MTB Abt. der TG 1892 e.V. Boppard

Willkommen! Registriere dich jetzt in der Mountainbike-Community! Anmeldung und Nutzung sind kostenlos, die Anmeldung dauert nur ein paar Sekunden.
  1. Chr!s

    Chr!s Mittel-rhein-stürmer

    Dabei seit
    02/2003
    Spannende MTB-Wettkämpfe am Fronleichnamswochenende

    Das verlängerte Wochenende um Fronleichnam nutzen viele Orte in der Region jedes Jahr zur Durchführung sogenannter „Sportwochen“. So auch der TuS Rhens, dessen SpoWo mit dem Canyon Rhein Hunsrück MTB Marathon sonntags ihren Höhepunkt erfährt. Die 16. Auflage der Veranstaltung in diesem Jahr erhielt sogar die Rekordteilnehmerzahl von über 1200 Fahrern auf den 3 Strecken über 80, 50 und 30 km durch die wunderschöne Gemarkung im Mittelrheintal. 9 Fahrer der Turngesellschaft waren darunter, die sich allesamt auf der Kurzstrecke die Sporen gaben. Schnellster Vereinsfahrer war diesmal Rouven Pollmann, der die Distanz nach 1:18 Std. bewältigt hatte und damit in seiner Altersklasse U-17 den 10. Platz belegen konnte. Auf Rang 16 landete in gleicher AK Tim Dommershausen, gefolgt von Elias Wagner (Pl.22). Bei den Damen U-17 durfte sich Eva Wagner sogar über den 3. Podestplatz freuen. Schnellster Vereinsfahrer in der U-19 Klasse wurde Sebastian Spitzlay auf Rang 9, gefolgt von Dominik Knopp (Pl. 12), Till Kaufmann (Pl.13) und Marvin Meyer (Pl. 14). Florian Metzner musste das Rennen leider vorzeitig beenden, nachdem er sich mehrfach verfahren hatte.

    [​IMG]
    Nicht weniger spannend gestaltete sich auch das 3. Jakobsberg Kids-Race am Vortag rund um den Sportplatz im Mühlental Rhens, das insgesamt 130 junge Fahrerinnen und Fahrer anzog. Ebenfalls ein Teilnehmerrekord, der den Veranstalter sehr erfreute. Die TG trug mit 17 Startern dazu bei und erntete schöne Erfolge auf dem anspruchsvollen Rundkurs. So konnten Jan Pätzold und Mauro Ebner in der U-11 Klasse die Podestplätze 1 und 2 einfahren,
    [​IMG]

    Michelle Eiden kletterte in der U-15w auf Rang 3 und auch die beiden Schwestern Clara (U-13) und Anna Wagner (U-9) brillierten mit den Plätzen 4 und 5 in ihren Altersklassen.
    [​IMG]
    [​IMG]

    Ohne Frage zeigten die kleinen Radsportler allesamt gehörigen Eifer und dafür zollte das Publikum am Streckenrand großen Respekt und Beifall.

    Hier die TG-Ergebnisübersicht:

    U-9
    5. Anna Wagner
    11. Tim Rosenbach

    U-11
    6. Helena Eiden
    1. Jan Pätzold
    2. Mauro Ebner
    7. Alessandro Galeazzi
    9. Tim Breitbach

    [​IMG]

    U-13
    4. Clara Wagner
    6. Kiera Scherer
    7. Eric Pätzold
    10. Max de Roy
    11. Marlon Surmann
    18. Max Seidl

    [​IMG]

    U-15
    3. Michelle Eiden
    6. Elias Wagner
    7. Noah Pollmann
    13. Justin Surmann

    (Fotos: W. Breitbach)

    Am gleichen Wochenende fand in München zum 13. Mal das 24-Stunden MTB-Rennen statt.
    [​IMG]
    Olympiapark

    Die TG, vertreten durch Frank Pätzold und Christian Volk, startete hier in der Kategorie Herren-Zweierteam, zusammen mit knapp 1100 weiteren Fahrern samstags Mittag auf den 8 km Rundkurs mit 100 Hm kreuz und quer über das Gelände des Olympiapark.
    [​IMG]
    TG-Fahrerlager

    Neben knackigen Anstiegen über Wiesen und Kopfsteinpflaster, galt es ebenso schnelle wellige Abfahrten und knifflige Wurzeltrails im Wald zu bewältigen.
    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    Als wäre die Nr. 13 der Veranstaltung ein schlechtes Omen gewesen, zog mit Einbruch der Dunkelheit ein heftiges Unwetter auf, welches den Veranstalter dazu nötigte, das Rennen bis zum nächsten Morgen zu unterbrechen. Auf verkürztem Kurs starteten die Fahrer in ihren jeweiligen Teams gegen 05:00 Uhr früh also erneut auf die Hatz nach guten Platzierungen.

    [​IMG]

    [​IMG]

    Frank und Christian hatten in der ersten Phase tagsüber bereits aufgrund der sengenden Hitze und eines Sturzes reichlich Körner lassen müssen und wussten die Zwangspause regenerativ im Fahrerlager nutzen. Frisch gestärkt arbeiteten sie sich dann im Morgengrauen aus den Zwanzigerrängen nach vorn und schlossen schließlich nach 55 Runden und insgesamt 352 km auf Platz 11 von 37 Zweierteams.

    [​IMG]

    (Fotos: Sportograf)
     
    • gefällt mir gefällt mir x 1
  2. MTB-News.de Anzeige

  3. Chr!s

    Chr!s Mittel-rhein-stürmer

    Dabei seit
    02/2003
  4. Chr!s

    Chr!s Mittel-rhein-stürmer

    Dabei seit
    02/2003
    Aktiv Optik unterstützt Jugendmountainbiker

    Pünktlich zum Ferienstart erhielten die Jugendmountainbiker der TG 1892 e.V. Boppard am vergangenen Samstag im Rahmen ihres Trainings eine überraschende Unterstützung des Unternehmens Aktiv Optik in Koblenz/ Lahnstein. Aufgrund der hervorragenden Nachwuchsarbeit sponserte man für den Cross-Country-/Marathonbereich Trainingstrikots und -westen, welche die Trainer und jungen Biker optimal in der Ausübung ihres Sports unterstützen werden. Denn wer eine Outdoorsportart betreibt weiß: Nichts ist wichtiger, als funktionierende Kleidung bei jedem Wetter. Entsprechend groß war die Freude bei den Trainingsteilnehmern, welche die neuen Kleidungsstücke direkt nach der Ausgabe einem Härtetest unterzogen.

    [​IMG]
     
  5. Chr!s

    Chr!s Mittel-rhein-stürmer

    Dabei seit
    02/2003
    SebaMed Bike Wochenende verläuft erfolgreich für die TG Boppard

    Erstmalig in seiner Geschichte fand im Rahmen des SebaMed Bike Day ein Kinder Mountainbike Rennen in Boppard Buchenau am Vortag des Marathon statt. Veranstalter war die MTB-Abteilung der TG 1892 e.V. Boppard.

    Die Premiere überzeugte mit einer einzigartigen Location sowie anspruchsvollen Strecken durch die Gemarkung, welche die insgesamt 70 Teilnehmer aus dem ganzen Bundesgebiet in ihren Bann zogen. So forderten die vielen Höhenmeter der offiziellen Einführungsschleife des eigentlichen SebaMed Bike Marathon am nächsten Tag doch einiges von den Nachwuchsfahrern, die sich davon jedoch nicht im Geringsten beeindrucken ließen. Im Hauptrennen der U-15 waren letztlich über 2 Runden verteilt satte 208 Höhenmeter auf 6 Kilometern zu bewältigen! Schnellster Fahrer wurde hier in 14:45 Min. Jacob Peter Heß vom RSV Sturmvogel Bad Neuenahr Ahrweiler. Bereits auf Rang 2 folgte ein Nachwuchsbiker des Veranstalters: Elias Wagner. Das Podest vervollständigte letztlich Jan Lieser vom RC Herschbroich.
    Bei den Damen U-15 sorgte Philippa Mohr vom VfB Polch für die Siegerzeit von 17:33 Min, gefolgt von Michelle Eiden aus der Mountainbike-Abteilung der TG Boppard.

    Ebenfalls 2 Runden, jedoch auf verkürzter Distanz mit je 1,3 Km und 59 Hm hatten die 11- und 12jährigen sowie die 9- und 10jährigen vor sich. In einem Zielsprint entschied schließlich Mika Schöpplein von der SKG Bauschheim das Rennen der U-13 für sich, dicht gefolgt von Niklas Bingel vom RSV Oranien Nassau. Die Zeit: 7:31 Min. Rang 3 kam mit 24 Sekunden Rückstand ins Ziel und ging an Vincent Anton Opel vom MTB-Team Schaumburg. Schnellster Bopparder Fahrer wurde in diesem Lauf Eric Pätzold auf Rang 5 bei den Jungs.
    [​IMG]
    (Foto: W. Breitbach)
    Bei den Mädchen triumphierte in 08:48 Min. Ella Heß vom RSV Sturmvogel Bad Neuenahr Ahrweiler. Platz 2 ging an Johanna Theobald von den TV Birkenfeld Radpiraten und Rang 3 an Chiara Meeß vom VfB Polch.

    In der Alterklasse U-11 dominierte ebenfalls eine Dame: Birkenfelds Radpiratin Ronja Theobald. Mit 08:48 Min. verwies sie Jan Pätzold von der TG Boppard um 7 Sekunden, dennoch für ihn ein verdienter Heimsieg bei den Jungs. Es folgten Manon Johanna Kany (MTB Schaumburg) und Helena Eiden (TG Boppard) bei den Mädchen sowie Arthur Möchel (RSV Oranien Nassau) und Niko Bill (SKG Bauschheim) bei den Jungs auf den Plätzen 2 und 3.
    [​IMG]
    (Foto: W. Breitbach)
    Die jüngsten Fahrer der Klassen U-7 und U-9 hatten am Buchenauer Ortsrand eine Sprintstrecke von 1,3 km mit 27 Hm zu bestreiten. In 3:09 Min. flitzte Niklas Flum vom Team Pfälzer Land auf das Siegerpodest, Paul Heß vom RSV Sturmvogel Bad Neuenahr Ahrweiler im Nacken. Ebenfalls den Sprung aufs Podest der U-9 schaffte schließlich noch Fin Louis Röhrig vom RSV Oranien Nassau. In 3:45 Min. erreichte Lola Ebner von der TG Boppard Platz 1 bei den Mädchen und wurde somit insgesamt schnellster Bopparder. Auf den Rängen 2 und 3 folgten Emma Gasthauer vom Kids Team der SIG Koblenz und Lisa Volk (TG Boppard/ Abt. MTB)
    Die Klasse der U-7 war ganz in Männerhand. Nach 4:34 Min. hatten Noah Schröder, Felix Boch (TuS Laubach) und Nils Olbermann (X-Sport Kastellaun) das Podest unter sich aufgeteilt.
    [​IMG]
    (Foto: W. Breitbach)
    Große Begeisterung entfachte schließlich bei allen Teilnehmern die Siegerehrung durch Ortsvorsteher Martin Ströhmann. Neben handgefertigten Pokalen und Urkunden erhielten alle Starter Medaillen und wertvolle Sachpreise der beteiligten Sponsoren.
    Die Resonanz Aller fiel entsprechend aus: Rundum gelungen und muss im kommenden Jahr unbedingt wiederholt werden!


