Reba 2011 oder 2012

Dabei seit
28. April 2006
Punkte für Reaktionen
36
Werte Gemeinde,
ich stehe vor der Frage, ob ich mir eine Reba aus 2011 oder 2012 kaufen soll. Die Gabel soll in 120mm Länge gefahren werden und mit Steckachse.
Folgende Gedanken habe ich mir bislang gemacht:

2011er Modell:
+QR20
+(?) BlackBox-Motion Control
- (?) Gewicht

2012:
+(?) leichter
- QR15

Seit wann gibt es das von der SID bekannte PowerBulg-Design? 2012 oder 2011? Wie steht es wirklich mit dem Gewicht? Ist QR20 spürbar steifer?
Das ganze soll in einem AnthemX Marathonfully gefahren werden, die 120mm möchte ich probieren, wenn es zuviel ist, travel ich runter auf 100mm. Die Steckachs-Reba stelle ich mir, im Gegensatz zur aktuell gefahrenen 2010er SID Race, steifer und robuster vor. Oder liege ich da falsch?

Über Einschätzungen und Kommentare würde ich mich freuen.
Besten Dank, Meisterbrau.
 

dkc-live

User ohne Titel
Dabei seit
16. September 2006
Punkte für Reaktionen
658
Standort
In der Heide
also ich kann nur soviel dazu sagen, dass ein kumpel der regelmäßig rennen fährt, gesagt hat, dass er die sid von der performance viel besser als die reba findet.

die 2012 er reba bekommt ja das sid casting und sollte somit ja fast gleich sein.

meine freundin fährt eine 2011 er reba mit black box motioncontrol. dadurch hab ich den vergleich zwischener einer 2008 er und einer 2011 er reba. die 2011 er geht wirklich viel viel besser und im inneren wurden auch einige details verbessert. da die 2012 ja nochmal überarbeitet wurde und die bei rock shox keine rückschritte machen werden, würde ich die 2012 vorziehen.
 
Dabei seit
28. April 2006
Punkte für Reaktionen
36
also ich kann nur soviel dazu sagen, dass ein kumpel der regelmäßig rennen fährt, gesagt hat, dass er die sid von der performance viel besser als die reba findet.

die 2012 er reba bekommt ja das sid casting und sollte somit ja fast gleich sein.

meine freundin fährt eine 2011 er reba mit black box motioncontrol. dadurch hab ich den vergleich zwischener einer 2008 er und einer 2011 er reba. die 2011 er geht wirklich viel viel besser und im inneren wurden auch einige details verbessert. da die 2012 ja nochmal überarbeitet wurde und die bei rock shox keine rückschritte machen werden, würde ich die 2012 vorziehen.
Vielen Dank für die Antwort. Ich bin mit der SID Race 2010 bislang sehr zufrieden, erhoffe mir bloß mehr Steifigkeit durch die Steckachse und eben nen etwas flacheren Winkel. Fiel die Reba bislang so gegen die SID ab von der reinen Performance? Das hätte ich nicht gedacht, bin aber auch nicht so erfahren beim Einschätzen von Federelementen. Ist die 2011er nicht auch schon an der SID dran? Ich dachte halt, dass die 20er Steckachse viel besser sei als die 15er. Außerdem hat die 2011er ja auch die BlackBox-Dämpfung: Laut einiger soll die ja auch sehr gut sein. Hmm, was tun?

Gruß, Meisterbrau.
 

siq

26 ist ausgestirbt worden
Dabei seit
16. Oktober 2003
Punkte für Reaktionen
354
Standort
am Zürichsee
Seit wann gibt es das von der SID bekannte PowerBulg-Design? 2012 oder 2011?
SID wie auch Reba haben 2009 neue Castings erhalten, in dem "bekannten Power Bulg" Design. Zwischen den Rebas 2011 und 2012 sieht es ziehmlich nach gar keiner Veränderung aus, sofern man auch die gleichen Modelle miteinander vergleicht.
 

