Mal wieder... Das liebe Knie

Dabei seit
18. Januar 2006
Punkte Reaktionen
0
Meine schmerzen habe ich in den Griff bekommen!

Ich habe die Auslösehärte der Klick-Pedalen verstellt, somit habe ich nach rechts und links jetzt mehr Spiel. Meine Sitzposition habe ich auch etwas verändert.

Derzeitig bin ich fast schmerzfrei.

Gruß Frank
 
Dabei seit
27. Oktober 2003
Punkte Reaktionen
0
...stimmt... ist wirklich erstaunlich, wieviele Leute hier Probleme mit dem Knie haben. Dachte nicht, daß die Eröffnung des Threads auf so grosse Resonanz stößt.
Ich selbst war bis jetzt nicht mehr beim Orthopäden, da ich zwei Wochen komplett wg. einer Erkältung pausieren musste. Werde jetzt sehr langsam wieder mit dem Training anfangen und wenn ich im Frühjahr immer noch Schmerzen haben sollte, dann geh´ ich nochmal hin.

Was mich wundert... daß so viele Leute hier Probs mit den Knie haben, wo´s doch immer heißt, daß Radfahren so gut fürs Knie sei. Irgendwas ist also faul. Glaube, daß bei vielen - mich eingeschlossen - die Klickies falsch eingestellt sind. Zwar eigentlich richtig, aber eben nicht individuell korrekt. Und die Intensität spielt wohl auch eine wichtige Rolle. Vom "großen Gänge drücken" hab´ ich mich ja mittlerweile schon verabschiedet und werde mal positiv in die nächste Saison blicken mit etwas höheren Drehzahlen.
Und... dehnen, dehnen!!

Wenn´s Neues von der Kniefront gibt laß ich´s Euch wissen.

In diesem Sinne allen hier einen schmerzfreien runden Tritt. ;-)
 
Dabei seit
20. Dezember 2004
Punkte Reaktionen
0
Ort
Unterföhring
Hallo,

ich habe auch eine leichte Knorpelabnützung in beiden Kniegelenken. Auslöser war wohl eine leichte X-Beinstellung. Ich hätte vor ein paar Jahren das Biken beinahe aufgegeben, da ich nach längeren Touren massive Schwellungen in den Knien bekam. In den Griff bekam ich die Schmerzen und Schwellungen erst, nachdem ich von Klickpedalen auf Plattformpedale umgestiegen bin. Die ganze Bastelei an den Clickies hat nichts gebracht. Den Knorpelabbau habe ich mit halbjährigen Suplasynspritzen (Hyaluronsäure=Gelenkschmiermittel) und Dona 200 S in den Griff bekommen. Bis auf ein gelegentliches Zwicken bin ich schon seit 3 Jahren beschwerdefrei.

Gruß
Michi
 
Dabei seit
28. Februar 2006
Punkte Reaktionen
0
Ich habe seit ca. einer Woche Knieschmerzen, auf der Außenseite der rechten Kniescheibe, kann kaum die Stiege rauf und runter gehen.
Mein Grund ist aber einfach Übertraining, dh. ich habe zu lange und zu viel mit zu hohen Gängen trainiert.
Hoffentlich lassen die Schmerzen bald nach, sonst drehe ich durch, will unbedingt biken.
 

Mano

Fahrradfahrer:D
Dabei seit
18. November 2004
Punkte Reaktionen
0
Ort
Dorste
ich wollte mich auch noch mal melden!wegen den schmerzen habe ich tabletten und salbe (voltaren) weil ich auch gerade in der lehre bin und da mit nem dicken und schmerzenden knie rumlaufen is ein bisschen schlecht.und dann habe ich auch noch mal ne frage zum wieder anfangen des trainings da ja manche das mit ihren knie schon wieder so gut wie im griff haben würde ich mal wissen wie ihr wieder angefangen habt???ich meine es is mir schon klar das ich nich gleich wieder voll reinhauen kann (das geht so oder so nich durch die lange pause) meine nur was man so am anfang beachten sollte?aber muß ja erst mal freitag abwarten was den artzt sagt.

mfg:Manoel :)
 
Dabei seit
25. Februar 2006
Punkte Reaktionen
0
Ort
Luhe-Wildenau
ich bin 16 jahre alt und habe einen kreuzbandanriss hinter mir. wurde wegen falschdiagnose athroskopiert (wegen verdacht auf meniskussriss). Hab mich dann vermehrt in foren umgeschaut und festgestellt dass sowas vor allem im späteren lebensabschnitt so ab 30 jahren mit dem kniegelenk probleme geben kann. Es gab viele die sich einen meniskussriss zugezogen hatten und nicht rechtzeitig zum arzt gegangen sind oder der es nicht bemerkten und so mit 30 jahren chronische schmerzen im kniegelenk hatten.

an wolke76: ich würde an deiner stelle das knie auch athroskopieren lassen, weil sich da auch unebenheiten glätten lassen. Sprich deinen arzt mal darauf an. Bei mir hat die Kernspinn nichts gebracht außer eine falschdiagnose ( oder der arzt war zu dumm). sicher ist sicher.
 
