Rock Shox 35 Silver R (Coil) - wer hat Erfahrungen?

Dabei seit
22. Juli 2008
Punkte für Reaktionen
1
Standort
Steißlingen
Hallo zusammen,

bin an einem für mich interessanten Trailbike auf diese Gabel gestoßen (kombiniert mit einem Rockshox Deluxe Select Dämpfer). Hat jemand von Euch Erfahrungswerte mit der Gabel in Sachen Performance? Also Ansprechverhalten, Einstellungsmöglichkeiten, Standvermögen steil bergab...

Fahre bisher noch eine auf Vanilla umgebaute Ex-Talas (2009er Modell). War damit immer ganz zufrieden, als Talas davor war sie für mich Mist (Small Bump Performance, im Federweg heillos Absaufen in bergab-Steistücken).

Wäre super wenn jemand aus eigener Erfahrung was dazu sagen könnte.

Gruß
Bernd
 

sharky

1529, 2015, 2020?
Dabei seit
14. Mai 2002
Punkte für Reaktionen
10.173
Standort
ausgewandert
ist schon eine etwas einfacher gehaltene gabel. wohl auch recht schwer, mit den stahlstandrohren. die stahlfeder verspricht eine lineare kennlinie. bezüglich steifigkeit würde ich mir bei dem klopper keine gedanken machen. was mich wundert, ist, dass sram keine angaben zur dämpfung macht. verstellbar ist sie in der druckstufe wohl auch nicht, denn auf dem bild kann man keinen einsteller sehen. da ist vermutlich nur die zugstufe einstellbar.

wenn du das rad gut findest und sonst alles passt, würde ich es an der gabel nicht scheitern lassen. aber fahren würde ich sie auch nicht, sondern tauschen

darf man fragen, an welchem bike die verbaut ist?
 
Dabei seit
22. Juli 2008
Punkte für Reaktionen
1
Standort
Steißlingen
Am 2021er Norco Fluid FS2: https://www.norco.com/bikes/2021/mountain/trail/fluid-fs/fluid-fs-2/

Klar könnte man auch für 600 Euro+ das FS1 nehmen, welches den Aufpreis sicher auch wert ist wenn ich die Ausstattung so ansehe. Aber das gibts halt wieder mal nur in schwarz (fahre schwarz seit fast 15 Jahren...).

Gewicht spielt für mich nicht mehr so die Rolle. Wenn das Fahrwerk gut und inkl. Rest vor allem zuverlässig funktioniert sowie bei guter Pflege keine außerplanmäßigen mitten-in-der-Saison-Einschick-Orgien veranstaltet bin ich schon zufrieden. Mein bisheriges 2009er Stumpjumper (jaja, oldschool ;-) war in der Hinsicht brauchbar, nur die damaligen Roval Serienräder und der Triad Dämpfer waren zum ernsthaft Trail fahren nicht geeignet und mußten bald durch RP23 und Speer Laufräder (die bis heute 1a stehen) ersetzt werden.
 
Dabei seit
1. März 2004
Punkte für Reaktionen
4.178
Die 35 ist laut allem was von seriösen Testern und Foristen auf Pinkbike und MTBR verlautbart wurde, nicht ganz so unterirdisch wie eine XC32tk oder Suntour xcm34.

Tunen ist nicht, Verkauf bringt ca 100€ schätze ich.
Yari ausm Bikemarkt rein und gut.
 
Dabei seit
22. Juli 2008
Punkte für Reaktionen
1
Standort
Steißlingen
Danke für die Info und die Einschätzung. Ich bin technisch nicht mehr so auf dem laufenden - bekommt man eine Yari auch für leichte Fahrer (65kg "komplett") vernünftig eingestellt? Habe neulich mal irgendwo gelesen, daß es wohl bei Dämpfern und leichten Fahrern mitunter nicht so prickelnd mit der Abstimmung hinhaut, daher die Frage (nicht das das bei bestimmten Gabeln auch ein Problem ist). Bleibt die im Federweg einigermaßen oben stehen wenns mal länger steil bergab geht? Bin da ein gebranntes Kind, aber technisch auch auf dem Stand von vor 10 Jahren. Keine der selbst gefahrenen Luftgabeln (Talas, Sid, Recon, Reba) konnte das damals so recht.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
1. März 2004
Punkte für Reaktionen
4.178
Oh, es gibt drei unterschiedliche Debonair Versionen, und unzählige Möglichkeiten die abzustimmen oder zu tunen.
Yari/Lyrik bzw Revelation/Pike lassen sich endlos variieren.
Alles besser als jede 35 Variante.
 

sharky

1529, 2015, 2020?
Dabei seit
14. Mai 2002
Punkte für Reaktionen
10.173
Standort
ausgewandert
bis du die gabel, sofern es technisch möglich ist, getunt hast, kannst auch gleich ne anständige und noch dazu leichtere kaufen. grad die tatsache, dass man die dämpfung nicht einstellen kann, wäre bei mir schon ein ausschlusskriterium für das ding
 
Dabei seit
22. Juli 2008
Punkte für Reaktionen
1
Standort
Steißlingen
Du meinst die "Low Speed Compression?" Ich habe mal ein paar alternative Bikes anvisiert so in der 2500 Euro klasse. An der Gabel ist das in der Preisklasse zu finden, am Dämpfer eher nicht (außer "Pedalierpositionen"). Ist es am Dämpfer "unwichtiger" als an der Gabel wenn der konstruktiv gut mit dem Hinterbau harmoniert? Muß zugeben, ich besaß noch nie Dämpfungselemente mit Low Speed Compression.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
1. März 2004
Punkte für Reaktionen
4.178
Nunja, das kommt immer darauf an - wenn's passt, dann passt's. Wenn nicht, kann ein Einsteller helfen, aber nicht immer funktioniert das dann so wie man meint.
Low Speed Compression ist vereinfacht gesagt nur gegen das Schaukeln nötig, und idR passt die Voreinstellung für den Alltag.
Es ist eher das, was sich unter dem Knopf befindet. Auf MTBR hat jemand die 35 zerlegt und Fotos gemacht, im Vergleich zu einer Yari/Rev.
 
