Kugellagertausch Dämpfer? (Dämpferaufnahme Hinterbau zu breit)

Dabei seit
20. Juni 2020
Punkte für Reaktionen
0
Hallo Leute,

Ich habe folgendes Problem, haben einen RockShox Super Deluxe RC3 (230x65) an meinem Enduro verbaut. Die hintere Dämpferaufnahme ist relativ breit und bei dem Dämpfer sind Kugellager im Dämpferauge eingebaut, diese sind aber leider zu schmal für den Einbau. (wurde jetzt provisorisch von einem Radmechaniker mit Distanzstücken gelöst)

Normalerweise sind für diesen Fall, Lagerbuchsen in diversen Breiten für den Dämpfer erhätlich? Gibt es hier auch eine Möglichkeit, "breitere" Kugellager einzubauen? Habt ihr hier Tipps für mich?

Hoffe ich konnte mich verständlich ausdrücken. Im Anhang eine kleine Skizze.

Danke vorab für eure Hilfe :)
 

Anhänge

zerg10

Stempelritter, der
Dabei seit
2. August 2002
Punkte für Reaktionen
447
Wieso sind da Kugellager verbaut ? Ist das irgendwas spezielles oder ein "Notlösung". Wegen passender Buchsen einfach hier nachfragen...
 
Dabei seit
26. Juni 2015
Punkte für Reaktionen
140
Rahmenmaß - Dämpfermaß (Kugellagerring aussen - aussen) /2 = Distanzteil (Links bzw. rechts)

Bei Distanzteil darauf auchten, dass es innen einen Abstatz hat, wie die Schwarze Scheibe auf dem Bild,

damit es nur am Lagerinnenring ansteht.
 
Dabei seit
22. Dezember 2015
Punkte für Reaktionen
6.774
Hat der Rahmen überhaupt die 30mm Einbaubreite?
 

stormrider1971

flow is my wow
Dabei seit
19. Dezember 2005
Punkte für Reaktionen
1.776
Standort
Schwarzwald
Wieso willst du zusätzliche Kugellager einbauen? Passende Distanzbuchsen (wie oben genannt) reichen vollkommen aus. Das war also keine provisorische Lösung des Mechanikers.
Was hat denn der Rahmen für ein Einbaumaß (breite) und wie breit ist der Dämpfer?
 
Dabei seit
20. Juni 2020
Punkte für Reaktionen
0
Danke für die Raschen Antworten :)

Wieso willst du zusätzliche Kugellager einbauen? Passende Distanzbuchsen (wie oben genannt) reichen vollkommen aus. Das war also keine provisorische Lösung des Mechanikers.
Was hat denn der Rahmen für ein Einbaumaß (breite) und wie breit ist der Dämpfer?
Die Distanzbuchsen sind von einem Aluminiumrohr in der richtigen Breite runter geschnitten, deswegen provisorische Lösung.



Rahmenmaß - Dämpfermaß (Kugellagerring aussen - aussen) /2 = Distanzteil (Links bzw. rechts)
Bei Distanzteil darauf auchten, dass es innen einen Abstatz hat, wie die Schwarze Scheibe auf dem Bild,
damit es nur am Lagerinnenring ansteht.
Wo bekommt man sowas her?
 

stormrider1971

flow is my wow
Dabei seit
19. Dezember 2005
Punkte für Reaktionen
1.776
Standort
Schwarzwald
Wo bekommt man sowas her?
war oben schon verlinkt

Buchsensets gibt es aber auch bei den meisten Onlineshops.
z.B.

erforderlich:
-Dämpfermarke (teilweise unterschiedliche Schraubdurchmesser)
-Dämpferbreite
-Einbaubreite
 
Dabei seit
26. Juni 2015
Punkte für Reaktionen
140
Danke für die Raschen Antworten :)



Die Distanzbuchsen sind von einem Aluminiumrohr in der richtigen Breite runter geschnitten, deswegen provisorische Lösung.





Wo bekommt man sowas her?
Jeder der ne Drehmaschine und Alumaterial hat, kann dir das anfertigen.

Sägen und Feilen würde ich eher nicht empfehlen. Die Aussenflächen sollten schon recht parallel zueinander sein.
 
Dabei seit
20. Juni 2020
Punkte für Reaktionen
0
war oben schon verlinkt

Buchsensets gibt es aber auch bei den meisten Onlineshops.
z.B.

erforderlich:
-Dämpfermarke (teilweise unterschiedliche Schraubdurchmesser)
-Dämpferbreite
-Einbaubreite
Das sind doch Buchsensets mit Gleitlager? Ich brauche ja nur die Distanzstücke? Sonst müsste ich ja die Kugellager ausbauen und durch das im Set enthaltene Nadellager ersetzen? Oder?

So wie es RadicalRacer123 gesagt hat oder?
 

stormrider1971

flow is my wow
Dabei seit
19. Dezember 2005
Punkte für Reaktionen
1.776
Standort
Schwarzwald
Dann messe jetzt doch mal:
1. Schraubendurchmesser? M10, M8, M6 ?
2. Innendurchmesser Kugellager am Dämpfer
3. Breite Dämpfer
4. Einbaubreite Rahmen
5. Welcher Dämpfer? Fox, RS....??

