Reiserad Wahl

Dabei seit
7. Januar 2020
Punkte für Reaktionen
5
Hallo,

ich möchte gerne im Frühling für eine paar Monate durch Europa fahren und suche daher noch das passende Fahrrad. Nun bin ich auf zwei Räder gestoßen die interessant für mich erscheinen. Daher wollte ich mal Nachfragen, welches ihr für besser empfindet.

Link zum ersten Rad:

Link zum zweiten Rad:

Leider bin ich im Bereich Fahrrad ein Neuling, weshalb ich nicht genau sagen kann was vom Preis-Leistungs-Verhältnis besser ist und bei welchem Rad ich vielleicht Vor-/ Nachteile haben könnt. Daher hoffe ich, dass ihr mir bei der Wahl helfen könnt.

Danke vorab
Chris
 

Triturbo

sammelt blaue Flecke
Dabei seit
9. April 2007
Punkte für Reaktionen
1.832
Standort
Magdeburg
Puh, beide Räder haben ja auch quasi nichts gemeinsam außer den Stahlrahmen.
Wo willst du hauptsächlich fahren? Wie groß bist du? Was sollte das Rad können?

Bei einem Reiserad ist in erster Linie ja die richtige Größe entscheidend. Wenn du auf dem Rad nicht gut sitzt, brauchst du auch gar nicht losfahren.
 
Dabei seit
7. Januar 2020
Punkte für Reaktionen
5
Danke für die antwort erstmal. Bin momentan noch unsicher wo ich alles hin will, angstrebte ziele sind Griechenland, Frankreich, Spanien, Portugal und würde auch gerne mal richtung schweden und norwergen. Ich selber bin 1.80m groß daher denke ich, dass beide räder passend sind. Was es können soll weiß ich selber nicht genau. Es sollte auf jeden fall gut und nicht zu anstregend fahren zu sein, es sollte möglichkeiten geben ausreichend gepäck zu transportieren.
 

Triturbo

sammelt blaue Flecke
Dabei seit
9. April 2007
Punkte für Reaktionen
1.832
Standort
Magdeburg
Okay, ich habe mich auch unzureichend ausgedrückt. Möchtest du hauptsächlich auf der Straße unterwegs sein oder viel auf Feldwegen fahren?

Beim VSF wären mir die Reifen zu schmal, ansonsten ist es sicherlich ein gutes Rad.
Das On One find ich ganz gut, aber für eine Reise geht sicher die Einfach-Schaltgruppe nicht so gut. Aber kann man ja auf Zwei/ Dreifach umbauen.
 
Dabei seit
7. Januar 2020
Punkte für Reaktionen
5
Das ist schwer zu sagen weil ich meine route noch nicht genau kenne. Würde sowohl als auch sagen und würde Feldwege bevorzugen.
 
Dabei seit
23. November 2014
Punkte für Reaktionen
35
Das VSF ist meiner Meinung nach zu teuer. Eine gebrauchte Rohloff mit Papieren! kostet ca 500 €. Der Nabendynamo ist einer von shimano, da wäre herauszufinden welcher es ist. V- brakes sind meiner Meinung nach nicht mehr Stand der Technik. Zu der Rohloff: ohne die orangefarbene Servicekarte bzw. ohne erfolgte Registrierung bei Rohloff kaufe ich keine, es gibt dann keinen Service im Reparaturfall bei Rohloff. Wichtig! In der Bucht schwirren einige Anbieter rum die Naben um die 250€ anbieten - Finger weg.
Zum on one: die Naben sind nicht so der Bringer, ansonsten gute Angabe von den verbauten Sachen, wobei ich sagen muss, dass ich sram nicht einschätzen kann.

Persönlich würde ich das on one nehmen und eine Rohloff einbauen. Ich fahre seit Jahren Rohloff und bin von der Wartungsarmut und dem geringen Verschleiss überzeugt. ich juckel auch einmal pro Jahr im Ausland rum und es ist nicht die Küstenstraße von Malle wo ich bin.
 

Triturbo

sammelt blaue Flecke
Dabei seit
9. April 2007
Punkte für Reaktionen
1.832
Standort
Magdeburg
Ja, den Schritt zur Rohloff muss man machen wollen. Ich würde es nicht einsehen und mit einer Kettenschaltung fahren. Aber Vor- und Nachteile finden sich ja genug im Netz :daumen:
 
Dabei seit
29. Juni 2005
Punkte für Reaktionen
35
Für deinen Einsatzzweck passen beide Räder. Abseits des Asphalts würde ich Reifen mit 47mm empfehlen. Ich würde das VSF nehmen: Eine Rohloff-Schaltung ist großartig für Reise und Alltag, die Basis des Rades ist gut, und du wirst auch mit den Bremsen gut zurechtkommen. Ein Upgrade ist dann immer noch möglich. Verschleißteile sind neu, das ist gut, den Sattel wirst du evtl. tauschen müssen. Wenn der Verkäufer bem Preis runtergeht, ist es OK. Alternativen gibt es bei dem Budget reichlich beim Händler, vlt. noch als Schnäppchen aus dem Vorjahr.
Ride on! Karsten
 