Vincy

I love Jeffsy
Dabei seit
6. März 2010
Punkte für Reaktionen
634
Standort
Ostwestfalen
Die 2011er Reba ist steifer, insbesondere mit Steckachse. Die 2012er Reba wurde kpl überarbeitet (ca 100g leichter), ist in etwa vergleichbar mit der bisherigen Sid 120mm.
Gibt es aber nicht mehr mit QR20. Die Sid ist konsequent auf Leichtbau, insbesondere die 2012er.
In der aktuellen bike 12/2011 ist ein Gabel-Vergleichstest mit Meßwerten. ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

sharky

1529, 2015, 2020?
Dabei seit
14. Mai 2002
Punkte für Reaktionen
9.398
Standort
ausgewandert
@siq
:daumen:

also ich kann nur soviel dazu sagen, dass ein kumpel der regelmäßig rennen fährt, gesagt hat, dass er die sid von der performance viel besser als die reba findet.
und was genau ist an der performance der SID so viel besser? Dass die reba und die SID, gleiches innenleben zu grunde gelegt, sich von der federungs- und dämpfungsperformance nix geben weil das innenleben quasi baugleich ist, sollte bekannt sein. Wenn eine der beiden massiv gut oder schlecht geht, liegt es eher an der individuellen abschmierung

meine freundin fährt eine 2011 er reba mit black box motioncontrol. dadurch hab ich den vergleich zwischener einer 2008 er und einer 2011 er reba. die 2011 er geht wirklich viel viel besser und im inneren wurden auch einige details verbessert. da die 2012 ja nochmal überarbeitet wurde und die bei rock shox keine rückschritte machen werden, würde ich die 2012 vorziehen.
die 2008 und die 2011 sind ja auch nicht ansatzweise vergleichbar. Da liegen schon welten dazwischen ;)
 
Dabei seit
28. April 2006
Punkte für Reaktionen
36
Zwischenfazit:
Keine wirklichen Veränderungen zwischen Reba 2011 und 2012, PowerBulgeCasting auch schon 2011. Aktuell hört es sich so für mich an, dass die Reba 2012 technisch keine Vorteile der 2011 gegenüber hat. Nur über QR20 habe ich bislang gelesen - keinerlei eigene Erfahrungen mit irgendeiner Steckachse - das es spürbar steifer wäre als QR15 und QR15 nicht spürbar steifer gegenüber SSp.

Ist die neue Reba denn wirklich 100g leichter? Kann mir jemand sagen, ob die QR20 ein "kaufentscheidender" Vorteil gegenüber QR15 ist? Gibt es 2012 technische Verbesserungen (Casting, Dämpfung) oder eben doch nicht (Vergleich aktuelle 2012 RLT mit RLT von 2011 inkl. BlackBoxMotionControl)?

Vielen Dank bis hierhin für die hilfreichen Kommentare:daumen:,
Gruß, Meisterbrau.
 

siq

26 ist ausgestirbt worden
Dabei seit
16. Oktober 2003
Punkte für Reaktionen
354
Standort
am Zürichsee
also ich für meinen Teil habe jeweils immer gute Erfahrungen gemacht bei RS, wenn ich nicht das immer das brandaktuellste Zeug von denen genommen habe. Erstens, weil es praktisch immer günstiger war und zweitens die Kinderkrankeiten aus laufender Produktion beseitigt wurden.
 
Dabei seit
28. April 2006
Punkte für Reaktionen
36
siq: Okay, das spricht für die 2011er Variante. Ich bin auch ungern Betatester, wobei die Reba ja schon sehr etabliert ist. Bislang würde ich der 2011er den Vorzug geben, wenngleich die - im Vergleich zu einer SSp-Variante - echt sauteuer ist. Das günstigste Angebot für die 2011er liegt laut meiner Recherche grad bei 469 Euro (radsport-klement.de), die 2012er gibt es bei bike-components.de für 479. Kein rechter Vorteil für 2011.

Für mich weiter unklar: Kann jemand konkrete Erfahrungen/Aussagen zum genannten Gewichtsvorteil der 2012er machen und zum Unterschied QR15 vs QR20 bei der Reba?

