zugstufe auf mittlere Einstellungen (wird dann auf dem Trail bei Bedarf nachgestellt).

Sind 2 Token bei meinem Fahrergewicht womöglich zuviel ( zu progressiv) ?
Moin,
fahre das 2021er mit dem originalen Select+ und habe ähnliches Gewicht wie du. Für mich ist das die schlechteste Dämpfer/Hinterbau Kombi die ich jemals gefahren bin, verhärtet bei schnellen Schlägen, kickt an jeder Kante und beim Springen, rauscht dann aber schon bei kleineren Drops viel zu schnell durch den Federweg. Vlt. ist es mit deinem Ultimate ja besser....Ansonsten schaue mal nach dem MegNeg Upgrade, das soll zumindest das Kicken etwas reduzieren...
Viel Erfolg
 
Dabei seit
4. Juli 2013
Punkte Reaktionen
5
Ort
Ruhrpott
Achso, um auf dann noch konkret auf deine Fragen einzugehen ;)

1. 170 psi scheint etwas viel, ich war eher so bei 130-140 psi (Achtung, Dämpferpumpen können auch mal 10-20 psi abweichen). Der beste Kompromiss war eher etwas weniger Luft - gab zwar häufiger Durchschläge aber hat das Kicken etwas reduziert.
2. 2 Token habe ich auch drin, sollte nicht zu progressiv sein..im Gegenteil...
3. kann ich nichts zu sagen.
 
Dabei seit
27. September 2001
Punkte Reaktionen
1.049
Ort
Rünenberg, Schweiz
Achso ja klar: Trek Remedy von 2020 :)
Moin,
fahre das 2021er mit dem originalen Select+ und habe ähnliches Gewicht wie du. Für mich ist das die schlechteste Dämpfer/Hinterbau Kombi die ich jemals gefahren bin, verhärtet bei schnellen Schlägen, kickt an jeder Kante und beim Springen, rauscht dann aber schon bei kleineren Drops viel zu schnell durch den Federweg. Vlt. ist es mit deinem Ultimate ja besser....Ansonsten schaue mal nach dem MegNeg Upgrade, das soll zumindest das Kicken etwas reduzieren...
Viel Erfolg
Das tönt nach einer zu straffen High Speed Zugstufe (kicken und Verhärten), welches Zugstufen tune ist denn verbaut? Das findest du ganz oben hinter den Angaben zur Einbaulänge und zum Hub
 

ulli!

Kettenraucher
Dabei seit
21. September 2008
Punkte Reaktionen
180
Ort
Nürnberg
Wie lässt sich der Tune eines RS SD Air ändern?
Zug und Druckstufe lassen sich ja individuell über die Shimstackbelegung verändern?
Dann könnte man noch mit der Viskosität des Öls arbeiten?
Was gibt es noch für Möglichkeiten (z.b. aus M/M auf L/L umzurüsten)?
 
Dabei seit
27. September 2001
Punkte Reaktionen
1.049
Ort
Rünenberg, Schweiz
Wie lässt sich der Tune eines RS SD Air ändern?
Zug und Druckstufe lassen sich ja individuell über die Shimstackbelegung verändern?
Dann könnte man noch mit der Viskosität des Öls arbeiten?
Was gibt es noch für Möglichkeiten (z.b. aus M/M auf L/L umzurüsten)?
Die verschiedenen Tunes des RS SD werden durch andere Shimstacks realisiert. Neben den verschiedenen Werktunes kann man natürlich auch individuelle Anpassungen an den Shimstacks vornehmen und extrem viel am Verhalten des Dämpfers verändern. Ich würde nicht zu stark mit der Ölviskosität arbeiten, da sonst das Verhältnis von einstellbarem (von aussen regelbarerm und nur intern anpassbarem Durchfluss ändert. Mit reinem Shimstacktuning kannst Du eine enorme Bandbreite an Einstellungen abdecken, ohne Änderung der Viskosität.
 

ulli!

