Modulation 2 vs 4 Kolben

Dabei seit
7. April 2020
Punkte Reaktionen
28
Hallo zusammen,
Ich habe bei meiner Recherche teils für mich widersprüchliche Aussagen gefunden.

Ist jetzt eine 2 oder 4 Kolbenbremse grundsätzlich besser modulierbar?
Konnte bisher leider nur 2-Kolben testen.

Hat evtl jemand Erfahrung mit 2 und 4 Kolbenbremsen vom selben Hersteller, oder sogar aus derselben Serie?

Grüße
Julian
 
Zuletzt bearbeitet:

Florent29

Blind Racing for life
Dabei seit
8. Juli 2014
Punkte Reaktionen
7.209
Ort
Heidelberg
Das hängt extrem vom Hersteller ab - und von der konkreten Bremse.

Manche Hersteller bauen nur Anker, andere nur Wattebäusche und wieder andere irgendwas dazwischen.
 
Dabei seit
7. April 2020
Punkte Reaktionen
28
Dachte man könne da evtl eine mehr oder weniger allgemeine Aussage treffen, weil es sich aus der zugrundeliegenden Technik erklären ließe, schade.

Ich habe mich bisher noch für keine neue Bremse entscheiden können, tendiere aber zu Shimano.

Evtl kann man ja für die "normalen" Shimanobremsen (6000/6100, 7000/7100, 8000/8100) eine Aussage treffen?
 
Dabei seit
11. Mai 2006
Punkte Reaktionen
3.843
Die 4 Kolben haben einen weicheren Druckpunkt (bei identischem Volumen und Geber) durch das ungleichmäßige Ausfahren der Kolben.
Sorry, aber das stimmt definitiv nicht. Ein richtiger Druckpunkt ist ja eh erst dann spürbar, wenn wirklich alle vier Kolben auf Block sind. Und so ungleichmäßig ist das Ausfahren der Kolben im eingefahrenen Zustand dann auch wieder nicht.
Viel entscheidender ist die Elastizität des Bremssattels. Im allgemeinen sind Vierkolbensättel massiver gebaut. Sie haben einfach mehr Material, weil Vierkolbensättel eher für die Abwärtsfraktion konzipiert werden. Bei der Konstruktion eines Zweikolbensattels schielt man eher in Richtung Leichtbau (außer solche Klopper wie der XT-Zweikolben, aber der wiegt ja mehr als unser Vierkolbensattel).
 
Dabei seit
7. April 2020
Punkte Reaktionen
28
Habe grade mal nachgeschaut:

Laut Shimano Website wiegt der BR-M8100 Sattel alleine 392g

Hier hat ein User nachgewogen und laut Bild sogar mit Bremsleitung und Bremshebel (und befüllt?) und kommt auf 280g

Das verstehe Ich nicht :ka:
 
Dabei seit
7. April 2020
Punkte Reaktionen
28
Die Angaben auf der Shimanoseite beziehen sich auf ein Bremssystem mit Bremsscheibe.
Achso, danke!

Das wird ja jetzt langsam off topic, aber wow, es ist ja der Hammer nach Bremsengewichten zu forschen (hatte vorher beim recherchieren nie aufs Gewicht geachtet).

Da weiß man ja bei Hersteller, Shop oder Test/Review Seite etc. teils garnicht welche Teile sie mitgewogen haben und welche nicht. Nur ein Rad oder im Set, mit oder ohne Bremsgriffe, mit oder ohne Scheibe, befüllt/unbefüllt, mit oder ohne Bremsbelägen ? Da blickt man ja garnicht durch.

Solange man innerhalb einer Quelle bleibt dürften die Daten ja vergleichbar bleiben, aber Ich habe bisher zBsp noch keinen Shop gefunden hat, der alle Bremsen die Ich vergleichen möchte anbietet, außerdem fehlen dann dort auch die Gewichtsangaben vom ein oder anderen Modellen.

Also falls mir jemand einen Tipp geben kann wie bzw. wo man die Gewichte gut vergleichen kann, das wäre super.

Und btt: Anscheinend kann man die Modulierbarkeit einer Bremse nicht an der Anzahl der Kolben ausmachen und es unterscheiden sich (wie so oft bei diesem Thema) die verschiedenen Hersteller voneinander. Wieder was gelernt :)

Mich würde nach wie vor interessieren wie sich 4 Kolben im Vergleich zu 2 anfühlen, aber das müsste Ich wohl mal selbst irgendwie ausprobieren. Wie gesagt, habe eine mit 2 und konnte bisher auch leider nur 2 Kolbenbremsen testen.

Grüße
 
Oben