• Der MTB-News Kalender 2020 ist jetzt für kurze Zeit verfügbar. Jetzt bestellen.

Totalausfall Tune Nabe

CSB

Dabei seit
7. Juni 2002
Punkte für Reaktionen
151
Standort
St. Galler Rheintal
Hat irgendwer schon mal einen derartig zerlegten Tune-Freilauf gesehen?

Ich schätze mal das ist bei mir kein Einzelfall gewesen.

Die Kassette sitzt bzw. saß halt leider überhaupt nicht formschlüssig auf dem Keilwellenprofil des Freilaufs...







.
 
S

sterniwaf

Guest
Man o man, die Kassette muss ja richtig auf dem Freilauf geschlagen haben!
Hast du das Teil selber gewechselt? War es eine gebrauchte Kassette, die du auf den Freilauf montiert hast?
 

CSB

Dabei seit
7. Juni 2002
Punkte für Reaktionen
151
Standort
St. Galler Rheintal
Die Kassette war eine neue XTR, die ich selbst montiert habe.
Ich bin aber zu keiner Zeit mit einer losen Kassette gefahren.
Die Kasette hat sich erst letzten Sonntag beim Marathon in Willingen gelöst als der Freilauf gebrochen ist.
Zudem sollte ich erwähnen dass ich die Nabe schon zwei Jahre fahre und sie schon einige Rennkilometer auf dem Buckel hat.
Trotzdem sollte so etwas m.E. nicht passieren....vielleicht darf Tune aus patentrechtlichen Gründen den Shimano Freilauf bzw. dessen asymetrische Verzahnung nicht 1:1 kopieren???
 

damonsta

Anarchist
Dabei seit
26. Februar 2005
Punkte für Reaktionen
1.421
Standort
Bad Camberg
Das sieht ja übel aus.
Warum die den Freilauf nicht kopieren weiss ich nicht, hast du mal bei Tune direkt angefragt?
Die Naben sind RELATIV anfällig, aber sowas habe ich noch nicht gesehen, meiner Meinung nach geht ein Freilauf erst innen kaputt.

Was für Kassetten waren vor der XTR dran? Alle mit Spider?
 

CSB

Dabei seit
7. Juni 2002
Punkte für Reaktionen
151
Standort
St. Galler Rheintal
Einfacher zu produzieren ist der Freilauf auf jeden Fall. Bei dem Preis sollte eine etwas aufwendigere Fertigung meiner Meinung nach kein Hinderniß sein.
Warscheinlich läuft bei Tune bzw. in einer deren Fräszentren schon seit Jahren das gleiche Programm für den Freilauf runter...:rolleyes:

Auf der Nabe hatte ich seit Beginn immer die gleichen XTR Kassetten (mit Spider....;) )

Vielleicht gibt es ja spezielle Kassetten für den Tune Freilauf?:confused:

Ich werde mich auf jeden Fall mal demnächst mit Tune telephonisch in Verbindung setzen....sobald die ein Telephon in der neuen Zentrale in Buggingen haben.

Nein, kein Scherz sondern ein Telekom Streik:mad:




.
 

subdiver

Caféracer
Dabei seit
12. Januar 2004
Punkte für Reaktionen
44
Standort
Oberbayern
Ach du Schei.. :confused:

Das ist die Mag-Nabe, oder ?
Die fahre ich auch mit einer XTR-Kasette, seit ca. 1.500 km ohne Probleme.
Aber das ist ja keine Laufleistung :rolleyes:

Stimmt es, dass Tune-Naben (Mig-Mag) relativ anfällig sind.
Wenn ja, warum ?

Grüße, Subdiver
 
Dabei seit
30. Januar 2005
Punkte für Reaktionen
1
Das Problem sind generell Alu-Freilaufkörper.
Früher hat Tune die Dinger aus Titan gefertigt, allerdings waren die Fertigungskosten exorbitant. Aber gehalten haben die Dinger.

Man macht die Teile jetzt kostengünstiger aus Alu und die ganze Nabe dafür etwas wesentlich teurer.

Als anfällig würde ich die Tune-Naben nicht bezeichnen - wer sich ein solches Leichtbauteil anschafft, sollte wissen, dass sowas einfach etwas pflegebedürftiger und manchmal schlicht auch nicht so haltbar ist.

