RockShox Recon 327 Solo Air welches Servicekit

Dabei seit
27. Juni 2018
Punkte Reaktionen
0
Hallo zusammen,

ich bin gerade am überholen eines alten Giant Trance von 2007 (Habe ich günstig erstanden :)). Auch die Gabel müsste dringend gemacht werden, da die Simmerringe schon porös sind. Die Standrohre sind top und die Buchsen haben auch kein Spiel, es lohnt sich also noch.

Das genaue Modell lautet: Recon 327 Solo Air mit 100mm Federweg.

Ich würde gerne einen kompletten Service machen:
Simmerringe + Schaumstoffringe
Ölwechsel Dämpfereinheit
Wartung Luftkolben

Allerdings finde ich nicht das passende Kit, welches alle benötigten Dichtungen enthält. Ich finde zwei Arten an Kits:

Simmerringe und Schaumstoffringe:
Das sollte hoffentlich passen.

Für alle anderen Dichtungen finde ich nur das:
Passt das oder ist das nur für die Motion Control Wartung? (Welche ich ja gar nicht habe..)

Gibts auch ein komplettes Set, bzw. können Sets von späteren Gabeln verwendet werden?

Vielen Dank im Voraus,
Gruß Tobias
 

crazyeddie

www.crazyeddie.de
Dabei seit
24. November 2005
Punkte Reaktionen
650
Es gibt kein komplettes Set. Der Inhalt der Kits hat über die Jahre immer mal wieder gewechselt, von getrennt in Federung/Dämpung/Staubabstreifer zu Innenleben/Staubabstreifer zu Basic/Full zu 50h/200h zu nur noch 200h.

Angaben was bei der Gabel passt und Ölmengen wie immer per PM.
 

sharky

1529, 2015, 2020?
Dabei seit
14. Mai 2002
Punkte Reaktionen
11.171
Ort
ausgewandert
für solche oldtimer ist es nicht immer einfach, was zu finden, aber du warst ja, im gegensatz zu den meisten fragestellern hier, sehr fleissig was die recherche angeht :daumen:

der link bei ebay ist verwirrend. im titel steht "ROCKSHOX Recon 327/335/351 Solo Air Turnkey+MC 2006-2009 Service Kit", im angebotstext unter dem bild steht "SERVICE KIT MOTION CONTROL REBA/RECON/REV" - also nix mit TK wie im titel. und wenn ich das bild anschaue, dann sind da nur bedingt bis garnicht dichtungen etc. für die MC sondern eher für die lufteinheit und die tauchrohre. du kannst einfach nach service kits für die reba suchen. das gibt sich am ende nix. die passen auch.

bei den abstreifern würde ich dir dringend raten, keine mit separater öldichtung zu nehmen sondern welche ohne und dafür mit breiterem staubabstreifgummi. die gummis sind sonst ruckzuck hin und verdrehen sich axial. das taugt nix
 
Dabei seit
27. Juni 2018
Punkte Reaktionen
0
Hallo, ich danke euch für die schnelle Rückmeldung. Dann baue ich die Gabel zuerst mal auseinander und schaue mir den Zustand von innen an. Falls alles passt werde ich die Dichtungen bestellen. Ich denke, dass es in Anbetracht des Alters auf jeden Fall Sinn macht, alle Dichtungen zu tauschen, oder?

Des Weiteren habe ich eine Frage zum Traveln. Theoretisch sind zwischen 80-130mm möglich. Aktuell sind 100mm eingestellt fürs Trance 2 2007.
Bis 120mm würde es anscheinend mit der Rahmengeometrie passen. Aus welchem Material ist der Spacer? Könnte man diesen um die Hälfte andrehen, um den Gabelweg zu erhöhen (so auf 115mm)?

Viele Grüße
Tobias
 

sharky

1529, 2015, 2020?
Dabei seit
14. Mai 2002
Punkte Reaktionen
11.171
Ort
ausgewandert
ich würde erstmal schauen, wie die gabel aussieht. ist sie stark verdreckt? ist sie innen recht sauber? dann würde ich die gabel sauber abschmieren, wenn sie innen noch gut aussieht. das ist ein überschaubarer aufwand. solange die gabel dicht ist, würde ich keine dichtungen tauschen. klar werden die über die jahre nicht besser. aber solange sie nicht wirklich hart sind und dichten...

die spacer musst du nicht abdrehen. wenn du aktuell 100mm hast, dann reicht es, einen spacer raus zu nehmen, um auf 115mm zu kommen. oder eben zwei spacer, um auf 130mm zu kommen. die spacer haben 15mm höhe und begrenzen den (aus)federweg der gabel. deswegen wird durch entfernen der spacer der federweg erhöht, da die gabel dann weiter ausfedern kann

ich würde bei dem trance aber nicht mehr als die 115mm fahren. ich hatte es. auch mit der recon. 130mm würden IMHO mit dem rad nicht harmonieren
 
