44er Kettenblatt für eine Shimano XT-Kurbel FC-M780

Pedro_Pedali

Hallo :-)
Dabei seit
11. September 2012
Punkte Reaktionen
36
Ort
Heiligenwald, Ottweiler
Hallo...

Bin gerade dabei meinen Antrieb zu überarbeiten, da mir das 42er Kettenblatt vorn mit dem 11er Ritzel hinten definitiv zu kurz übersetzt ist.

Ich fuhr die ganze Zeit vorne 24/32/42 und hinten 11/36.
Gesamtkapazität: 43 Zähne.

Meine Überlegung war nun:
Hinten 11/32 und vorne 22/32/44 zu fahren, Gesamtzähnezahl: Ebenfalls 43.

Dabei bleibt der kleine Gang nahezu identisch:

36/24=1,5
32/22=1,454545...

und der große Gang ändert sich wie folgt:

42/11=3,81 3,81 Radumdrehungen x 2101mm Radumfang = 8,004 Meter je Kurbelumdrehung
44/11=4 4 Radumdrehungen x 2101mm Radumfang = 8,404 Meter je Kurbelumdrehung

Ein Gewinn von 40 cm je Kurbelumdrehung bla-bla-bla :hüpf:


Lange Rede kurzer Sinn: Ich habe also ein 44er Kattenblatt gesucht.
Fündig wurde ich im Trekkingbereich:

https://www.bike-components.de/de/Shimano/XT-Kettenblatt-FC-M780-FC-T781-10-fach-p32519/

Beschreibung: 44 Zähne:
- Typ: AE
- Mögliche Abstufungen: 24-32-44
- Kompatibilität: FC-T781, auch passend für FC-T551
- Herstellernummer: Y-1MP98030

Das 42er Kettenblatt ist ebenfalls Typ AE...

Kann ich das 44er Kettenblatt an meiner Kurbel fahren?

Was hat es mit den Typen auf sich? AE, AL?

Hatte das 44er mal an die Kurbel gebaut, aber es sah aus als wäre der Abstand vom mittleren zum großen Kettenblatt zu klein, daher hab ich es nicht getestet...


LG
 
Zuletzt bearbeitet:

crazyeddie

www.crazyeddie.de
Dabei seit
24. November 2005
Punkte Reaktionen
630
innerhalb einer baureihe drücken die buchstabenkombinationen die abstufungen aus. zum beispiel gibt es zwei verschiedene 38er blätter für die fc-m785, je nach kleinem blatt. baureihenübergreifend muss das nichts heißen.

die fc-t780 hat eventuell ein anderes mittleres blatt, das würde den unterschiedlichen abstand erklären. schau mal die explosionszeichnungen der beiden kurbeln an und schau, ob die nummern der beiden 32er blätter unterschiedlich sind.
 

Pedro_Pedali

Hallo :-)
Dabei seit
11. September 2012
Punkte Reaktionen
36
Ort
Heiligenwald, Ottweiler
Auf die Idee hätte ich selbst mal kommen können...

Danke :)

Muss jetzt auch mal nachsehen ob ich da nicht nen anderen Umwerfer brauche, habe an der Kurbel ja nun von 18 auf 22 Kapazität umgebaut, das habe ich nicht bedacht :-/

Vielleicht bau ich nachher auch mal wieder um und schaue mir das Ganze mal an.

Man liest von einigen Leuten die das 24er durch ein 22er Kettenblatt getauscht haben von verschlechterter Performance, konnte ich im Montageständer aber nicht nachvollziehen.
Hätte auch gleich das 44er einbauen UND testen sollen :-/


Edit: Gerade gesehen:

32 Zähne:
-Typ: AE
- Mögliche Abstufungen: 24-32-42
- Kompatibilität: FC-M780, FC-T781, FC-M770-10, auch passend für FC-M980, FC-T551, FC-M660-10
- Sonstiges: mit Kettenblattschrauben (= B-Type)
- Herstellernummer: Y-1MM98130

Also sollte das mittlere Blatt identisch sein, da gibt es nur eins, egal ob MTB oder TB...
 

crazyeddie

www.crazyeddie.de
Dabei seit
24. November 2005
Punkte Reaktionen
630
es könnte sein, dass der abstand auf grund ausgeprägterer schalthilfen kleiner wirkt - ich glaube ausprobieren wäre das einfachste. gleiches gilt für den umwerfer, die arbeiten oft auch außerhalb der spezifikationen ok.
 