    Im Rahmen des Marathon am Sonntag, wurden ebenfalls die Titel des Rheinland- und Rheinland-Pfalz Meisters im MTB-Marathon ausgefahren. Bei den Senioren1 ging Christian Volk über die 71 km Distanz mit 1600 HM und erreichte hier Platz 6 in der RLP- und Rang 5 in der Rheinland-Wertung. Sebastian Spitzlay hatte die Mitteldistanz über 40 km mit 960 HM zu bestreiten und erreichte in beiden Wertungen Rang 5 in der Klasse U-19. Den größten Erfolg erreichte die TG an diesem Tag jedoch in der jüngsten Kategorie: Die Altersklasse der U-15 fightete auf der Kurzstrecke über 28km und 670 HM um die Meistertitel und bereits nach 1:21 Std. kehrte Elias Wagner als Vizemeister in beiden Wertungen zurück!
    [​IMG]
    (Foto: B. Wagner)​

    Die weiteren Marathon-Ergebnisse der TG im Überblick:

    Mittelstrecke (40 km – 960 HM)
    Dominik Knopp: Platz 9 U-19
    Frank Pätzold: Platz 28 Sen1

    Kurzstrecke (28km – 670 HM)
    Eva Wagner: Platz 3 U-17
    Till Kaufmann: Platz 4 U-19
    Rouven Pollmann: Platz 5 U-17
    Tim Dommershausen: Platz 8 U-17

    und die weiteren TG Ergebnisse im Kids-Race:

    U-9
    9. Rosenbach, Tim
    12. Rößler, Alexander

    U-11
    5. Breitbach, Tim
    6. Galeazzi, Allesandro

    U-13
    4. Hachmer, Maike
    6. Wagner, Clara
    7. Hachmer, Amelie
    6. Surmann, Marlon
    10. De Roy, Max
    11. Seidl, Max
    12. Reißfelder, Philipp
    13. Strabel, Daniel

    U-15
    4. Pollmann, Noah
    7. Surmann, Justin
     
    Zuletzt bearbeitet: 18. September 2015
  6. Chr!s

    Chr!s Mittel-rhein-stürmer

    Dabei seit
    02/2003
    Ein September voller Rennen…

    … bot sich dieses Jahr für die Mountainbiker der TG Boppard, standen doch neben dem eigenen SebaMed Kids-Race im Rahmen des Bike Day gleich 3 weitere Rennveranstaltungen im Kalender.
    Die Wichtigste stellte das Finale der 8. MTB-Challenge im Rahmen des Wilde Endert Marathon in Büchel dar. Bei der Challenge handelt es sich um eine Marathon-Rennserie, in diesem Jahr bestehend aus 9 Langstreckenrennen in Rheinland-Pfalz, Hessen und im Saarland.
    Eva Wagner von der TG Boppard bewies in dieser Saison einmal mehr eisernes Durchhaltevermögen und ließ lediglich eine Veranstaltung der Serie aus. Letztlich verpasste sie nur knapp, mit 89 Punkten Rückstand, den Sieg bei den Damen U-17 und errang einen hervorragenden 2. Platz hinter Runa van Sterkenburg vom Team Saarschleife.

    [​IMG]
    Die Sieger der 8. MTB Challenge U-17w, Reife Leistung Mädels! (Foto: B. Wagner)

    Ebenso veranstaltete der SV Büchel zwei Kinderrennen am Vortag seines Marathon, bei denen Jan Pätzold und Elias Wagner jeweils den 2. Platz und Eric Pätzold den 3. Platz erringen konnten.

    In heimischen Gefilden erziezlte die TG im Rahmen des Marathons in Oppenhausen sowie beim 6 Stunden Rennen in Koblenz weitere Top Ten Ergebnisse.
    So erreichten Marie de Roy und Tim Dommershausen auf der Funstrecke des Gallahaan-Trail jeweils den 3. Platz, beim Kids Race tags zuvor fuhren Michelle Eiden und Max de Roy in ihren Altersklassen die Plätze 1 und 3 ein.
    Auch beim Kids-Race im Rahmen des 6h-Rennens in Koblenz Arzheim verbuchte die TG einen Sieg: Jan Pätzold flitzte bei der U-11 auf das Treppchen. Noah Pollmann folgte bei der U-15 auf Rang 3.
    Im 6 Stunden Lauf hatte die TG schließlich gleich 3 Teams im Feuer.
    In der Kategorie Ü-80 gingen Jörg Metzner und Frank Pätzold auf die Strecke und erreichten nach 23 Runden Platz 2.
    Mit lediglich 2 Runden mehr landete das Junioren 4er-Team II der TG, bestehend aus Dominik Knopp, Sebastian Spitzlay, Tim Dommershausen und Rouven Pollmann ebenfalls auf dem 2. Rang, direkt gefolgt vom TG-Team I mit Eva Wagner, Till Kaufmann, Noah Pollmann und Florian Metzner.

    [​IMG]
     
    Zuletzt bearbeitet: 10. Oktober 2015
  7. Chr!s

    Chr!s Mittel-rhein-stürmer

    Dabei seit
    02/2003
    TG Boppard im Rheinland-Nachwuchs-Cup 2015 (MTB) erfolgreich (Fotos: F. Pätzold)

    Die Radsaison 2015 ist beendet und hat dem Radsportverband Rheinland erneut hervorragende Ergebnisse eingebracht. Diese galt es im Rahmen der Breitensportehrung am vergangenen Samstag in Koblenz Horchheim zu würdigen. Insbesondere die jüngsten Fahrer im Mountainbike erfuhren hierbei große Beachtung, zeigte doch die rege Beteiligung in der diesjährigen Rheinland-Nachwuchs-Cup Wertung, dass sich das Interesse am Radsport erfreulich gesteigert hat. Der Trend lässt sich ebenfalls bei der TG Boppard feststellen, welche mit der Neueröffnung einer weiteren Kindergruppe im Frühjahr 2015 dieser Entwicklung Rechnung trug. Gleich 5 der TG-Jugendfahrer konnten sich somit auch im Rheinland-Nachwuchs-Cup unter den Top Ten platzieren!

    So erzielte Mauro Ebner in der Schüler U-11 Klasse den 8. Platz im Cup. In der vergangenen Saison hatte er u.a. beim Athletiktest des Verbandes ein Topergebnis beim Trittfrequenztest erreicht und fuhr beim Jakobsberg-Kids-Race in seiner Heimatstadt Rhens auf einen hervorragenden 2. Platz.
    Für Jan Pätzold aus Boppard sprang in gleicher Altersklasse sogar der Sieg im Nachwuchs-Cup heraus! Insgesamt 12 Rennteilnahmen mit vielen Einzelsiegen über das Jahr reichten letztlich knapp zum Cup-Erfolg.
    [​IMG]

    Oftmals bei den Einzelrennen haarscharf am Podest vorbeigefahren, konnte sich in der U-13 Kategorie im Nachwuchs-Cup Eric Pätzold aus Boppard freuen, langten seine Resultate hier diesmal für den tollen 3. Platz!
    [​IMG]

    Und auch in der Jugend U-15 ging Rang 3 an die TG. Der Oppenhausener Elias Wagner zeigte in seinem ersten Jahr in dieser leistungsstarken Altersklasse deutliche Ambitionen. Mit insgesamt 29 Rennteilnahmen steigerte er sein Wettkampfpotential als Lizenzfahrer enorm und konnte sich sogleich bei der Bundesnachwuchs-Sichtung in Böhringen überraschend für die Deutsche Meisterschaft qualifizieren. Diese verlief für ihn in Saalhausen zwar weniger erfolgreich, doch sammelte man wertvolle Erfahrungen, die er im weiteren Verlauf der Saison gut umzusetzen wusste. So errang er schließlich bei den Rheinland- und Rheinland-Pfalz Meisterschaften im MTB-Marathon jeweils den Vizemeistertitel!
    Gleichfalls eine überraschende Entwicklung legte in der U-15 Jugend Noah Pollmann aus Rhens an den Tag. Neben einer starken läuferischen Leistung beim Athletiktest des Radsportverbands zeigte auch er bei den Kids-Races im Land deutliches Potential und fuhr dort mehrere Podestplatzierungen ein. Im Nachwuchs-Cup kam er damit ebenfalls unter die TOP Ten, Platz 8.
    [​IMG]
     
    Zuletzt bearbeitet: 17. November 2015
  8. Chr!s

    Chr!s Mittel-rhein-stürmer

    Dabei seit
    02/2003
    Landesmeisterschaft Radquer

    Auch neue Felder beackern und Erfahrung sammeln, so lautet für viele unserer Nachwuchsrennfahrer die Devise, weshalb sich unlängst auch Elias Wagner einmal in die Welt des Radcross begab. Anlässlich der Landesmeisterschaft 2016, die bereits jetzt ausgetragen wurde, war er nach Trassem gereist und nahm die Strecke mit geliehenem Bike unter die Stollen. Besonders die Lauf- und Tragepassagen machten ihm, nach eigenen Angaben, zu schaffen. Doch es reichte letztlich für einen Platz auf dem Siegerpodest!

    [​IMG]
     
    Zuletzt bearbeitet: 20. Dezember 2015
  9. Chr!s

    Chr!s Mittel-rhein-stürmer

    Dabei seit
    02/2003
    Stützpunkttraining Mountainbike bei der TG Boppard

    Als einer der aktivsten jungendfördernden Vereine im rheinländischen Radsportverband richtete für diesen am vergangenen Samstag die Mountainbike-Abteilung der Turngesellschaft Boppard erneut ein vereinsübergreifendes Stützpunkttraining aus. Bei herrlichem Wetter trafen sich knapp 20 Nachwuchsfahrer (1/3 davon Damen) am Gedeonseck, um zunächst ihre Fahrtechniken während kleinerer Aufwärmeinheiten im Bereich des Bike Parks auszubauen und anschließend zu einer längeren Tour nach Hünenfeld und Schauren aufzubrechen. Eine wunderschöne vorweihnachtliche Ausfahrt für Kinder, Eltern und Trainer, mit regem Erfahrungsaustausch. Zum Abschluss gab es noch für alle Teilnehmer ein kleines Präsent des Hauptsponsors SebaMed.

    [​IMG]
     
    Zuletzt bearbeitet: 20. Dezember 2015
  10. Chr!s

    Chr!s Mittel-rhein-stürmer

    Dabei seit
    02/2003
    Es locken nach draußen…

    …nicht nur die stetig wärmer werdenden Außentemperaturen. Auch die steigende Anzahl an Wettkampfangeboten im Bereich Mountainbike ist verantwortlich für die sich häufende Masse an Breiten- und Amateursportlern auf dem Rad in Wald und Feld.