Dabei seit
27. Juni 2018
Punkte Reaktionen
0
Hallo,

vielen Dank für die ausführlichen Tipps. Ich denke ich komme morgen dazu die Gabel zu zerlegen. Dann schaue ich mal. Nur um es richtig zu verstehen:
Falls ich die Dichtungen nicht wechseln sollte (Simmerringe mache ich auf jeden Fall, da diese sichtbar porös sind) baue ich trotzdem alles auseinander, schmiere neu und fülle neues Öl ein? Oder ist es eher kontraproduktiv die Baugruppen auseinander zu bauen und ohne neues Dichtungskit wieder zusammenzubauen?
das mit den Spacern ist ja top, ich habe gedacht es sind nur zwei Spacer von 80-130.

Insofern ich kein neues Kit kaufe fehlt mir jedoch ein O-Ring zum SAG einstellen. Hätte vielleicht noch jemand einen alten übrig und könnte mir diesen natürlich mit Kostenübernahme zusenden? Aktuell ist nämlich keiner verbaut.
Viele Grüße
 

sharky

1529, 2015, 2020?
Dabei seit
14. Mai 2002
Punkte Reaktionen
11.171
Ort
ausgewandert
wenn die teile porös sind, dann mach sie raus. insbesondere die luftdichtungen würde ich aber nicht aus dem jeweiligen sitz rausmachen. da besteht die gefahr, dass du diese beschädigst. es reicht, wenn du den luftkolben ausbaust, die o-ringe in ihrem sitz schmierst und wieder die luftfeder einbaust

den o-ring zum SAG einstellen... wenn du meinst, dass er dir hilft, zieh irgend einen o-ring drüber. es ist ganz egal, was du da für einen nimmst, solange er vom durchmesser her halbwegs passt. einen 10mm ring würde ich jetzt nicht drüber zwängen. aber ansonsten ist es egal, was du nimmst
 
Dabei seit
27. Juni 2018
Punkte Reaktionen
0
Hallo,

werde mich am Wochenende darum kümmern, kam leider immer noch nicht dazu. Vielen Dank schonmal für die Hilfe8-)

Viele Grüße
 
Dabei seit
27. Juni 2018
Punkte Reaktionen
0
Hallo zusammen,

ich habe gestern die Gabel zerlegt. Das Öl hatte noch eine gute Farbe, sehr viel Dreck war nicht erkennbar. Allerdings ist das Magnesium unter den Filzringen korrodiert. Auch unterhalb der ersten Buchse ist es etwas rau. Ich denke, dass durch die porösen Staubabstreifer etwas Wasser eingedrungen ist.
Die obere Korrosion konnte ich größtenteils entfernen, das sollte denke ich auch kein Problem sein, da die Schaumstoffringe ja verformbar sind, so muss der äußere Sitz nicht 100% perfekt sein

Mit der unteren Korrosion muss ich wohl leben. Die Buchsen sehen sehr gut aus, aber ein späterer Buchsenwechsel wird wohl aufgrund der Korrosion nicht mehr möglich sein ( Und sich wahrscheinlich ohnehin nicht lohnen)

Nun noch eine Frage zur Dämpfung: Eigentlich sollte man die „Dämpfungsstange“ in allen Lagen hoch und runter drücken können, ohne dass Öl ausläuft, oder? Weil das war bei mir nicht ganz der Fall. Auf der anderen Seite war noch recht viel Öl in der Dämpfereinheit, was bedeutet dass es nicht ganz so undicht sein kann.. Falls ich jetzt alles neu befülle und wieder zusammenbaue: Wie merkt man denn im zusammengebauten Zustand, wenn der Dämpfer Öl verliert? Druck komplett ablassen und Dämpfung nach Gefühl prüfen?

Viele Grüße und danke im Voraus
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
16. Februar 2020
Punkte Reaktionen
1
Ort
Bensheim
Hi
Ich bin bei meiner Recherche grade über dein Beitrag gestolpert.
Es geht sogar um das gleiche Rad.
Ich stehe im Moment genau vor der selben Frage nach dem richtigen servickit für die gabel.
Da es bei dir ja schon geklappt hat wäre es super wenn du mal die verwendete Teile posten.
Dann bleibt es auch für die Nachwelt erhalten.

Hast du deine gabel jetzt getravelt?
Wenn ja wie viel?
 
Oben