Heiko_Herbsleb

Ich hab Dich lieb.
Dabei seit
26. Januar 2015
Punkte Reaktionen
1.911
..
Dabei bleibt der kleine Gang nahezu identisch:

36/24=1,5
32/22=1,454545...
...
Richtig gerechnet.
Aber, ich würde nicht von 36 auf 32 wechseln wollen. Dabei büßt Du ja im 1.Gang wieder ca. 10% Drehmoment ein. Irgendwann ist's dann doch mal so daß man dieses letzte Fitzelchen in Anspruch nehmen möchte ...
..
und der große Gang ändert sich wie folgt:

42/11=3,81 korrigiert: 11/42=0,2619 3,81 Radumdrehungen x 2101mm Radumfang = 8,004 Meter je Kurbelumdrehung
44/11=4 korrigiert: 11/44=0,25 4 Radumdrehungen x 2101mm Radumfang = 8,404 Meter je Kurbelumdrehung
...

Kettenblattabstandsproblem:
Bisher war ich der Meinung daß sich dieses Problem durch die komplette XT-Gruppe zieht.
Scheint aber wohl auf die MTB Kurbeln beschränkt zu sein.
Ich hatte auch schon mal probiert ein 42er XT durch ein 44er Truvativ zu ersetzten. Geht nicht!
Wo hingegen die SLX Kurbeln sich bei den Einbautiefen der KB nicht vom Rest der Welt unterscheiden. Da kann man Markenunabhängig tauschen.
Bei den XT-Kurbeln arbeiten aber die Steighilfen sowas von traumhaft, da wird man SLX wohl als starken Rückschritt wahrnehmen.

Obwohl hier, in diesem Forum, User schon geschrieben haben man sollte sich deswegen (KB Abstand) "nicht so haben". Das wird schon irgendwie funktionieren ...
 
Zuletzt bearbeitet:

Pedro_Pedali

Hallo :-)
Dabei seit
11. September 2012
Punkte Reaktionen
36
Ort
Heiligenwald, Ottweiler
Heiko_Herbsleb Zunächst mal danke für deine ausführliche Antwort :)

Nur, wie kommst du darauf dass ich 10% einbüße? Habe ja vorne von 24er auf 22er Kettenblatt gewechselt. Es macht 0,05 Kurbelumdrehungen aus, das sind 18°, oder eben 5%, ich denke das kann ich vernachlässigen. Bin ja auch die letzte Zeit eine 34er Deore-Kassette gefahren, weil an der XT ein Spider gebrochen war. DAS hat man gemerkt, waren ja fast 10%. Jetzt mit 32/22 hab ich sogar mehr Drehmoment als mit 34/24.
Zum XT-Problem: Das Kettenblatt was ich habe ist ja XT, aber von der Trekkingkurbel.
Keine Ahnung inwiefern die anders ist. Ich glaub ich mach mal Vergleichsbilder von den beiden Kettenblättern.

LG
 

Heiko_Herbsleb

Ich hab Dich lieb.
Dabei seit
26. Januar 2015
Punkte Reaktionen
1.911
Heiko_Herbsleb Zunächst mal danke für deine ausführliche Antwort :)

Nur, wie kommst du darauf dass ich 10% einbüße? Habe ja vorne von 24er auf 22er Kettenblatt gewechselt. ...
Die Aussage bezieht sich lediglich auf darauf was Du am Ritzel (als langsamsten Gang) änderst. Da bedeutet ein 36er statt 32 Ritzel ca. 10% Drehmomentverlust.
Vollkommen unabhängig vom originalen Zustand und potentiellen oder tatsächlichen Änderungen an der Kurbel.
So schwierig ist die meinige Aussage ja nicht wirklich zu verstehen ...

Aber bitte, wenn das 32er immer ausreichend sein wird: Alles wird gut!

Thema Kettenbaltt:
Ich hatte Dich schon richtig verstanden. Nur, hast Du hast Du verstanden was meine Aussage ist?
Ich zeigte mich erstaunt daß an einer XT MTB Kurbel ein XT Kettenblatt einer Trekkingkurbel Probleme bereitet.
 

Pedro_Pedali

Hallo :-)
Dabei seit
11. September 2012
Punkte Reaktionen
36
Ort
Heiligenwald, Ottweiler
Hmm...
Wie gesagt, um den Drehmomentverlust zu kompensieren habe ich vorne ein 22er KB verbaut.

Du zitierst ja auch meine Vergleichsrechnung 22er zu 24er KB und schreibst anschließend dass mir die 10% irgendwann vielleicht doch fehlen...

Es kommt ja bei der Übersetzung immer auf Beides an, KB und Ritzel, von daher habe ICH keine 10% Verlust, mehr wollte ich gar nicht zum Ausdruck bringen.