Dabei seit
20. Dezember 2004
Punkte Reaktionen
0
Ort
Unterföhring
Mano schrieb:
ich wollte mich auch noch mal melden!wegen den schmerzen habe ich tabletten und salbe (voltaren) weil ich auch gerade in der lehre bin und da mit nem dicken und schmerzenden knie rumlaufen is ein bisschen schlecht.und dann habe ich auch noch mal ne frage zum wieder anfangen des trainings da ja manche das mit ihren knie schon wieder so gut wie im griff haben würde ich mal wissen wie ihr wieder angefangen habt???ich meine es is mir schon klar das ich nich gleich wieder voll reinhauen kann (das geht so oder so nich durch die lange pause) meine nur was man so am anfang beachten sollte?aber muß ja erst mal freitag abwarten was den artzt sagt.

mfg:Manoel :)

Hallo Manoel,

ich hab einfach auf meinen Körper gehört. Bei Schmerzen bin ich sofort mit der Intensität runter und habe erst mal eine Pause eingelegt, bis ich wieder schmerzfrei war. Außerdem solltest Du mal mit Deiner Sitzposition und den Pedalen experimentieren. Ich bekam meine Schmerzen erst in den Griff, als ich die Pedalart wechselte. Gerade wenn Du sowas wie ein Überbein am Knie hast, dann kann eine etwas veränderte Position echt was bringen, da die Muskulatur anders arbeitet und die Sehnen ein klein wenig anders laufen.
Kläre aber unbedingt mit Deinem Arzt ab, ob Du überhaupt aufs Bike darfst.

Gruß
Michi
 

strandi

Bruchpilot
Dabei seit
14. April 2004
Punkte Reaktionen
10
Moinsen!
Hab nachher nen Arzttermin wegen meiner Knieschmerzen. War vor ein paar Monaten schonmal da und er sagte nur ich solle die Knie warmhalten :rolleyes: Hab Kniewärmer und Bandagen probiert und fahre momentan eh kaum draussen...leider eher schlimmer geworden als besser :(
Komischerweise fahre ich nur mit Plattformpedalen...noch nie Clicks gehabt...daran liegts wohl net :ka:
Also drückt mir mal die Daumen :daumen:
Gruss,
Strandinator
 

Andreas 2905

Freireiter
Dabei seit
30. Juni 2002
Punkte Reaktionen
5
Ort
Worms
strandi schrieb:
Also drückt mir mal die Daumen :daumen:
Gruss,
Strandinator

Hi Strandi,
na hat das Daumen drücken was gebracht?
Mir kannst du sie morgen früh drücken, da wird sich entscheiden ob ich noch Killer-Touren mit Bodo bestreiten kann oder ob ich nur noch zu Touren im flachen tauge:(
 

Adrenalino

Hawaii 20xx?
Dabei seit
31. Mai 2004
Punkte Reaktionen
2
Ort
Südöstliches Nordmittelhessen
Klar ist Radfahren gut für die Knie. Aber nur *mitdemhollandraddurchsflachlandschleichen* !! Durch lockeres, gleichmäßiges Pedalieren wird dabei die Zellteilung des Knorpels positiv beeinflußt.
Anders siehts da beim Biken, egal ob RR oder MTB aus-wenn man hier Berge hochfährt arbeiten zwangsläufig die Muskeln viel stärker. Dadurch wird die Kniescheibe stärker gegen den Knorpel angepresst. Wenn man das jahrelang macht kann - muss nicht - es zu vermehrten Knorpelabbau kommen, da sich Auf und Abbau nicht mehr die Waage halten. Die Knorpelmatrix hat eine sehr lange Zellteilungszeit! Knorpel ist nicht durchblutet, er ist auf die Versorgung durch Gewebsflüssigkeit angewiesen, und die entsteht nur durch moderate Bewegung.