Gruß, speichenprof
 
Dabei seit
16. November 2005
Punkte für Reaktionen
2
Standort
IN
....vielleicht darf Tune aus patentrechtlichen Gründen den Shimano Freilauf bzw. dessen asymetrische Verzahnung nicht 1:1 kopieren???

Was meinst du mit Asymetrische Verzahnung ?? Tune verbaut doch auch 2 Sperrklinken oder nicht ?? und die Art der Verzahnung Klinke/Freilaufkörper sollte doch mit dem defekt nichts zu tun haben oder ??? Einfach eine zu grenzwertige Konstruktion, was bei evtl. Materialeinschlüssen etc. dann eben ungünstig endet.

Kannst evtl mal Bild vom Freilauf machen ?

mfg
 

Popeye34

~°°~
Dabei seit
17. Dezember 2005
Punkte für Reaktionen
332
@CSC
Das mit deinem Freilauf ist dumm gelaufen, besonders wenn mann ihn wieder kaufen muss:mad: ....

TUNE ist auf jeden fall wieder erreichbar,
habe heute erst mit dem Service telefoniert, da geht es drunter & drüber (mal sehen wann die mein Laufrad fertig haben:() .....
Meine King, weist "noch" keine Probleme auf, allerdings fahre ich keine Rennen.
Bericht uns doch bitte, was sich ergeben hat, bzw was Tune ausgesagt hat, auch bezüglich der "Passgenauigkeit".. Das würde mich interessieren...

XzippO​
 

Mad-Line

Aluminium Chef Koch
Dabei seit
13. Juni 2002
Punkte für Reaktionen
47
Standort
Niedersachsen
wichtig bei so einen freilaufkörper ist der richtige anzugs moment der Kassette zuviel angezogen kann böse folgen haben.
 
Dabei seit
11. Januar 2007
Punkte für Reaktionen
8
Es ist eben nicht alles Gold was glänzt!
Auch bei Tune nicht!

MfG
 

Kayn

-------✂-------
Dabei seit
19. August 2004
Punkte für Reaktionen
3
Standort
Rheinhessen
ich glaub bei tune glänzt schon das gold, aber leider nur in der brieftasche.
 

damonsta

Anarchist
Dabei seit
26. Februar 2005
Punkte für Reaktionen
1.421
Standort
Bad Camberg
Labert mal nicht rum, von den Naben fahren schon einige durch die Gegend. Immer diese sinnlosen Sprüche. Es ist halt Leichtbau, da geht öfters mal was kaputt.
 

subdiver

Caféracer
Dabei seit
12. Januar 2004
Punkte für Reaktionen
44
Standort
Oberbayern
Bislang hatte ich mit Tune nur gute Erfahrungen :)

Ich hatte schon 1992 Tune-Teile am Rennrad verbaut, da hatte der Fahl
die Teile noch aus seinem Münchner Wohnzimmer verschickt ;)

Bin sicher, dass Tune dieses Problem kulant lösen wird.

Grüße, Subdiver
 
Dabei seit
11. Januar 2007
Punkte für Reaktionen
8
Labert mal nicht rum, von den Naben fahren schon einige durch die Gegend. Immer diese sinnlosen Sprüche. Es ist halt Leichtbau, da geht öfters mal was kaputt.
Sorry, was hat das denn mit labern zu tun. Für das Geld, was die Teile kosten kaufen sich andere neue Räder für die ganze Familie.
Wenn beim Leichtbau öfter was kaputt geht, ist es doch in Ordnung. Dann wird was neues gekauft ohne rumzuheulen.

MfG
 

Kayn

-------✂-------
Dabei seit
19. August 2004
Punkte für Reaktionen
3
Standort
Rheinhessen
warum hat dann dieser leichtbau solch einen hohen preis, wenn es absolut nicht praxistauglich erscheint...?

ich weiß nur das 80% aller extremleichtbauer nur an ihrem fahrrad rumbasteln ohne wirklich damit rumzufahren, ist ja auch viel zu schade bei dem wert.

aber jeder soll sein hobby haben, man sollte dann wenigstens dazu stehen, dass die meisten teile für die praxis recht wenig taugen und bestenfalls nur ein paar rennen mitmachen.
 

damonsta

Anarchist
Dabei seit
26. Februar 2005
Punkte für Reaktionen
1.421
Standort
Bad Camberg
Die Tune Naben fahren in 1000facher Menge auf der Welt rum, wenn mal eine kaputt geht ists kein Wunder. Die taugen durchaus was. Ich müsste sie nicht mal verteidigen, fahre selbst 240s.

