2021 mal wieder CH? Vierwaldstädter See - Sion?

Dabei seit
1. Juli 2011
Punkte Reaktionen
475
Ort
Ammersee
Abfahrt von La Perche, oder vom Col de jaman mit der Bahn auf den Gipfel, und dann die Kretenabfahrt) aus meiner Sicht besser als die Abfahrt nach Roche VD. Und der Trail gefällt mir auch besser,
Danke, die Alternativen schau ich mir auf jeden Fall, insbesondere wenn man auf der anderen Seite beschossen wird ...
 

Fubbes

IBC-Mitglied
Dabei seit
5. Juni 2001
Punkte Reaktionen
926
Ort
neben Bingen am Rhein
@McNulty
Auch wenn du meine Route nach deiner Aussage kennst, möchte ich auch noch mal betonen, dass der Blick vom Col Jaman auf den See in der Abendsonne betörend ist: Lenk - Montreux
Ich wollte das sogar schon ein zweites Mal fahren, hat aber noch nicht gepasst.
Vom Jaman runter bin ich die Straße. Es war schon spät und noch keine Übernachtung klar gemacht. Wenn da jemand einen schönen Track hat, nur her damit. Das Wegenetz ist zu dicht, um nur mit der Karte was zusammen zu suchen.

Schüsse am Lac Hongrin sind mir keine untergekommen. Da war sogar einiges los. Vielleicht, weil die TdF gerade am Col de Mosses unterwegs war.
 
Dabei seit
1. Juli 2011
Punkte Reaktionen
475
Ort
Ammersee
Danke für den Hinweis. Die Alternativen für den letzten Tag muss ich mir noch im Detail anschauen. Da gibt es auch noch die Zahnvariante.

@Ventoux. @Bieler mit der Moosalp hatte ihr ganz schön Planungshausaufgaben gegeben :).
Meine Lösung jetzt: mit der Bahn hoch nach Unterbäch und morgens in Bürschen den Bus nehmen.
Lötschenpass Hockenhorn ist echt viele Hm

@Mr. Svonda: ich hab den Gipfel aus dem Blog "Auf unberührten Pfaden" enträtselt. Liegt zum Glück nicht auf dem Weg
 
Dabei seit
19. Januar 2021
Punkte Reaktionen
1
Ich würde anstatt Col de Jaman den Übergang weiter südlich vorziehen bei "La Perche". Aber evtl. taugen auch die Trails unterhalb des Col de Jaman, aber ich kann mich gerade nicht daran erinnern (nie mit Bike, sondern nur mal beim Wandern gemacht).
 
Dabei seit
1. Juli 2011
Punkte Reaktionen
475
Ort
Ammersee
Lac de Hongrin häufig "geballert".
Ok, ja da wird geschossen... Es gibt wohl eine Transsitfreigabe, aber das ist gleube ich eher unentspannt


Gegend von Rochers de Naye
Der Roches de Naye wird es aber nicht... noch mal 900 hm tragen.....o_O.
Col Chaude genauso - auf der Seite bleibt dann nur noch der Col Jaman

Col de jaman mit der Bahn auf den Gipfel, und dann die Kretenabfahrt
Ich bin verwirrt welche Bahn?
Wenn da jemand einen schönen Track hat
+ @Bieler - dass ist eine Planung auf Basis der Singletrackmap. Da wäre noch ein bisschen mehr drin, aber La Perche wäre nochmal +200hm - ich glaube die bekomme ich mehr unter.

Ich würde das so machen:
  • Wochenende: Straße von Hongrin
  • Wochentags: Col Jaman
 

Anhänge

  • Col Jaman Abfahrt.gpx
    16,4 KB · Aufrufe: 13
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
19. Januar 2021
Punkte Reaktionen
1
Als ehemaliger Local würde ich deinen Col de Jaman Track noch folgendermassen optimieren [Nebenbemerkung: dass der Aufstieg nach La Perche zu viel des guten ist kann ich nachvollziehen..aber falls du noch Zeit und Energie hast...es lohnt sicht!!!!]:
bis Caux scheint mir dein Track in Ordnung. Aber anschliessend würd ich folgende Route nehmen (Wegpunkte beziehen sich auf die Swisstopo-Karten):
Caux > Route de Sonchaux (ca 600m) > Abfahrt auf Trail bis zur nächsten "Strasse" (Route des Rapes) > Kurzer Aufstieg bis zum Wegpunkt 955 > Abfahrt auf Strasse bis zum Punkt > 856 > Trail nach Veytaux > Strasse nach Montreux

Die beiden Trails finde ich persönlich top, der zweite ist wenn ich mich richtig erinnert habe "verboten" (wie offiziell verboten weiss ich nicht), aber hatte dort nie Probleme.
 