Stellt euch mal den Winkelgrad beim Biken vor. Wenn man jetzt weiß wie hoch die Belastung dabei ist kann einem ganz anders werden:

10° -> 40 kilopond
30° ->120 "
50° -> 250 "
70°-> 380 "
90°-> 530 "
110°-> 700 "

Aua sag ich da nur. Was tun? Möglichst hohe Umdrehungszahlen mit so wenig dicken Gängen als möglich, das mindert den Anpressdruck. Alles andere wie Sitzpostion, Cleats, Rahmengröße usw ist, denke ich , hier schon besprochen worden.
Oder?
 

strandi

Bruchpilot
Dabei seit
14. April 2004
Punkte Reaktionen
10
Andreas 2905 schrieb:
Hi Strandi,
na hat das Daumen drücken was gebracht?
Mir kannst du sie morgen früh drücken, da wird sich entscheiden ob ich noch Killer-Touren mit Bodo bestreiten kann oder ob ich nur noch zu Touren im flachen tauge:(
Moin!
Ich hasse dänische Ärzte :mad: Empfehlung seinerseits: lange Unterhosen gegen die Kälte und abnehmen :eek: :rolleyes:
Als ich ihm erzählte das ich Bandagen trage meinte er nur, das sei halt nicht warm genug. Als ich ihn nach meinen O-Beinen fragte schaute er kurz und verneinte...na gut...hab ein gicht-mittel verschrieben gekriegt. mal schauen was das so bringt...
Drücke Dir auf jeden Fall die Daumen!

@ Andrenalino hab ich schon öfters gelesen mit wenig Druck viel Umdrehungen...komischerweise fliegen mir beim Sprint beim Spinning die Kniescheiben fast weg :(
 

ilex

living in the woods
Dabei seit
15. Februar 2005
Punkte Reaktionen
2
Ort
Département 57
strandi schrieb:
@ Andrenalino hab ich schon öfters gelesen mit wenig Druck viel Umdrehungen...komischerweise fliegen mir beim Sprint beim Spinning die Kniescheiben fast weg :(

Spinning kommt meinem geschädigten Knie übler als reales Biken, gleich wie ich die Einstellungen und die Kadenz wähle
 
Dabei seit
27. Oktober 2003
Punkte Reaktionen
0
Bin gestern nach einer zweiwöchigen Trainingspause wieder auf meinen Daum Ergometer gestiegen und hab vorher meine XTR-Klickies auf leichteste Auslösehärte gestellt, damit ich möglichst viel Spielraum hab. War gleich viel besser!
Bin zwar nur locker ein wenig über eine Stunde gekurbelt, aber ich hatte fast keine Probleme.
 
Dabei seit
27. Oktober 2003
Punkte Reaktionen
0
so jetzt bin ichs nochmal... mir fällt nämlich gerade noch was ein, was ich hier noch nicht erwähnt habe:

Hab damals als Kind eine kieferorthopädische Behandlung gehabt (Spange) und seitdem eine ziemliche Kieferfehlstellung. Bemerkt man zwar nicht, aber der Biss ist eben verpfuscht. Eigentlich hat man mir vor ein paar Jahren gesagt, müsste man operieren. Hab mich dagegen entschieden und mein Zahnarzt hat so gut es geht versucht den Biss mit den richtigen Kronen/Füllungen auszugleichen.

Fehlstellung ist aber nach wie vor vorhanden.
Jetzt die Frage... hab´ schon öfter gehört, daß sich Probleme mit dem Kiefer auch auf andere Bereich/Extremitäten auswirken können. Kanns sein, daß mein Knieschmerzen ihre Ursache in der Kieferfehlstellung haben. Es bestand früher bei mir auch nicht die Notwendigkeit Einlagen zu tragen.
Kann da ein Zusammenhang bestehen und an wen kann man sich da wenden? Orthopäden, Osteopathen oder gibts sonst Spezialisten, die den Bewegungsapperat als ganzes betrachten und nicht nur den Teil der schmerzt.
 
D

Deleted 39826

Guest
Willkommen im Club - bei mir das gleiche und ich hab auch scho nnen längeren Artikel hier geschrieben.

Ich habs links etwas und rechts mehr.

Kniebandage, Dona200, einlagen, schonung, schwimmen, 3x verschiedene Padale ausprobiert, usw..

Bin jetzt mal gespannt, wie es im Frühjahr wird - den Winter über hab ich das knie geschont, die medizinischen Awendungen gemacht und bin schwimmen.

Haste schon mal die magnetwellen-therapie gemacht?
 
Dabei seit
27. Oktober 2003
Punkte Reaktionen
0
Schwimmen steht seit ein paar Monaten auch fest auf dem Programm, aber eher deshalb, weil ich vernünftig Kraulenn lernen will und nicht wg. dem Knie.