Dabei seit
11. April 2019
Punkte für Reaktionen
20
Die 35 Silber hat, soweit ich weiß, eine Turnkey Dämpfung, keine MoCo. Wenn die so schlecht ist wie bei den 32mm Gabeln, dann Finger weg. Selbst beides probiert, kein Vergleich (Recon).
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
27. September 2001
Punkte für Reaktionen
912
Standort
Rünenberg, Schweiz
Oh, es gibt drei unterschiedliche Debonair Versionen, und unzählige Möglichkeiten die abzustimmen oder zu tunen.
Yari/Lyrik bzw Revelation/Pike lassen sich endlos variieren.
Alles besser als jede 35 Variante.
Wenn das Kriterium "hoch im Federweg stehen" sehr wichtig ist, dann ist die Stahfeder Variante in dieser Hinsicht allen Debon AIR Gabel überlegen. Eine Stahfeder Gabel braucht deshalb auch nicht zwingend eine einstellbare Low Speed Compression.
Schwieriger wird es, wenn man mit der Stahfeder gabel auch hohe Sprünge /Drops machen möchte. Dann erst wäre eine einstellbare (high speed) Druckstufe ein Vorteil , um das Durchschlagen zu verhindern
 
Dabei seit
3. November 2013
Punkte für Reaktionen
2.792
Standort
Albtrauf
In der Preisklasse gäbe es evtl. noch das Merida One.Twenty RC XT (falls wirklich dort lieferbar), nicht in schwarz (für 100 Euro mehr in blau) mit einer sehr ordentlichen Ausstattung/besserer Gabel. Als Alternative zum Gabeltausch...

 
Dabei seit
22. Juli 2008
Punkte für Reaktionen
1
Standort
Steißlingen
@Dani
danke für den ersten Erfahrungswert in Sachen Coil! Ich sag mal so: Vor dem Umbau auf Stahlfeder (Vanilla) ist die Talas auf Trails steil bergab von 140 mm auf ca. 60 mm abgesoffen mit entsprechendem totalem Komfortverlust. Beim Anbremsen auf Bremshubbeln im Bikepark ähnlich. Mit der Stahlfeder war Ruhe. TF Tuned hatte mir damals zu dem Umbau geraten. Ich habe inzwischen mal nachgeschaut - hat definitiv keine Low Speed Compression. Ich fahre tatsächlich keine schwarzen Pisten und auch auf den roten Pisten keine hohen Drops. Habe wohl daher die Kompressions-Option nie vermisst. Auch nicht am Dämpfer, da der Hinterbau beim hochpedalieren bei meiner Kiste nicht wippt. Zum Glück denn Propedal an meinem RP23 funtkionierte sowieso nie wirklich lange nach dem Service...

@robzo
danke. Unfaßbare Ausstattung für das Geld! Aber über 590 mm Oberrohrlänge bei Rahmengröße S. Scheint ne raceorientierte Fuhre zu sein. Nix für mich. Das oben erwähnte Norco ist trotz der 130 mm Gabel anscheinend durchaus als Trailbike gedacht.
 
Dabei seit
3. November 2013
Punkte für Reaktionen
2.792
Standort
Albtrauf
@Dani
danke für den ersten Erfahrungswert in Sachen Coil! Ich sag mal so: Vor dem Umbau auf Stahlfeder (Vanilla) ist die Talas auf Trails steil bergab von 140 mm auf ca. 60 mm abgesoffen mit entsprechendem totalem Komfortverlust. Beim Anbremsen auf Bremshubbeln im Bikepark ähnlich. Mit der Stahlfeder war Ruhe. TF Tuned hatte mir damals zu dem Umbau geraten. Ich habe inzwischen mal nachgeschaut - hat definitiv keine Low Speed Compression. Ich fahre tatsächlich keine schwarzen Pisten und auch auf den roten Pisten keine hohen Drops. Habe wohl daher die Kompressions-Option nie vermisst. Auch nicht am Dämpfer, da der Hinterbau beim hochpedalieren bei meiner Kiste nicht wippt. Zum Glück denn Propedal an meinem RP23 funtkionierte sowieso nie wirklich lange nach dem Service...

@robzo
danke. Unfaßbare Ausstattung für das Geld! Aber über 590 mm Oberrohrlänge bei Rahmengröße S. Scheint ne raceorientierte Fuhre zu sein. Nix für mich. Das oben erwähnte Norco ist trotz der 130 mm Gabel anscheinend durchaus als Trailbike gedacht.
Da ist denen auf der Seite etwas durcheinander geraten. Schau mal auf der Merida-Seite. Oberrohr in M bei 592, wie bei Norco.

 
Oben