Shimano XTR Kurbel verschiedene Specs - welche passt?

Dabei seit
16. Juli 2010
Punkte Reaktionen
147
Ich suche für mein Marathon Hardtail eine neue Kurbel. Verbaut ist eine XT 8120 mit einer Kettenlinie von 55mm (Boost) und einem Q-Faktor von 178mm.

Nun gibt es soweit ich gesucht habe von der XTR nur die 9100 und 9120 welche für "XC-Race" mit einem für eine XTR einigermaßen passenden Gewicht beschrieben wird. Diese hat jedoch keine entsprechende Kettenlinie und (für mich) widersprüchliche Angaben. Warum ist die Kettenlinie mit 52-55 beschrieben? Der Q-Faktor weicht auch von der XT ab....

Bei der XT findet man ein passendes Produkt (hab die ja wohl verbaut).

Die "anderen" XTR sind schwerer und haben den Hinweis für AM und Enduro.
Zudem macht es dann vom Gewicht noch weniger Sinn.

Eine Raceface G5 hätte ich auch ins Auge gefasst, aber neue (Hope) Lager da 30mm Welle und das (vermutlich) hohe Risiko, dass die Kurbel an der Verklebung wieder schadhaft wird ist wohl sehr hoch.... Daher eher ungern, auch wenn das Gewicht zum Einsatzbereich passt.

Einen anderen Hersteller der "leicht" und Steiff ist und mit 12-Fach von Shimano kann habe ich nicht gefunden. Tipps gerne.

Die XT kommt an ein anderes Rad, so eingeplant und daher muss bzw. sollte diese weichen.
 
Hilfreichster Beitrag geschrieben von crazyeddie

Hilfreich
Zum Beitrag springen →

TitusLE

Kein Geisterfahrer mehr
Dabei seit
12. Juli 2010
Punkte Reaktionen
1.433
Ort
Oberhausen. Das zwischen Duisburg und Essen.
Hilfreichster Beitrag geschrieben von crazyeddie

Hilfreich
Zum Beitrag springen →
Dabei seit
16. Juli 2010
Punkte Reaktionen
147
SRAM XX1. Dafür gibt es, wenn du unbedingt willst, auch Shimano-Blätter von Drittherstellern, wenn ich das richtig abgespeichert habe. Ich fahre sie problemlos mit den originalen Shimano-Ketten - allerdings mit SRAM-Schloss.
Cool, wusste ich nicht. In Bad Goisern hatte ich jemanden damit fahren sehen, jedoch sagte er, die Kette würde immer mal wieder bei niedrigen Umdrehungen hängen bleiben. Oder, wenn er eine Sram Kette fährt die Kurbel klappen aber die Kassette kurz halten und schlecht schalten mit ähnlichen "Hängenbleibern" der Kette.

Welche Kettenblätter wären das für die XX1?
Durch deren Eigenstandard hab ich dann wohl aber wieder kurzlebige Innenlager..?
 

TitusLE

Kein Geisterfahrer mehr
Dabei seit
12. Juli 2010
Punkte Reaktionen
1.433
Ort
Oberhausen. Das zwischen Duisburg und Essen.
die Kette würde immer mal wieder bei niedrigen Umdrehungen hängen bleiben
Das passiert mit den Shimanoschlössern. Das sieht dann so aus:
kettenschloss.jpg
Das passiert nicht mehr, wenn du ein SRAM-Schloss verwendest.

Welche Kettenblätter wären das für die XX1?
Das hier kannst du nehmen. Ist aber IMHO nicht nötig.
Durch deren Eigenstandard hab ich dann wohl aber wieder kurzlebige Innenlager..?
Ich fahre seit zwei Jahren problemlos ein DUB-Lager.
 

Geplagter

Measure life in pedal strokes
Dabei seit
24. September 2008
Punkte Reaktionen
1.985
Ort
Bonn
Warum ist die Kettenlinie mit 52-55 beschrieben?
Shimano unterscheidet neuerdings nicht mehr zwischen Boost und Non-Boost und geht davon aus, dass eine Boost-Kurbel auch problemlos an einem Non-Boost Rahmen funktioniert.
Die Angabe 52-55 mm beziegt sich aber offenbar darauf, dass man eine entsprechende Kettenlinie in bestimmten Fällen wohl durch Spacer auf der Welle anpassen kann.
Durch deren Eigenstandard hab ich dann wohl aber wieder kurzlebige Innenlager..?
Wenn DUB ein "Eigenstandard" ist, ist es der von Shimano, RaceFace, eThirteen u.a. aber auch.
DUB-Innenlager funktionieren auch bei mir mit XX1 Kurbel absolut problemlos.
 

crazyeddie

www.crazyeddie.de
Dabei seit
24. November 2005
Punkte Reaktionen
831
Es gibt keine Shimano-Kurbeln, bei denen die Kettenlinie eingestellt werden kann - entweder 52 oder 55mm (bzw. früher 49 oder 52mm). Die von SRAM propagierte Boost-Kettenlinie ist 52mm, Shimano sagt aber jetzt einfach 52mm geht für 135/142 und Boost und 55mm geht für Boost und 150/157.

Ich habe mal die Daten der verschiedenen XTR-Kurbeln der aktuellen Baureihe aus der Primärquelle ( https://productinfo.shimano.com/#/spec/MTB/Crankset und https://si.shimano.com/ für die Explosionszeichnungen ) rausgeschrieben, das Gewicht ist von r2-bike.