Kettenraucher
Dabei seit
21. September 2008
Punkte Reaktionen
180
Ort
Nürnberg
Die Anpassung der Shimstacks erfolgt durch Änderung der Belegung der Shim-Stack-Scheiben bzw. durch Austausch durch andere (weichere/härtere)?
Oder wird auch bei einer"normalen" Tune-Konfiguration der Durchmesser des Shimstack-Kolbens angepasst?

Wo bekommt man die Teile hierfür? Im Sparepartskatalog von RS habe ich nichts finden können.

Hintergrund: Ich benötige einen L/L-Dämpfer, üblicherweise gibt es die Dämpfer aber im Standart-Tune M/M. Ich überlege ob es sinnvoll ist einen gebrauchten M/M Dämpfer zu kaufen bei dem sowieso der Service gemacht werden muss und dabei den Tune zu ändern.
 
Dabei seit
20. Juli 2004
Punkte Reaktionen
24.591
Ort
Nürnberg
Die Anpassung der Shimstacks erfolgt durch Änderung der Belegung der Shim-Stack-Scheiben bzw. durch Austausch durch andere (weichere/härtere)?
Oder wird auch bei einer"normalen" Tune-Konfiguration der Durchmesser des Shimstack-Kolbens angepasst?

wenn du den Durchmesser des Kolben verändern würdest, hätte das alles massiv Spiel und würde gar nicht mehr funktionieren ;)
Für die alten Vivids:

p6pb8746264.jpg


für den Monarch Plus gibts irgendwo Listen von Leuten, die ihre Dämpfer mal zerlegt hatten und ausgemessen, für die Super Deluxe etc. hatte ich noch nix gesehen.

Wo bekommt man die Teile hierfür? Im Sparepartskatalog von RS habe ich nichts finden können.

jep, mittlerweile gibt es gar nichts mehr von RS, selbst so Sachen die die Bladder von aktuellen Charger-Kartuschen gibt es nicht mehr einzeln.
 

ulli!

Kettenraucher
Dabei seit
21. September 2008
Punkte Reaktionen
180
Ort
Nürnberg
Alles klar, dann beläuft sich die Veränderung der Tunes primär auf Shimstack-Tuning, also unterschiedliche Scheiben auf Compression und Rebound-Seite um den Ölfluss zu steuern. Durch die "Gewinde"-Stange auf der die Shims liegen fließt also kein Öl.
Dicke große Scheiben führen zu langsameren Strömungsgeschwindigkeiten und umgekehrt, sieht man schön in den Tabellen zum Vivid. Was es mit der Platzierung der Scheiben zu tun hat bleibt mir noch offen.

Was ich bisher gefunden habe sind Tunes aus auseinandergebauten SD Air (Link). Hier sind zwei M/M Tunes und ein L/L1 gezeigt.

Wo könnte man nun bloß die Scheiben (einzeln) herbekommen?
 
Dabei seit
20. Juli 2004
Punkte Reaktionen
24.591
Ort
Nürnberg
Dicke große Scheiben führen zu langsameren Strömungsgeschwindigkeiten und umgekehrt, sieht man schön in den Tabellen zum Vivid. Was es mit der Platzierung der Scheiben zu tun hat bleibt mir noch offen.

?? letztlich will man über die Anzahl und Dicke die Gesamt-Härte einstellen, wenn du einen dicken Shim hättest würde der am Ende noch an der Klemmung brechen, viele dünnere Shims sorgen für eine "rundere" Aufbiegung.

Wo könnte man nun bloß die Scheiben (einzeln) herbekommen?

gidf?


(wird halt nicht günstig, wenn man mal einen Sortimentskasten voll in den sinnvollen Abmessungen kaufen will)
 
Dabei seit
3. September 2012
Punkte Reaktionen
1.198
Ort
Köln
für den Monarch Plus gibts irgendwo Listen von Leuten, die ihre Dämpfer mal zerlegt hatten und ausgemessen, für die Super Deluxe etc. hatte ich noch nix gesehen.
Im Forum hat mal einer ein PDF mit ein paar Shimstacks bzw. Tunes vom SD gepostet.
Der Tune M/M ist aber nicht immer gleich Tune M/M. Die Shimstacks unterscheiden sich teilweise je nach Baujahr des Dämpfers und seiner Ausführung (RCT, RC3, etc.).
 
Oben