    So begann am Osterwochenende auch die MTB-Abteilung der TG 1892 e.V. Boppard mit ihrem regulärem Außentraining für alle Nachwuchsgruppen, zu welchem immer samstags um 10:00 Uhr auch Neuinteressenten (8 - 19 Jahren) wieder dazu stoßen können.
    Gleichfalls startete an Ostern der erste Lauf zum diesjährigen Eifel-Mosel-Cup in Fell, mit einer interessanten Strecke rund um das Besucherbergwerk. Doch bereits seit ein paar Wochen sind die Wettkampffahrer der TG schon beim Bulls-Cup, einer weiteren XC-Rennserie unterwegs und liegen seitdem in allen Altersklassen recht weit vorn.

    Für ihre Trainingszwecke sind einige der Mountainbiker mitunter auch auf dem (Straßen)rennrad unterwegs und ließen es sich daher am Ostermontag nicht nehmen, auch einmal beim „Großen Osterpreis der Bade- und Rotweinstadt Ahrweiler“ an den Start zu gehen. Hier wurde zugleich die Straßenmeisterschaft des Radsportbezirks Koblenz ausgetragen. Auf dem 1,1 km langen Rundkurs fuhren die Brüder Jan und Eric Pätzold als Duo im Feld und wechselten sich immer wieder untereinander windschattenspendend ab. So überquerten sie schließlich auf den Gesamtplätzen 13 und 14 die Ziellinie. In der Bezirksmeisterschaft bedeutete dies Rang 3 für Jan und 4 für Eric Pätzold.
    [​IMG]
    (Foto.: B. Wagner)

    In der U-15 Klasse fuhr Elias Wagner kontinuierlich in der Spitzengruppe mit und leistete mitunter wichtige Führungsarbeit. Letztlich reichte es bei ihm für Platz 6 im Gesamtklassement sowie Rang 4 in der Bezirksmeisterschaft.
     
    Zuletzt bearbeitet: 1. April 2016
  11. Chr!s

    Chr!s Mittel-rhein-stürmer

    Dabei seit
    02/2003
    Bopparder Mountainbiker stark beim Bulls Cup

    Mit seinem 4. Lauf in Boos in der Eifel endete am vergangenen Sonntag die erste Cross-Country Rennserie diesen Jahres. Zur Wertung des Bulls Cup zählten weiterhin die Rennen in Adenau, Büchel und Kottenheim. In der Eliteklasse wurde die Veranstaltung einmal mehr durch die Brüder Rosenkranz vom RSV Daadetal dominiert, die unangefochten die Plätze 1-3 einnahmen.

    Doch auch die Fahrer der TG 1892 Boppard konnten hervorragende Resultate aufweisen. So setzte sich Elias Wagner aus Oppenhausen in der stark besetzten und in jedem Rennen voll ausgebuchten U-15 Lizenzklasse deutlich in Szene und entschied sogar das technisch anspruchsvollste Terrain in Kottenheim für sich. In der Cup-Wertung verpasste er den Sieg jedoch mit nur 2 Punkten Rückstand hinter Thore Hemmerling vom Bike Aid Team.

    Seine Schwester Eva konnte sich in allen Läufen bei der Hobby Jugend weiblich im dünn besetzten Feld problemlos von der Zweitplatzierten Nina Willenbrink vom RC Herchbroich absetzen und somit auch den Cupsieg verbuchen.

    [​IMG]
    Rouven Pollmann in Boos (Foto: B. Wagner)

    Bei den Männern der Klasse „Hobby Jugend“ startete Rouven Pollmann aus Rhens mit seinem Sieg beim ersten Lauf der Serie in Adenau richtig durch. Dieses Niveau zu halten war nicht leicht, doch hielt er sich tapfer in den folgenden Läufen jeweils auf dem 3. Podestplatz. Im Gesamtergebnis reichte es damit für Rang 2 hinter Philipp Zöller von der Ski- und Freizeit Betzdorf mit einem deutlichen Vorsprung auf den 3. Julian Leifert.


    Die weiteren Gesamtergebnisse der MTB-Abteilung/TG Boppard:

    Kids:
    4. Anna Wagner, Oppenhausen

    U-13:
    10. Eric Pätzold, Boppard
    12. Jan Pätzold, Boppard
    6. Clara Wagner, Oppenhausen

    U-15:
    9. Noah Pollmann, Rhens

    Hobby Jugend:
    10. Simon Brenner, Spay

    U-19 Lizenz:
    8. Sebastian Spitzlay, Spay

    Hobby Shorttrack (<40):
    19. Frank Pätzold, Boppard
    21. Till Kaufmann, Nörtershausen
     
    Zuletzt bearbeitet: 19. April 2016
    • gefällt mir gefällt mir x 1
  12. Chr!s

    Chr!s Mittel-rhein-stürmer

    Dabei seit
    02/2003
    Elias Wagner fährt in die Top 20

    Bei der TMP Jugendtour 2016 hat Elias Wagner am Pfingstwochenende die Top 20 geknackt. Das mehrtägige Straßenrennen im thüringischen Gotha bestritt der Lizenzfahrer der Mountainbike Abteilung der TG 1892 e.V. Boppard im Team des diesjährigen Rheinland Kaders und erreichte im Gesamtklassement Platz 19 von 83 Fahrern in der U-15 Klasse.
    [​IMG]
    Wagner (rechts) führt die Verfolger an

    Freitags mit einem Prolog rund um Gotha gestartet, folgten Samstag Morgen ein Bergzeitfahren sowie nachmittags die 1. Etappe nach Weingarten. Die zweite Etappe nach Tabarz startete schließlich am Sonntag, in welcher sich Elias nach einem Sturz heroisch wieder an das Hauptfeld herankämpfen und auf Rang 18 finishen konnte.

    Erneut für ihn ein erfahrungsreicher Ausflug in den Straßenrennsport, der Fokus liegt aktuell jedoch auf der Vorbereitung der Deutschen Meisterschaft im Cross-Country.
     
    Zuletzt bearbeitet: 17. Mai 2016
  13. Chr!s

    Chr!s Mittel-rhein-stürmer

    Dabei seit
    02/2003
    Schinder(hannes)-MTB Superbike erwischt perfektes Wochenende...

    Bis auf wenige Plätze war er ausgebucht, der 13. Schinder(hannes)-MTB Superbike in Emmelshausen. Von Hobby- bis Profisportler fand ein jeder an diesem Wochenende seine Vorlieben im MTB-Sport erfüllt. So konnte man zwischen 4 verschiedenen Distanzen von 27 bis zu 104 km Länge wählen und hierin die schönsten Single-Trails der Region genießen, dazu teilweise sehr anspruchsvolle Anstiege und Abfahrten und all das bei herrlichstem Sommerwetter. Mehr als 1000 Starter nutzten wieder die Gelegenheit, darunter einige der TG Boppard.
    Hier setzte Tim Dommershausen auf der Funstrecke bei den U-19 Fahrern ein deutliches Zeichen und kam auf einem starken Rang 7 bereits nach 1:07 Std. wieder in Emmelshausen an. Mit 1:28 Std. konnte Eva Wagner bei den Damen im gleichen Alter sogar den 3. Podestplatz erklimmen. Fabienne Eiden schaffte bei ihrem Marathondebüt mit Platz 5 sogleich den Sprung in die Top Ten.

    [​IMG]

    Tags zuvor fand schon traditionell das Rennen für die Kinder auf der Einführungsrunde des Marathon statt, welches mit knapp 70 Teilnehmern ebenfalls gut besetzt war.
    In der U-15 Klasse dominierte die TG von Beginn an und es entstand der Fight um die Plätze 1 und 2 zwischen Noah Pollmann und Elias Wagner. Nur um Haaresbreite entschied Wagner schließlich den Sprint für sich.
    In gleicher Altersklasse konnte Michelle Eiden ebenfalls das Treppchen bei den Mädchen besteigen. Nach nachträglicher Disqualifiaktion einer Konkurrentin, welche altersmäßig nicht hätte starten dürfen, erreichte Michelle den wohlverdienten Platz 3.
    In der U-11 arbeiteten Helena und Leo Eiden gut zusammen und spendeten sich gegenseitig Windschatten. Während dies bei Leo mit Platz 5 zu Buche schlug, konnte Helena bei den Mädchen den Sieg einstreichen.

    Hier die Ergebnisse des Wochenendes im Überblick:

    Marathon (104km, 2500Hm):
    Christian Volk, Pl. 46 Sen1

    Halbmarathon (69km, 1600Hm):
    Frank Pätzold, Pl. 53 Sen1

    Funstrecke (27km, 500Hm):
    Eva Wagner, Pl. 3 U-19w
    Fabienne Eiden, Pl. 3 U-19w
    Tim Dommershausen, Pl. 7 U-19
    Justin Surmann, Pl. 21 U-19

    Kids-Race III (8km):

    Michelle Eiden, Pl. 3
    Clara Wagner, Pl. 6
    Elias Wagner, Pl. 1
    Noah Pollmann, Pl. 2
    Jan Pätzold, Pl. 9
    Eric Pätzold, Pl. 10
    Marlon Surmann, Pl. 13
    Luis Walter, Pl. 18

    Kids-Race II (3km):
    Helena Eiden, Pl. 1
    Leo Eiden, Pl. 5
    Tim Breitbach, Pl. 7
    Tim Rosenbach, Pl. 13
     
    Zuletzt bearbeitet: 1. Juni 2016
  14. Chr!s

    Chr!s Mittel-rhein-stürmer

    Dabei seit
    02/2003
    Dunkle Wolken über Rhens...

    verhießen am Fronleichnahmwochenende nichts Gutes für die 17. Auflage des Rhein-Hunsrück MTB Marathons. Dennoch trainierten unsere Gruppen am Freitag nocheinmal auf der Kids-Race Strecke und ignorierten anfänglich die aufziehende Gewitterfront, die uns schlussendlich mit Starkregen unter die Zelte trieb.
    Tags darauf stellte man das Fehlen einer Brücke fest, die durch das Unwetter weggeschwemmt worden war. Der Veranstalter zimmerte aber schnell eine Alternative, sodass zumindest die älteren Klassen die offizielle Runde fahren konnten.
    Es herrschte schon am Morgen wieder drückende Schwüle und die Befürchtung, im Verlauf der Kinder-Rennen könnte es erneut zu einem Unwetter kommen. Dies bewahrheitete sich zum Glück nicht und es wurde eine schöne Veranstaltung, die zugleich recht erfolgreich für die TG verlief.

    So platzierten sich Noah Pollmann bei den Jungs sowie Michelle Eiden bei den Mädchen U-15 von Beginn an auf dem 2. Rang und konnten diesen mühelos bis ins Ziel verteidigen.
    In der U-9 belegte Lisa Volk bei den Mädchen den 3. Rang und Anna Wagner konnte für sich den Sieg verbuchen.

    Wieder einmal stellte die TG das größte Team, für viele Eltern und Zuschauer beeindruckend.
    Entsprechend fanden sich zur Freude der Abteilungsleitung im Nachhinein einige Anfragen, um eine Vereinsmitglieschaft.