Dabei seit
1. Juli 2011
Punkte Reaktionen
475
Ort
Ammersee
Ok @Bieler vielen Dank jetzt habe ich es.

Ich habe in den Track mal den Weg über La Perche mit aufgenommen (der Vollständigkeit halber) - aber lt. Basecamp schon noch mal +300hm

Noch eine zweite Variante: Der Roches de Nayes Trail von Perche - unten lt. einem Ridekommentar mit einem Schenker über den Fitnesspfad

Jetzt habe ich das Gefühl JEDEN Wanderweg dort zu kennen....wahrscheinlich könnte ich da jetzt nur mit der Karte im Kopf wandern gehen, vielleicht...oder auch nicht 8-)
 

Anhänge

  • Col Jaman oder La Perche Montreux.gpx
    36,8 KB · Aufrufe: 14
  • La Perche RdN Trail Montreux.gpx
    26,8 KB · Aufrufe: 11
Dabei seit
19. Januar 2021
Punkte Reaktionen
1
Habe mir deine neuen Tracks angescahut.
Col de Jaman: Ja genau, die Abfahrtsvariante ab Caux mit dem kleinen Gegenaufsteig ist korrekt abgebildet, genau so habe ich es gemeint.

Falls du doch nach la Perche hochgehst..undbeingt die Ride-Variante nehmen, deine leicht nördlichere Variante (gemäss Col Jaman oder la Perche Track) ist nicht so toll, im Gegensatz zur direkten Abfahrt gemäss Ride. Dies ist, meiner Meinung nach, einer der besten Trails der Gegend. Und die Aussicht auf den ersten ca 200-300hm Abfahrt unterhalb von la Perche sind einfach nur grandios!
 

Ventoux.

Urbiker
Dabei seit
23. September 2011
Punkte Reaktionen
202
Ort
Agglo Bern
Wie sieht eigentlich der Plan nach dem Rawilpass aus?
Hier meine Empfehlung: Von der Iffigenalp nicht runter in die Lenk und rauf zum Trütlisbergpass, sondern Iffigenalp - Iffigsee - Stigelschafberg, dann entweder via Tungelpass - Stübleni zum Trütlisberg (hab ich schon so gemacht, wunderschön) oder vom Stigelschafberg direkt zum Louenesee.
 
Dabei seit
1. Juli 2011
Punkte Reaktionen
475
Ort
Ammersee
OK, Planung ist abgeschlossen.

Jetzt habe ich zwei Themen

1) CH Cross stimmt nicht ganz - der Start ist ja ziemlich GAR NICHT an der Grenze
2) Draussen ist es immer noch schneeig und matschig

Lösung: Einfach noch einen Prolog planen, dann kommt Lake2Lake20 raus. Here you are:

1) Comer See - Malojapass - St. Moritz: Standard, einrollen
2) St. Moritz - Piz Nair - Jenatschhütte - Fuorcla Flix - Alp Flix: Mit Bahnbenutzung (Bahntag1)
3) Alp Flix - Pass D'Ela - Alvaneu: Tobel Tag 1
4) Alveneu - Welschtobel - Arosa - Lenzerheide (Tobel Tag 2, Bahntag 2)
5) Valbella - Scalottas - Safinen (Bahntag 3)
6) Safinen - Ilianz - Flims: (Schluchteln....)
7) Flims - Segnaspass - Elm (Bahntag 4)
8) Elm - Richetlipass - Linthal ("Sieht auf der Karte machbar aus" Tag 1)
09) Linthal - Glattalphütte - Muotathal ("Sieht auf der Karte machbar aus" Tag 2)
10) Muotathal - Chinzig - Fluelen/Altdorf

Man könnte auch am Gardasee anfangen - aber dann wäre es kein Schweiz Cross.
 
Dabei seit
1. Juli 2011
Punkte Reaktionen
475
Ort
Ammersee
Hallo, die Tracks sind oft 1:1 der ride.ch entnommen, deshalb stelle ich sie nicht rein.
2tes Thema ist, wenn jemand jemand nicht den Thread liest gibt es doch die ein oder andere Überraschung bzgl. Tragestrecken.

Die selbstgemalten Tracks hängen schon an den Posts.

