Fullface Helme - Was fahrt ihr?

Dabei seit
17. April 2010
Punkte Reaktionen
26
Ich bin auch auf der Suche. Nach dem ersten Bikeparkbesuch am Wochenende steht fest das ich mir einen eigenen Helm zulegen werde, anstatt zu leihen. Ausgeben würde ich 90-200€

@der Trixxer
der 7idp gefällt mir echt ganz gut. Preis, Gewicht, Belüftung scheint alles zu passen.
Wie findest du den Verschluss? Dachte immer FF Helme haben nicht diesen "normalen" Klickverschluss.
Wie hoch geht das Visier für den Fall das ich die Gopro dort anbringen will?
Fällt dir sonst noch etwas erwähnenswertes ein was man zum Helm sagen kann?
 

fone

Kompetenzkompetenz
Dabei seit
15. September 2003
Punkte Reaktionen
10.212
Ort
Oberland
Auch wenn viele das jetzt anders sehen und meinen, dass ein 60-80€ Helm dicke ausreicht... Es ist zwar wesentlich besser als nichts, aber im direkten Vergleich liegen da wirklich Welten dazwischen.
Den genannten Fox kene ich zwar nicht, aber ich finde nicht, dass zwischen einem >400€ TLD und einem <150€ Giro (aktuelle Preise nicht im Kopf) Welten liegen. Natürlich kostet der "Designer" und das Carbon mehr als der Grafik-Azubi und das PVC. Aber bei ähnlicher Konsistenz der Polster und gutem Sitz wird der Unterschied von Innen geringer sein als von Außen.

Ich muss auch nicht immer das billigste haben und zahle auch gern mal mehr, das heißt aber nicht, dass ich die günstigeren Teile nicht für tauglich halten würde.
 
Dabei seit
24. September 2020
Punkte Reaktionen
3.338
Ort
Rhön
Den genannten Fox kene ich zwar nicht, aber ich finde nicht, dass zwischen einem >400€ TLD und einem <150€ Giro (aktuelle Preise nicht im Kopf) Welten liegen.

OK, in Meilen korrigiert.
Ich schrieb von 60-80€ Helmen, nicht von bis 150€.;)

Die von mir genannten Helme hatte ich die letzten Jahre und kann deswegen zumindest aus erster Hand für mich vergleichen. Wenn natürlich nur subjektiv.

Aber who knows... Vielleicht ist auch nur der Preis schuld und ich muss mir den Kauf irgendwie schönreden. :troll:
 
Dabei seit
17. Februar 2008
Punkte Reaktionen
561
Ort
München
Ich bin auch auf der Suche. Nach dem ersten Bikeparkbesuch am Wochenende steht fest das ich mir einen eigenen Helm zulegen werde, anstatt zu leihen. Ausgeben würde ich 90-200€

@der Trixxer
der 7idp gefällt mir echt ganz gut. Preis, Gewicht, Belüftung scheint alles zu passen.
Wie findest du den Verschluss? Dachte immer FF Helme haben nicht diesen "normalen" Klickverschluss.
Wie hoch geht das Visier für den Fall das ich die Gopro dort anbringen will?
Fällt dir sonst noch etwas erwähnenswertes ein was man zum Helm sagen kann?
Ich mag diese Art Verschlüsse. Gopro habe ich keine, weis nicht ob das passt. Das Visier ist nicht verstellbar.
 
Dabei seit
17. Februar 2008
Punkte Reaktionen
561
Ort
München
Das wichtigste ist die Passform. Habe noch nen alten Bell rumliegen, der hat unter 70€ gekostet und drückt nach 10 Jahren immer noch. Preis ist nicht alles. Deswegen bin ich froh das mir der 7idP gut passt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
24. Januar 2014
Punkte Reaktionen
101
Hallo Zusammen,

Ich suche einen FF-Helm,
Nun hab ich einen relativ kleinen Kopf.
trage als Halbschale momentan den POC Tectal XS-S . Als Orientierung….
Budget bis 200€ nicht als zu teuer wäre schön.

danke für eure Rückmeldungen :)!
Fahre momentan ENDURO… relativer Anfänger und im August gehts in den Bikepark nach Sölden.
 
Dabei seit
17. April 2010
Punkte Reaktionen
26
Hat jemand den Bell Transfer? Ich finde nirgends die Verschlussart. Das einzige was ich nämlich nicht will sind diese doppel D-Ringe.
 