Danke für die Mithilfe!
Gruß, Meisterbrau.
 

siq

26 ist ausgestirbt worden
Dabei seit
16. Oktober 2003
Punkte für Reaktionen
354
Standort
am Zürichsee
wenn Du eine 2011 RL mit 9mm Standardschnellspannern nehmen würdest, wären dann 239.90€ schon günstiger ;) https://www.boc24.de/produkt/Fahrra...eba-RL-100-Poploc____308001_11669__11702.html
oder auch hier noch günstig die 2010er Race (= 2011 RLT ) tapered (aber auch 9mm)
http://www.rczbikeshop.com/englishue/mtb1/suspensions/forks.html

übrigens: wenn Du schon QR15 in Betracht ziehst, dann kannst Du gleich 9mm SSP nehmen. Das ist praktisch identisch steif, aber 9mm SSP ist dabei leicher ;) . Wenn QR, dann sicher NUR QR20 und das sehe ich bei 120mm Federweg und unter 100kg Körpergewicht jetzt auch nicht unbedingt als absolutes Muss an.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
28. April 2006
Punkte für Reaktionen
36
wenn Du eine 2011 RL mit 9mm Standardschnellspannern nehmen würdest, wären dann 239.90€ schon günstiger ;) https://www.boc24.de/produkt/Fahrra...eba-RL-100-Poploc____308001_11669__11702.html
oder auch hier noch günstig die 2010er Race (= 2011 RLT ) tapered (aber auch 9mm)
http://www.rczbikeshop.com/englishue/mtb1/suspensions/forks.html
Danke für die Mühe, aber es geht um eine Reba mit Steckachse (und durchgehendem 1 1/8-Schaft), darunter mach ich es nicht :).

Gruß, Meisterbrau.
 

siq

26 ist ausgestirbt worden
Dabei seit
16. Oktober 2003
Punkte für Reaktionen
354
Standort
am Zürichsee
edit: mit übrigens
übrigens: wenn Du schon QR15 in Betracht ziehst, dann kannst Du gleich 9mm SSP nehmen. Das ist praktisch identisch steif, aber 9mm SSP ist dabei leicher ;) . Wenn QR, dann sicher NUR QR20 und das sehe ich bei 120mm Federweg und unter 100kg Körpergewicht jetzt auch nicht unbedingt als absolutes Muss an.
 
Dabei seit
28. April 2006
Punkte für Reaktionen
36
edit: mit übrigens
Da haben wir uns wohl zeitlich etwas überschnitten. Aber vielen Dank für die Einschätzung. Dann muss ich mir jetzt mal klar werden, ob ich die Investition in QR20 (neue Gabel, neue Nabe) tätige.

Auf was für Ideen ich immer komme, so ein Rad ist eine ständige Quelle von Inspiration und Entwicklungsideen. Zündend war meine Überlegung, nächstes Jahr bei einem langen und vom Gelände her wohl sehr schweren Marathon in den franzöischen Westalpen mitzufahren. Nehm ich dafür das Anthem X oder das Canyon AM? Das AM ist vom Sitzwinkel zu flach für richtig Tempo. Aber mein Anthem, mit dem prima Hinterbau, ergänzt um die 120er Steckachsen-Gabel, könnte bei meinen fahrfertigen 85-87kg (inkl. Klamotten und Rucksack) das perfekte Bike sein...
 
Dabei seit
18. November 2002
Punkte für Reaktionen
32
Standort
Dresden
übrigens: wenn Du schon QR15 in Betracht ziehst, dann kannst Du gleich 9mm SSP nehmen. Das ist praktisch identisch steif, aber 9mm SSP ist dabei leicher ;) . Wenn QR, dann sicher NUR QR20 und das sehe ich bei 120mm Federweg und unter 100kg Körpergewicht jetzt auch nicht unbedingt als absolutes Muss an.
Auf welche Erkennnisse/Messungen beziehst du das?
 

dkc-live

User ohne Titel
Dabei seit
16. September 2006
Punkte für Reaktionen
658
Standort
In der Heide
und was genau ist an der performance der SID so viel besser? Dass die reba und die SID, gleiches innenleben zu grunde gelegt, sich von der federungs- und dämpfungsperformance nix geben weil das innenleben quasi baugleich ist, sollte bekannt sein. Wenn eine der beiden massiv gut oder schlecht geht, liegt es eher an der individuellen abschmierung
er findet die sid halt deutlich besser. ka warum. er hatte ja beide.
 
