Rocky Mountains - Grand Canyon (USA)

S

Shorty1984

Guest

Hallo Liebe Forengemeinschaft!

Ich plane naestes Jahr eine Tour in die Rocky Mountains bzw. in den Grand Canyon zu machen.
Was will ich da? Natuerlich mit dem mountainbike biken!
Meine Frage dazu:
Hat einer von euch schon mal eine tour dort gemacht oder/und hat ggf. ein paar Tips?

Viele Gruesse

Tobi
 

gnss

Gears&Beer
Dabei seit
3. August 2004
Punkte Reaktionen
2.195
Ich nicht, aber stuntzi. So weit ich mich erinnern kann darfst du im Canyon nicht mal schieben.
 
Dabei seit
14. Juli 2013
Punkte Reaktionen
145
Ort
München
In den USA kannst du Biken zumindest in den NPs vergessen. Aussehens ist es auch eher schwierig, da das Trailnetz von der Infrastruktur her eher weniger gut ausgebaut ist. Sehr gut sind allerdings die bekannten Reviere wie z.b. Moab. Dort gibt's dann eine Reihe angelegter und beschilderte Trails.
 
Dabei seit
14. Juni 2004
Punkte Reaktionen
19
Moab ist ein absolutes Muß.

Jackson Hole südlich des Grand Teaton NP hat auch super ausgeschaut, hat ab leider nur noch geregnet.

Weiter in Nordwesten in Bend/Oregon gibts auch super Trails.

Und so vom Hörensagen, um den Lake Tahoe solls gut sein.
 
S

Shorty1984

Guest
Hey,

Danke ihr beiden! Das ist genau wonach ich gesucht habe. "Moab" scheint die Lokation zu sein die ich immer vor meinem geistigen Auge sehe!

Auch die anderen genannten Gebiete sind sehr vielversprechend! Nun habe ich mal einen anhalt und kann mich entsprechend nach Trails, Touren etc informieren. Freue mich schon wenn ich endlich Urlaub habe :hüpf:

Nochmals Danke

Tobi
 
Dabei seit
14. Juli 2013
Punkte Reaktionen
145
Ort
München
Wenn du nach Moab kommst schau mal im Chile Pepper's Bike Store vorbei (gleich neben der ebenfalls sehr empfehlenswerten Moab Brewery). Die haben von Leihbikes über Ausrüstung hin zu Tourenvorschägen und Shuttleservice alles im Programm.
 
S

Shorty1984

Guest
Hallo!

Kann ich mir gerne nochmal anschauen, habe mir auch die eine oder andere Webseite schon angeschaut. Denke das ich eine, nicht gerade billige, geführte Tour über 5-6 Tage machen werde.
Mein Vorteil ist das ich mir keine Gedanken um Gepäck etc. machen muss. Da ich zur Zeit alleine fahren würde kommt so mit anderen Fahren auch eindeutig mehr Spaß auf und man wird Dinge sehen die man vielleicht sonst nicht finden würde.

Wann ich genau fliegen werde weiß ich noch nicht. Muss mir die Wetterbedingungen dort nocheinmal anschauen und dann den besten Zeitraum aussuchen. Muss mich auch erst nochmal in Form bringen bis es los gehen kann. :lol:

Freue mich aber schon und werde hier Berichten wie es war. Da ich etwas länger dort sein möchte als die Tour Dauert werde ich mir auch den einen oder anderen Tagesausflug gönnen. Vielleicht gibt es ja Tatsächlich jemanden hier aus dem Forum der Zufällig mit will oder gerade da ist?!

Gruß Tobi
 
Dabei seit
14. Juli 2013
Punkte Reaktionen
145
Ort
München
Klingt nach einer super Idee, viel Spaß schon mal!!

Zum Wetter: Ich würde auch jeden Fall die heißen Sommermonate in Utah meiden.

Zu den Gruppen: Ich weiß ja nicht bei welchem Anbieter du dich umschaust. Generell habe ich in den USA bei jeglichen Outdoor Aktionen die Erfahrung gemacht, dass die Skala bzgl. konditioneller und technischer Anforderungen sehr viel weiter runter geht als bei uns... sprich ein "very strenious full day hike" ist in unseren Wanderführern maximal eine gemütliche Familenwanderung. Bei Tagestouren, die von normalen Europäern auch ohne übermäßiges Training locker geschaft werden, wie z.B. Grand Canyon runter und rauf, bewegt sich der Amerikaner schon in der Todeszone.
 
Dabei seit
29. September 2001
Punkte Reaktionen
3.677
Ort
Köln
Gerade in Moab kannst du doch "unzählige" Tagestouren machen. Würde da keine Wochentour unternehmen. Höchstens White Rim als geführte Tour und den Rest als Daytrips.

Falls du "richtige" Berge und mal über 3000 m hoch biken willst, z.B. Klassiker Pearl Pass, fahr nach Crested Butte, reichlich ausgeschilderte Trails und sehr relaxte Einwohner. Oder nach Salida, Rainbow Trail, Monarch Pass, Colorado Trail etc.
 
Dabei seit
27. Juni 2005
Punkte Reaktionen
1
Ort
Weßling (München)
Unbedingt auch zum Einfahren den Slick Rock Trail fahren!!! Die Brand Trails sind auch suuuper und natürlich zu den die Mag. 7 shutteln lassen!! Moab Brewery ist, wie schon erwähnt ein Must!!

Have Fun!!!
 
Dabei seit
7. Oktober 2013
Punkte Reaktionen
48
Ort
Schlebusch
Hatte mal das Vergnügen ein Auslandssemester in Colorado Springs zu verbringen. Hier ein paar unsortierte Tipps.

Reisezeit: Mitte September bis Anfang Oktober. Nach dem Labour Day (erster Montag im Sept) ist die Reisezeit beendet. Sehr leer und günstig. Traumhaftschöner Indian Summer. Meist sonniges stabiles Wetter. Beachte aber die Temperatur Unterschiede. Auch wenn du tagsüber mit Shorts radelst kann es beim Campen vorkommen dass morgens das Handtuch gefroren ist.

Locations. Ein paar sind ja schon genannt worden. Hier noch meine Highlights. Steamboat Springs (nicht hochalpin aber sehr viel Flow; baden in den Hot Springs), Durango und Telluride (Cowboy Feeling), Vail (touristisch top erschlossen, Buena Vista (netter Zwischenstopp), Breckenridge (wegen dem Oktoberfest Mitte September), Crested Butte (super Trails bei dünner Luft), Fruita (ein muss als Zwischenstation wenn man von CO nach Utah fährt; unscheinbares Kaff an der Interstate aber google mal), Moab, Park City.
Mittlerweile kann man ja vieles googeln. Ansonsten in den lokalen Bikeshops fragen. Oder einfach an andere dranhängen. Sehr relaxte Leute.
Unterschätze nicht die dünne Luft. Viel trinken.
Equipment. Untergrund ist Hard Packed and Loose Gravel sagt der Ami. Also keinen Reifen der schnell Profil verliert.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
7. Oktober 2013
Punkte Reaktionen
48
Ort
Schlebusch
Noch ein Nachtrag. Die Region hat Suchtgefahr. Du definiert bei den dortigen Trails "Flow" auf einer ganz neuen Ebene. Es ist in Kombination mit dem gewöhnlichen Wetter bei genannter Reisezeit der Hammer! Zum einstimmen folgende Links.
1. Besagter Indian Summer: http://vimeo.com/m/72234074
2. Weil Fruita hier eher unbekannt ist. http://vimeo.com/m/70703645
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
11. Oktober 2005
Punkte Reaktionen
205
Also man kann zwar in den Nationalparks nicht biken, dafür aber in den meisten State Parks. Wenn du Tips für Süd Californien brauchst, sag bescheid. Da hab ich einiges :).
Allein rund um LA kannst du locker 2-3 Wochen jeden Tag woanders biken, ohne das es jemals langweilig wird.
 
Oben