@UliT
Na, komm, so teuer ist eine Tune Nabe auch nicht, aber jetzt wissen wir was du fährst ;)
 
Dabei seit
11. Januar 2007
Punkte für Reaktionen
8
Was fahre ich denn?

Ich weiss, das die Naben von Tune was taugen, aber auch nicht mehr oder weniger wie viele andere auch. Der Hype der um diese Naben gemacht ist für mich unverständlich, nur weil sie vielleicht ein wenig leichter sind.
Für mich ist es ein schlechtes Preis/ Leistungsverhältnis. Frei nach dem Motto:
Was nix kostet, taugt nix!
 

schnellejugend

praktisch bildbar
Dabei seit
30. Oktober 2004
Punkte für Reaktionen
37
Standort
An der Lahn
warum hat dann dieser leichtbau solch einen hohen preis, wenn es absolut nicht praxistauglich erscheint...?
Das schliesst du aus einem Bild von einem gebrochenen Freilauf(immerhin 2Jahre mit diversen Rennkilometern)? Was hast du denn für Erfahrungen mit Tune-Naben gemacht?

Erzähl uns doch mal aus deinem reichen Erfahrungsschatz.
 

Kayn

-------✂-------
Dabei seit
19. August 2004
Punkte für Reaktionen
3
Standort
Rheinhessen
Das schliesst du aus einem Bild von einem gebrochenen Freilauf(immerhin 2Jahre mit diversen Rennkilometern)? Was hast du denn für Erfahrungen mit Tune-Naben gemacht?

Erzähl uns doch mal aus deinem reichen Erfahrungsschatz.
ich glaub die meisten von uns haben bereits genug defekte tune teile gesehn ;)

bei den geringen stückzahlen von tune braucht man da garnicht mehr weiter zu diskutieren...
 

schnellejugend

praktisch bildbar
Dabei seit
30. Oktober 2004
Punkte für Reaktionen
37
Standort
An der Lahn
Du bist und bleibst ein Dummschwätzer, der zu jedem Thema seinen Senf dazu gibt.

Tschüss und schönes Leben noch.
 

CSB

Dabei seit
7. Juni 2002
Punkte für Reaktionen
151
Standort
St. Galler Rheintal
@ subdiver: Das Photo zeigt die "Kong" Nabe.....oder wars King?


Was meinst du mit Asymetrische Verzahnung ??
Damit meine ich die "Verzahnung" des Keilwellenprofils, also die gefrästen Vertiefungen auf dem Freilaufkörper auf den die Kassette geschoben wird und die letztendlich die Kraft von der Nabe auf die Kassette übertragen.

warum hat dann dieser leichtbau solch einen hohen preis, wenn es absolut nicht praxistauglich erscheint...?
absolut nicht praxistauglich????: fast zwei Jahre Trainings-, Touren-, und Rennkilometer ohne Mucken

ich glaub die meisten von uns haben bereits genug defekte tune teile gesehn
ICH PERSÖNLICH habe bisher nur EIN defektes Tune Teil gesehen, nämlich meinen Freilauf...für "die meisten von uns" kann ich aber leider nicht sprechen:rolleyes:


Bericht uns doch bitte, was sich ergeben hat, bzw was Tune ausgesagt hat, auch bezüglich der "Passgenauigkeit".. Das würde mich interessieren...
Ich werde nächste Woche mal dort nachfragen....und selbstverständlich exlusiv hier im Thread berichten;)



.
 
Dabei seit
8. Mai 2005
Punkte für Reaktionen
2
Hat irgendwer schon mal einen derartig zerlegten Tune-Freilauf gesehen?
Ich. Bei meinem Bruder. LRS King Kong. Anruf bei Tune und nach einer Woche hatte er ein neues Hinterrad. Die Erfahrungen habe ich bei Tune auch bei den Hörnchen gemacht. Tune ist zwar teuer, aber bis jetzt habe ich nur gute Erfahrungen mit dem Service (was ich über Scott nicht behaupten kann ;)). Woran es letzlich lag, kann ich aber nicht genau sagen.

Ich bin selbst seit 10J Mig Mag gefahren und habe nur die Lager austauschen müssen. Trotz bedenken haben die alles mitgemacht. Touren, Marathons und kurz vor ihrer Ablösung (wg. Disc) noch einen AlpenX. Ich habe die Investition nie bereut :daumen:
 
Oben