Die bei Huber würden dir bestimmt auch nur Distanzhülsen anbieten?
 

Hammer-Ali

Ich habe nix dagegen überholt zu werden. Leider..
Dabei seit
14. November 2016
Punkte für Reaktionen
4.410
Standort
Hamburg
Einbaubreite minus Dämpferbreite (gemessen am inneren Ring der beiden Kugellager) geteilt durch zwei ist die Länge der zwei von Dir benötigen Distanzhülsen. Den Innendurchmesser der Lager musst Du natürlich auch messen. Passende Hülsen annst Du dann beispielsweise bei Huber Bushings bestellen. Die sollten halt so geformt sein daß sie sich am Innenring der Lager abstützen.

Ich gehe davon aus daß zwischen den beiden Lagern im Dämpfer eine kurze Hülse sitzt? Ansonsten hast Du ein weiteres Problem.. ^^
 
Dabei seit
20. Juni 2020
Punkte für Reaktionen
0
Einbaubreite minus Dämpferbreite (gemessen am inneren Ring der beiden Kugellager) geteilt durch zwei ist die Länge der zwei von Dir benötigen Distanzhülsen. Den Innendurchmesser der Lager musst Du natürlich auch messen. Passende Hülsen annst Du dann beispielsweise bei Huber Bushings bestellen. Die sollten halt so geformt sein daß sie sich am Innenring der Lager abstützen.

Ich gehe davon aus daß zwischen den beiden Lagern im Dämpfer eine kurze Hülse sitzt? Ansonsten hast Du ein weiteres Problem.. ^^
Die Lager im Dämpfer sind original, also gehe ich davon aus, dass das passt :)
 
Dabei seit
20. Juni 2020
Punkte für Reaktionen
0
So habe nun alles gemessen, dabei ist mir aufgefallen das meine Dämpferachse verbogen ist. :oops:

Kann das vl. daran liegen, da es sich um einen Dämpfer für ein Santa Cruz Nomad handelt, dieser eigentlich nicht passt.... also ich meine die Kugellager, sollten hier nicht die passenden Dämpferbuchsen zum Einsatz kommen? Da würde ja die Achse durchgehen und es kommt zu einer besseren Lastverteilung oder?

Da bei der derzeitigen Einbausituation ja links und rechts neben dem Dämpfer ein Abstand ist, treten bei der Achse ja punktuell viel höhere Kräfte auf bzw. sie haltet nicht soviel aus. (siehe Skizze)

Jemand eine Idee?
 

Anhänge

stormrider1971

flow is my wow
Dabei seit
19. Dezember 2005
Punkte für Reaktionen
1.776
Standort
Schwarzwald
Irgendwas kann bei deinen Skizzen nicht stimmen. Wie ist denn das ganze System dabei verschraubt?
Eine Buche wie auf deinem rechten Bild macht keinen Sinn, das sollten zwei sein. (siehe meine Skizze - Post 13).
Die Achse ist in der Regel die Schraube, welche durch Rahmendämpferaufnahme, Buchsen und Dämpfer geht. (Bei mir rot skizziert) Die wird von einer Seite durch das ganze System geschoben und auf der anderen Seite verschraubt.

Mach doch mal Bilder von allen Teilen + Rahmen
 
Dabei seit
29. September 2001
Punkte für Reaktionen
3.528
Standort
Köln
Fachleute unter sich, Huber dreht da garnichts. Die Lösung wurde doch schon in Beitrag 15 genannt. Nochmal zur Verdeutlichung. Du brauchst das passende "Rohr" und zu den Scheiben noch "Abstandhalter".

s-l400.jpg


Oder einfach ein anderes Federbein mit "normaler" Aufnahme.
 
Dabei seit
20. Juni 2020
Punkte für Reaktionen
0
Irgendwas kann bei deinen Skizzen nicht stimmen. Wie ist denn das ganze System dabei verschraubt?
Eine Buche wie auf deinem rechten Bild macht keinen Sinn, das sollten zwei sein. (siehe meine Skizze - Post 13).
Die Achse ist in der Regel die Schraube, welche durch Rahmendämpferaufnahme, Buchsen und Dämpfer geht. (Bei mir rot skizziert) Die wird von einer Seite durch das ganze System geschoben und auf der anderen Seite verschraubt.

Mach doch mal Bilder von allen Teilen + Rahmen
Ok, hier mal ein paar Fotos der Einbaulage. Die Einbaubuchse habe ich nur schematisch gezeichnet, gibt es ja bei mir nicht.

Meiner Meinung nach brauche ich für die korrekte Ausführung einen Dämpfer mit "normalem" Dämpferauge. Dort kann man dann die passenden Dämpferbuchsen, um auf die Einbaubreite zu kommen, einbauen?
 

Anhänge

Oben