Dabei seit
11. April 2008
Punkte Reaktionen
53
Last Clay würde ich mir näher anschauen.
Da bekommst Du für deutlich unter 4800€ einen super Rahmen und sinnvolle Parts.
Das eingesparte Geld kann dann für Biketripd, Fahrtechnik - Kurse oder Camps investiert werden.

Zustimmung. :daumen: Allerdings ist das Clay (ganz wertfrei) wieder etwas kürzer und nicht ganz so flach als die zuvor genannten...
 

josh_hennessy

Der mit dem Glen tanzt
Dabei seit
22. Dezember 2017
Punkte Reaktionen
197
Ort
Loreley / Koblenz
Ich bin regelmäßig mit Leuten unterwegs die ähnlich lange Rad fahren wie du. Auch die sagen dass sie doch ziemlich aktiv fahren und haben alle recht lange und flache Räder. Von außen betrachtet sehe ich keinen davon auf so einem flachen Rad. Gefühlt ist man Am Anfang immer weit vorne und pusht wahnsinnig. In Wirklichkeit sieht’s dann aber leider anders aus.
Was nicht ganz so flaches ist denke die bessere Wahl. Also sowas wie das Clay :)
 
Dabei seit
11. September 2019
Punkte Reaktionen
25
@_mariemllr_ Ich werfe mal das Trek Remedy in die Runde. Läuft auf 27,5 und hat 160 vorn und 150 hinten. Damit kannst du wirklich alles machen. Es ist super agil, geht richtig gut bergauf und ist einfach ein top Allrounder. Die Geo ist zwar nicht super modern, aber ich denke, dass muss sie bei dir auch nicht. Das Remedy kommt dem Bronson ziemlich nahe, ist aber lang nicht so teuer. Das Remedy 8 z.B. hat ein super P/L Verhältnis. Schau es dir einfach mal an. Da Trek ein gutes Händlernetz hat, kannst du es auch sicher ohne Probleme mal Probe fahren. Vielleicht ist es ja was für dich :)
 

sebhunter

Brennsuppnschwimma
Dabei seit
20. Mai 2020
Punkte Reaktionen
3.388
Ort
München
Und dann bin ich zusätzlich letzte Woche noch das Santa Cruz Hightower Probe gefahren (auch 29" Zoll also eigentlich keine Option) und habe da gemerkt, dass die Geometrie dieses Bikes viel besser zu mir passt als die meines aktuellen Fahrrads.
solltest Du Dir das mit 29" noch mal überlegen: hier gibts das Hightower für nen recht guten Kurs in M:
 

rad-man

"rad" kommt von "rad" und nicht von "Rad"
Dabei seit
29. Januar 2013
Punkte Reaktionen
30
Alsooo ich fahre seit ca. einem Jahr jetzt und hab mir letztes Jahr dann auch relativ schnell ein Cube Stereo 150 zugelegt. Da bin ich aber den Kompromiss eingegangen 29" Laufräder zu fahren.
Jetzt bin ich vor einer Woche ein 27,5" Bike Probe gefahren und habe mich direkt soviel wohler gefühlt, dass ich es jetzt echt bereue diesen Kompromiss eingegangen zu sein. Und dann bin ich zusätzlich letzte Woche noch das Santa Cruz Hightower Probe gefahren (auch 29" Zoll also eigentlich keine Option) und habe da gemerkt, dass die Geometrie dieses Bikes viel besser zu mir passt als die meines aktuellen Fahrrads.
Das alles hat dazu geführt, dass ich jetzt stundenlang nach neuen Fahrrädern suche und mein Fahrrad versuche zu verkaufen. Das Problem ist, dass die Auswahl dieses Jahr sehr beschränkt ist, weil alle auf 29" umsteigen. Das einzige Fahrrad das für mich auch von den Komponenten her in Frage kommt ist das Santa Cruz Bronson in der Aluminum S Variante. Ich hätte auch durchaus das Geld mir das zu kaufen aber ich ziehe auch nächsten Monat aus.
Und deswegen ist meine Frage ob irgendjemand mir sagen kann, ob es die 4800€ Wert sind oder ob jemand Empfehlung für andere Bikes hat? (oder ob jemand ein geeignetes Bike in Rahmengröße M verkauft, weil bei Ebay Kleinanzeigen sieht es da im Moment mau aus ?)
Schau Dich mal bei Banshee um! Da biste flexibel was die Wahl der Laufradgrösse angeht! Mega für die Hometrailrunde, Bikepark und ballern kannst die Bikes eh ohne Ende
 

d-T-o

Lässt sich mit dem E-Bike shutteln
Dabei seit
13. Mai 2015
Punkte Reaktionen
196
CubeHightower (high)Hightower (low)
Oberrohr592594596
Sitzwinkel767776,6
Steuerrohrwinkel6665,565,2
Kettenstreben435433434
Radstand118912071208
BB Drop342933
Reach437453450
Stack624610612
 

d-T-o

Lässt sich mit dem E-Bike shutteln
Dabei seit
13. Mai 2015
Punkte Reaktionen
196
Oben die Geodaten vom Cube und vom Hightower.
Interessant wäre nun natürlich noch zu wissen, ob sie das Hightower in der high oder low Konfiguration gefahren ist.

Insgesamt denke ich aber, dass @Orby mit seiner Vermutung recht hat:

Das Stereo fühlt sich für mich so an als hätte ich wenig Kontrolle darüber

Jedoch neigt man als "Einsteiger" gerne dazu nach hinten zu wandern wenn man sich unsicher fühlt. Da bist dann leider Passagier auf solchen Bikes.

Beim Cube ist die Gewichtsverteilung bedingt durch den flacheren Sitzwinkel, den kürzeren Reach und den höheren Stack weiter hinten als beim Hightower. Dadurch dann das Gefühl der fehlenden Kontrolle.
Da würde dann in der Tat ein Rad mit "moderner" Geometrie helfen.
 
Dabei seit
4. Januar 2009
Punkte Reaktionen
787
Ort
Mittendrin
Bevor das aktuelle bike definitiv verkauft wird und was neues kommt würde ich noch mal drüber nachdenken, ob man das cube nicht vielleicht auf die eigenen Bedürfnisse etwas anpassen kann. Z.b. kürzerer Vorbau, anderer Lenker ( Backsweep,Rise) usw. Kann durchaus was bringen bei überschaubaren Kosten. Oder mal über ein Bikefitting beim Händler nachdenken?!
 
Oben