Dabei seit
12. Juni 2006
Punkte Reaktionen
1.337
Gibt es einen Grund dafür? Ich würde nie mehr einen FF holen ohne DD. Nach etwas Übung lässt sich der schneller aus und anziehen als einer mit Klickverschluss. Außerdem kann man ihn einhändig schließen und mit Handschuhen bestens bedienen. Probiers aus, sollte kein Ausschlusskriterium sein.
 
Dabei seit
17. April 2010
Punkte Reaktionen
26
@Kadauz
Echt? Ich muss dazu sagen ich hatte noch keinen. Aber ich stell mir das richtig fummelig vor.
Einhändig schließen?
Eventuell verstehe ich da etwas falsch bei einem DD Verschluss?

Edit: Da ich ja nicht festgefahren bin und DD Verschluss nichts schlechtes zu sein scheint fällt das dann doch nicht raus. Trotzdem bleibt die Frage ob jemand weiß welche Verschlussart der Bell Transfer hat.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
12. Juni 2006
Punkte Reaktionen
1.337
@Kadauz
Echt? Ich muss dazu sagen ich hatte noch keinen. Aber ich stell mir das richtig fummelig vor.
Einhändig schließen?
Eventuell verstehe ich da etwas falsch bei einem DD Verschluss?

Edit: Da ich ja nicht festgefahren bin und DD Verschluss nichts schlechtes zu sein scheint fällt das dann doch nicht raus. Trotzdem bleibt die Frage ob jemand weiß welche Verschlussart der Bell Transfer hat.
Man öffnet ja nicht komplett den Verschluss wenn man den Helm absetzt. Sondern zieht nur an einer Lasche und macht damit den Riemen so weit, dass man den Helm absetzen kann. Nach dem Aufsetzen zieht man die Lasche (mit einer Hand) einfach wieder zu.

Der Bell Sanction hatte zumindest in der Vergangenheit einen DD Verschluss. Der war aber beim Sanction 9 leider so kurz, dass man ihn tatsächlich komplett öffnen musste beim Absetzen (=NoGo). Eventuell wurde das in den neueren Versionen gefixt.
 
Dabei seit
14. Mai 2018
Punkte Reaktionen
220
Ort
Innsbrooklyn
Hat irgendwer den Leatt DBX 8.0?
Finde ich sehr interessant durch die EC2205 Zertifizierung und dennoch vergleichsweise niedrigem Gewicht, nur finde ich überhaupt keine Reviews oder Tests.
 
Dabei seit
29. Juni 2017
Punkte Reaktionen
4
Ich fahre den IXS Trigger FF Fullfacehelm. Sehr leicht, gut belüftet und auch an heißen Tagen gut zu tragen und hat mich bei nem Sturz auf den Kopf schon einmal gut geschützt.
 
Dabei seit
24. Januar 2014
Punkte Reaktionen
101
Ich hab nun auch den Ixs Trigger FF MIPS , eigentlich auch in der passenden Größe , nur ich komm mir vor , als wäre mein Kopf zu klein obwohl es die richtigen Maße sind. Darf der Helm ein wenig wackeln oder so gar nicht?
 
Dabei seit
17. Februar 2008
Punkte Reaktionen
561
Ort
München
Ich hab nun auch den Ixs Trigger FF MIPS , eigentlich auch in der passenden Größe , nur ich komm mir vor , als wäre mein Kopf zu klein obwohl es die richtigen Maße sind. Darf der Helm ein wenig wackeln oder so gar nicht?
Hat der Trigger nicht ein Einstellrad wie ein Halbschalenhelm? Kannst du da nicht den Helm noch enger machen?
Ein Fullface ohne Einstellrad sollte schon satt sitzen, ähnlich einem Motorrad Helm. Aber das ist genau der Grund warum ich mir für den Bikepark einen Fullface Helm ohne diesen Halbschalen Aufbau gekauft habe. Mein Bell Super 3 sitzt auch etwas locker und ich muß ordentlich am Rad drehen und habe dann das Gefühl das er nur um die Stirn rum enger wird. Das führt zu Kopfschmerzen. Mein 7idP Project 23 sitzt perfekt am ganzen Kopf. Da brauchts kein Einstellrädchen.
 
