Kauf eines gebrauchten E-MTBs

Dabei seit
13. Juni 2020
Punkte Reaktionen
2
Hallo,

Ich habe auf ebay Kleinanzeigen ein für mich interessantes, gebrauchtes EMTB gefunden.
Der Verkäufer verkauft das Rad wohl im Auftrag seiner nicht deutschsprachigen Freundin. Diese hat das Rad in Kalifornien gekauft. Ein deutsches Ladegerät hat das Rad.
Ich bin mir unsicher, ob ich das Rad ohne Bedenken kaufen kann.
Habt ihr damit Erfahrungen bzw was würdet ihr mir raten?

Ich würde mir das Rad im Falle eines Kaufs vor Ort anschauen.
Ich fahre bisher ohne Motor, daher bin ich mir nicht ganz sicher, worauf ich am EMTB achten muss. Habt ihr dafür noch Tipps?

Danke und einen schönen Abend
 
Dabei seit
8. August 2009
Punkte Reaktionen
422
Ort
Pforzheim
Ich fahre bisher ohne Motor, daher bin ich mir nicht ganz sicher, worauf ich am EMTB achten muss. Habt ihr dafür noch Tipps?
Interessant wäre zu wissen, von welchem Hersteller der Motor/Akku ist.
Und ob das Rad in Deutschland legal gefahren werden darf.

Wenn es kein Pedelec ist,darf es nur auf Privatgelände gefahren werden.
Zugelassene Pedelecs bekommst du gebraucht für 900€.
 

Basti138

mir is schlecht
Dabei seit
5. Januar 2014
Punkte Reaktionen
6.833
Kaufe nur Bosch, Shimano, Yamaha Mittelmotoren.
Du kannst beim Händler den Accu testen lassen, die kosten schon mal 800 Euro.

Bei Pedelecs sind bei der Kassette sehr oft die kleinen drei, vier Ritzel abgefahren, weil man mit dem Antrieb dazu neigt schaltfaul zufahren und immer den selben Gang fährt.

Das Rad von der Freundin aus Kalifornien... lass mal lieber 🤔
Wenn du konkret zu nem Modell ne Frage hast, musst du nen Link einstellen.
 
Dabei seit
8. August 2009
Punkte Reaktionen
422
Ort
Pforzheim
Ist das denn prinzipiell für ein ebike "vernünftig"?
Es ist also ein Pedelec. Das ist gut, denn es hat einen Motor von Yamaha und ist zugelassen.
Rechtlich gilt es in Deutschland damit als Fahrrad.
Ein Ebike im genaueren Sinne ist es nicht, sondern eben ein Pedelec mit Tretunterstützung bis 25km/h.

Wenn der Preis stimmt und der Zustand gut ist, spricht erstmal nichts gegen einen Kauf.
 
Dabei seit
21. April 2015
Punkte Reaktionen
1.528
Liv ist die Damen-Marke von Giant.
An für sich gute Bikes.

Der Motor SyncDrive xyz ist allerdings exotisch bzw. proprietär.
Das würde ich nur dann kaufen wenn Du einen guten Giant-Händler an der Hand hast, der Dir bei künftigen Problemen hilft.

Ach so, und wenn das Bike wirklich aus CA importiert wurde (klingt aber nicht so) dann würde es maximal 20 mph fahren also über 30km/h und wäre in D nicht zugelassen!

In CA bezahlt man in US$ und nicht in €.

Alles etwas komisch.
 
Zuletzt bearbeitet:

Basti138

mir is schlecht
Dabei seit
5. Januar 2014
Punkte Reaktionen
6.833
Das Bike ist gut ausgestattet.
Ich kenne den Motor nicht.
Ist das Giant/Yamaha? Die Accutechnik hat sich in den letten zwei jahren verbessert, 500 WH ist heute eher klein.


Liv ist die Damen-Marke von Giant.
again what learnd :daumen:


Der Preis? Pfffrrrr... 🤔
Du hast keine Garantie, weil Gebrauchtkauf. Ich hätte jetzt frech gesagt, halber Neupreis. Bloß wird der Verkäufer das dafür nicht verkaufen, weil er aktuell mehr bekommt.
 
Dabei seit
13. Juni 2020
Punkte Reaktionen
2
Ja genau, Liv ist die Damenmarke von Giant.
Ich hab aktuell auch ein Liv MTB ohne Motor, liebäugel aber eben noch mit einem Pedelec-Fully. Da ich klein und leicht bin 1,60m und unter 60kg wiege, ist die Auswahl da natürlich etwas eingeschränkter.
Ich bin auch offen für andere Alternativen, die das Bankkonto nicht gänzlich ruinieren 😄
 

Basti138

mir is schlecht
Dabei seit
5. Januar 2014
Punkte Reaktionen
6.833
Und das wird er auch bekommen...
Bei Ebikes ist oft ein guter Motor verbaut und das Fahrwerk aber totaler Mist. Hier ist ein top Fox Fahrwerk drin. Integrierter Accu... eigentlich ein tolles Bike.
Wenn das ein Yamaha Motor ist, kannste das bedenkenlos nehmen.
Bei der niedrigen Laufleistung auf den Accu achten - könnte mal tiefentladen gewesen sein, oder kurz davor.
Wenn man den 1 oder 2 mal im Jahr lädt und übern Winter nicht leer wegstellt, fehlt sich eigentlich nichts.
 
Dabei seit
8. August 2009
Punkte Reaktionen
422
Ort
Pforzheim
Die 3.000 des Angebots sind für 400 gefahrene Kilometer ein Nachlass von 32%.
Wie alt ist das Bike?
Nach 2 Jahren halber Neupreis. Würde ich sagen.
Das Alter ist nicht entscheidend, erst recht nicht in der aktuellen Marktlage wo die Nachfrage das Angebot deutlich übersteigt.
Bei 500km sind 32% Preisnachlass vom Neupreis ein faires Angebot.
 
Dabei seit
13. Juni 2020
Punkte Reaktionen
2
Okay, danke. Hätte ich auch so in etwa eingeschätzt. Habe bei dem verhältnismäßig "günstigem" Preis schon fast Bedenken, dass das Rad versteckte Mängel hat, die ich als Laie nicht entdecke
 
Dabei seit
21. April 2015
Punkte Reaktionen
1.528
Die 3.000 des Angebots sind für 400 gefahrene Kilometer ein Nachlass von 32%.

Das Alter ist nicht entscheidend, erst recht nicht in der aktuellen Marktlage wo die Nachfrage das Angebot deutlich übersteigt.
Bei 500km sind 32% Preisnachlass vom Neupreis ein faires Angebot.
Ich habe schon geschrieben das Angebot ist im Fairen Rahmen. Die Batterie altert und andere Elemente auch. Die Entwicklung geht weiter. Das Alter ist sehr sehr entscheidend!
 
Oben