Dabei seit
29. August 2011
Punkte für Reaktionen
0
Da haben wir uns wohl zeitlich etwas überschnitten. Aber vielen Dank für die Einschätzung. Dann muss ich mir jetzt mal klar werden, ob ich die Investition in QR20 (neue Gabel, neue Nabe) tätige.
Für die Reba/Sid kann ich jetzt zwar nicht sprechen, habe aber ein ähnliches Upgrade bei der Revelation 2011 gemacht, also die Schnellspannervariante gegen die gleiche Gabel mit QR20 getauscht.
Fazit: rausgeworfenes Geld. Mit meinen 75kg merke ich beim besten Willen keinen Unterschied in der Steifiggkeit (ich fahre Singletrails und Wurzel-downhills, z.T. Drops bis 1m, hin und wieder bikepark)
Vielleicht macht das bei 120 kg Lebendgewicht Sinn, wenn die SSP-Variante im Wiegetritt schleifen würde; bei vielen wird die Verbesserung der Steifigkeit wahrscheinlich reine Einbildung sein, um die Investition im Nachhinein zu rechtfertigen.
Gruß
john
 
Dabei seit
28. April 2006
Punkte für Reaktionen
36
Für die Reba/Sid kann ich jetzt zwar nicht sprechen, habe aber ein ähnliches Upgrade bei der Revelation 2011 gemacht, also die Schnellspannervariante gegen die gleiche Gabel mit QR20 getauscht.
Fazit: rausgeworfenes Geld. Mit meinen 75kg merke ich beim besten Willen keinen Unterschied in der Steifiggkeit (ich fahre Singletrails und Wurzel-downhills, z.T. Drops bis 1m, hin und wieder bikepark)
Vielleicht macht das bei 120 kg Lebendgewicht Sinn, wenn die SSP-Variante im Wiegetritt schleifen würde; bei vielen wird die Verbesserung der Steifigkeit wahrscheinlich reine Einbildung sein, um die Investition im Nachhinein zu rechtfertigen.
Gruß
john
DANKE. Das sind klare Worte. Da mein Ziel ja auch eher in Gewichtsreduktion bei mir liegt und ich mein Radl sicher nicht mit jenseits der 100kg belasten werde, ist das für mich dann wahrscheinlich auch wenig sinnvoll. Bin jetzt gespannt, ob es noch klare Verfechter pro Steckachse gibt. Kategorie Trailbike, Gewicht auf dem Sattel unter 90kg.
 

sharky

1529, 2015, 2020?
Dabei seit
14. Mai 2002
Punkte für Reaktionen
9.398
Standort
ausgewandert
20mm steckachse kennt man etwas in der lenkpräzision. aber hier merkt man viel mehr, wenn man auf 35mm standrohre geht
da hast du ein wahres wort gesprochen :daumen:

ich liebäugele ja auch dauernd damit, im AM meine lyrik rauszubauen und wieder ne revelation zu nehmen. aber die bekommt man nur noch mit 15mm achse und dann die 32mm röhrchen... den verlust an lenkpräzision möcht ich doch nicht
 

sharky

1529, 2015, 2020?
Dabei seit
14. Mai 2002
Punkte für Reaktionen
9.398
Standort
ausgewandert
ja die bekommt man nur noch mit 15mm. die 20mm gab es ja seit jeher fast nur in weiss. echt zum k...en. sobald mir eine in schwarz mit 20mm über den weg rennt schlag ich zu. das ist sicher. sofern ich die lyrik wirklich ersetze. was ne schweeeeere entscheidung ist
 
Dabei seit
28. April 2006
Punkte für Reaktionen
36
Weiß eigentlich jemand etwas zum realen Gewicht zu sagen? Der Vergleich Reba RLT, 9mm QR excl./inkl. PopLoc/PushLoc 2011 vs. 2012 würde mich echt interessieren. Die 2011er gibt es u.U. deutlich günstiger als die aktuelle.
Stimmen die beworbenen 100g Gewichtsersparnis in 2012? Ist dieses DNA-Dämpfungsteil spürbar anders/ besser? Hat da schon jemand eine Fahrerfahrung?

Gruß und Dank, Meisterbrau.
 
Oben