Wenn noch ne Grobskizze reicht stelle ich sie auch gerne ein
 
Dabei seit
16. August 2011
Punkte Reaktionen
102
Ort
Bayern - Schwaben
Hallo McNulty
Tag 2 und 3 hast da mal ne grobe Skizze und ist das auch aus der Ride, habe mich letztes Jahr mal mit dem Parc Ela beschäftigt aber in der entgegengesetzten Richtung.

Danke
 
Dabei seit
1. Juli 2011
Punkte Reaktionen
475
Ort
Ammersee
Tag 2 ist die Tour plus Querung von der Alp Flix:


Tag 3 - ohne Piz Nair - aber der dürfte selbsterklärend sein (Bahnauffahrt)
 

Anhänge

  • 01 St. Moritz - Jenatschhütte.gpx
    217,2 KB · Aufrufe: 15
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
1. Juli 2011
Punkte Reaktionen
475
Ort
Ammersee
Grobskizze würde glaub ich vielen helfen. Danke
CH Cross komplett.jpg
 

Anhänge

  • Skizze CH Cross.gpx
    41,6 KB · Aufrufe: 16
Dabei seit
28. März 2011
Punkte Reaktionen
3.000
Ort
chiemgau
Hallo @McNulty zu Deinem neuen Touren habe ich mir gerade mal die Karte angeschaut: hast Du irgendeinen Hinweis, daß die Fuorcla Flix von der Jenatsch Hütte zur Alp Flix lohnenswert ist? Sieht ja eigentlich nach sehr steiler Wegspur aus...

Alp Flix ist hübsch aber sehr touristisch.

Schaftobel (der letzte Abschnitt von der Pass Ela Überquerung) fanden wir eher enttäuschend, der Uina Schlucht an Grandiosität nicht vergleichbar, eher so "ein Schotterweg in einer Schlucht halt".

Vom Comer See nach St. Moritz mit dem Bus? Oder wollt Ihr da hoch radeln?
 
Dabei seit
1. Juli 2011
Punkte Reaktionen
475
Ort
Ammersee
Fuorcla Flix von der Jenatsch Hütte zur Alp Flix lohnenswert
Klar ist es lohnenswert:
1) Ist der einzige Weg/Übergang in die richtige Richtung
2) die sensationelle Anfahrt entweder über den Suvretta-Pass oder Piz Nair

Das Motto ist immer: Lieber mittendurch als ausenrum
(aussenrum wäre irgendwie eine Trailvariante über/ab Bivio oder sogar Albula)

Danke den Hinweis. Pass D'Ela ist "mittendurch" - Schafttobel ist halt dann auf dem Weg
Theoretisch gäbe es auch die Möglichkeit vorher über die Fuorcla Colm - (noch MEHR mittendurch) - aber dann würde man an dem Tag nur sehr wenig bergauf fahren.
...oder die ""Ecke" über Tiefenkastell ausfahren.
wie viele Etappen resp. Tage hast Du mittlerweile eingeplant?

Hallo @Ventoux: Also die realistische Planung ist weiterhin die 10 Tage vom Vierwaldstätter See.

Die "Lake2Lake20" 8-) hat 20 Etappen, wobei die ersten 10 eher aus Corona-Langewweile entstanden sind, bzw aus wilden Ideen einfach mal einen Monat zu machen
-> aber da fehlt mir noch die Verlängerung.

Eventuell mach ich den Loop noch vollständig - statt Genfersee rüber ins Aostatal.
Evt. Ich werde mir @p100473 Monte Rosa und Tessin Touren mal anschauen und da was ausleihen.

Allerdings: das ist dann nicht mehr Schweiz.
 
Dabei seit
28. März 2011
Punkte Reaktionen
3.000
Ort
chiemgau
Klar ist es lohnenswert:
1) Ist der einzige Weg/Übergang in die richtige Richtung
2) die sensationelle Anfahrt entweder über den Suvretta-Pass oder Piz Nair
Naja, es gäbe nach dem Val Bever noch die Fuorcla Zavretta, auch bei Ride.ch, halt mit Umweg über Albula per Bahn oder Bike.

Ich hatte selbst auch schon mal Ela geplant, allerdings von Preda kommend und dann weiter über Pass digl Orgels nach Tinizong.
Dann würde sich anbieten, über Savognin, Salouf, Mon und Del nach Tiefencastel abzufahren (auch bei ride.ch, sehr schöne Route).

Oder vom Albula Pass Richtung Es Cha Hütte, dann aber links abbiegen und über Fuorcla Pischa zur Tschima da Tisch.
 
Oben