Dabei seit
7. Januar 2020
Punkte für Reaktionen
5
Erstmal Danke für die Antworten. Also bei dem on one meldet sich irgendwie niemand, daher steht momentan nur das VSF zu Wahl. Mittlerweile tendiere ich auch total zur Rohloff Schaltung weil jeder davon schwärmt und alleine die recht geringe Wartung für sich spricht. Dazu habe ich für mich selber heraus gefunden, dass ich eher eine Felgenbremse möchte, am liebsten eine hydraulische. Der Rahmen sollte Stahl sein. Nun kommt noch eine Frage zum Preis. Welchen Preis haltet ihr für angemessen für das Fahrrad?

Grüße und danke
Chris
 

Bener

Premium Tester
Dabei seit
6. Juni 2004
Punkte für Reaktionen
16.899
Standort
Hemsbach
Bike der Woche
Bike der Woche
Die einen mögen hydraulische Felgenbremsen, andere, wie ich, mögen mechanische Discs... Lustige Welt!
 
Dabei seit
23. November 2014
Punkte für Reaktionen
35
Wenn ich mal 550 € für die Rohloff ansetze (externe Ansteuerung ist etwas teuer), die Lichtanlage mit 100€ und für Sattel, Sattelstütze, Lenker, Vorbau, Ständer, Gepäckträger und Tretlager 150 € sind wir bei 800 €. Plus den Rahmen. 1000 € wären meine Schmerzgrenze.
Den chainglider finde ich persönlich überflüssig auf Reisen. Magura HS33 kosten so 100 € gebraucht, Schau mal in die Bucht wie verkauft wurde. Ich habe noch einen Satz vorne und hinten HS33R rumliegen, bei Interesse verkauf ich die auch, Ich würde die neu befüllen und die Hintenleitung neu machen, da sie jetzt etwas kurz sein wird für den Rahmen. Aber das ist eine andere Baustelle.
 
Dabei seit
24. August 2017
Punkte für Reaktionen
49
Bei einer Rohloff ist eine mechanische Disc Bremse sehr empfehlenswert und auch wartungsarmer und günstiger. Denn du sparst dir alle 2-3 Jahre (je nach Verwendung) dein Laufrad neu einzuspeichen wenn die Felge mal wieder durchgebremst ist. Dasselbe gilt auch für den Nabendynamo.
 
Dabei seit
23. November 2014
Punkte für Reaktionen
35
Bei einer Rohloff ist eine mechanische Disc Bremse sehr empfehlenswert und auch wartungsarmer und günstiger. Denn du sparst dir alle 2-3 Jahre (je nach Verwendung) dein Laufrad neu einzuspeichen wenn die Felge mal wieder durchgebremst ist. Dasselbe gilt auch für den Nabendynamo.
Dies gilt uneingeschränkt für alle Naben. ;)
 
Dabei seit
7. Januar 2020
Punkte für Reaktionen
5
Habe mich bisher noch nicht entschieden. Ich tendiere eher zum VSF wegen der Rohloff Schaltung, weiß aber momentan nicht, was ich dafür bezahlen sollte.
 
Dabei seit
14. Dezember 2016
Punkte für Reaktionen
22
Ein ganz doofe Frage:
(Weshalb) stehen nur die beiden o.g. Räder zur Auswahl?

Ich habe jetzt mal in der ungefähren Region (geographisch) der zwei Räder nach Rohloff geschaut und bin auf ein Rad gestoßen, was dir zwar vermutlich zu klein ist, aber wie oben angesprochen verdeutlicht, dass Rohloff und Nabendynamo auch günstiger geht:

www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anzeige/hochwertiges-cross-rad-von-simplon-mit-rohloff-und-magura/1296477165-217-2034?

Rohloff mit Disc am Mtb beispielsweise ist auch gebraucht unter 1000€ möglich, wenn man bereit ist, den Abholradius zu erweitern.
 
Dabei seit
23. November 2014
Punkte für Reaktionen
35
Allein schon die Aussage, dass die Lichtanlage ca. 450 € gekostet hat, lässt mich an der Seriösität zweifeln, oder der Käufer wurde vom Verkäufer über den Tisch gezogen. Die Lichtanlage ist keine 111 € wert, Neupreis. Die alte HS11 kann man noch mit 40 € bewerten. Die Gabel und der verstellbare Vorbau sind meiner Meinung nach für ein Reiserad überflüssig.

dies fände ich noch beachtenswert, wenn denn 26" in Frage kommt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
14. Dezember 2016
Punkte für Reaktionen
22
Da stimme ich dir in allen Punkten zu, mir ging es lediglich darum, eine kostengünstigere Alternative mit ähnlicher Ausstattung in der vermutlichen Nähe des Threadserstellers aufzuzeigen. Nicht mehr und nicht weniger.
 
