29er Enduro

Dabei seit
15. Dezember 2015
Punkte Reaktionen
65
Ort
Wuppertal, Bergisches Land
Hi,

ich erhoffe mir von hier noch weitere Inspiration beim Bikekauf.

Ersetzt werden soll mein 2017er Banshee Rune in L mit 170mm vorne.
Werden soll es ein 29er Race Enduro. Einsatzzweck Enduro(-Rennen), Alpen, etc. aber auch Stolperbiken ist mit dabei.

Aktuell hab ich getestet und auf der Liste:
  • SC Megatower in L -> fand ich eher nicht überzeugend!
  • Pivot Firebird 29 in L -> direkt verliebt aber zu teuer und schwer zu kriegen...
  • Yeti SB 150 in L -> Geil aber deutlich hinter dem Pivot

Noch auf der Liste:
  • RAAW Madonna in L -> Test fehlt noch ist aber aktuell wohl die erste Wahl
  • Last Glen -> Muss ich noch testen aber von der Geo Tabelle zu kurz und eher zu verspielt
  • ???

Ich will kein YT, Radon oder so. Das kommt bei mir gar nicht in Frage.

Bin 1,78 und dementsprechend ist bei L oft ein Zu langes Sitzrohr und der Überstand der Knackpunkt und M zu kurz.

Für Ideen bin ich dankbar
 
Dabei seit
1. März 2004
Punkte Reaktionen
6.585
Ort
Leipzig
Aber warum kein Capra oder Radon - nur mal so gegengefragt? Aus Prinzip oder wegen Optik (die schnelle Optikerin fährt es ja auch ;) )?

Commencal meta 29?
Nukeproof Mega 2020?
Rallon?
 
Dabei seit
15. Dezember 2015
Punkte Reaktionen
65
Ort
Wuppertal, Bergisches Land
YT, Radon etc. aus Prinzip und so. Radon zusätzlich noch wegen der Lager, Capra bin ich mal in 660B gefahren (2018er) und das hat mir echt nicht gefallen.

Commencal ist zu groß in L und (deutlich) zu kurz in M. Dazu nicht zu testen für mich.
Nukepreof konnte ich letztes Jahr fahren das 29er in L und das war auch nix für mich.
Liteville ist nicht so meins, Geschmack und Image fährt halt mit.

Orbea fand ich interessant, aber mit dem 2020er wird’s ja noch kürzer... Außerdem machen die in D und Österreich keine Test Events soweit ich weiß.
 
Dabei seit
8. September 2014
Punkte Reaktionen
4.086
Was ich nicht verstehe: du möchtest ein niedriges Sitzrohr und geringe Überstandshöhe, beides bietet das Capra aber das schließt du aus wegen isso... Dann spare halt noch ein wenig auf das Firebird. Wenn's so super gepasst hat und quasi Liebe auf den ersten Blick, dann wirst du bei keinem anderen Rad ein zufriedenes Gefühl haben.
 

Herr Latz

Radfahrer
Dabei seit
11. Juli 2007
Punkte Reaktionen
223
Ort
München
Das glen hat doch ein supekurzes Sattelrohr. Da kannst dir doch einfach den passenden reach aussuchen und das passt. Die Sattelstütze kann man auch voll weit reichschieben. Würde das nicht ausschließen. Un der Preis ist im Vergleich zu den Alternativen super. Gewicht für Alu auch toll.
 
Dabei seit
3. Juli 2014
Punkte Reaktionen
6.851
Ort
Allgäu
Bin zwar nicht so der Fan von Scott, aber das Ransom hat mir ganz gut gefallen beim Testevent.

Pole schon angeschaut? Wobei ich mir das beim Stolperbiken nicht vorstellen kann.
 
Oben