Touren: Fotos, Berichte

rad_fan

Schlammpaddler.
Dabei seit
17. Juli 2012
Punkte für Reaktionen
2.142
Hier noch ein Video frisch vom theRadavist. Toll.

 
Dabei seit
23. April 2011
Punkte für Reaktionen
103
Standort
Sauerland
Lahntalradweg:

P1040122

Gear porn :)

Müsli, Coucous mit gefriergetrocknetem Suppengrün, Konserven, Nüsse, Mandeln, Milchpulver, Shinsha. Kein Fear and Loathing in Las Vegas, ich schwöre!

Wenn alle weg sind schnell Zelt aufbauen

Tee kochen und Sachen trocknen


Und am Crosser macht das Setup auch Spaß:
P1050698

P1050695

P1050527

mfg
cane
 
Dabei seit
21. Dezember 2014
Punkte für Reaktionen
67
Standort
Franken
Schöne Fotos! Ist das das Inflite AL 8.0? Bist du zufrieden mit dem Radl und fährst du evtl. ab & an Trails? Weitere Meinungen?
 
Dabei seit
1. November 2010
Punkte für Reaktionen
2.299
Hallo zusammen, am Freitag rollte ich auf bekannten Wegen von Penzberg über Kochel am See, Walchensee nach Wallgau. Im Gegensatz zur Tour am letzten Wochenende folgte ich ab Wallgau der Isar Richtung Osten.



Nach einigen Kilometern erreichte ich im letzten Tageslicht einen schönen Platz zum Biwakieren.



Um 5:00 klingelt der Wecker, gegen 5:30 sitze ich wieder auf dem Rad; zum Frühstück will ich wieder zu Hause sein.



Nach einer knappen Stunde erreiche ich den Sylvensteinspeicher.



Anschließend auf bekannten Strassen und Wegen über Lenggries, Wackersberg und Bad Heilbrunn nach Penzberg, um 8:00 stehe ich mit frischen Semmeln und Brezn auf unserer Terrasse. Schee war’s!


-- sigma7
 
Dabei seit
1. November 2010
Punkte für Reaktionen
2.299
Hallo zusammen, gestern Abend rollte ich auf kleinen Strassen von Penzberg über Sindelsdorf, Großweil und Ohlstadt nach Eschenlohe.





Nach einem Kaiserschmarrn kurble ich die 1100 Hm zu meinem Biwakplatz oberhalb der Rechtlerhütte (1624m) gemütlich in 2 Stunden rauf.



Um 5:00 klingelt der Wecker, gegen 5:30 sitze ich wieder auf dem Rad; zum Frühstück will ich wieder zu Hause sein.







Durch das Eschenlainetal geht es nach Eschenlohe, anschließend auf bekannten Wegen über Ohlstadt, Großteil, Sindelsdorf nach Penzberg, um 8:15 stehe ich mit frischen Semmeln und Brezn auf unserer Terrasse. Schee war’s, im Estergebirge!


-- sigma7
 

rad_fan

Schlammpaddler.
Dabei seit
17. Juli 2012
Punkte für Reaktionen
2.142
Samstag Vormittag saß ich im Seminar und träumte vor mich hin. Wetterbericht meinte Sonntagabend Regen, Samstag komplett trocken und warm. Mein erster Gedanke war ein Overnighter. Gesagt getan, Seminar beendet, heim, einkaufen, Rad packen, Wäsche aufhängen, und los!


Zuerst ging es zum Birke sammeln hinauf zur Kunizburg.
Oben links kann man die Burg erkennen, etwa 330m hoch. An dem kleinen grünen Flecken rechts drunter (Weinberge) gehts hoch.


Erstes Foto mit neuer Ausrüstung und Minimalgepäck (ca. 4,8Kg + Trinkflasche)


Wurzeltreppen am Anstieg, geht mit dem CX recht gut, braucht aber Fahrtechnik!


Rinde gesammelt. :daumen:


Ausblick kurz vor dem "Gipfel".





Tolle Stimmung in der Abendsonne. :love:


Abfahrt nach Wogau - BB7 an der Kotzgrenze, voll durchgezogen, lange Verzögerung. :eek:


Nach etlichen Höhenmetern und einer Stunde später bin ich dem Ziel schon recht nahe. Nun noch einen Schlafplatz mit Aussicht finden.


Lager in der Abenddämmerung aufgebaut. :anbet:


Kochlösung für heute: Hobo!


Heute als Hauptgericht: Bulgur mit Gemüse. :D


Hobo mit dem letzten Funken des gerade abbrechenden Feuersteins entzündet. :eek:


Schlafstätte hergerichtet.


Es köchelt. :i2:


Diner angerichtet. 8/10 Punkten, etwas zuviel Wasser war drin.


Aussicht in der Dämmmerung.


Aussicht in der Nacht. :love:


Guten Morgen. Sehr gut geruht und nicht gefroren.


Morgenstimmung früh um 7Uhr.


Auf zur Traumfrau, frische Brötchen und etwas zum Naschen beim Bäcker abgegriffen. :love:


Fahrrad vor Wand. Klassiker.