Dabei seit
7. Januar 2020
Punkte für Reaktionen
5
Habe bisher keine vergleichbaren Räder gefunden in meiner Nähe. Am besten im Umkreis von maximal 200km von Düsseldorf. Es muss kein MTB umbau sein, am liebsten sogar ein Trekkingrad. Wie gesagt was ich gerne hätte wären ein Stahlrahmen und eine Rohloff Schaltung.
 

BigJohn

Doktor der Bierologie
Dabei seit
6. November 2011
Punkte für Reaktionen
4.298
Standort
Franken
Wie gesagt was ich gerne hätte wären ein Stahlrahmen und eine Rohloff Schaltung.
Das sind halt eher spezielle Anforderungen. Dafür solltest du räumlich flexibel (mit +200km bist du das schon halbwegs) sein und Geduld mitbringen. Zusätzlich wäre es sinnvoll, bei ebay (mit und ohne Kleinanzeigen) Suchanfragen zu speichern. Am besten möglichst allgemein, z.B. Suchbegriff nur "Rohloff", räumliche Eingrenzung und Maximalbudget. Dann bekommst du im gewünschten Abstand deine Mails und musst nur noch die vorgefilterten Angebote durchschauen.
 
Dabei seit
14. Dezember 2016
Punkte für Reaktionen
22
Zusätzlich zur vorgeschlagenen Suchanfrage von BigJohn könntest du auch noch nach Herstellern suchen, da wären zwar vor allem Räder dabei, die nicht mit einer Rohloff ausgestattet sind, aber eventuell "erwischst" du da auch welche, die nicht mit "Rohloff" getaggt sind (Zeitaufwändiger und langwieriger).

Hersteller könnten beispielsweise VSF Fahrradmanufaktur, Velo de Ville, Patria, Koga Miyata oder andere sein.

hansano hat ja eine Kostenübersicht erstellt, was du an Komponenten einkalkulieren kannst.

Als Ergänzung dazu zwei Übersichten um die Nabendynamo-Modelle bei den Kleinanzeigen von Preis und Wertigkeit besser einordnen zu können:

Aktuellere Übersicht über Nabendynamos:

Ältere Übersicht über Nabendynamos:

Das Problem ist, dass nicht auf allen Bildern das Modell ersichtlich, bzw. im Fließtext angegeben ist, deshalb in einem solchen Fall beim Anbieter am besten nachfragen. Selbes gilt für den Scheinwerfer.

Das von hansano verlinkte Stahl-VSF hat den als Benchmark geltenden SON (Schmidt Original Nabendynamo) verbaut.
Weitere als gut geltende Nabendynamos sind z.B. welche von Shutter Precision oder Shimano dh-3n80 und dh-3n72.

Sowohl in dem von dir vorgeschlagenen VSF als auch in dem von mir gezeigten Simplon dürfte einer der letztgenannten verbaut sein.

Ein neues Laufrad mit dh-3n80 lag z.B. bei 120-140€ und aktuell auf Ebay in neu für 80€.

"Gute" Scheinwerfer fangen bei ca. 40€ an, gehen über Busch & Müllers IQ-X für ca. 70€ bis zu hin Supernova und SON Edelux II (letztgenannter ca. 125€ neu ).

Gepäckträger von Tubus werden gerne für Radreisen verwendet, sind bei höherpreisigen Rädern z.T. auch verbaut (z.B. beide VSFs) und gehen auch nochmal in's Geld.

Wie oben bereits gesehen, sind Themen wie Felgen- oder Scheibenbremse, hydraulisch oder mechanisch, 26" oder 28", dicke oder dünne Reifen, interne oder externe Rohloffansteuerung Fragen des persönlichen Geschmacks.
 

rad_fan

Schlammpaddler.
Dabei seit
17. Juli 2012
Punkte für Reaktionen
1.623
Hallo,

hast du Erfahrungen mit Reparaturen von Fahrrädern? Wer solch eine Reise plant, sollte sich auch auf unangemeldete Pannen jeglicher Coloeur gefasst machen. Da wäre es gut, wenn du z.B. weißt wie man eine Rohloff selbst wartet oder zumindest Züge einstellt.

Stahlrahmen werden gern von vielen Fernradlern bevorzugt, lässt sich in fast jeder Wald- und Wiesenschmiede schweißen, falls es durch unwegsame Routen und Gepäcküberlast Schäden davonträgt. Auch würde ich exotische Bauteile meiden, in Mitteleuropa gibt es noch guten Support, kann in der Walachei aber ganz anders aussehen...

Auch die Frage wieviel Gepäck du transportieren möchtest muss geklärt sein, bevor du dich auf ein Rad versteifst. Eventuell wird es dann doch ein 26" Fahrrad mit stabilen, aufnahmelastfreudigen Felgen...
 
Oben