Schnellspanner lässt sich nicht lösen

Dabei seit
21. März 2010
Punkte für Reaktionen
37
Guten Tag.
An einem Enduro mit 148mm Boost Hinterbau ist eine Steckachse mit Schnellspannhebel verbaut.
Der Hebel ist nun offen und umgelegt und sollte sich nun ausdrehen lassen - das tut er aber nicht.
Man spürt keinen Anschlag oder Wiederstand, sondern der Hebel lässt sich in beide Richtungen drehen, ohne das sich was bewegt.
Meine Frage: Wie bekomme ich die Achse raus? Bin ratlos....
 

GeneralStone

Eine Erscheinung
Dabei seit
27. Juni 2018
Punkte für Reaktionen
2.269
Standort
Bonn
Auf den Fotos sieht man leider nicht viel. Mit einem Gummihammer auf der Linken Seite (im offenen Modus) vorsichtig gegenklopfen, in der Hoffnung das sich der Hebel wieder in die interne Arretierung setzt. Ansonsten kannst mal versuchen mit einer Rohrzange und einem Küchentuch die Achse auf der linken Seite abzuschrauben (da wo die Einkerbung ist).
 
Dabei seit
1. August 2004
Punkte für Reaktionen
449
Der Hebel ist nun offen und umgelegt und sollte sich nun ausdrehen lassen - das tut er aber nicht.
Man spürt keinen Anschlag oder Wiederstand, sondern der Hebel lässt sich in beide Richtungen drehen, ohne das sich was bewegt.
Meine Frage: Wie bekomme ich die Achse raus? Bin ratlos....
Vielleicht ne blöde Frage, aber die Bilder sind so schlecht... Gibt's keine Nut o.ä an dem Ring bzw. der Platte an der sich der Schnellspanner abstützt? Falls doch, einfach den Hebel ganz umlegen bis er in der Nut liegt und dann aufdrehen.
 
Dabei seit
21. März 2010
Punkte für Reaktionen
37
Vielleicht ne blöde Frage, aber die Bilder sind so schlecht... Gibt's keine Nut o.ä an dem Ring bzw. der Platte an der sich der Schnellspanner abstützt? Falls doch, einfach den Hebel ganz umlegen bis er in der Nut liegt und dann aufdrehen.
Eine Nut gibt es leider nicht.
 
Dabei seit
6. Februar 2018
Punkte für Reaktionen
26
Einfach mit Hilfe vom Hebel aufdrehen, da ist eine Nut in der Scheibe, ....


 

GeneralStone

Eine Erscheinung
Dabei seit
27. Juni 2018
Punkte für Reaktionen
2.269
Standort
Bonn
Einfach mit Hilfe vom Hebel aufdrehen, da ist eine Nut in der Scheibe, ....


Hier nicht und ich vermute der TE hat so was :ka:
 

---

Oberschalthebel
Dabei seit
16. Juli 2011
Punkte für Reaktionen
3.644
Standort
KIC 8462852
Kannst du dir bitte mal nicht jedes Detail aus der Nase ziehen lassen?
 
Dabei seit
7. März 2008
Punkte für Reaktionen
3.380
Standort
Wien
Hat dieser markierte Teil nicht Flächen um einen Gabelschlüssel anzusetzen ?
Anmerkung .jpg
 

GeneralStone

Eine Erscheinung
Dabei seit
27. Juni 2018
Punkte für Reaktionen
2.269
Standort
Bonn
Du kannst auch mal den Hebel abschrauben, erstes Bild; die Schraube in der Mitte, und dann mit einem Sechskantschraubendreher von innen aus die Achse herausdrehen... Aber Du musst das auch mal machen/versuchen was Dir hier so geraten wird und Feedback geben wäre natürlich auch toll :winken:
 
Dabei seit
21. März 2010
Punkte für Reaktionen
37
Du kannst auch mal den Hebel abschrauben, erstes Bild; die Schraube in der Mitte, und dann mit einem Sechskantschraubendreher von innen aus die Achse herausdrehen... Aber Du musst das auch mal machen/versuchen was Dir hier so geraten wird und Feedback geben wäre natürlich auch toll :winken:
Sorry, aber es mangelt schon daran, dass sich der Hebel demontieren lässt.
Oben und unten sind lediglich zwei Madenschrauben dran.... Sobald man diese komplett rausdreht, bleibt alles so wie es ist.
 
Oben