    Die weiteren Ergebnisse des Kids-Race:
    Bambinis:
    Robin Volk, Pl 8

    U-11:
    Tim Breitbach, Pl 10
    Tim Rosenbach, Pl 14

    U-13:
    Clara Wagner, Pl 5
    Eric Pätzold, Pl 5
    Jan Pätzold, Pl 7
    Mauro Ebner, Pl 8
    Luis Walter, Pl 10


    Die Nacht zum Sonntag brachte dann noch einmal Regen damit der Marathon auch mit "bestem" Untergrund bereitstand. Für den Tag waren wieder Unwetter angekündigt, sodass sich manche entsprechend warm anzog. Zur Überraschung aller hielt das Wetter und die Temperaturen stiegen über 23 Grad.
    Dennoch war im Wald der Schlamm der beherrschende Faktor. Entsprechend sahen die Pedalritter nach der ersten Abfahrt bereits aus. Die Steigungen wurden zur Qual, die Abfahrten zur Rutschpartie.
    Aber es kämpfte ein jeder und alle unserer Fahrer kamen, wenn auch mit kleineren Blessuren, zufrieden ins Ziel.

    Auf der Kurzstrecke über 30 KM erreichten Rouven Pollmann und Eva Wagner jeweils in ihrer Altersklasse den 2. Platz., Tim Dommershausen und Sebastian Spitzlay Rang 6. Simon Brenner erreichte Platz 9 bei der U-17 und in der Hauptklasse der Männer belegte Till Kaufmann Platz 36.
    Auf der Langstrecke über 80 KM fuhren Frank Pätzold und Christian Volk gemeinsam und erreichten mit den Rängen 55 und 53 bei den Senioren 1 das Ziel am Rathaus.
     
    Zuletzt bearbeitet: 26. Juni 2016
  15. Chr!s

    Chr!s Mittel-rhein-stürmer

    Dabei seit
    02/2003
    Limes Challenge in Dornholzhausen

    Im vergangenen Jahr hatte der RSV Oranien Nassau auf einem ehemaligen Kurs des früheren Loreley Cups eine neue MTB-Strecke für ihre Nachwuchsfahrer angelegt und damals bereits ein kleines Jugendrennen ausgerichtet.
    Die diesjährige Auflage des Rennens sollte nun doch etwas größer werden und auch die erwachsenen Starterfelder bedienen. Lediglich blieb eine Beschränkung bestehen: Lizenzfahrer waren nur bis zur Klasse U-19 zugelassen. Diese Einschränkung sowie die Vielzahl der vorhandenen Renntermine im Jahr, teilweise mehrere Veranstaltungen am gleichen Tag, zudem eine verhaltenen Bewerbung der Limes Challenge, dürfte dazu geführt haben, dass sich die Gesamtbeteiligung mit 55 Personen in Grenzen hielt.

    Die TG gab ihr Bestes und schickte 8 Fahrer ins Rennen.
    Die besonders in den Waldbereichen recht anspruchsvolle XC-Strecke stellte vor Allem unsere Jüngsten vor Herausforderungen. Dennoch ließen sie sich nicht entmutigen und fuhren ihr Rennen durch.
    So belegten Tim Rosenbach und Fabian Göbel nach 1 Runde in der U-11 die Plätze 11 und 12.

    In der U-13 hatten Eric und Jan Pätzold zwei Mal den Kurs zu bewältigen und schlossen auf den Rängen 6 und 7.
    Clara Wagner kam auf Platz 12 ins Ziel.

    Die U-15 versprach ein spannendes Rennen zu werden.
    Mit 3 Runden ergab sich hier eine Rennzeit von ca. 30 Minuten, die routiniert vom Führungsduo Elias Wagner (TG Boppard) und Adil Bauer (Ahrweiler) abgespult wurden. Zwar wurde Elias permanent von Adil belauert, er konnte sich aber im letzten Anstieg deutlich distanzieren und den Sieg nach Hause fahren.
    Auf Rang 9 erreichte Marlon Surmann das Ziel.
    In der U-17 kam sein Bruder Justin auf den 7. Platz.
     
  16. Chr!s

    Chr!s Mittel-rhein-stürmer

    Dabei seit
    02/2003
    Hohe Wettkampfdichte im Juli bei den Mountainbikern

    Die Sommerferien in Rheinland-Pfalz stehen kurz bevor, was sich auch in der Dichte der angebotenen Mountainbikeveranstaltungen niederschlägt. Eine Vielzahl von Rennen ballt sich förmlich im Juli, sodass sich oftmals mehrere Fahrer der TG Boppard entscheiden müssen, wo sie denn nun starten.

    Für die Lizenzfahrer war der Start bei den Rheinland- und Rheinland-Pfalz Meisterschaften im Olympischen Cross Country natürlich Pflicht, während sich ein anderer Teil der Hobbyfahrer auch beim Wiesbadener MTB Marathon am gleichen Tag blicken ließ und mit guten Resultaten zurückkehrte. Noah Pollmann erreichte dort in der U-15 Klasse auf der Kurzstrecke über 27 km den 2. Platz, sein Bruder Rouven hatte auf gleicher Distanz mit Defektpech zu kämpfen, kam aber dennoch in der U-19 Klasse auf den 3. Rang. Gleiches tat ihm Eva Wagner bei den Damen U-17 nach, ebenfalls Rang 3.

    Die Meisterschaften in Hattgenstein wurden zum ersten Mal von den Radpiraten des TV Birkenfeld ausgerichtet und bereits im Vorfeld war absehbar, dass der Anspruch an die Teilnehmer immens hoch gesteckt sein würde. So hatte der Verein den Kurs, welcher als Permanentstrecke mittlerweile jederzeit befahrbar ist, in mühevoller Eigeninitiative durch den sogenannten Zauberwald angelegt und mit allerlei fahrtechnischen Variationen versehen. Knapp 90% Trailanteil mit vielen schnellen Wechseln und Kurven, dazu leicht verblockte Anstiege und ständige Wurzelquerungen forderten auf der Hauptstrecke alles Können von den Fahrern und ließen keine Zeit zur Erholung.

    [​IMG]
    In den Jugendklassen wurde am Vormittag zudem ein Trialwettkampf ausgefahren, aufgrund dessen Ergebnis die Kinder schließlich in Startgruppen für das XCO-Rennen am Nachmittag eingeteilt wurden. Auch hier lag der Anspruch recht hoch, zumal es für viele Teilnehmer die erste Teilnahme an einem Trialwettbewerb war. Eric und Jan Pätzold sammelten hierbei reichlich Erfahrung und konnten den Trial für sich zufriedenstellend bewältigen. Im mittleren Starterfeld ging es für sie später auf die XC-Strecke, welche sie in 3 Runden und ca. 25 Minuten bewältigten. Das bedeutete die Ränge 13 und 15. Platz 12 in der Klasse U-11 ging zuvor an Fabian Göbel.

    Lagen die Teilnehmerzahlen in den Kinderklassen noch recht hoch, sanken sie mit den Jugendklassen doch erschreckend bis man in den Erwachsenen- und Seniorenklassen manche Rennen zusammenlegen musste. Im Ergebnis fuhren auf der Hauptstrecke Sebastian Spitzlay in der U-19 Lizenzklasse 5 und 8. Für Tim bedeutete dies den Vizemeistertitel im Landesverband.
    [​IMG]

    Frank Pätzold schaffte es bei den Senioren1 auf Rang 6 und Christian Volk bei den Senioren1/Lizenz auf den 3. Platz. Somit ging auch in der Landes- und Rheinland-Meisterschaft Bronze an ihn.

    Der Titel des Landes- und Rheinland-Meisters XCO ging aber zumindest in der U-15/Lizenzklasse an die TG. Elias Wagner legte mit Rundenzeiten unter 9 Minuten ein deutliches Tempo vor, welchem nur wenige folgen konnten. 4 Runden schlugen letztlich mit dem 2. Gesamtrang zu Buche, was zugleich den Sieg in der Landesmeisterschaft bedeutete.
    [​IMG]

    So endete ein aufregender und schöner Wettkampftag für die Radpiraten mit einem lachenden und einem weinenden Auge. Der Ablauf sowie die Strecke waren hervorragend organisiert gewesen, wie die Resonanz der Teilnehmer zeigte. Doch deren Anzahl hätte deutlich höher sein können. Es lag die Vermutung nahe, dass der parallel stattfindende Wiesbaden-Marathon so manchem Freizeitsportler attraktiver erschien.
     
    Zuletzt bearbeitet: 15. Juli 2016
  17. Chr!s

    Chr!s Mittel-rhein-stürmer

    Dabei seit
    02/2003
    Resultate des Eifel-Mosel-Cups 2016

    Der diesjährige Eifel-Mosel-Cup ist zu Ende. 5 Rennen beinhaltete die Mountainbike-Serie, welche in der ersten Jahreshälfte ausgetragen wurden. Insgesamt nahmen mehr als 280 Teilnehmer an den Veranstaltungen teil, bei denen sich, anders als bei den meisten XC-Rennen üblich, der fahrtechnische Anspruch in Grenzen hält. Ebenso finden lediglich 2 Läufe an einem Renntag statt, einer für die Jugend und der Hauptlauf für die Erwachsenenklassen.Aufgrund der dadurch recht großen Starterfelder, sind somit vorwiegend breite Wegstrecken erforderlich. Trotzdem kommt es vielfach zu Reibereien, vor allem im Startgetümmel und an Engstellen, sodass Stürze nicht selten und Tempohärte sowie ein großes Durchsetzungsvermögen von Nöten sind.
    Letzteres bewies einmal mehr Tim Dommershausen von der TG Boppard, welcher in der leistungsmäßig stark besetzten U-17 Lizenzklasse alle 5 Rennen der Serie bestritt und dadurch auch Bonuspunkte gutgeschrieben bekam. Letztlich verpasste er nur um 2 Punkte die Top 5, erreichte aber einen respektablen 6. Platz.
    Von den Rennen in Fell, Traben-Trarbach, Neef und Serrig waren lediglich 4 zu bestreiten, um in die Gesamtwertung zu kommen. Leider fiel hier Noah Pollmann in der U-15 Hobbyklasse aufgrund von zwei zu wenig gefahrenen Rennen heraus. Dabei standen die Vorzeichen mehr als gut, hatte sich der Nachwuchsbiker der TG doch in allen seinen Einzelrennen auf dem Podest gezeigt. Punktemäßig wäre er letztlich auf dem 3. Rang der Gesamtwertung gelandet. Trotz Defektpechs reichte es hingegen bei seinem Bruder Rouven in der U-19 Hobbyklasse fürs Podest, errang dieser doch mit deutlichem Abstand auf seinen Verfolger den 2. Platz im Cup.
     