Das Kettenblatt der Trekkingkurbel lässt sich wie ich bereits geschrieben hatte problemlos verbauen, nur der Abstand zum mittleten Blatt sah mir etwas eng aus. Die Kette passte, hatte sie kurz aufgelegt.

Naja, wir werden sehen, habe momentan nur keine Zeit zum schrauben, denke am WE vielleicht :)

LG
 

Pedro_Pedali

Hallo :-)
Dabei seit
11. September 2012
Punkte Reaktionen
36
Ort
Heiligenwald, Ottweiler
So, es gibt Neuigkeiten...

Ich habe jetzt mal die beiden Kettenblätter vermessen und dabei festgestellt dass das 44er um sagenhafte 0,4mm nach innen rückt.

Meiner Meinung nach zu vernachlässigen, allerdings habe ich beim stöbern im www gerade feststellen können dass es Leute gibt die selbst Unterschiede von 0,2mm mit Passscheiben ausgleichen.

Ist das echt nötig? 0,4mm... das ist doch fast gar nichts?

Da schaut man wochenlang (halt so wie es die Zeit zulässt) nach Bildern, Zeichnungen, Berichten etc, macht Versuche, misst aus...

Und was sieht man auf seinem Kurbelarm?

20160322_234540.jpg


Es gibt scheinbar gar keinen anderen Kurbelarm für MTB und Trekking :hüpf:

In den Explosionszeichnungen wird allerdings immer nur der linke Arm erwähnt (jeweils identische Teilenummern, MTB oder Trekking), aber nie der Rechte :confused:

Ich bau das jetzt mal zusammen, versuche den Umwerfer einzustellen (falls das geht) und werde weiter berichten.

Noch ein paar Bilder:



Trekking-KB mit aufliegender KB-Schraube (man sieht schön den Versatz zur Kurbel):

20160322_214356.jpg




MTB-BB mit versenkter KB-Schraube (kein Versatz zur Kurbel):

20160322_214931.jpg





Optisch passt das Trekking-KB halt ganz gut zu der Kurbel:

20160322_230000.jpg



LG
 

Anhänge

  • 20160322_214356.jpg
    20160322_214356.jpg
    113,7 KB · Aufrufe: 207
  • 20160322_214931.jpg
    20160322_214931.jpg
    115 KB · Aufrufe: 217
  • 20160322_230000.jpg
    20160322_230000.jpg
    170,7 KB · Aufrufe: 245
  • 20160322_234540.jpg
    20160322_234540.jpg
    98,4 KB · Aufrufe: 205

Pedro_Pedali

Hallo :-)
Dabei seit
11. September 2012
Punkte Reaktionen
36
Ort
Heiligenwald, Ottweiler
TRippelpost, sorry...

Also, alles zusammengebaut, und es funktioniert auch in den wichtigsten Gängen.
Die "Kreutzgänge" funktionieren nicht, aber die braucht man eh nicht.
Allerdings ist mir der Kompromiss vom Umwerfer her zu groß, da muss einer für 3x9 her.
Die Bedenken wegen des Ketteblatts waren völlig umsonst, das funktioniert 1a :D
 
Dabei seit
2. Dezember 2015
Punkte Reaktionen
19
Den Versatz zur Kettenblattaufnahme der Kurbel bekommst Du weg, wenn Du Dir so einen chiquen Hosenschutzring aus transparentem Plastik dran schraubst ;)

Nach meinem Verständnis indizieren diese Doppelbuchstabenkürzel bei Shimano Kettenblättern (z.B. "AA", "AB" usw.) und auch Ritzeln ("ba", "bd" usw.) die Kompatibilität der Schaltweichen, d.h. was zusammen passt (wobei manche Blätter/Ritzel mehrere Kürzel abdecken).
 

Pedro_Pedali

Hallo :-)
Dabei seit
11. September 2012
Punkte Reaktionen
36
Ort
Heiligenwald, Ottweiler
Dieser Versatz stört ja eigentlich nicht, da die Auflagefläche ja gleich bleibt.
Bei dem mtb-kb sind die Stege dicker und die KB-Schrauben versenkt.

Das mit dem Hosenschutzring verstehe ich jetzt nicht wirklich?
Der kommmt doch an die Äusseren Löcher des großen kb?

Wäre er zwischen Kurbel und kb würde ja alles nach aussen wandern und ich könnnte nicht mehr schalten weil der Abstand vom mittleren zum großen kb zu weit wäre?


Edit: Habe jetzt einen anderen Umwerfer montiert (FD-M770), für 3x9. Der kommt jetzt wunderbar mit meiner Abstufung zurecht :lol:
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben