Wer hat Lust auf einen Westalpencross Ende August/Anfang September?

Dabei seit
25. September 2004
Punkte Reaktionen
154
das hört sich interessant an.
aber Nationalpark -> bikeverbot?

die varinate über den Montee kostet wohl einen tag mehr im vergleich zum Iseran. man kommt aber nur 10 km westlich von Mondane raus.
Man könnte die Überfahrt über Meribel weglassen, dann geht es schneller.
ich wollte aber nicht zuviel strasse fahren, stattdesen ging es durch ein Skigebiet :rolleyes: Hier hätten wir wirklich den Skilift nehmen sollen.
Aber hinterher ist man immer schlauer.

das mit den sturz ist :mad:
ich hatte nur schmerzen vom Stehen.
besonders das letzte stück finde ich unangenehm.
weiter oben ist wenigstens landschaftlich schön.

ray
 

pedale3

Quereinsteiger
Dabei seit
11. Februar 2004
Punkte Reaktionen
17
Ort
Menden (Sauerland)
..bin inzwischen über Schlappe drüber weg. Musste ja unbedingt etwas mehr als im letzten Jahr fahren :rolleyes:

...aber der "Col Chavier" ist in Kombi mit dem "Col Monet" und "Petit Mt. Blanc" wirklich sehr lecker.
 
Dabei seit
25. September 2004
Punkte Reaktionen
154
wegen col chaviere habe ich mal nachgeschaut.
Da geht der GR 55 rüber.
bis 1900m strasse/piste. ab 2000m dann nationalpark.
Col chavier ist auf knapp 2800 m.
bei etwa 2000m ist man wieder raus aus den nationalpark.

Wenn ich mir die anfahrt anschaue, dann ist diese etwa gleich lang wie beim Montee.
pedale3, da hast aber bestimmt gut druck gemacht. :)

Landschaftlich ist der Chaviere bestimmt ansprechender.
Beim Montee du Fond muss man halt durch Val Thorens, dafür halt kein Nationalpark.
Man beachte das die Grenze des Nationalparks einen schönen Bogen um die Skigebiete macht :rolleyes:
Da sind die Franzosen sehr digital.

Ray
 

pedale3

Quereinsteiger
Dabei seit
11. Februar 2004
Punkte Reaktionen
17
Ort
Menden (Sauerland)
..der GR5 geht auch da drüber, und der führt halt nach Modane runter. Vom Schieben her ist die Passage vermutlich etwas länger als beim Montee-du-Font. Es bleibt auch das blöde Gefühl die fahrbahren Trails im Parc runter schieben zu müssen.
Ich hatte zuvor im durchaus empfehlenswerten Ref. Peclet Polset auf 2450m übernachtet. Bis dahin hab ich schon ca. 150Hm auf der Piste geschoben wg. brutal steil. Bis dorthin ist Fahren im Prinzip erlaubt, die restlichen 400Hm zum Pass gingen eh nicht viel im Sattel.
Wer auch den Pt.Mt.Blanc und den Col-Mone einbauen möchte, hat das "Vergnügen" Chourchevel1650 kennenzulernen (nicht so schlimm wie Tigne), dort zweigt nämlich die Piste zum Col-du-Mone ab. Auch hier gibts brutal steile Rampen (Im Prinzip ist bis zum Col-Mone alles fahrbar). Der Weg vom kleinen Mt.Blanc über den Col Mone bis hinunter ins Tal hat dann ca. 800Hm feinsten Trail.

/Pedale
 
Oben Unten