  18. Chr!s

    Chr!s Mittel-rhein-stürmer

    Dabei seit
    02/2003
    6 h Rennen in Koblenz

    Entgegen früherer Veranstaltungen, hatte der RCW Arzheim in diesem Jahr Glück an seinem Renntermin, lachte ihm doch die Sommersonne am Morgen und trocknete allmählich die noch durchnässte Strecke im Rosengarten bei Neuhäusel. Fleißige Helfer um Hansi Hentschel hatten auch diesmal die Strecke hervorragend präpariert und in manchen Bereichen das fahrtechnische Level deutlich angehoben.
    Dennoch, die Beteiligung hielt sich in Grenzen. Dies dürfte weniger an der Attraktivität der Veranstaltung als an der Terminwahl gelegen haben. Auch wir als teilnehmender Verein bekamen deutlich zu spüren, was es heißt einen Teamwettkampf innerhalb der Sommerferien fahren zu müssen. So bekamen wir nur durch Asyl beim befreundeten Verein Oranien Nassau gerade einmal 2 Viererteams zusammen.
    Mit Benjamin Schaaf und Paul Berghof bildeten Jan und Eric Pätzold den "Mittelrhein-Express" und sausten ihre 3 Stunden hinter dem führenden Nassauer Viererteam her. Letztlich sicherten sie sich auch Platz 2 vor dem MTB-Team Schaumburg!
    Als Gastfahrer bei unserem Übungsleiterteam konnten wir uns über einen stark fahrenden Til Steinmetz freuen, der stabile Rundenzeiten bescherte. Wie wichtig er werden würde, konnte der Rest des Teams, bestehend aus Frank Pätzold, Sebastian Spitzlay und Dominik Knopp beim Start noch nicht ahnen. Ein Sturz beim Wechsel zwang jedoch Dominik nach knapp 3h zur Pause und die andren hatten die zweite Hälfte weiter schwer zu kämpfen. Dennoch schlugen sie sich auch zu Dritt tapfer und landeten nach 105 km auf Platz 9. Dass das Rennen auch von vornherein in der 4er Teamkategorie zu Dritt zu bewältigen gewesen wäre, bewiesen diverse andere Teams. Nicht ganz regelkonform, aber offensichtlich erfolgreich...
     
    Zuletzt bearbeitet: 17. August 2016
  19. Chr!s

    Chr!s Mittel-rhein-stürmer

    Dabei seit
    02/2003
    Deutsche Feuerwehrmeisterschaften im Straßenrennen

    Bei den Inlineskatedays in Bennigsen richtete Ende August der Hannoversche Radsport-Club von 1912 e.V. im Rahmen eines Jedermannstraßenrennens auch die diesjährige Deutsche Feuerwehrmeisterschaft aus. Die TG Boppard entsandte 3 Fahrer zu dem Wettbewerb, der auf der sogenannten Calenberger Ronde ausgetragen wurde, einem relativ flachen Rundkurs über 11 km. Frank Pätzold, Dominik Knopp und Sebastian Spitzlay hatten 7 Runden zu fahren, den größten Teil davon in sengender Hitze. Dazu gesellten sich die kräftezehrenden Antritte nach Kurvendurchfahrten und um Lücken zu schließen.

    Letzten Endes erreichte Frank in seiner Altersklasse (Sen1) einen hervorragenden 11. Platz.

    Dominik Knopp konnte in der MHK sogar das Podest besteigen, direkt dahinter folgte Sebastian Spitzlay, der ärgerlicherweise in gleicher Altersklasse gewertet wurde, da er ansonsten der einzige Starter in der U-19 gewesen wäre.
    Der Veranstalter äußerte sich zum Vorwurf der unterschiedlichen Maßstabsetzung bisher nicht, denn bei den Damen wertete er die wenigen weiblichen Teilnehmer in ihren Altersklassen einzeln und verzichtete auf eine Zusammenlegung.

    [​IMG]
     
    Zuletzt bearbeitet: 15. September 2016
  20. Chr!s

    Chr!s Mittel-rhein-stürmer

    Dabei seit
    02/2003
    2. SebaMed Mountainbike Kinderrennen in Boppard
    (Bilder: W. Breitbach u. M. Dietrich)

    Die zweite Auflage des Seba-Med Kids-Race lockte am Vortag des SebaMed Bike Day erneut viele Nachwuchs Mountainbiker aus Rheinland-Pfalz und Hessen ans Forsthaus nach Buchenau. Im Alter von 5 – 14 Jahren durfte sich die Radsportjugend auf den verschiedenen Strecken bei herrlichstem Sommerwetter messen. Die MTB-Abteilung der TG 1892 e.V. Boppard hatte neben einem knapp 30-köpfigen Helferteam wieder Unmengen an Sachpreisen sowie die beliebten von Frank Pätzold handgefertigten Pokale aufgefahren, sodass es den Teilnehmern keinesfalls an Motivation mangeln durfte. Doch bevor die begehrten Preise in Empfang genommen werden durften, musste zunächst die Leistung im Wettkampf erbracht werden und schon die Kleinsten zeigten beeindruckend, zu welchen Taten sie schon imstande sind.

    [​IMG]

    [​IMG]

    So starteten auf der 1,3 km Sprintstrecke mit 28 HM entlang der höchstgelegenen Häuserreihen Buchenaus zunächst die Klasse der 7- und 8-jährigen (U-9), 1 Minute später die 5- und 6-Jährigen (U-7).

    [​IMG]

    [​IMG]

    Mit einem immensen Vorsprung von 39 Sekunden flog Niels Kleiber vom MTB-Club Zell bereits nach 3:02 Min. über die Ziellinie und hatte bei Eintreffen des Zweitplatzierten Alexander Rößler von der TG Boppard bereits den 2. Becher Wasser der Zielverpflegung geleert. Direkt hinter Alex folgte schon das erste Mädchen im Feld der U-9, Vivien Seifert belegte Podestplatz 3.

    [​IMG]

    Doch auch die U-7 hätte problemlos im Feld der Älteren mithalten können, fuhr deren Sieger Daan Ensenbach vom VfB Polch doch eine Zeit von 3:35 Min., gefolgt von Sebastian Wirz sowie Alicia Nillius von der SKG Bauschheim. Alicia machte das Rennen sichtlich Spaß, mit einem Lächeln überquerte sie die Ziellinie, begleitet von tosendem Applaus der Zuschauer. Schon unterwegs hatte sie immer wieder Freude, von den Streckenposten sowie Begleitfahrern angefeuert zu werden.

    [​IMG]

    Kurz nach dem Zieleinlauf der Jüngsten durften sich bereits die Klassen U-11 und U-13 für den Start aufstellen. Vor ihnen lagen nun 54 HM, verteilt auf ebenfalls 1,3 km wie bei den Kleinen. Jedoch mussten sie das Ganze gleich zwei Mal bewältigen! Auch hier wurden die beiden Altersklassen mit einer Minute Abstand auf die Strecke geschickt, direkt in den langen Anstieg. Wer hier Probleme mit der Schaltung oder den Beinen bekam, fiel unweigerlich zurück und es war schier unmöglich den Abstand wieder zu schließen.

    [​IMG]

    [​IMG]

    Bei den Jahrgängen 2004 und 2005 hatte die SKG Bauschheim u.a. Jan Bauer ins Feld geschickt, der sich mit Vincent Opel vom MTB-Team Schaumburg von Beginn an einen erbitterten Schlagabtausch lieferte. Letztlich konnte er sich in Runde Zwei absetzen und kam mit 7:39 Min. in den Zieleinlauf. Vincent Opel ließ sich auf Platz 2 feiern, hatte er doch Milan Franken von den Eifelridern des SV Darscheid permanent auf Abstand halten können.

    [​IMG]

    Auf den Plätzen 4 und 5 folgten die ersten Bopparder Fahrer, die Brüder Eric und Jan Pätzold.

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    Das Podest bei den Mädchen gestaltete sich in der U-13 ähnlich, denn auch hier gewann eine Fahrerin von der SKG Bauschheim. Lana Nillius errang den Sieg nach 10:21 Min. und verwies Alina Volk und Clara Wagner von der TG Boppard auf die Plätze 2 und 3.

    [​IMG]

    [​IMG]

    In der Klasse U-11 konnte die TG bei den Damen dann sogar einen Sieg verbuchen. Helena Eiden entschied die Runden in 11:50 Min. für sich und durfte sich u.a. über einen von der SebaPharma gesponserten Helm freuen. Doch auch für ihre beiden Konkurrentinnen gab es neben den bereits erwähnten Trophäen wertvolle Sachpreise. So freuten sich Emma Gasthauer und Katharina Bartsch (VfB Polch) gleichermaßen über Sonnenbrillen, Rucksäcke und weiteres Radsportequipment.

    [​IMG]

    Die Herren legten auch hier im Vergleich Spitzenzeiten an den Tag. So hatte Silas Bossong von den Radpiraten Birkenfeld einen idealen Start erwischt und kam nach 8:11 Min. mit 11 Sekunden Vorsprung auf Niklas Flum vom Team Pfälzer Land wieder am Forsthaus an. Nico Bill (SKG Bauschheim) komplettierte das Treppchen. Die TG Boppard folgte in dieser Klasse mit den Plätzen 7 und 8, auf denen Leo Eiden sowie Tim Breitbach ins Ziel rollten.

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    Von Allen mit Spannung erwartet wurde das letzte Rennen des Tages.
    In der U-15 gab es aus Sicht der TG gleich mehrere Anwärter auf das Podest, hatten sie doch bereits über die Saison immer wieder mit tollen Ergebnissen geglänzt. Doch würden sie es auch erneut auf der 3 km Runde mit 86 Hm schaffen? Diese musste ebenfalls zwei Mal bewältigt werden und führte die Kids über die offizielle Einführungsschleife des SebaMed Bike Day am nächsten Tag, nur entgegengesetzt. Somit waren anspruchsvolle Steigungen sowie schnelle Abfahrten garantiert. Überraschend für viele, zum Vorjahr gab es zusätzlich einen kleinen Trail, der das Feld weiter bergab führte, um die Höhenmeter am Schluss noch etwas ansteigen zu lassen. Dennoch ließ man in den Reihen der Fahrer nichts anbrennen.

    [​IMG]

    [​IMG]

    Vom Start weg formierte sich eine 3er Führungs-Gruppe bestehend aus Elias Wagner (TG Boppard), Jan Lieser (RC Herschbroich) und Noah Pollmann (TG Boppard), welche ebenso die erste Zwischenzeit gemeinsam durchfuhr.

    In Runde zwei jedoch begann ein spannendes Duell zwischen den beiden, das auch wenige Meter vor dem Ziel noch nicht entschieden war. Letztlich machte Elias die linke Flanke dicht, bevor Jan hindurchschlüpfen konnte. 15:37 Min. zeigte die Zeitmessung von BR-Timing schließlich, 9 Sekunden später erreichte Noah zufrieden das 3. Podesttreppchen.

    [​IMG]

    Zwar folgte mit deutlichem Abstand von 1:20 Min. auf dem 4. Rang Niklas Bingel von der RSV Oranien Nassau, sieht man jedoch auf die Jahrgänge, konnte man ihn unter den 2003 geborenen Jungs ebenfalls als Sieger feiern.