Dabei seit
24. Januar 2014
Punkte Reaktionen
101
Hat der Trigger nicht ein Einstellrad wie ein Halbschalenhelm? Kannst du da nicht den Helm noch enger machen?
Ein Fullface ohne Einstellrad sollte schon satt sitzen, ähnlich einem Motorrad Helm. Aber das ist genau der Grund warum ich mir für den Bikepark einen Fullface Helm ohne diesen Halbschalen Aufbau gekauft habe. Mein Bell Super 3 sitzt auch etwas locker und ich muß ordentlich am Rad drehen und habe dann das Gefühl das er nur um die Stirn rum enger wird. Das führt zu Kopfschmerzen. Mein 7idP Project 23 sitzt perfekt am ganzen Kopf. Da brauchts kein Einstellrädchen.
Ja genau , das hab ich auch gut zugedreht , wie gesagt , schlecht sitzen tut er nicht , nur ich weiß halt nicht wie es sein muss… z.B wegen der Enge halt 🙈 vielleicht Probier ich eine Nummer kleiner zu kaufen und es dann zu testen?
 
Dabei seit
17. Februar 2008
Punkte Reaktionen
561
Ort
München
Ja , aber was wäre da für eine Alternative?
Leatt DBX 4.0 Dh hat mir leider nicht gepasst…
Da kann ich dir nicht helfen, nachdem mein erster Versuch der Project 23 ABS von 7idP gleich super gepasst hat und ich das Glück hatte den für 98€ in Amazon zu kaufen habe ich keinen anderen probiert. Nachdem das mein Zweithelm ist, den ich maximal 10-15 mal im Jahr nutze, wollte ich keine 300€ ausgeben aber trotzdem einen leichten und Downhill zertifizierten Helm haben.
 
Dabei seit
19. Mai 2006
Punkte Reaktionen
219
Spricht etwas dagegen mit einem Moto Cross Helm zu fahren? Ich habe noch einen schönen Lazer aus den MX Zeiten übrig. Vorteile - den kann ich dann auf dem Roller oder Motorrad auch noch verwenden.
 
Dabei seit
17. Februar 2008
Punkte Reaktionen
561
Ort
München
Spricht etwas dagegen mit einem Moto Cross Helm zu fahren? Ich habe noch einen schönen Lazer aus den MX Zeiten übrig. Vorteile - den kann ich dann auf dem Roller oder Motorrad auch noch verwenden.
Ist halt schwerer, größer und nicht so gut belüftet. Habe einen O‘neal Motorradhelm und als Vergleich eine O‘neal Downhill Helm zu Hause. Sehen ähnlich aus, aber meinen Motorrad Helm würde ich nicht im Bikepark fahren wollen. Die Polsterung ist viel dicker und die Aussenschale baut auch größer.
 
Dabei seit
19. Mai 2006
Punkte Reaktionen
219
Ist halt schwerer, größer und nicht so gut belüftet. Habe einen O‘neal Motorradhelm und als Vergleich eine O‘neal Downhill Helm zu Hause. Sehen ähnlich aus, aber meinen Motorrad Helm würde ich nicht im Bikepark fahren wollen. Die Polsterung ist viel dicker und die Aussenschale baut auch größer.
Für den Bikepark spielt doch Größe und Gewicht keine Rolle, geht ja nur bergab. Hochtreten wollte ich damit auch nicht.
Auf der Motocross kommt man ja auch damit klar. Dafür ist die Sicherheit doch noch um einiges höher.
 
Dabei seit
14. März 2016
Punkte Reaktionen
473
Das wichtigste ist die Passform. Habe noch nen alten Bell rumliegen, der hat unter 70€ gekostet und drückt nach 10 Jahren immer noch. Preis ist nicht alles. Deswegen bin ich froh das mir der 7idP gut passt.
So sehe ich das auch. Die Passform ist nicht nur für Komfort, sondern auch für die Sicherheit von Relevanz!
Schützen tun auch die 90 Euro fullface mit passender Norm.

Meine prios beim helmkauf sind:
1. Passform
2. Gewicht
3. Optik

Preislich muss man dann immer abwägen. Ich persönlich würde lieber 100 Euro mehr für einen Fullface ausgeben, der optimal passt und keine Bleikugel ist. Beim Preis sollte man sich natürlich auch die frage stellen, wie häufig man auf die fresse fliegt und einen neuen Helm braucht.
 
Oben