Troy Lee Designs D4 Carbon im Test: Die neue Fullface-Referenz

Troy Lee Designs D4 Carbon im Test: Die neue Fullface-Referenz

Der Troy Lee Designs D4 ist der Nachfolger des mittlerweile ikonischen D3, fällt jedoch moderner, kantiger und vor allem leichter und besser belüftet aus. Wir haben ihn in der hochwertigen Carbon-Variante eine Saison lang bei Wind und Wetter getestet – hier gibt's unsere Eindrücke!

Den vollständigen Artikel ansehen:
Troy Lee Designs D4 Carbon im Test: Die neue Fullface-Referenz
 
Dabei seit
4. Februar 2007
Punkte Reaktionen
132
Zufälle gibts...da wollte ich mich gerade darüber mokieren, dass es die Troy Lee Sachen nie richtig reduziert gibt - und zack, bin ich auf die Black Ride Week bei BMO gestoßen. Auch wenn ich den Laden nicht sooo professionell bei Rückabwicklungen fand - die Preise sind heiß (30% Abzug im Warenkorb). :bier:
 
Dabei seit
15. Juni 2010
Punkte Reaktionen
233
Ort
Steinenbronn
Zufälle gibts...da wollte ich mich gerade darüber mokieren, dass es die Troy Lee Sachen nie richtig reduziert gibt - und zack, bin ich auf die Black Ride Week bei BMO gestoßen. Auch wenn ich den Laden nicht sooo professionell bei Rückabwicklungen fand - die Preise sind heiß (30% Abzug im Warenkorb). :bier:
Leider keine D4 Carbon dabei... hatte vorher auch schon geschaut
 
Dabei seit
28. August 2013
Punkte Reaktionen
119
Ich hatte tatsächlich auch den FOX RPC in Erwägung gezogen und das Gewicht ist wirklich sehr hoch. Selbst die MX Helme von FOX sind ähnlich schwer...
 

trickn0l0gy

GravityPilots e.V.
Dabei seit
14. Februar 2005
Punkte Reaktionen
395
Ort
Schweiz, Deutschland
Eher den D4 oder den 100% Aircraft?

Finde es merkwürdig, dass der Artikel den 100% Aircraft Carbon MIPS gar nicht erwähnt, denn der ist genauso leicht und tauglich... und kostet 200-300 EUR weniger im Moment.
 
Dabei seit
14. März 2016
Punkte Reaktionen
400
Zufälle gibts...da wollte ich mich gerade darüber mokieren, dass es die Troy Lee Sachen nie richtig reduziert gibt - und zack, bin ich auf die Black Ride Week bei BMO gestoßen. Auch wenn ich den Laden nicht sooo professionell bei Rückabwicklungen fand - die Preise sind heiß (30% Abzug im Warenkorb). :bier:
Danke für den Tipp. Wollte gerade den D4 Composite für 280 bestellen, als bmo den Preis von 400 auf 450 höher gesetzt hat..
 
Dabei seit
6. November 2016
Punkte Reaktionen
1.168
Was passt mit der Sicherheit nicht?

Wie oben in den Beiträgen schon richtig angemerkt wurde besitzt der Helm zu viele Ecken und Kanten.
Auch haben die TLD Helme nicht umsonst den Namen "Kieferbrecher" erhalten.
Vor ein paar Jahren sagte man auch noch, wenn man einen guten und sicheren Helm haben möchte, lass die Finger von TLD.
 
Dabei seit
4. Oktober 2005
Punkte Reaktionen
57
Wie oben in den Beiträgen schon richtig angemerkt wurde besitzt der Helm zu viele Ecken und Kanten.
Auch haben die TLD Helme nicht umsonst den Namen "Kieferbrecher" erhalten.
Vor ein paar Jahren sagte man auch noch, wenn man einen guten und sicheren Helm haben möchte, lass die Finger von TLD.
Wie kommt man denn auf so eine Aussage? Warum sollte der Helm einem den Kiefer brechen? Warum sollte er das mehr tun als ein anderer Helm?
 
Dabei seit
15. Juni 2010
Punkte Reaktionen
233
Ort
Steinenbronn
Wie oben in den Beiträgen schon richtig angemerkt wurde besitzt der Helm zu viele Ecken und Kanten.
Auch haben die TLD Helme nicht umsonst den Namen "Kieferbrecher" erhalten.
Vor ein paar Jahren sagte man auch noch, wenn man einen guten und sicheren Helm haben möchte, lass die Finger von TLD.
Wo werden denn die Helme so genannt?
Ich fahre bestimmt schon 10 Jahre nur TLD Helme (D2 / D3 Carbon, A1) und kann das überhaupt nicht nachvollziehen....
Ob bei mir oder auch Freunden mit TLD Helmen ist bei keinem so etwas passiert. Egal wie schwer die Stürze waren.
 
Dabei seit
28. September 2009
Punkte Reaktionen
859
Wie oben in den Beiträgen schon richtig angemerkt wurde besitzt der Helm zu viele Ecken und Kanten.
Auch haben die TLD Helme nicht umsonst den Namen "Kieferbrecher" erhalten.
Vor ein paar Jahren sagte man auch noch, wenn man einen guten und sicheren Helm haben möchte, lass die Finger von TLD.

Kieferbrecher? Warum das? Hab ich noch nie gehört. Gab es bei dir im Bekanntenkreis da viele Fälle?

Ecken und Kanten könnte sein, wobei ich da den D3 auch nicht wirklich übertrieben finde.

Das überrascht mich gerade ein bisschen, ich habe immer nur Stimmen gehört, die sagen der D3 wäre einer der sichersten Helme. Auch die Zertifizierung nach den amerikanischen und BMX Normen ist ja positiv, im Vergleich zu vielen Fullfacefelmen der Konkurrenz, die nur die EN1078 erfüllen, wo der Kinnbügel überhaupt nicht getestet wird

Persönlich habe ich auch nur gute Erfahrungen damit (zumindest gingen bisher alle Einschläge ohne Kopf-/Kieferverletzungen aus).
 

MarvinM

Hmm...
Dabei seit
1. Mai 2013
Punkte Reaktionen
796
Wird auch ein Test vom Seven IDP Project 23 kommen?

Der wäre ja mal eine Kampfansage gegenüber den etablierten Helmen!

Super leicht, gut belüftet und die Preise fair! Selbst die Carbon Variante kostet nur 350€ UVP!!!

Was Form, Belüftung und Sicherheitsstandards und Technologien angeht- scheint der sehr durchdacht.
 
Dabei seit
10. Mai 2008
Punkte Reaktionen
134
Hab mir den D4 geholt, hatte davor den D3. Mir passt der D4 besser aber ist wirklich sehr ähnlich von der Passform. Preis ist hoch, muss man nach Angebote schauen. Hab die Carbon Version unter 400€ bekommen
 

Gregor

Forum-Team
MTB-News.de Redaktion
Dabei seit
20. Februar 2017
Punkte Reaktionen
2.623
Ort
Ilmenau
Eher den D4 oder den 100% Aircraft?

Finde es merkwürdig, dass der Artikel den 100% Aircraft Carbon MIPS gar nicht erwähnt, denn der ist genauso leicht und tauglich... und kostet 200-300 EUR weniger im Moment.
Den hatte ich leider noch nicht auf, aber steht jetzt auf der Liste! Generell gilt natürlich weiterhin die Problematik: Man kann nicht alles testen. Und gerade bei Helmen muss man eben viel rumprobieren – manche passen einfach nicht und man will ja seine Sicherheit nicht gefährden.
 
Oben