Das mit der Magnetwellentherapie hab ich mal gehört... ist doch was, womit man die Muskeln entspannen kann... oder?

Hab´ auch mal was vom Feldenkreis und so gehört.. die sehen den Körper als Ganzes. Weiß aber nicht ob das nur Hokuspokus ist.

Kann mich erst wieder am Montag melden... so long... Schönes WE!
 
D

Deleted 39826

Guest
Mit Magnetfeld bekommst du halt magnetwellen ums knie gestrahlt - angelbich solls was bringen. Ich bekam es 6x kostenlos - also hab ich es mitgenommen. Besser wurds glaub ich nicht. Was mir geholfen hat, waren die Einlagen. Zwar nicht so stark, wie ich dachte. Aber nach 2 Wochen kam ich gut damit klar und hab sie täglich an.

Ich denk .. Ich hab meine Knieprobleme schon seit Jahren. Wie soll ein Problem, dass seit Jahren da ist, innerhalb 2 Monate weg sein? Bei mir, laut röntgen, ist ne überlastung an der Knie-Innenseite.
 

Freedom-to-ride

<< luv to ride >>
Dabei seit
17. März 2006
Punkte Reaktionen
0
Ort
Hannover
Hey...
Also, kann sein, dass ich jetzt mal wieder den richtigen Schlaumeier raushängen lasse, aber... was ist mit der Cleat-Position ?? Sitzen die 100% richtig...(am Anfang des Großen Zehs, Grundgelenk?) und...richtige Knieposition (Lot) ??

Und noch ein Behandlungshinweis-Tip in Ehren.. versuche es mal bei Osteopathen...die suchen nach der Ursache für den Schmerz, der wo ganz anders herkommen kann...

Take care...and...Freedom to rid
 

Mano

Fahrradfahrer:D
Dabei seit
18. November 2004
Punkte Reaktionen
0
Ort
Dorste
moinsen
war heute beim artzt sieht wieder alle besser aus :p darf jetzt auch wieder leichten sport machen.das mal ein wochenend anfang wie man ihn sich wünscht:daumen: werde mich aber trozdem mal wieder melden man weiß ja nie!
schönes wochenende und das eure knie bald wieder in ordnung sind:)

mfg:Manoel
 
Dabei seit
27. Oktober 2003
Punkte Reaktionen
0
...soo, es gibt Neuigkeiten!

War neulich beim Osteopaten. Hat erstmal eine komplette Bestandsaufnahme gemacht, was so alles fehlt. Hab ihm auch von meiner Kieferfehlstellung erzählt und er meinte, daß meine Knieschmerzen zu 99 % davon kommen. Ihm sei auch klar, daß es bei mir das rechte Knie ist, was Probleme macht. Nämlich weil mein Kiefer nach links "zieht". Das setzt sich durch den Körper fort. Teilweise ja auch Probleme im Schulter/Nackenbereich.

Nachdem er diverse Blockaden gelöst hat (so ähnlich wie Chiropraktik) hatte ich die darauffolgenden Tage beim Sport (laufen, radeln) keine Probleme im Knie.
Daß das so bleibt meinte er, daß ich mir zumindest eine Aufbissschiene beim Zahnarzt für die Nacht anfertigen lassen soll. Optimal wäre es das ganze zu operieren, was mir vor Jahren mein Zahnarzt ja auch schon vergeschlagen hat. Die Kieferfehlstellung sieht man von aussen ja nicht, also kein kosmetisches Problem, aber eben ein funktionelles. Werds jetzt erst mal mit der Aufbissschiene probieren.

Also mein Rat: Wenns bei wem im Knie ziept und zwickt muß nicht immer eine Überlastung etc. dahinterstecken. Auch mal den gesamten Bewegungsapparat checken lassen. Am besten bei einem erfahrenen Osteopaten.
 

PirateSB

irgendwas²
Dabei seit
29. Juni 2003
Punkte Reaktionen
0
Ort
Saarbrücken
wolle76 schrieb:
...soo, es gibt Neuigkeiten!

War neulich beim Osteopaten. Hat erstmal eine komplette Bestandsaufnahme gemacht, was so alles fehlt. Hab ihm auch von meiner Kieferfehlstellung erzählt und er meinte, daß meine Knieschmerzen zu 99 % davon kommen. Ihm sei auch klar, daß es bei mir das rechte Knie ist, was Probleme macht. Nämlich weil mein Kiefer nach links "zieht". Das setzt sich durch den Körper fort. Teilweise ja auch Probleme im Schulter/Nackenbereich.

Nachdem er diverse Blockaden gelöst hat (so ähnlich wie Chiropraktik) hatte ich die darauffolgenden Tage beim Sport (laufen, radeln) keine Probleme im Knie.
Daß das so bleibt meinte er, daß ich mir zumindest eine Aufbissschiene beim Zahnarzt für die Nacht anfertigen lassen soll. Optimal wäre es das ganze zu operieren, was mir vor Jahren mein Zahnarzt ja auch schon vergeschlagen hat. Die Kieferfehlstellung sieht man von aussen ja nicht, also kein kosmetisches Problem, aber eben ein funktionelles. Werds jetzt erst mal mit der Aufbissschiene probieren.

Also mein Rat: Wenns bei wem im Knie ziept und zwickt muß nicht immer eine Überlastung etc. dahinterstecken. Auch mal den gesamten Bewegungsapparat checken lassen. Am besten bei einem erfahrenen Osteopaten.

hatte so was ähliches vor jahren & jetzt eventuell jetzt gerade wieder: ein schmerz an der rechten knie-innen-seite in der nähe der scheibe bzw. des muskulaturansatzes. diverse ärzte machten dann diverse aussagen von schleimbeutel bis knorpel usw.. bin dann bei schliesslich einem gelandet, der schon nach wenigen sekunden das gepeilt hat, was alle anderen wohl gar nicht erst in erwägung gezogen haben: ein wirbel war(vermutlich nach nem sturz) verrutscht!
er hat dann hier und da etwas rum-gerenkt und weg war der schmerz. bereits am nächsten tag wieder aufs bike.
 
Dabei seit
31. März 2006
Punkte Reaktionen
0
Ich habe auch knie Probleme, und wie bei fast allen von euch ist das rechte Knie betroffen. Vielleicht habe ich eine Ursache gefunden: Die Kettenblätter!!!
Mir ist aufgefallen das ich nicht gleichmäßig trete, wahrscheinlich aus angst das meine Hose in von der Kette gefressen wird.. und dieses ungleichmäßige Treten habe ich mir über die Jahre angewöhnt, bis es wohl zu Abreibungen gekommen ist.
 
Dabei seit
27. Oktober 2003
Punkte Reaktionen
0
was hast Du denn für ´ne Hose beim biken?? Schlabberhose? Das Problem läßt sich wohl ganz einfach mit einer vernünftigen Radhose beheben.

Dein Problem kenn ich eigentlich nur, wenn ich mein CC-Bike mit Clickies zum Bäcker um die Ecke ausfahre ohne Radschuhe. Im Normalfall gibts ja nix, was da an der Kette schleifen könnte... Hose oder sonst was.
 
Dabei seit
14. Juni 2006
Punkte Reaktionen
0
Ort
Hamburg
moin moin,
ich hatte auch knie-probs ;)

war beim arzt, der hat mich dann zur kernspin geschickt...
gesagt, getan, und was die festellten war, dass meine kniescheibe nicht grade war......
war dann wieder beim arzt, und der meinte, ich soll zur "kranken-gymnastik"
also immer schön den einen muskel, der die kniescheibe hält trainiert, bis er die fehlstellung ausgeglichen hat.....
und nu hab ich auch keine probleme mehr, und das seit 2004.....

und einen tipp hat sie mir noch gegeben,
fahr immer soviel rad, wie du kannst, das trainiert die muskeln.....

also vllt könnte es bei dem einen oder anderen auch anner "schräg liegenden kniescheibe" liegen......;)
 
Dabei seit
23. November 2005
Punkte Reaktionen
0
Ort
Fulda/ Maberzell
hallo

hab auch knie probs.

war schon bei 3 ärzten (der letzte hatr mir endlich ein bandage verschrieben, die zweite wird noch folgen). Bei mir hat die kniescheibe nicht ganz die richtige form (so wurde es mir gesagt) und der innere muskel sei etwas zu schwach (den soll ich mit übungen trainieren).

Bin gestern das erste mal eine richtige tour gefahren (radvierer [http://www.radvierer.de/] sollten eigentlich 68km werden musste dann aber nach 50 abbrechen weil die schmerzen zu groß wurden).

die meisten schmerzen hatte ich beim bergauf fahren (bergab eigentlich ohne schmerzen).

die stellung der clickies (x oder o) werde ich diese woche mal testen, fahre im moment noch mit gerader stellung (paralell zum rahmen).

hat jemand noch ein paar weiter tipps für mich?
 
Oben