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    Bei den Damen U-15 schlug sich Michelle Eiden von der TG Boppard tapfer durch die Gemarkung, hatte jedoch auf Philippa Mohr von der VfB Polch das Nachsehen. Diese hatte nach 18:41 Min. den Sieg in der Tasche und nicht nur das. Zahlreiche Präsente unserer Sponsoren füllten die Finisherpakete, die jedes Kind erhielt. Auch jene, die aufgrund unglücklicher Umstände ihren Start verpasst oder das Rennen hatten nicht beenden können.

    [​IMG]

    [​IMG]

    So konnte man am Ende des Tages neben vielen freudigen Kinderaugen auch durchweg zufriedene Gesichter bei den Helfern sehen. Auch aus ihrer Sicht war das SebaMed Kids-Race erneut ein Erfolg!

    [​IMG]

    Dabei hatte das SebaMed Bike Day Wochenende gerade erst begonnen. Denn kaum waren die Schilder und Markierungen des Kids-Race entfernt, fiel die Armada um Marketingchef Toni Neier in die Einführungsschleife ein, um diese für den Marathon am Sonntag fertig zu markieren. Der Start- und Zielbogen trat noch am Abend die Reise nach Bad Salzig an, die Mountainbiker selbst folgten am nächsten Morgen.

    Die TG ließ sich sonntags mit 9 Fahrern bei der 7. Auflage der Veranstaltung blicken, zugleich der Rheinland und Rheinland-Pfalz Meisterschaft im Marathon.

    [​IMG]

    Für die U-15 Klasse mit Elias Wagner, der im Kids-Race am Vortag den Sieg beim Kids-Race einfahren konnte, wurde entgegen ursprünglicher Ausschreibung des Veranstalters überraschenderweise keine Meisterschaftswertung durchgeführt. Dennoch brachte ihm letztlich sein 27. Gesamtplatz auf der Kurzstrecke über 28km und 670 HM nach 1:30 Std. erneut den Sieg in der Altersklasse. Bei einer Meisterschaft hätte er damit ebenfalls beide Titel innegehabt.

    [​IMG]

    Auf der Marathondistanz über 67 km und 1600 HM konnte sich Christian Volk im Mittelfeld halten und schloss das Rennen nach 3:22 Std. in der Rheinland Wertung auf Platz 5, in der Landesmeisterschaft auf Rang 7.

    Doch auch außerhalb der Meisterschaft gab es glänzende Erfolge für die TG zu verzeichnen. So konnte Rouven Pollmann die U-19 Klasse auf der Kurzstrecke hauchdünn für sich entscheiden, denn mit exakt der gleichen Zeit (1:27 Std.) querte der Zweitplatzierte Cosmo Blanckart die Ziellinie.

    [​IMG]

    Sebastian Spitzlay erreichte in gleicher Klasse Rang 4, ebenso wie Eva Wagner (U-17w) und Fabienne Eiden (U-19w) in ihren Altersklassen.
    Bei den Elitemännern unterwegs, knackte Till Kaufmann nach 2:06 Std. immerhin noch die Top 10 auf der Kurzdistanz und auch für Tim Dommershausen sprang in der U-17 der 10. Platz nach 1:37 Stunden heraus.

    Bei den anschließenden Siegerehrungen gab es erwartungsgemäß wieder strahlende Augen, denn die 3 ersten jeder Distanz erhielten auch hier die von Frank Pätzold handgefertigten Pokale.
    Er selbst kam auf der Marathondistanz nach 3:37 Std. im guten Mittelfeld ins Ziel.

    Die weiteren Ergebnisse vom Wochenende für die TG:
    U-9w:
    2. Platz - Mila Volk
    5. Platz - Lisa Volk

    U-11
    12. Platz – Fabian Göbel
    13. Platz – Tim Rosenbach

    U-13
    10. Platz – Luis Walter

    U-15
    9. Platz – Marlon Surmann
    10. Platz – Tobias Brumme
     
    Zuletzt bearbeitet: 3. Oktober 2016
  21. Chr!s

    Chr!s Mittel-rhein-stürmer

    Dabei seit
    02/2003
    Gallahaan-Trail Wochenende in Oppenhausen
    (Bilder: B. Wagner)

    Angesichts der Tatsache, dass der Wilde-Endert Marathon in Büchel abgesagt worden war, fanden am vergangenen Wochenende weitaus mehr Mountainbiker den Weg nach Oppenhausen, als ursprünglich vom Veranstalter geschätzt. Stellte der Gallahaan-Trail doch somit das vorzeitige Finale der diesjährigen MTB-Challenge dar.
    So gingen auch viele TG-Fahrer ein letztes Mal in dieser Saison in ihren jeweiligen Altersklassen auf die Marathondistanzen über 23 km (550 Hm), 42 (1050 Hm) und 75 km (2200), um letzte Punkte für die Gesamtwertung zu erhaschen.
    Sehr hart wurde es für Frank Pätzold auf der Langdistanz, als er nach 2/3 der Strecke deutliche Leistungseinbußen zu verzeichnen hatte und aufgrund dessen schließlich einen Sturz erlitt. Dennoch kämpfte er sich weiter über die volle Distanz ins Ziel und konnte in der AK Sen1 auf Rang 15 finishen. In gleicher Altersklasse war Christian Volk auf den 42 km unterwegs und nach 2 Stunden bereits im Ziel. Damit knackte er noch die Top 10 der AK.
    Innerhalb der Top 5 bewegten sich durchweg die TG Fahrer der Fun-Strecke über 23 Km.
    Tim Dommershausen erreichte nach 1:04 Stunden den 4. Platz in der U-17, Eva Wagner belegte in der gleichen Klasse bei den Damen sogar den 2. Rang.
    Ebenfalls auf Podestplatz 2 durfte Sebastian Spitzlay klettern, der in der U-19 nach 1:08 Stunden über die Ziellinie fuhr.
    Doch auch der Sieg ging hier an die TG. Rouven Pollmann bestieg nach exakt 1 Stunde Fahrzeit das Treppchen.
    [​IMG]

    In der Gesamtwertung der MTB-Challenge, welche in diesem Jahr 8 Veranstaltungen, darunter auch Emmelshausen, Rhens und Bad Salzig umfasste, ergibt sich für die TG folgendes Resultat:
    U-17w – 2. Platz: Eva Wagner (insg. 7 besuchte Marathons)
    [​IMG]

    U-17m – 4. Platz: Tim Dommershausen (5 Marathonteilnahmen)
    [​IMG]

    U-19m – 3. Platz: Rouven Pollmann (5 Teilnahmen)
    U-19m – 5. Platz: Sebastian Spitzlay (3 Teilnahmen)
    Sen1 – 19. Platz: Christian Volk (6 Teilnahmen)
    Sen1 – 22. Platz: Frank Pätzold (7 Teilnahmen)

    In der Teamwertung gelangte die TG mit diesen Ergebnissen ebenfalls in die Top 10 der Challenge, Platz 10.


    Die Gesamtserie um den Rheinland-Nachwuchs-Cup 2016 läuft hingegen noch, zu der auch das Kinder-Rennen am nächsten Tag im Rahmen des Gallahaan-Trail Wochenendes zählte. Überraschend, denn ursprünglich war es in der Ausschreibung des Cups nicht gelistet.
    So machten sich kurzentschlossen 16 Fahrer der Abteilung auf den Weg und stellten somit zweifelsohne wieder einmal das stärkste Team. Auf der 2 km Einführungsrunde des Marathons durften sich nun die Kids messen, je nach Alter über 1, 2 oder 3 Runden. Den Abschluss stellte kurz vor dem Ziel noch ein kleiner verschlungener Trial durch ein Waldstück dar, der den Kindern besonders viel Freude machte, denn die meisten Zuschauer standen dort und feuerten frenetisch an.
    [​IMG]

    So waren die Top-Leistungen unserer Fahrer nicht verwunderlich.
    Über 2 km flitzte, wie schon in Buchenau, Alexander Rößler bei den Jahrgängen 2008 - 2010 in 08:05 Min. auf den 2. Gesamtrang. Auf Platz 8 gelangte Anna Wagner, mit Rang 11 und 13 folgten Mila und Lisa Volk.
    Die Jahrgänge 2005 – 2007 wurden von einer 3er Gruppe um Jan Pätzold dominiert. Letzten Endes gelangte er auf den 3 Gesamtrang mit einer Zeit von 12:57 Min. über 2 Runden.
    Luis Walter kam auf Rang 8, direkt gefolgt von Helena und Leo Eiden. Tim Breitbach hatte nach einem Sturz als Schlusslicht wieder ins Rennen finden müssen und konnte sich noch auf den 13. Platz vorarbeiten. Fabian Göbel finishte auf dem 15. Platz.
    [​IMG]

    Im Rennen der Altersklassen 2002 – 2004 fanden sich durchweg starke Fahrer, die große Lücken rissen. So bildeten sich mehrere Verfolgergruppen in denen man sich gegenseitig Windschatten spendete. So konnte Eric Pätzold das Rennen schließlich, nach 3 Runden und 18:29 Min. auf dem 8. Platz beenden, Michelle Eiden folgte auf Platz 11, Tobias Brumme und Anna Wagner auf den Plätzen 13 und 14. Alina Volk hatte bereits zu Beginn des langen Anstieges in Runde 1 einen Kettenklemmer, der sie weit zurückfallen ließ. Ähnlich Vanessa Wetzlar, die bei ihrer Premiere als TG-Fahrerin mit technischen Problemen zu kämpfen hatte. Während sich Alina mit viel Power noch auf Platz 12 schob, fand Vanessa keinen Anschluss mehr. Dennoch zog sie den Wettkampf bis zum Ende durch und wurde auch von allen anderen Fahrern freudig im Ziel empfangen.

    Das Finale des Rheinland-Nachwuchs-Cup findet am kommenden Samstag in Büchel statt.
     
