Rock Shox Totem RC2 Dh Coil 2013 gegen Marzocchi 66 CR ?

Dabei seit
1. April 2011
Punkte Reaktionen
0
Hi,
welche gabel ist besser geeignet?

-ich fahre freeride, und bin ziemlich sprungorientiert... fahre aber auch mal --gern berg ab :)
-mein jetziges fahrwerk ist relativ straff und sehr schnell
-wiege etwa 65kg
-gewichtsmäßig ist mir das eig. egal 66 und totem sind ja beide schwer.. :)

service sollte die totem ja selber machbar sein... aber bei der 66 weis ich das nicht genau...


wäre für tipps hilfreich, finde die totem eig. nicht schlecht, hab aber noch nichts genaueres über sie erfahren, hab im netz nur tests von airs oder älteren totems gefunden,

danke! :daumen:
 
Dabei seit
15. Mai 2008
Punkte Reaktionen
23
Ort
bei Düsseldorf
Totem!
Wenn die 66, dann die RC3. Für 2013 ist die 66 aber aus dem Programm genommen.

Service ist bei beiden easy selbst gemacht, für die Totem bekommst du aber viel einfacher und überall und günstig Ersatzteile.
Zumdem finde ich die Verarbeitungsqualität bei der Totem überzeugender (persönlicher Vergleich 2012er Totem RC2DH neu gegen 2010 66 RC3 neu).
 
Dabei seit
1. April 2011
Punkte Reaktionen
0
danke, ja leider, deshalb wäre es auch sie 2012er CR,
ja das mit den ersatzteilen stimmt, bei RS gibts da ja auch schon das zeug dazu,

meinst du die Rc3 ti? und mit vergleich da beide auf dem selben Niveau sind?
 
Dabei seit
15. Mai 2008
Punkte Reaktionen
23
Ort
bei Düsseldorf
Ich habe seit einem Jahr eine 2012er Totem Coil RC2DH und hatte diesen Herbst kurze Zeit eine 66 RC3 (ohne Ti) aus 2009/2010, allerdings neu und ungefahren vom Händler gekauft, lag wohl was länger im Regal oder Schaufenster.

Die Verarbeitungsqualität dieser 66 war mieserabel, kommt aber wohl aus dem Problemjahrgang von MZ als die Produktion von Italien nach Asien verlagert wurde, man aber vergessen hatte das Qualitätsmanagement mit umziehen zu lassen.
Da waren Grate und Metallsplitter/Abrieb in der Gabel., hauptsächlich auf der Dämpfungsseite, Bohrungen die mehr auf Hammer und Meißel als Bohrer schließen ließen, Casting im Auslieferungszustand mit Buchsenspiel (wurde ungefahren von Cosmic Sport gegen ein neues Modell getauscht) und so weiter.
Mittlerweile sollen Sie das aber in den Griff bekommen haben.
Mit 2013er Gabeln die jetzt wieder bei einem neuen Fertiger gebaut werden wird noch keiner Erfahrung haben.

Nichts desto trotz ist die CR der RC2DH unterlegen, daher:

Wenn 66, dann RC3 (Evo) (Ti)
 
Dabei seit
1. April 2011
Punkte Reaktionen
0
mh okey, danke,
naja ich finde die rc3 ti ziemlich teuer und soweit ich weis gibts die 2012er fast nur in weis,
sollte sich schon im rahmen bis 700€ bewegen ;)
 
Dabei seit
1. April 2011
Punkte Reaktionen
0
ja, schönes angebot, doch leider passt nur eine schwarze gabel ins rad, also kann man die 12er ti ausschließen da fast nur weiß und die 11er ti auch da grau... :/
 

lnt

build & bike
Dabei seit
17. Juni 2010
Punkte Reaktionen
21
Ort
Dresden/Freiberg
vom feder-dämpfungs-charakter her sollte dir die totem sehr gut taugen. ist ja fast schon sone eigenart bei rock shox, dass die gabeln eher straff geshimmt sind, also sich schön aktiv fahren lassen und schon grundlegend son hauseigenen "pop" haben, also im sinne von sprungfreudig. die mz's werden ja häufig als sehr soft beschrieben, also vielleicht eher was für die dh-pisten (ist aber sicherlich auch ne abstimmungssache).
 
Dabei seit
1. April 2011
Punkte Reaktionen
0
danke int, naja zu hart sollte sie eben auch nicht sein, also schon den vollen hub nutzen und ni nach 150mm aufhören einzutauchen...
was für eine hast du eig.?
und wie geht die so?
 

hiTCH-HiKER

endurama.de
Dabei seit
3. September 2007
Punkte Reaktionen
408
Ort
München
Dafür kannst ja die Feder wechseln (3 werden mitgeliefert), was einfacher ist als einen Sattel gerade einzustellen ;)

Ich hab die Totem und bin sehr zufrieden mit diesem Monsterteil!
 

hiTCH-HiKER

endurama.de
Dabei seit
3. September 2007
Punkte Reaktionen
408
Ort
München
Also dass ne Totem mit Stahlfeder schlecht anspricht ist doch totaler Schwachsinn. Kritisieren könnte man höchstens die Dämpfung, aber das Teil ist halt net gebaut worden um bei Kieselsteinen 1-2cm einzufedern.
Meine Freunde mit Fox 34 und 36 Float jedenfalls beneiden mich um das Ansprechverhalten und auch an der Fox Float am Specialized Safire meiner Freundin war es nicht anders. Ich fand sogar eine gut eingestellte und gut eingefahrene Talas mit SKF-Dichtungen besser zu fahren als dieses Float-Gelumpe. Seitdem weiss ich jedenfalls was schlechtes Ansprechverhalten ist.
 
Dabei seit
23. März 2011
Punkte Reaktionen
2.483
Ich dachte der einzige Unterschied zwischen Flaot und Talas wäre die Talaseinheit mit der man die Gabel absenken kann
 
Dabei seit
1. April 2011
Punkte Reaktionen
0
die gabel soll bei mir auch nicht bei nem kieselstein ansprechen, sondern mich bei 5m gaps und richtig dicken doubles abfedern, und nicht durch den hub zum anschlag rauschen, natürlich soll sie den anschlag nutzen aber erst ganz am ende, also sollte nach oben hin zumindest progressiv werden ;)
 
Oben Unten