Kurbel Kettenlinie Q-Faktor Gewicht
FC-M9100-1 52 162 466
FC-M9120-1 52 168 466
FC-M9125-1 55 174 496
FC-M9130-1 56,5 171 478

Alle haben den gleichen linken Kurbelarm, die gleichen Kettenblätter und sind miteinander verwandt. Die Verwandtschaft dröselt sich nach Lektüre der Daten wie folgt auf, gespacert wird auf der Welle:
9100: Basis
9120: 3mm längere Welle als 9100, Spacer links 3mm, 3mm mehr gekröpfter rechter Arm
9125: 9mm längere Welle als 9100, Spacer links 2x3mm, rechts 3mm, 3mm mehr gekröpfter rechter Arm wie 9120
9130: 9mm längere Welle als 9100, Spacer links/rechts je 4,5mm

Der Q-Faktor steht ansonsten nicht in direktem Zusammenhang mit der Kettenlinie - Kurbeln mit größerer Kettenlinie brauchen einen gewissen Minimal-Q-Faktor, aber ein konstanter Summand liegt da nicht dazwischen. Die günstigeren Kurbeln haben meist größere Q-Faktoren, deswegen hat deine XT einfach mal 4mm mehr Q-Faktor als die XTR mit gleicher Kettenlinie.

Fazit:
1. Die richtige Wahl für dich, willst du die XT möglichst kopieren, ist die FC-M9125.
2. Vielleicht hat der Hersteller deines Rades die FC-M8120 nur aus Verlegenheit montiert, weil keine FC-M8100 zu bekommen war. Wenn genug Platz für das Kettenblatt und die Kurbelarme am Rahmen ist, kannst du auch die FC-M9120 oder vielleicht sogar die FC-M9100 montieren. Einzig die FC-M9130 ist nicht zu empfehlen.
 

Geplagter

Measure life in pedal strokes
Dabei seit
24. September 2008
Punkte Reaktionen
1.985
Ort
Bonn
Ich habe mal die Daten der verschiedenen XTR-Kurbeln der aktuellen Baureihe aus der Primärquelle ( https://productinfo.shimano.com/#/spec/MTB/Crankset und https://si.shimano.com/ für die Explosionszeichnungen ) rausgeschrieben, das Gewicht ist von r2-bike.

Kurbel Kettenlinie Q-Faktor Gewicht
FC-M9100-1 52 162 466
FC-M9120-1 52 168 466
FC-M9125-1 55 174 496
FC-M9130-1 56,5 171 478
Danke für die Mühe und die Aufstellung, wobei ich die Logik dahinter immer noch nicht verstehe und das furchtbar kompliziert finde.
Bei der XTR-Kurbel gibt es doch keinen festen Spider mehr und man hätte bequem über verschiedene Kettenblätter die unterschiedlichen Kettenlinien bedienen können.
Von SRAM gibt es ja mittlerweile auch Kurbeln mit 3 mm längeren Wellen, um z.B. in einem Boost-Rahmen auf eine 55er KL zu kommen, aber da wird dann der Spacer auf der Antrtriebsseite verbaut.
Hat die FC-M9120 gegenüber der FC-M9100 nur deswegen eine längere Welle, um auf einen größeren Q-Faktor zu kommen?
Die Tatsache, dass manche Kurbeln mit Spacern ausgeliefert werden, hat offenbar in einem anderen Thread zu der Vermutung geführt, dass man damit die Kettenlinie spacern kann, was ja theoretisch auch ginge, von Shimano so aber nicht vorgesehen ist.
 
Dabei seit
16. Juli 2010
Punkte Reaktionen
147
Super vielen Dank!

Das bringt ein wenig "Licht ins Dunkel"....

Von den Specs und dem Gewicht werden die XTR immer unattraktiver..... Schade
 
Dabei seit
28. August 2022
Punkte Reaktionen
23
Ort
LK GAP
Die Tatsache, dass manche Kurbeln mit Spacern ausgeliefert werden, hat offenbar in einem anderen Thread zu der Vermutung geführt, dass man damit die Kettenlinie spacern kann, was ja theoretisch auch ginge, von Shimano so aber nicht vorgesehen ist.

Wie kommst du zu dieser Aussage? In der Shimano Anleitung (https://si.shimano.com/de/dm/MAFC002/Crank) steht doch ausdrücklich, ich zitiere:
Wenn bei Verwendung der FC-M9120 der rechte Kurbelarm den Rahmen berührt, setzen Sie die Distanzscheibe statt zwischen dem linken Kurbelarm und dem Innenlager zwischen dem rechten Kurbelarm und dem Innenlager ein.
Und damit wird aus der 52mm Kettenlinie der FC-M9120 doch zwangsweise eine 55mm (Distanzscheibe hat 3mm).

Oder stehe ich auf dem Schlauch?
 

Geplagter

Measure life in pedal strokes
Dabei seit
24. September 2008
Punkte Reaktionen
1.985
Ort
Bonn

garbel

Einer von den Gelben
Dabei seit
31. August 2004
Punkte Reaktionen
2.400
Ich habe an einem nicht-boost Rad mit 1x12 Shimano eine Shimanokurbel mit 52mm Kettenlinie verbaut, obwohl 49 eigentlich passender wäre. Geht zwar, aber auf dem größten Ritzel läuft es doch schon recht geräuschvoll.
 
Oben Unten