    Zuletzt bearbeitet: 3. Oktober 2016
  22. Chr!s

    Chr!s Mittel-rhein-stürmer

    Dabei seit
    02/2003
    Erfolgreicher MTB-Saisonabschluss in Büchel
    (Bilder: B. Wagner)

    Das alljährlichen Mountainbike-Festival des SV Büchel stellt für die meisten Mountainbiker in der Region den persönlichen Saisonabschluss dar, steht doch der Oktober als Übergangsperiode zum neuen Trainingsjahr bevor, in welcher man sein Training deutlich reduzieren oder auch mal komplett aussetzen darf.
    Die beiden Veranstaltungen samstags stellten noch einmal die Jugendklassen auf die Probe, welche vormittags im Cross-Country und später ebenfalls im Marathon auf die Strecken geschickt wurden. Hier bot sich allen ein letztes Mal die Möglichkeit Punkte für den diesjährigen Rheinland-Nachwuchs-Cup zu sammeln.
    Unter den wenigen Mädchen, die sich auf den mit natürlichen aber auch künstlichen Hindernissen gespickten Kurs am Büchler Sportplatz begaben, fanden sich auch Anna Wagner und Mila Volk, die in ihrer Klasse U-9 über 2 Runden dominierten. Mit den Plätzen 1 und 2 zeigten sie, dass auch sie bereits ihre Räder beherrschen. Beim Marathon am Nachmittag konnten sie mit den Plätzen 2 und 4 finishen.
    [​IMG]

    Bereits 3 Runden auf dem XC-Kurs hatte die Klasse der U-11 zu bestreiten, in welcher Fabian Göbel als einer der fleißigsten Rennteilnehmer in diesem Jahr auf Platz 11 finishen konnte. Im Marathon büßte er lediglich 2 Plätze weiter ein und endete im Mittelfeld auf Rang 13.
    [​IMG]

    Mit Jan und Eric Pätzold hatte die TG auch in der U-13 konstante Rennfahrer am Start, die gemeinsam alle Veranstaltungen des diesjährigen Cups besuchten. Gegen starke Konkurrenz fahrend erreichten sie nach 5 Runden im XC die Plätze 4 und 6. Im Marathon konnten sich beide jeweils um 1 Platz verbessern, sodass Jan diesmal das Podest besteigen durfte.
    [​IMG]

    Ebenfalls auf den 3. Podestplatz gelangte Clara Wagner im XC, auf Rang 4 folgte Alina Volk. Im Marathon tauschten sie beide einfach ihre Platzierungen und nun durfte Alina aufs Podest.
    In der U-15 Klasse ging Elias Wagner sowohl im XC über 9 Runden, als auch im Marathon keine Kompromisse ein und verwies letztlich den Zweitplatzierten in beiden Fällen um 10 Sekunden.
    [​IMG]

    [​IMG]

    Gleich am Folgetag trat er bereits wieder in Büchel an den Start, diesmal zum 6 Stunden Rennen, welches als Alternativveranstaltung zum leider abgesagten Wilde-Endert-Marathon an gleicher Örtlichkeit ausgetragen wurde.
    Zusammen mit Tim Dommershausen, Rouven und Noah Pollmann stellte Elias eines von mehreren Junioren Viererteams, die sich einen harten Fight über die 6h lieferten.
    [​IMG]

    Letzten Endes mussten sie sich lediglich einem Team aus Bekond geschlagen geben und erreichten nach 130 gefahrenen Kilometern einen hervorragenden 2. Platz. Im Vergleich mit allen 4-er Teams wurde es ein ebenso guter 5. Rang.
    Als Zweierteam Mixed gingen Eva Wagner und Frank Pätzold in die Veranstaltung. Hier schlugen in den 6 Stunden 105 km zu Buche und bescherten den Beiden einen Platz in den Top Five! Rang 5.
    [​IMG]

    Für alle Teilnehmer stellte das Wochenende bei schönstem Wetter einen gelungenen Saisonabschluss dar und lässt mit Freude auf die Kommende blicken.
    [​IMG]
     
  23. Chr!s

    Chr!s Mittel-rhein-stürmer

    Dabei seit
    02/2003
    Mountainbiker sorgen für Baumnachwuchs!

    Anlässlich ihres 125jährigen Bestehens startete die Turngesellschaft Boppard eine Pflanzaktion im Sportlerwald Boppard.
    Mit der Aktion sollen unsere Abhängigkeit von der Natur und die Verbundenheit mit ihr symbolhaft dargestellt werden.
    Die Teilnehmer erfuhren das Werden und die Pflege eines hochwertigen Ökosystems, über die Darstellung extrem langer Wuchszeiten wird die Nachhaltigkeit unseres Tuns zum Ausdruck gebracht. Zudem erlebten sie, dass die sportliche Nutzung des Waldes Beeinträchtigungen des Ökosystems wie Lärm und Beunruhigung der Tiere zur Folge hat. Bewusstseinsbildung und ein Ausgleich für die Beeinträchtigungen durch die
    Sportler waren Motiv für die Aktion.
    Unterstützt wurde sie von REWE, Otto May, und der Baumschule Lürssen.

    [​IMG]
    Foto: S. Spitzley
     
  24. Chr!s

    Chr!s Mittel-rhein-stürmer

    Dabei seit
    02/2003
    Erste Cross-Country Serie des Jahres 2017 ist bewältigt

    Traditionell eröffnet in der hiesigen Region der Bulls-Cup, eine Cross-Country-Serie in der Eifel, die Rennsaison der Mountainbiker. Bei den 4 Wertungsrennen in Adenau, Büchel, Boos und Kottenheim können die Teilnehmer neben den Tageswertungen auch in ihren Altersklassen Punkte für die Gesamtwertung sammeln. Diese wurde am vergangenen Sonntag beim Finale in Kottenheim geehrt und es zeigte sich, dass die Mountainbiker der TG Boppard wieder gut mitgemischt hatten.
    Viele sind seit diesem Jahr in neuen Altersklassen unterwegs und haben sich dadurch mit stärkerer Konkurrenz und auf anspruchsvolleren Strecken zu messen, doch waren diese Tatsachen für die Fahrer eher motivierend, als respekteinflößend.
    Mit einem Sieg im Finale auf der fahrtechnisch anspruchsvollsten Strecke des Cups krönte Eva Wagner in der U-19 Hobbyklasse den Renntag. In der Gesamtwertung erreichte sie Platz 2 hinter Josefine Baaser von der SKG Bauschheim.
    [​IMG]
    Foto: B. Wagner

    Ihre Schwestern Anna (U-11) und Clara (U-15) erreichten im Cup die Ränge 3 und 6.
    Bruder Elias vom Co-Team Fuji Bikes Rockets konnte sich in den Läufen stabil auf Rang 7 halten und schloss im Gesamten mit einem hervorragenden 5. Platz in der starken U-17 Lizenzklasse ab.
    [​IMG]
    Foto: B. Wagner

    Über immens große Starterfelder konnten sich durchweg die Altersklassen U-13 und U-15 freuen. Dadurch kam es unweigerlich immer wieder zu Behinderungen auf den Strecken. Diese leidliche Erfahrung hatten auch die Brüder Jan und Eric Pätzold zu verschmerzen. Letztlich reichte es bei Jan (U-13) für den 8. und bei Eric für den 14. Platz im Cup.
    Ihre Premiere feierten zudem Tim Rosenbach (U-11) und Fabian Göbel (U-13), welche erstmalig die gesamte Serie fuhren. Mit den Rängen 15 und 12 setzten sie stabile Marken, auf denen es aufzubauen gilt.
    Mit knapp 14 Teilnehmern in Kottenheim stellte die TG das zweitgrößte Team an Startern.
    [​IMG]
    Foto: T. Volk
     
  25. Chr!s

    Chr!s Mittel-rhein-stürmer

    Dabei seit
    02/2003
    Halbjahresbilanz der TG Mountainbiker für die Saison 2017
    (Bilder von B. Wagner, W. Breitbach, M. Galeazzi)

    Nachdem die erste XC-Serie des Jahres um den Bulls Cup in der Eifel der TG bereits Ende Februar top Ergebnisse bescherte, setzte sich die Erfolgsgeschichte auch bei den folgenden Rennen der Saison fort. Nun zu den Sommerferien, die jedes Jahr aufs Neue eine Zäsur der Rennsaison, besonders in den Jugendklassen darstellen, liegen viele unserer Fahrer in den Cup- und Gesamtwertungen weit vorn. Nun gilt es, diese Platzierungen zu verteidigen.
    Der Rheinland-Nachwuchs-Cup gilt für viele Vereine als Richtmaß für die heranwachsenden Rennfahrer, spiegelt er doch zum einen Quantität der Rennteilnahmen, als auch Qualität der Leistungen jedes Einzelnen gnadenlos wieder. Nicht umsonst stellt sein Resultat ein Auswahlkriterium für die Nominierung von Verbands- und Landeskader dar.
    Bereits in diese Kader berufen, ist Elias Wagner vom Co-Team Fuji Bikes Rockets derzeit im Rahmen der Nachwuchsbundesliga unterwegs und auch Kaderathlet Eric Pätzold sammelt dort reichlich Erfahrung. Dazu kann sich Eric aktuell auch beim Rheinland-Nachwuchs-Cup 2017 in seiner Altersklasse U-15 in den Top Ten halten. Bei seinem Marathondebüt in Wiesbaden errang er zudem auf Anhieb einen Podestplatz über die Kurzdistanz von 27km.

    [​IMG]
    Eric bei der NWBL in Hausach

    Elias überzeugte zuletzt mit einem hervorragenden 8. Platz bei der Landesverbandsmeisterschaft Straße in Bliesransbach in der Altersklasse U-17 und erreichte beim TIJV, einer regionalen Meisterschaft mehrerer Départements in Avallon/Frankreich, gegen starke internationale Konkurrenz Platz 13 in den Disziplinen Trial, Cross-Country und Downhill.

    [​IMG]
    Elias ebenfalls in Hausach

    Erstmals in der Geschichte des Rhein-Hunsrück MTB Marathons fand in diesem Jahr die Landesverbandsmeisterschaft Marathon in Rhens statt. Auf seiner Heimstrecke fuhr hier Noah Pollmann auf den 3. Platz (U-17/L) und auch sein Bruder Rouven überzeugte mit einem starken Rang 2 bei der U-19 entlang der Kurzstrecke über 30 km. Auf Rang 3 folgte bereits Simon Brenner aus Spay.

    [​IMG]
    Noah Platz 3 in der LVM

    Auf den 80 km brachte Christian Volk in der Meisterschaft Platz 5 bei den Senioren1 nach Hause.
    Mit ihrem 3. Platz in Rhens konnte für Eva Wagner erneut ein Spitzenergebnis in die Wertung der diesjährigen niederländischen sebamed mtb-series einfließen, zu deren Gesamtwertung auch die Marathons in Emmelshausen, Wiesbaden und Thalfang gehören, bei denen sie jeweils auf den Rängen 2, 2 und 3 in der U-19w abschloss.

    [​IMG]
    Eva (l) hier im Startblock mit Michelle Eiden

    [​IMG]
    Die Kids-Racer in Rhens - hier zusammen mit Mitsponsor Hedda zu Putlitz (ad optimum)

    Insgesamt leisten die Mädels im Team hervorragende Arbeit. So erkämpften auch in der U-15 Klasse des Rheinland-Nachwuchs-Cups Clara Wagner, Alina Volk und Vanessa Wetzlar gute Platzierungen. Besonders Alina zeigte mit ihren dritten Plätzen bei den Kids-Rennen in Rhens und Bergweiler, sowie ihrem 2. Rang in Emmelshausen deutlichen Drang nach vorn.

    [​IMG]
    Das Podest in Emmelshausen, viele TG-Trikots (vlnr.Clara, Alina, ?, Vanessa, Helena)

    [​IMG]
    Alina im Berg


    [​IMG]
    Die TG Biker in Emmelshausen

    In der U-13 Klasse der Jungs führt derzeit Jan Pätzold die Cupwertung an, spürt jedoch die Verfolger im Nacken und muss abwarten, wie deren weitere Saisongestaltung aussieht.
    Unsere fokussiert natürlich neben weiteren Rennteilnahmen vor Allem die Ausrichtung unseres eigenen Rennens am 26. August und erstmals direkt am Gelände der SebaPharma in Bad Salzig. Weitere Informationen dazu auf der Seite des sebamed-bike-day und facebook.