War eine schöne Fahrt. Witzigerweise saßen wir kurzzeitig zu viert um den Hobo, ein Jogger und ein Päarchen hatten dieselbe Idee wie ich... Aber ich dafür die schönste Aussicht. :aetsch: Fazit: ich muss meine Lenkertasche umarbeiten, Minimalausrüstung war gut, etwas mehr Wasser mitnehmen, Luftdruck der Reifen anpassen, neuen Feuerstein kaufen der länger hält. :daumen:
 

olev

weon
Dabei seit
12. Juli 2008
Punkte für Reaktionen
8.395
@rad_fan deine Emojis geben dem Bericht so richtig Würze :daumen: Feuerstein abgebrochen, Drama :eek:
 

rad_fan

Schlammpaddler.
Dabei seit
17. Juli 2012
Punkte für Reaktionen
2.142
Ihr bringt euren Damen wohl keine Brötchen mehr mit? :eek:
Traumfrau hat Wohnung mit Bad, dort dusche ich.:i2:
 
Dabei seit
3. Oktober 2006
Punkte für Reaktionen
373
am besten mit der traumfrau duschen und dann frühstücken...

schöne tourenberichte hier...inspirierend.......danke!

gruss accu
 
Dabei seit
3. Mai 2011
Punkte für Reaktionen
1.214
Umzug, Wohnungsübergabe, alles stressig.

Das Bahnticket zum neuen Wohnort ist so teuer, da kaufe ich lieber ein "neues" Rad und fahre ;)

Bei ebay Kleinanzeigen ist ein Stahlrennrad, das laut Aussage des Besitzers in Summe bereits fast einmal um die Welt gefahren ist.
Ein Charakterrad, das gefällt mir.
Probefahrt, passt, Preis passt, gekauft.
Giant Peleton Ultralight, 2x7 Gang Campa Chorus.
Nach der Feinjustierung wurde das Navi irgendwie mit 8 winzigen Kabelbindern auf dem Vorbau verzurrt, die noch in einer Ecke im Keller lagen. Es wackelt und ist nicht hübsch aber etwas anderes hatte ich nicht.

Geplant war die Fahrt für 2 Tage aber am Ende hat mir der Ehrgeiz gepackt und ich war zum Sonnenuntergang daheim.
Ich habe nur 3 Fotos gemacht, dann war das Handy leer aber es war trotzdem eine schöne Tour.

Aussicht auf die Porta Westfalica:



Kurze Pause an der Weser, die Speicher wieder auffüllen:



Einen Abstecher zu den Externsteinen gönne ich mir noch.
Das ist echt ein magischer Ort, und ab 18 Uhr sind auch nicht mehr so viele Touris da (Touris wie ich ;)).
Da werde ich noch einmal hin und die Steine auch erklimmen. Ich hatte kein Schloss dabei und hatte Angst um das alte Gerät:



Fazit:

Touren so planen, das man auf jeden Fall übernachten muss, wenn man eh alles dabei hat.
Quick and Dirt Routenplanung auf gpsies.com funktioniert erstaunlich gut.
Auch bei Wolken braucht man Sonnencreme.
Nie wieder Rucksack. Das geht mir total auf die Nüsse. Auch wenn er nur 4 Kilo wiegt. Die Riemen scheuern irgendwann, der Rücken schmerzt
Die Bremsen sind für mich falsch herum. Recht vorne? Das macht mich verrückt o_O.
Ein Wurstbrot ist unterwegs besser als ein Snickers.
Die Kamera hilft nicht viel, wenn sie wohlbehütet auf dem Schreibtisch liegt.
Wenn eine Straße gesperrt ist, weil die oberste Teerschicht abgefräst wurde, kann man trotzdem lang fahren. Muss man aber nicht.
Ich werde mal gucken, ob 25er Reifen durch die Bremsen und Rahmen/ Gabel passen.

Rennradfahren macht Spaß. :daumen:
 

sigggi

Ditfurter
Dabei seit
31. Dezember 2005
Punkte für Reaktionen
375
Standort
Köln
Hatte ein paar Tage frei und wollte eine relativ gemütliche Tour endlich mal bei schönem Wetter machen.
Am Samstag mit dem Postbus von Köln nach Magdeburg.
Von dort aus wollte ich dann ab Sonntag über den Harz-Kassler Berge-Sauerland-Bergisches Land, wieder zurück nach Köln fahren.
Hab die Route letztes Jahr von Köln aus schon getestet, bin aber damals nicht ganz zu Ende gefahren.
Diesmal wollte ich mir dafür ein paar Tage Zeit nehmen.
Samstag kämpfte ich mich gegen den Sturm von Magdeburg bis Ditfurt. Im Harzvorland wurden an diesem Tag fast alle Freiluftveranstaltungen abgesagt.
Sonntag ging dann so, bis auf den stürmischen Westwind und der Bruch vom Sattelgestell. Bin über den Harz und hab dann, nach etwa 150km, hinter Göttingen einen Schlafplatz gefunden. Nachts fing dann der Regen an.
Montag war dann Schluss. Nachdem ich schon die ganze Zeit durch Kälte und Dauerregen gefahren bin, hab ich dann in Kassel den Zug genommen.
Hier ein paar Bilder.

Ich muss die Strecke Köln-Ditfurt unbedingt noch optimieren und brauche daher noch Streckentips vom Brocken bis hinter Kassel.
Keine Downhillstrecken oder andere extreme Sachen.
Wer also Streckentips hat. Ich kann sie gut gebrauchen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben