Vecnum TrigLOC - Feedback

Dabei seit
6. Januar 2015
Punkte Reaktionen
37
Hallo liebe Community

Würde gerne meine Erfahrungen mit dem Vecnum TrigLoc, also einem Remote Lever mit Euch teilen.

Zunächst mal mein Ersteindruck:
Das Teil ist vom Feinsten gefräst und besticht durch Details wie
+Klemmung stützen- als auch remoteseitig möglich
+die Klemmschraube am Remot drückt nicht direkt auf den Zug sondern über ein Blättchen (Federstahleinlage)

Im Zuge der Montage fiel mir auf dass die TrigLoc-seitige Feder, nicht besonders gut mit der match-maker-seitigen Nut zusammenpasst.
Problem: Die Nut ist V-förmig und soll sicherstellen das die Kombi im zusammengeschraubten Zustand spielfrei ist und daher nicht klappert. Dachte ursprünglich dass es sich um einen Fertigungsfehler handeln würde. Hab dann mehrere match-makerseitige Nuten nachgemessen (alle gleich) und musste dann feststellen dass das Vecnum-Teil zu breit gefertigt ist.
Hab versucht den Händler, aber auch Vecnum direkt anzusprechen. Dort zeigte man wenig Interesse / Einsicht.
Ob das Teil seitens Vecnum fehlerhaft dh mit Übermaß gefertigt wurde, konnte ich leider nicht klären, lt. Auskunft Vencnum gäbe es keine Fertigungszeichnung (CAD-CAM-??). Jene Maße die der Konstruktion zugrunde lagen wollte man, trotz Nachfragen, leider nicht nennen. Das Teil hat mich letztlich trotz toller Bearbeitung eher frustriert, zumal das Teil ja auch kein Schnapper ist.

Frage: Hat wer ähnliche Erfahrungen gemacht?

Anbei findet ihr drei Bilder aus denen das Problem ersichtlich ist. Das erste Bild zeigt wie groß der Spalt bei Vecnum ist, das letzte wie groß er bei Verbindung Sram mit Sram ist. Die Skizze - Bild 2 - zeigt woran es liegt.
Weitere Anmerkung: Auch die Einschraublänge ist eher kurz. Die Dicke beträgt 3 mm. Bei einer Gewindesteigung von 0,8 und einer Senktiefe beidseitig von 0,5 sind da dann 2,5 Gänge im Eingriff.
 

Anhänge

  • IMG_20210222_183311.jpg
    IMG_20210222_183311.jpg
    88,2 KB · Aufrufe: 45
  • IMG_20210304_195858 (2).jpg
    IMG_20210304_195858 (2).jpg
    185,9 KB · Aufrufe: 44
  • IMG_20210222_182928.jpg
    IMG_20210222_182928.jpg
    97,3 KB · Aufrufe: 45
Dabei seit
6. Januar 2015
Punkte Reaktionen
37
Kann dein Problem erkennen, aber nicht bestätigen - bei mir passt der TrigLoc perfekt in den Matchmaker.
Interessant. Habs mit 3 Matchmakern und zwei Schellen probiert. Überall das Selbe. Von daher gehe ich von einem Übermaß aus.
An Vecnum führte leider kein Weg heran, da habe ich wenig bis gar kein Interesse vernommen das zu klären, geschweige denn konkrete Hilfe anzubieten.
Ob Fertigungsfehler, Fehlkonstruktion oder fehlerhaftes Anschlussteil von Sram hat Hr Meier/Vecnum leider null interessiert.
Leider wenige europäische Lieferanten, fuer mich ab sofort noch einer weniger
 
Dabei seit
22. August 2002
Punkte Reaktionen
775
Hast du bei der Bestellung irgendwo "Liteville" erwähnt? Vielleicht gibt es da ja eine Sonderedition für das 301CE. Schau mal hier - ein BikeYoke / Vecnum Mischling, angeblich original von 8Pins:

Wiegesagt, ich habe 2 TrigLoc Hebel. Es sind die besten Trigger die ich je hatte und sie passen perfekt in die Matchmaker Nut.
 
Dabei seit
6. Januar 2015
Punkte Reaktionen
37
Hallo. Wie erwähnt schätze ich die Verarbeitungsguete beim Trigloc durchaus. Die hilft jedoch leider nicht wenn die Teile nicht zusammenpassen. Auch das grundsätzlich kein Maleur, wenn es denn möglich wäre gemeinsam mit dem Lieferanten dem Fehler auf den Grund zu gehen. Ich habs an der Stelle versucht, leider geht da nichts. Vecnum will die beiden Konstruktionsmasze (Nut- und Federbreite) die der Konstruktion zugrunde lagen, nicht benennen. Also kann ich mich nur an die Maße von Sram halten. Die sind alle gleich und Vecnum leider deutlich zu breit.
Aufgrund der geschilderten Vorgänge ist Vecnum für mich keine Option mehr. Darüber hinaus ist der Hebel ein an einigen Stellen sehr filigran konstruiertes Teil, erwähnen möchte ich die geringe Einschraubtiefe am Übergang zur Schelle/zum Matchmaker. Auch die Madenschraube zur Zugklemmung ist nmE unterdimensioniert. Die Lagerung ist Alu gegen Alu und ohne jegliche Schmierung. Das Teil ist Gen1 in stagnierendem Zustand.
 
Dabei seit
26. April 2011
Punkte Reaktionen
779
An Vecnum führte leider kein Weg heran, da habe ich wenig bis gar kein Interesse vernommen das zu klären, geschweige denn konkrete Hilfe anzubieten.
Deine Erfahrungen mit Vecnum kann ich so nicht bestätigen. War schon häufiger in Kontakt mit ihnen und finde den Service und die Reaktionszeiten extrem gut - zumindest im Kontext mit den Sattelstützen. Ich kenne kein Produkt mit so unkomplizierter, zeitnaher Ersatzteilversorgung oder Hilfestellung, gibt nicht mal eine Warteschleife am Telefon, man landet meistens direkt beim Service (Robert). Selbiges wird auch in den Diskussions-Threads der Sattelstützen immer wieder bestätigt.
 
Oben