    Eine Langstreckenherausforderung der anderen Art stellte das 6 Stundenrennen in Eitelborn dar, galt es doch hier gemeinsam in 2er und 4er Teams um die Plätze zu sprinten.
    Auf dem vom RCW Koblenz Arzheim gestalteten 6km Rundkurs mit knapp 90 Hm schlugen sich insgesamt 7 Teams, besetzt mit Fahrerinnen und Fahrern aus der TG.

    [​IMG]
    TG Team Area

    Je nach Alterszusammensetzung schlugen 3 oder tatsächlich 6h zu Buche und durchweg waren die TG-Teams mit ihren Unterstützern erfolgreich, hier die Ergebnisse im Überblick:

    1. Platz TG Boppard Junioren

    - Tim Dommershausen
    - Noah Pollmann
    - Rouven Pollmann
    - Simon Brenner

    3. Platz TG Boppard Übungsleiter & Friends
    - Marco Galeazzi
    - Dominik Knopp
    - Sebastian Spitzlay
    - Frank Bartsch

    3. Platz Dirty Devils TG Boppard
    - Fabienne Eiden
    - Michelle Eiden
    - Eva Wagner
    - Marie de Roy

    4. Platz Rheinpiraten
    - Eric Pätzold
    - Jan Pätzold
    - Finn Collin Schau
    - Silas Hill

    10. Platz Easy Riders TG Boppard
    - Alina Volk
    - Clara Wagner
    - Helena Eiden
    - Vanessa Wetzlar

    10. Platz Rheinland Express

    - Frank Pätzold
    - Pierre Pötz

    11. Platz Radsportfreunde Rheinland
    - Anna Wagner
    - Fabian Göbel
    - Katharina Bartsch
    - Emma Gasthauer

    [​IMG]
    Die Radsportfreunde Rheinland

    [​IMG]
    Die TG Teams nach getaner Arbeit
     
    Zuletzt bearbeitet: 13. Juli 2017
  26. Chr!s

    Chr!s Mittel-rhein-stürmer

    Dabei seit
    02/2003
    3. SebaMed MTB Kids-Race in Boppard
    Video: Alfons Volk
    Fotos: Marco Galeazzi (Kostenloser Download
    hier)

    Bereits in den Vorbereitungen zeichnete sich ab, dass die dritte Auflage des Seba-Med Kids Race etwas Besonderes werden würde.

    [​IMG]

    Bedingt durch den vorgezogenen Austragungstermin des SebaMed Bike Days, ergab sich auch für die Durchführung des Kinder Rennens ein neues Datum (26.08.), welches wie gewohnt am Vortag des Marathon veranstaltet wurde. Das Problem des parallel stattfindenden Waldfestes in Buchenau und damit einhergehend dem Wegfall des ursprünglichen Austragungsortes, wurde kurzerhand mit der Konzeption einer neuen Strecke direkt an der SebaPharma und damit beim Hauptsponsor in Bad Salzig gelöst.

    [​IMG]

    Dass die Kinder bisher in Buchenau ebenfalls Marathonluft schnuppern konnten, indem sie auf Teilen der Marathondistanzen ihre XC-Runden drehten, wurde bei der neuen Strecke beibehalten. Mehr noch, manche Altersklassen hatten die anspruchsvolle Schlussschleife des Marathons zu bewältigen, die entgegengesetzt der eigentlichen Fahrtrichtung in ihrem Schwierigkeitsgrad noch einmal höher lag. In wochenlanger Handarbeit wurde der Rundkurs durch die Organisatoren der TG Boppard präpariert und um eine neue Schleife für die älteste Klasse, der U-15, erweitert.
    Für diese hatte die Nacht vor dem Rennen leider nichts Gutes gebracht, waren doch starke Regenfälle niedergegangen. Bei der Streckenbesichtigung am Morgen konnte sich niemand weder zu Fuß noch auf dem Rad in der Schleife mit steiler Single-Trail Abfahrt und kleinem „Rock-Garden“ aufrecht halten.

    [​IMG]

    Den Auftakt des Renntages rund um das Betriebsgebäude der SebaPharma bildeten gegen 14:30 Uhr die Altersklassen U-9 und U-7, welche jeweils 3 Runden absolvieren mussten. Die stark vertretenen Radpiraten vom TV Birkenfeld zeigten bereits hier ihre Dominanz, Cedric Theobald siegte in der U-9 nach 4:29 Min. In der U-7 ging der Sieg an Samuel Grünewald in 5:15 Min.

    [​IMG]

    Für die TG erreichte Mila Volk in der Klasse U-9 nach 5:35 Min. Gesamtrang 6 und siegte damit bei den Mädchen!

    [​IMG]

    [​IMG]

    Sechsmal hatte im Anschluss die Klasse U-11 (9 und 10 Jahre) die Runde zu bewältigen, welche neben einer kurzen Abfahrt auch zwei kleine Anstiege beinhaltete.

    [​IMG]

    [​IMG]

    Von Beginn an setzte sich Jan Meyer von den eifelRidern des SV Darscheid an die Spitze, dicht gefolgt von Luka Hill von den Radpiraten und Nils Brauns vom SV Büchel. Die Reihenfolge hielt sich auch bis ins Ziel, welches Jan bereits nach 09:19 Min. durchquerte. Bereits in dieser Klasse war in der Streckenführung zudem eine Durchfahrt des Festzeltes mit einer Palettenstraße integriert, was allen Teilnehmern und besonders dem Publikum einen besonderen Nervenkitzel bereitete.

    [​IMG]

    Die Mountainbike Abteilung der TG wurde in diesem Lauf durch Anna Wagner, Lisa Volk und Marie Göbel bei den Mädchen und durch Tim Rosenbach und Noah Roselt bei den Jungs vertreten, die in ihren Altersklassen die Plätze 4, 5 und 6 sowie 8 und 10 belegen konnten.

    [​IMG]

    Bevor die Klasse der U-13 auf die verkürzte Geländerunde geschickt wurde, hatten die Kleinsten unter dem MTB-Nachwuchs ihren großen Auftritt. Die Bambinis legten einen 200m Sprint vom Hans-Grohe Duschtruck bis zum BR-Timing Zielbogen hin, der dem Publikum wahnsinnige Beifallsstürme zu entlocken vermochte.

    [​IMG]

    Die kleinen Rennfahrer konnten im Anschluss Mountainbiking auf Niveau der Nachwuchsbundesliga erleben, starteten doch einige deren Teilnehmer ebenfalls bei uns.

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    So auch Ronja Theobald von den Radpiraten, die gleich zu Beginn in der Einführungsschleife das Tempo hochhielt. Einzig Jan Pätzold von der TG Boppard konnte lange mitgehen und hielt den Anschluss in der Marathonschleife. Dass dabei einige Körner gelassen wurden, nutzte sein Verfolger Nico Bill von der SKG Bauschheim letztlich in Runde 3 und schob sich noch vorbei. So blieb Jan dennoch ein klasse Podestplatz mit nur 5 Sek. Rückstand auf den zweiten Gesamtplatz.

    [​IMG]

    Ronja fuhr dagegen ungefährdet mit einer halben Minute Vorsprung (07:06 Min.) ihren Sieg ein! Als zweite Dame folgte Helena Eiden von der TG Boppard und mit Rang 6 bei den Jungs konnte auch Fabian Göbel von der TG im Rheinland-Nachwuchs-Cup punkten, in dessen Gesamtwertung das Kids-Race ebenfalls einfließt.

    [​IMG]

    Den krönenden Abschluss des Renntages durfte die U-15er Klasse vollführen. 6 Runden auf anspruchsvollem Terrain standen auf dem Plan, darunter die neue Schleife, welche jedoch dank intensiver Sonne und Einbringung von Streu besser befahrbar wurde, als noch am Morgen zu vermuten war.

    [​IMG]

    [​IMG]

    Auch in diesem Rennen ließ man an der Spitze von vornherein keine Zweifel aufkommen. Niklas Bingel vom RSV Oranien Nassau legte vor und niemand konnte mitgehen. Sein Teampartner Ben Steinmetz sowie Darwin Stevenninck (Radpiraten Birkenfeld) und Eric Pätzold (TG Boppard) bildeten den Verfolgerzug und lieferten sich erbitterte Kämpfe um die zwei verbliebenen Podestplätze.

    [​IMG]

    Die Siegerzeit von Niklas: 22:26 Min., Steinmetz folgte 101 Sekunden später, 20 Sekunden darauf Stevenninck. Überglücklich und ohne Schwierigkeiten konnte Eric auf seiner Hausstrecke den tollen 4. Platz einfahren.

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    Der Sieg bei den Mädchen ging an Jette Simon vom 1. FC Kaiserslautern Triathlon.
    Alina Volk und Clara Wagner belegten hier für die TG die Ränge 6 und 7.

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    Strahlende Augen gab es wie immer natürlich bei der anschließenden Siegerehrung, als nicht nur die Gewinner sondern auch solche prämiert wurden, die infolge eines Sturzes oder Defektes weniger gute Platzierungen hatten erleiden müssen oder ganz ausgeschieden waren. Niemand ging leer aus und das Publikum honorierte Mut und Eifer der jungen Radsportler standesgemäß mit tosendem Applaus.
    Viele Gleichgesinnte Radsportler, die im Anschluss auf dem Gelände zur Startnummernausgabe des SebaMed Bike Day erschienen, nutzten ebenso wie Teilnehmer und Zuschauer des Kinderrennens die Gelegenheit die köstlichen Speisen und Getränke der Veranstaltung zu kosten und man konnte bei angenehmen Gesprächen den Renntag ausklingen lassen.

    (Alle Ergebnisse des Kids-Race hier)


    Video von Alfons Volk

    Neben Aufbau und Durchführung der Veranstaltung, galt es für die Organisatoren und Helfer nun das Gelände soweit abzubauen und herzurichten, dass es problemlos an den RSC Weinhaus Heilig Grab zur Durchführung des BikeDay am nächsten Tag übergeben werden konnte. Dies funktionierte reibungslos und so ließen es sich viele aus dem Orgateam (wenn auch etwas müde) nicht nehmen, auf die Marathonstrecken zu gehen.

    Hier die Resultate:
    29 km
    2. U-17 – Eva Wagner
    3. U-17 – Michelle Eiden
    3. U-17 – Elias Wagner
    4. U-19 – Fabienne Eiden
    4. U-19 – Tim Dommershausen
    7. U-19 – Simon Brenner
    7. Elite – Sebastian Spitzlay
    9. U-15 – Eric Pätzold
    9. Elite – Dominik Knopp
    10. Sen1 – Frank Pätzold
    14. U-17 – Noah Pollmann
    15. Sen1 – Pierre Pötz

    80 km
    25. Sen1 – Christian Volk

    (Alle Ergebnisse des Marathon hier)
     
    Zuletzt bearbeitet: 13. September 2017